Moebius: Arzach

Mit seinen Arzach-Geschichten schuf Jean Giraud (Leutnant Blueberry) alias Moebius einen Klassiker des (wahrhaft) phantastischen Comics. Die wortlosen Geschichten, bei denen sich nicht nur der Titel ständig änderte (Harzack, Arzak, etc.), starteten 1975 im Magazin Métal Hurant und erzählen von den merkwürdigen Abenteuern eines spitzhütigen Drachenreiters.

Moebius: Arzach

Bemerkenswert ist die Virtuosität mit der Moebius seine in einer fremden Welt spielenden Storys ganz ohne Texte scheinbar mühelos an den Leser bringt.

Nachdem die Carlsen-Ausgabe von 1995 schon lange vergriffen ist, bringt Cross Cult (parallel zu einer schwarzweißen Ausgabe des anderen Moebius-Klassikers Die hermetische Garage) Arzach in einer Hardcoverausgabe neu heraus.

Moebius: Arzach

Neben interessanten Vorworten ist thematisch passend noch die Geschichte La Déviation (Der Umweg bzw. Die Umleitung) enthalten, die 1973 in Pilote erschien. Diese signierte der Künstler zwar mit “Gir“ aber die ebenso wilde wie wortlastige Odyssee durch ein Fantasy-Frankreich kann durchaus als Vorstufe zu den Arzach-Storys gedeutet werden.

Moebius: Arzach

Neben den klassischen Arzach-Abenteuern (darunter auch eine etwas fäkale schwarzweiße Story, die in der US-Ausgabe fehlt) und Illustrationen enthält der Band auch noch zwei neuere Geschichten mit dem Himmelsreiter, die graphisch zwar ebenfalls virtuos sind, aber schon dadurch abfallen, dass Moebius hier Texte einsetzt. Auf alle Fälle ist es schön, dass dieser Comicmeilenstein wieder lieferbar ist und das auch noch in einer so schön aufgemachten Ausgabe!

Cross Cult setze seine Moebius Collection mit fünf weiteren Bänden fort: Der Mann von der Ciguri (mit Major Gruber), Die blinde Zitadelle (acht Kurzgeschichten), Zwischenlandung auf Pharagonescia (ebenfalls acht Kurzgeschichten), The Long Tomorow (enthält jene Short Story, die Ridley Scott zum Look von Blade Runner inspirierte) und Die Ferien des Majors.

Moebius: Arzach

Enthalten ist teilweise bisher nur in Métal Hurant oder in Schwermetall aber noch nie im Albumformat veröffentlichtes Material. Jeder Band hat einen Umfang von 56 Seiten und kostet 16 Euro. Die meisten Alben enthalten zudem ausführliche Einleitungen von Moebius, die noch nie auf Deutsch erschienen sind.


„Moebius Collection: Arzach“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Moebius bei ebay kaufen, hier anklicken

„Moebius Collection: Die hermetische Garage“ bei AMAZON bestellen,  hier anklicken

„Moebius Collection: The Long Tomorrow“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Moebius Collection: Der Mann von der Ciguri“ bei AMAZON bestellen,  hier anklicken

„Moebius Collection: Die blinde Zitadelle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Moebius Collection: Zwischenlandung auf Pharagonescia“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Moebius Collection: Die Ferien des Majors“ bei AMAZON bestellen,  hier anklicken