Asterix und die Goten – Ultimative Edition

Asterix und Obelix begleiten Miraculix zum Druidentreffen im Kanutenwald. Dort gewinnt er den alljährlichen Wettstreit durch die Präsentation seines Zaubertranks, erregt aber auch das Interesse von einigen Goten, die Miraculix kurzerhand entführen. Asterix und Obelix brechen nach Osten zu den Westgoten auf und haben alle Fäuste voll zu tun um ihren Druiden zu befreien. Sie entfesseln dabei die so genannten Asterixinischen Kriege, die dafür sorgen, dass sich die Ost-, West- und sonstigen Goten für die nächsten Jahrhunderte untereinander bekriegen und die Nachbarn in Ruhe lassen.

Asterix und die Goten

Als René Goscinny gefragt wurde, warum er in seiner 1961 erschienenen Geschichte Asterix und die Goten die alten (und neuen?) Germanen so boshaft dargestellt hat, antwortete er: “Die Karikatur der Goten, also der Deutschen, ist eigentlich ziemlich nett, wenn man bedenkt, an was man damals gewohnt war, zeitlich nicht so weit vom Ende des Zweiten Weltkriegs entfernt.“ Goscinny gab jedoch zu dass er recht viel Spaß daran hatte den Goten als Kopfbedeckung Wehrmachtshelme mit Hörnern zu verpassen.

Asterix und die Goten - Ultimative Edition

Rolf Kauka (Fix & Foxi) ließ 1965 die beiden Gallier in seiner Siggi und Barbarras– Eindeutschung Siggi und die Ostgoten als Westgermanen auftreten und gegen sächsisch sprechende Ostgermanen wie Hulberick ankämpfen. Die Sprechblasen der Ostgoten sind nicht – wie im französischen Original – mit Texten in Fraktur gefüllt, sondern mit sächsischen Dialekt in roten Maschinensatz-Buchstaben. Erst 1970 erschien bei Ehapa als Band 7 der Asterix-Albumreihe eine angemessene Übersetzung. Anscheinend hatte man damals, ähnlich wie im Kino wo Filme wie Casablanca oder Hitchcocks Berüchtigt von allen Nazi-Bezügen bereinigt wurden, noch Bedenke gegen die Goten-Karikaturen und zunächst “unbedenklichere“ später entstandene Alben wie Asterix und Kleopatra oder Tour de France veröffentlicht.

Asterix und die Goten - Ultimative Edition

Doch in der Ultimativen Edition erscheint Asterix und die Goten chronologisch richtig als Band 3. Auch hier überzeugt wieder die sorgfältige Neubearbeitung, die Uderzos Zeichenkunst dank der neuen Kolorierung und des Großformats sehr viel besser zur Geltung bringt. Das Titelbild hat Uderzo im Gegensatz zu Asterix der Gallier und Die goldene Sichel nur ganz leicht überarbeitet und auf der linken Seite lediglich noch um einen weiteren römischen Legionär ergänzt.

„Asterix und die Goten“ als ultimative Edition bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asterix und die Goten“ als Normalausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Asterix“-Comics und sonstiges bei ebay kaufen, hier anklicken