Alle Beiträge von Heiner Lünstedt

The Boys – Gnadenlos-Edition 3

Wer glaubt – wie es uns von führenden Superhelden-Verlagen immer wieder erzählt wird -, dass die kostümierten Kämpfer sich alljährlich zusammentun um eine große Schurken-Ansammlung, Alien-Invasion oder Krise zu bekämpfen, der liegt ganz schön falsch. In Wirklichkeit (zumindest in der von Garth Ennis) versammeln sich die Superhelden einmal im Jahr, während in den Comic-Heften von ihren Abenteuern in fernen Welten erzählt wird, in einem Luxushotel voller Prostituierten zum so genannten Herogasm.

The Boys – Gnadenlos-Edition 3

Da diesmal bei der Riesenrammelei auch der Vize-Präsident und einige gemeingefährliche Vertreter des Riesenkonzerns Vought American dabei sind, dürfen natürlich auch The Boys nicht fehlen. Diese kleine aber schlagkräftige Gruppe, die dafür sorgt, dass arrogante Superhelden in ihre Schranken verwiesen werden, ist einer gewaltigen Verschwörung auf der Spur.

The Boys – Gnadenlos-Edition 3

Allzu eilig hatte es Garth Ennis 2009 nicht damit seine Serie The Boys zu einem Ende zu bringen und ähnlich wie schon bei Preacher schrieb er außerhalb der regulären Serie zusätzlich noch Miniserien. Bei dem Sechsteiler Herogasm mit dem dieser Sammelband beginnt, griff nicht The Boys-Mitschöpfer Darick Robertson (der immerhin die Cover beisteuerte) zum Griffel, sondern John McCrea mit dem Ennis schon bei Hitman zusammenarbeitete.

The Boys – Gnadenlos-Edition 3

McCrea erreicht nicht ganz die Klasse von Robertson, hat aber sichtlich Spaß daran die Sex-Spielchen der Superhelden in Szene zu setzen. Ennis hingegen schmückt sein krankes Paralleluniversum, in dem der Terroranschlag am 11. September ganz anders verlief, mit zahlreichen interessanten oder auch seltsamen Details aus, die mehr als gespannt auf den weiteren Verlauf der Serie machen.

The Boys – Gnadenlos-Edition 3

Nachdem The Boys mittlerweile abgeschlossen ist, startete Panini eine gebundene sechsbändige Gesamtausgabe im leichten Überformat (19 x 29 cm). Der vierte Band dieser Gnadenlos-Edition enthält neben Herogasm noch die The Boys-Hefte 31 bis 38. Hier war wieder recht häufig Darick Robertson als Zeichner im Einsatz. Erzählt wird u. a., wie Billy Butcher einen Nazi-Superhelden bekämft. Außerdem ist zu erfahren, wer eigentlich Mother’s Milk, der Franzmann und das Weibchen sind. Insgesamt also eine pralle Ladung  The Boys!

„The Boys # 1: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Boys # 2: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 3: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 4: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 5: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 1: Spielverderber“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 2: Der glorreiche Fünfjahresplan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 3: Streicheleinheiten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 4: Schmutzige Geheimnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 5: Herogasm“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 6: Gesucht – tot oder lebendig“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 7: Die Unschuldigen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 8: Highland-Bubi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 9: Vergangenheitsbewältigung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 10: Das Karussell“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 11: Butcher“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 12: Kampf ums weisse Haus“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 13: Vergeltung hat ihren Preis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mortal Engines: Krieg der Städte

Dieses von Peter Jackson produzierte Fantasy-Epos beschwört in gewaltigen Bildern eine beeindruckende Steampunk-Welt. Große Städte rollen auf Panzerketten durch eine apokalyptische Landschaft und vereinnahmen kleinere Lebensgemeinschaften. Am dollsten treibt es die fahrende Festung London, die auf engsten Raum möglichst viele markante Gebäude der britischen Hauptstadt beherbergt.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Das liebevoll zusammengebastelte Design dieser auf Philip Reeves Tetralogie Predator Cities bestehenden 100-Millionen-Dollar-Produktion ist schon die halbe Miete. Doch für mich verlor diese Welt an Glaubwürdigkeit, nachdem in einem Museum riesige Minions-Figuren aus Kunststoff zu sehen waren, die die Bewohner von London für “amerikanische Gottheiten“ hielten.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Dieser kleine flaue Witz in einer ansonsten nicht auf Humor setzenden Geschichte brachte den Film komplett aus dem Gleichgewicht und ich konnte nichts mehr erst nehmen. Andere Menschen haben andere Gründe gefunden, um sich den Kinobesuch zu ersparten und dafür zu sorgen, dass das Einspielergebnis geringer als das Budget ausfiel. Wer die ersten acht Minuten überspringt, findet vielleicht einen anderen Zugang  zum Film, zumal die Blu-ray allerlei interessante Extras zu bieten hat.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Die Blu-ray von Universal Picture enthält den 128-minütigen Film (mit Audiokommentar von Regisseur Christian Rivers, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie diese Extras: Das Ende der Alten (3:13 min); Die Figuren (21:43 min); Willkommen in London (26:19 min); In der Luft (4:52 min); Neuseeland filmen (3:52 min)

„Mortal Engines“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Spider-Man: A New Universe

Das hat wohl keiner kommen sehen! Rechteinhaber Sony Pictures Entertainment ließ zu, dass der Realfilm-Spider-Man zum Bestandteil von Disneys Marvel Cinematic Universe wurde und blamierte sich ganz kräftig mit einem Film über den Alien-Symbionten Venom. Eine ähnlich dumme Idee schien ein Animationsfilm über einen nicht von Peter Parker, sondern vom Afro-Latino-Teenager Miles Morales verkörperten Spider-Man zu sein.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Doch das Konzept ging auf, auch weil neben Miles Morales noch fünf weitere alternative Spider-Männer präsentiert wurden. Der schurkische Kingpin (der als Animations-Figur ähnlich abgefahren aussieht, wie in den von Bill Sienkiewicz gezeichneten Comics) versucht seine verstorbene Familie durch einen Teilchenbeschleuniger zurückzubekommen. Dadurch kommt es zu Schnittstellen mit einigen alternativen Universen und gleich fünf völlig verschiedene Versionen von Spider-Man landen auf der Erde.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Miles Morales lernt so einen etwas übergewichtigen Peter Parker, die liebreizende Spider-Gwen, das den Roboter SP//dr einsetzende Manga-Mädchen Peni Parker, den aus einer schwarzweißen Welt stammenden Spider-Man Noir (in der Originalfassung gesprochen von Nicolas Cage!) sowie das Cartoon-Schweinchen Spider-Ham kennen. Das klingt nach Klamauk, ist es teilweise auch. Doch zugleich werden in bester Marvel-Tradition die Teenager-Probleme von Miles Morales ernst genommen und die turbulente Geschichte geht auch zu Herzen.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Hinzu kommen ein hervorragendes Figurendesign, sowie eine außergewöhnlich gute und originelle Animation, die kunstvoll mit Elementen aus Comics und verschiedenen Stilen spielt. Doch dabei wird die Geschichte nie aus den Augen verloren und die knapp zwei Stunden des Films vergehen wie im Fluge. Völlig zu Recht wurde Spider-Man: A New Universe 2019 bei der Oscar-Verleihung als bester animierter Spielfilm ausgezeichnet.

© Sony Pictures Entertainment
© Sony Pictures Entertainment

Die Blu-ray von Sony Pictures Entertainment. enthält den 128-minütigen Film (mit Audiokommentar der Regisseure und Produzenten, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie diese Extras: Eine Hommage an Stan Lee & Steve Ditko (8:34 min); Die ultimative Comic-Besetzung (15:02 min); Zwei Musikvideos (5:48 min); Animierter Kurzfilm: „Peter Porker, der spektakuläre Spider-Man“ (4:01 min); Wir sind Spider-Man (7:51 min); Spider-Universum: Eine neue Dimension (5:09 min); Comic Filmfiguren selber gestalten (7:45 min); Alternativ Universum-Modus: Lass dich von den Filmemachern durch alternative Szenen, Handlungsstränge, Figuren und mehr führen; Die Spider-Universum-Superfans Easer Egg Challenge

„Spider-Man: A New Universe“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Atom Agency

Der Autor Yann und der Zeichner Olivier Schwartz arbeiteten bereits bei drei Spirou-Abenteuern zusammen. Großartig ist auch Olivier Schwartz‘ ebenfalls nach einem Szenario von Yann entstandenes Album Gringos Locos, das eine Geschichte über einem USA-Trip der Comic-Legenden Jijé, Morris und Franquin schildert, der so ähnlich tatsächlich 1948 stattgefunden hat.

Atom Agency

Mit Atom Agency startet das Team eine neue Serie, die im Jahre 1949 angesiedelt ist und Schwartz die Gelegenheit gibt schnittige Autos und stylische Klamotten in seinem ausgereiften Ligne-Clair-Stil zu Papier zu bringen. Die Hauptfigur ist Atom Vercorian, der im Schatten seines Vaters, eines erfolgreichen Polizisten steht, und eine Detektei eröffnen möchte.

Atom Agency

Da kommt es Atom wie gerufen, dass die Juwelen der Begum (so auch der Titel des Albums) gestohlen wurden. Bei der Begum handelt es sich um Yvette Blanche Labrousse, die 1944 den Ismailiten-Führer Aga Khan III. heiratete. Diese real existierende Figur erinnert im Comic auch an Hergés Bianca Castafiore, die u. a. im Zentrum des Tim-und-Struppi-Albums Die Juwelen der Sängerin stand.

Atom Agency

Im Laufe der Geschichte stellen Yann und Schwartz noch Mimi und den Catcher Jojo der Kreisel vor, die gemeinsam mit Atom Vercorian die Detektei gründen. Da die Geschichte in der Nachkriegszeit spielt, wird auch Bezug genommen auf jene Jahre, als Frankreich unter der Knute von “Besatzern in Stiefeln und Denunzianten in Pantoffeln“ stand (wie Yann es recht treffend formuliert) . Das Resultat überzeugt durch seine spannende Geschichte und stärker noch durch Olivier Schwartz’ Fähigkeit den klassischen Ligne-claire-Stil trotz nostalgischem Setting ebenso frisch wie modern wirken zu lassen.

“Atom Agency, Band 1: Die Juwelen der Begum” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Atom Agency“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Wer die Nachtigall stört

1960 verarbeitete Harper Lee ihre Jugenderlebnisse in einer Südstaaten-Kleinstadt in den 30er Jahren zum Roman Wer die Nachtigall stört. Das Buch wurde zu einem großen Erfolg und bereits zwei Jahre später verfilmt. Gregory Peck wollte unbedingt die Rolle des Atticus Finch spielen. Er bekam nicht nur den Part, sondern setzte auch durch, dass der Anwalt, der einen der Vergewaltigung eines weißen Mädchens bezichtigten schwarzen Farmarbeiter verteidigt, zur Hauptfigur des Films wurde.

Wer die Nachtigall stört

Gregory Peck spielte die Rolle seines Lebens und bekam dafür einen Oscar. Doch Harper Lees Roman ist sehr viel mehr als die Geschichte einer Gerichtsverhandlung vor dem Hintergrund von Rassismus und Vorurteilen. Daher ist es sehr zu begrüßen, dass eine neue Adaption andere Akzente setzt und die nur scheinbar idyllische Welt der fiktiven Kleinstadt Maycomb mit den Augen der beiden Kinder von Atticus Finch betrachtet.

Wer die Nachtigall stört

Genau wie Harper Lee in ihrem Roman erzählt auch der britische Zeichner Fred Fordham (Die Abenteuer von John Blake) die komplette Geschichte aus der Sicht der von Jean Louise Finch, die von allen „Scout“ genannt wird. Gemeinsam mit ihrem Bruder Jem und dem etwas seltsamen Jungen Dill, für den Lees Jugendfreund Truman Capote Pate stand, beobachtet sie nicht nur die Gerichtsverhandlung, sondern versucht auch hinter das Geheimnis des mysteriösen Nachbarn Arthur Boo Radley zu kommen. Sehr sensibel erzählen Buch und Comic (aber nicht der Film) auch von Scouts nicht nur erfreulichen Erlebnissen in der Schule.

Wer die Nachtigall stört

Der Rowohlt Verlag hat Fred Fordhams 270-seitige Roman-Adaption in einem schönen Hardcoverband veröffentlicht. Das detailreiche, sehr einfühlsam kolorierte, Artwork vermittelt die agressive sommerliche Hitze (“Die steifen Kragen der Männer waren schon um neun Uhr morgens durchgeweicht“) und hätte sehr gut ein etwas größeres Format vertragen. Der Comic wird viele Leser dazu bringen, endlich einmal Harper Lees tollen Roman zu lesen (oder sich zumindest die gelungene Verfilmung anzusehen).

„Wer die Nachtigall stört“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wer die Nachtigall stört“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Wer die Nachtigall stört“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wer die Nachtigall stört“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wer die Nachtigall stört“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Doctor Who – Staffel 11

Nachdem die diversen Inkanationen von Doctor Who sehr oft weibliche Begleiter hatten, war die Zeit mehr als reif dafür, dass die britische Science-Fiction-Ikone von einer Frau gespielt wird. Zuvor war es schon eine Überraschung, dass nach den eher jugendlich anmutenden Darstellern Christopher Eccleston, David Tennant und Matt Smith als 12. Doktor der 56-jährige Darsteller Peter Capaldi zum Zuge kam.

Doctor Who – Staffel 11

In seinem letzten Auftritt im recht gelungenen Spezial Aus der Zeit gefallen war zu sehen, wie sich Capaldi in eine Frau verwandelt. Mit Jodie Whittaker wurde eine interessante Schauspielerin gefunden, die zuvor in der Serie Broadchurch als tapfere Mutter eines ermordeten kleinen Jungen überzeugte. Wenn Whittaker in ihrer ersten Doctor-Who-Episode in Capaldis Herrenanzug mitten hinein ins Geschehen purzelt, dann ist das wie ein frischer Wind in einer zuvor etwas auf der Stelle tretenden Traditions- Serie.

Doctor Who – Staffel 11

Nicht nur Jodie Whittaker ist neu bei Doctor Who, es wurde auch das komplette kreative Team ausgetauscht, was sich darin niederschlägt, dass auf allzu vertraute Elemente, wie die Blechbüchen-Armee der Daleks, die Cybermen und (leider auch) die weinenden Engel verzichtet wurde. Jodie Whittaker ist in ihrer spontan-fröhlichen Art etwas gewöhnungsbedürftig, wird aber gut geerdet durch ihre drei Begleiter Ryan Sinclair (Tosin Cole), Yasmin Khan (Mandip Gill) und Graham O’Brien (Bradley Walsh), die sich auch mit ganz profanen Problemen wie Krankheit, Trauer und Rassismus beschäftigen müssen.

Doctor Who – Staffel 11

Im Team Tardis besteht eine “flache Hierarchie“, die Lichtjahre entfernt ist von dem Meister-und-Zauberlehrlings-Verhältnis, dass ansonsten zwischen Timelord und Companion herrscht. Zwar ist nicht jeder der 10 neuen Episoden ein absoluter Knaller, doch einige Geschichte sind herausragend. Großartig ist die Amazon-Parodie Frei Haus und sensationell die Episode Rosa.

Doctor Who – Staffel 11

Hier trifft das Team Tardis auf die Afroamerikanerin Rosa Parks, die sich 1955 in einer Kleinstadt in Alabama im Bus weigerte, ihren Sitzplatz einem weißen Fahrgast zu überlassen. In dieser Episode stimmen Geschichte und Atmosphäre, was auch daran liegen kann, dass in der ehemaligen Apartheits-Hochburg Südafrika gedreht wurde. Es darf sich auf weitere (hoffentlich ähnlich starke) Geschichten mit Jodie Whittaker gefreut werden.

Doctor Who – Staffel 11

Die Blu-ray-Box von Polyband enthält neben den 10 Episoden noch umfangreiches Bonusmaterial (Audiokommentare, Closer Look, Video Diaries u.v.m.), alles wahlweise mit deutschen Untertiteln. Dazu gibt es noch ein informatives Booklet.

„Doctor Who – Staffel 11“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 11“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 10“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 10“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 9“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 9“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 8“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 8“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 9“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 9“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 7“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 7“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 6“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 6“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 5“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 5“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 4“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 3“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 3“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 2“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 1“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Doctor Who – Staffel 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

Bereits 2005 erschien bei Taschen ein Buch von Paul Duncan, das den Titel Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme trug. Das 190-seitige broschierte Buch bot einen recht guten ersten Überblick über Werk und Leben des Suspense-Meisters, ging jedoch kaum in die Tiefe. Fast keine Wünsche offen, lässt hingegen die 2019 erscheinende, gebundene Neuauflage, die sich sehr eingehend mit allen Hitchcock-Filmen beschäftigt.

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

Im ersten Drittel des Buchs kommt noch einmal Duncans Text von 2005 zum Abdruck, die oft die Dreharbeiten zeigende Bebilderung ist jedoch sehr viel prächtiger ausgefallen. Garniert wurde der Text mit markanten Aussprüchen des Meister-Regisseurs wie “Eigenplagiare sind Stil“, “Das Kino ist kein Stück Leben, sondern ein Stück Kuchen“ oder “Mann kann bei einem Film mit Charles Laughton nicht Regie führen. Das Beste, was man sich erhoffen kann, ist Schiedsrichter zu sein.“

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

So weit so gut, doch noch besser ist der Rest des Buchs, denn hier werden auf über 400 Seiten alle 53 Hitchcock-Filme von Irrgarten der Leidenschaft (1925) bis Familiengrab (1976) gewürdigt. Die fundierten Texte stammen von verschiedenen Autoren und sind teilweise der Taschen Reihe Die Filme des Jahrzehnts entnommen. Zum Abdruck kommen – soweit noch vorhanden – Filmplakate und markante Szenenbilder.

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

Einziges Manko des Buchs ist, dass auch bei Filmen mit interessanter Farbgebung, wie Sklavin des Herzens, Cocktail für eine Leiche oder Vertigo, viel zu häufig nur schwarzweiße Fotos zum Abdruck kommen. Ansonsten handelt es sich um ein perfekt zusammengestelltes Buch mit schön designten Schutzumschlag, Leseband, und großem Gebrauchswert.

„Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 2000er – Bibliotheca Universalis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 2000er – Bibliotheca Universalis“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„100 Filmklassiker“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„100 Filmklassiker“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 20er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 20er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 30er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 30er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 40er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 40er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 50er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 50er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 60er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 60er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 70er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 70er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die besten Filme der 70er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 80er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 80er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die besten Filme der 80er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 90er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 90er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die besten Filme der 90er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cinema Now“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cinema Now“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Jörg Buttgereit: Besonders wertlos

Jörg Buttgereit ist Regisseur und Autor von Theaterstücken, Dokumentarfilmen und von Spielfilmen wie Nekromantik (1987), Der Todesking (1989) oder Schramm (1993). Basierend auf einigen seiner frühen Super-8-Filmen und einem Hörspiel inszenierte Buttgereit 2007 ein Theaterstück mir Captain Berlin, der mittlerweile auch erfolgreich als Comic-Held unterwegs ist.

Jörg Buttgereit: Besonders wertlos

Auch als Sachbuch-Autor ist Buttgereit tätig und hat ein Händchen für ungewöhnliche Themen. In Japan – Die Monsterinsel beschäftigt er sich mit Kino-Ungeheuern wie Godzilla oder Gamera. Nightmare in Plastic hingegen ist der Katalog zu einer Ausstellung über Kunststoff-Bausätze von Film-Monsters. Unter dem Titel Besonders wertlos erscheint eine Sammlung mit Filmtexten, die Buttgereit in Magazinen wie epd-Film und Deadline veröffentlicht hat.

Jörg Buttgereit: Besonders wertlos

Ein besonderes Schmuckstück ist das tolle Wrap-Around-Cover von FuFu-Frauenwahl, der auch als Captain-Berlin-Zeichner tätig ist. Das Titelbild illustriert recht gut die thematische Vielfalt von Buttgereits Texten. Es geht um Robert De Niro, der auch in gar nicht so guten Filmen überzeugt, um 3D-Schwachsinn wie Die teuflische Maske, um den Zustand von Landschaften nach Testversuchen mit Atombomben, um die Rockband Kiss, um das Ende vom besten deutschen Filmmagazin Splatting Image, um dn Filmproduzenten Kim Jong-un und natürlich immer wieder um merkwürdige Monster-Filme aus Japan mit “bemitleidenswerten Kopffüsslern“ oder mit jenen riesigen Seesternen, die Stanley Kubrick beeindruckten und natürlich auch um Haruo Nakajima, dem Mann der in zwölf Filmen das Gummi-Kostüm von Godzilla getragen hat. Besonders wertlos ist ein ganz großer mit vielen seltsamen Farbfotos garnierter Spaß!

„Jörg Buttgereit: Besonders wertlos bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jörg Buttgereit“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Nightmares in Plastic“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Japan – Die Monsterinsel bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Japan – Die Monsterinsel“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Monster aus Japan greifen an: Godzilla, Gamera & Co“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Plastic Man

Plastic Man wurde im Jahr 1941 von dem US-amerikanischer Künstler, Cartoonisten, Comic-Autor und –Zeichner Jack Cole erschaffen. Cole ist auch bekannt für seine Zeichnungen in den 1950er Jahren für den Playboy. Im August 1958 starb er im Alter von 43 Jahren durch Selbstmord,  er hatte sich eine Kugel in den Kopf geschossen. Auch seine zwei Abschiedsbriefe – einen an seine Frau Dorothy, den anderen an Hugh Hefner – konnten die genauen Gründe für diese Tat nicht erklären.

Plastic Man

Plastic Man ist also eine Comic-Figur, die schon im Golden Age da war. Seinen ersten Auftritt genau hatte er in Police Comics #1 (August 1941) beim Verlag Quality Comics . DC Comics übernahm 1956 die Rechte an den meisten Figuren von Quality Comics. Ein fulminantes Revival erlebte Plastic Man unter der Ägide von Grant Morrison, der ihn im März 1998 zu einem wichtigen Mitglied der JLA machte.

Plastic Man

Konzipiert seinerzeit als Gegenpol zu den „ernsten“ Superhelden, setzte Plastic Man auf schrullige, ausgefallene Handlungen und ihren surrealen Slapstick-Humor. Plastic Man ist in Wirklichkeit Eel O’Brian, ein kleiner Schläger, Dieb und Betrüger, der einen Strip-Club betreibt. Aufgrund seines Bekanntenkreises bekommt er es mitunter mit zwielichtigen Typen zu tun, die für allerhand Trouble sorgen.

Plastic Man

Bei einem Überfall gab es Tote und eine Zeugin hat eindeutig Plastic Man als Schützen erkannt. Und da ist noch die Agentin von Spyral, die ihn entführt, weil eine supergeheime und riesengroße Verschwörung im Gange ist. Regierung, Militär und sogar die Superhelden der JLA seien infiltriert und man kann niemandem mehr trauen. Plastic Man bekommt es mit der Verbrecherorganisation Cabal zu tun und die besteht ohne Zweifel aus extrem mächtigen Villains des DC-Universums: Amazo, Hugo Strange, Doctor Psycho, Per Degaton, Queen Bee und da ist noch dieser andere Shapeshifter vom Planeten Durlan.

Plastic Man

Gail Simone (WONDER WOMAN, DEADPOOL) erzählt die Origin von Plastic Man neu für die heutige Rebirth Continuity. Heraus kommt eine turbulente und durchdachte Mischung aus Absurdität, Action und Herz. Sie führt einen neuen Charakter ein: Pado Swakatoon, ein Kind, das auf der Straße lebt und sich selbst als transsexuell bezeichnet. Ein Thema, das eher selten in US-amerikanischen Mainstreamcomics eine Rolle spielt.

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Plastic Man“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Jörg Buttgereit: Japan – Die Monsterinsel

Als 1998  Monster aus Japan greifen an von Jörg Buttgereits (Captain Berlin, Nightmares in Plastic, Besonders wertlos) erschien, war Roland Emmerichs Godzilla noch nicht in den Kinos angelaufen und es sah so aus als wenn Filme mit der kultigen Riesenechse künftig aus Hollywood kommen würden. Doch der ganz große Blockbuster wurde der schwäbisch-amerikanische Godzilla dann doch nicht und der durch die Atombombe mutierte Saurier zertrampelte weiterhin Japan.

Jörg Buttgereit: Japan – Die Monsterinsel

Daher verzeichnet Japan – Die Monsterinsel, wie 2006 die reich bebilderte gebundene Neuauflage des Buches hieß, sechs weitere Godzilla-Filme und zwei neue Werke mit der kinderfreundlichen Riesenschildkröte Gamera. Außerdem hat Buttgereit, der zwischendrin noch die TV-Doku Die Monsterinsel drehte, das Buch ergänzt mit DVD-Tipps und Interviews, die er mit Regisseuren, Trickexperten und jenen Menschen, die in den Monster-Kostümen steckten, führte.

Jörg Buttgereit: Japan – Die Monsterinsel

Noch interessanter sind jedoch die Erweiterungen im Kapitel Guilas, Gappa, Furankenshutain und Kingu Kongu. Hier haben Buttgereit und seine launigen Mitautoren Filme gesichtet, die zum Themenkomplex Monster aus Japan gehören. Darunter befinden sich unglaubliche Werke wie Warning from Space (Uchujin Tokyo ni arawaru, 1956) mit Aliens, die als aufrecht gehende fünfzackige Sterne (“wie Maggie Simpson im Schneeanzug“) die Erde heimsuchen. Wer seinen Spaß an den guten alten Godzilla-Filmen hat, dem läuft bei den plastischen Beschreibungen von so manchem weiteren Japan-Trash das Wasser im Mund zusammen.

„Japan – Die Monsterinsel bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Japan – Die Monsterinsel“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Monster aus Japan greifen an: Godzilla, Gamera & Co“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Godzilla“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Nightmares in Plastic“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Jörg Buttgereit: Besonders wertlos bei AMAZON bestellen, hier anklicken