And Just Like That…

Die vier eng befreundeten New Yorkerinnen Samantha (Kim Cattrall), Charlotte (Kristin Davis), Miranda (Cynthia Nixon) und Carrie (Sarah Jessica Parker) haben zwar nie Geldsorgen aber dennoch fast so viele Probleme wie Klamotten. Ab 1998 erzählte die aus 94 Episoden und zwei Kinofilmen bestehende Serie Sex and the City vom komplizierte Gefühlsleben des Quartetts.

And Just Like That…

Nachdem die Prequel-Serie The Carrie Diaries nur zu einem moderater Erfolg wurde, startete im Dezember 2021 mit And Just Like That… ein zweiter Revival-Versuch. Kim Cattrall konnte nicht dafür begeistert werden, erneut als Samantha aufzutreten. Außerdem verabschiedete sich gleich in der ersten Episode (Vorsicht, Spoiler!) Carries Ehemann Mr. Big (Chris North) aus der Serie.

And Just Like That…

Ihr Abgang schaffte Raum für eine ganze Reihe von durchaus interessanten neuen Charakteren, die der Tatsache Rechnung tragen sollen, dass sich in den letzten Jahrzehnten diverses verändert hat. Mehr oder weniger geschickt versuchte Produzent Michael Patrick King dadurch, die in einem New York nach Corona spielende Serie weniger “weiß und heterosexuell“ zu machen.

And Just Like That…

Während Carrie mit Dating-Apps experimentiert, hat Charlotte erheblich daran zu knabbern, dass sich ihre 12-jährige Tochter Rose (Alexa Swinton) nicht mehr wie ein Mädchen fühlt und “Rock“ genannt werden will. Heranwachsenden Zuschauern wird And Just Like That… kaum neue Erkenntnisse vermitteln. Menschen, die jedoch wie die drei Freundinnen jenseits der 50 sind, dürfte  an deren Versuchen die “neue Welt“ zu verstehen, so manches vertraut vorkommen.

And Just Like That…

Die interessanteste Entwicklung macht Miranda durch, die als älteste Studentin am Campus übereifrig zur Schau stellt, dass sie keine Rassistin ist. Gefangen in einer unglücklichen Ehe neigt Miranda zum Alkoholismus und fühlt sich zur bisexuellen Entertainerin Che Diaz (eine echte Bereicherung: Sara Ramirez) hingezogen. Dies entlädt sich in der sechsten Episode in einer überraschend drastischen Szene. Wenn mitreißend davon erzählt wird, wie Miranda leichter vom Suff als von Che loskommt, so zeigt dies, dass aus dem Konzept von Sex and the City noch lange nicht die Luft heraus ist.

„Sex and the City – Die komplette Serie“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 3“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 4“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 5“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 6“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den ersten „Sex and the City“-Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den ersten „Sex and the City“-Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken