Alle Beiträge von Heiner Lünstedt

Alien

Zu Alien muss sicherlich nicht mehr viel gesagt werden. Die siebenköpfige Besatzung eines Raumfrachters wird aus ihrem Tiefschlaf geweckt und muss einen fremden Planeten erforschen. Dort gibt es seltsame Eier aus denen ein seltsame Kreatur hüpft und sich am Raumhelm eines Besatzungsmitgliedes festklammert.

Alien

Unvergessen und beim ersten Betrachten völlig verstörend ist der Moment, wenn ein Alien-Würmchen aus John Hurts Bauch springt. Auch ansonsten verläuft dieser atmosphärische Film, dessen sorgfältig gestaltete Sets auch heute noch nicht (im Gegensatz etwa zu Star Wars veraltet wirken) nicht so gradlinig wie der Betrachter es erwartet.

Alien

Alien und seine ersten drei Fortsetzungen sind 2005 in einer DVD-Box erschienen. Dafür wurden alle Filme nicht nur mit Extras bis zum Abwinken ausgestattet, sondern noch einmal sorgsam überarbeitet. Alien lief ja bereits recht kurz in einer schneller geschnittenen (und nicht unbedingt besseren) neuen Version von Ridley Scott in den Kinos und James Camerons Director´s Cut zu Aliens dürfte bekannt sein. Zu David Finchers unterschätzten dritten Teil enthält die Box eine restaurierte Rohfassung, die eine halbe Stunde länger ist und einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

Alien

Der Franzose Jean-Pierre Jeunet war mit der Kinofassung von Alien – Die Wiedergeburt zwar vollauf zufrieden, doch alternativ enthält die Box jetzt noch eine Version, die vor allem durch markante Änderungen am Anfang und zum Schluss hin gefällt. Irgendwie ist all dies nach der ersten schon recht gelungenen Box zwar Geldschneiderei, aber in dieser Form macht ein erneutes Wiedersehen mit allen vier Filmen, die jeweils in zwei unterschiedlichen Versionen gesehen werden können, ganz großen Spaß.

Alien

Die Alien-Quadrilogy-Edition: DVD 1: “Alien“ in Kinoversion (112 min) und Director´s Cut von 2003 (111 min), Audiokommentar zur Kinoversion von Ridley Scott und Cast & Crew-Mitgliedern (wahlweise mit deutschen Untertiteln), Einführung von Ridley Scott (0:58 min); DVD 2 Specials zu “Alien“: Infos von Ridley Scott zur Director‘s Cut-Version, Kommentare, Pre-Production-Featurettes, Produktions-Dokumentation, Post-Production-Featurettes, unveröffentlichte Szenen, Bildergalerien

Alien

DVD 3: “Aliens“ in Kinoversion (132 min) und Director´s Cut von 1991 (148 min), Audiokommentar zur Kinoversion von James Cameron und Cast & Crew-Mitgliedern (wahlweise mit deutschen Untertiteln), Einführung von James Cameron (0:32 min); DVD 4 Specials zu “Aliens“: Infos von James Cameron zur Extended Version, Kommentare, Pre-Production- Featurettes, Multi-Angle-Animatics, Produktions-Dokumentationen, Post-Production-Featurettes, Bildergalerien

Alien

DVD 5: “Alien 3“ in Kinoversion (110 min) und einer früheren restaurierten Rohfassung (139 min), Audiokommentar zur Kinoversion von Kameramann Alex Thomson und Cast & Crew-Mitgliedern (wahlweise mit deutschen Untertiteln); DVD 6: Specials zu “Alien 3“: Pre-Production-Featurettes, Multi-Angle-Segmente, Produktions-Dokumentationen, Post-Production-Featurettes, Bildergalerien

Alien

DVD 7: “Alien – Die Wiedergeburt“ in Kinoversion (104 min) und in einer Special Edition (111 min), Audiokommentar zur Kinoversion von Jean-Pierre Jeunet und Cast & Crew-Mitgliedern (wahlweise mit deutschen Untertiteln), Einführung von Jean-Pierre Jeunet (0:47 min); DVD 8: Specials zu “Alien – Die Wiedergeburt“: Pre- Production-Featurettes, Multi- Angle-Segmente, Produktions- Dokumentationen, Post- Production-Featurettes, Bildergalerien

Alien

DVD 9 Bonusmaterial: Featurettes und Produktionsinfos zu allen 4 Filmen, Pre-Production, Interviews u. a. mit H. R. Giger, Casting, Drehorte, Produktion-Infos zu Dreharbeiten, Ausstattung, Aliens, Special Effects. Nachbearbeitung Schnitt & Musik, Filmpromotion, Trailer, TV-Spots, Dark Horse – Comic-Cover-Galerie

Die „Alien-Quadrilogy“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Die „Alien Anthology Facehugger Edition“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien 1 – 6“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien 1 – 6“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 1“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Aliens“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Aliens“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 3“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 4“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 4“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien: Convenant“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien: Convenant“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Alien vs. Predator

Der schwerreiche Industrielle Charles Weyland (der mit zweiten Namen Bishop heißt und von Lance Henriksen gespielt wird, der auch den gleichnamigen Androiden in Aliens und Alien 3 verkörperte) stellt ohne Rücksicht ein Expertenteam für eine Antarktis-Expedition zusammen. Dort unter dem ewigen Eis befindet sich eine gewaltige unterirdische Pyramide, die sowohl aztekische als auch ägyptische Symbole enthält und ein schreckliches Geheimnis beherbergt.

Aliens vs. Predator

Dies ist nicht das erste Aufeinandertreffen der außerirdischen Monster aus den Alien-Filmen und der Predator-Reihe. Bereits in Predator 2 befindet sich an Bord eines Raumschiffes der außerirdischen Jäger ein Alien-Schädel als Jagdtrophäe. In zahllosen Comics aus dem Hause Dark Horse traten die Aliens bereits gegen die Predatoren (aber auch gegen Superman oder Batman an).

Aliens vs. Predator

Da beide Filmreihen bei der Fox beheimatet sind und zuvor schon Freddie Krueger (aus Nightmare on Elmstreet) recht erfolgreich gegen Jason (aus Freitag der 13.) antrat, lag der Gedanke an eine (schon sehr lange geplante) Film-Konfrontation der profitabelsten außerirdischen Monster natürlich recht nahe.

Aliens vs. Predator

Im Gegensatz zur Alien-Reihe spielt der Film in der Gegenwart (oder ganz nahen Zukunft) und die Predatoren werden als ehrenvolle Jäger dargestellt, während die Aliens (obwohl eigentlich bedauernswerte wenn auch sehr wehrhafte Zuchtopfer) wenig mehr als Schlachtvieh sind. Der erfolgreiche Videospiel-Verfilmer Michael W. S. Anderson (Event Horizon, Mortal Kombat, Resident Evil) setzt stärker auf Action und Tempo als auf Atmosphäre. Insgesamt wird hier also eher Predator 3 als Alien 5 geboten.

Diesen Film bei AMAZON als „Erweiterte Fassung – CENTURY3 Cinedition“-DVD bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film bei AMAZON als Kinofassung auf DVD bestellen, hier anklicken

„Aliens vs. Predator“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Die CD mit der Filmmusik zu „Aliens vs. Predator“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien-Quadrilogy“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Die „Alien Anthology Facehugger Edition“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien 1 – 6“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien 1 – 6“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 1“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Aliens“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Aliens“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 3“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 4“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 4“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien: Convenant“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien: Convenant“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

 

Die Unglaublichen 2

Für Pixar war es eine neue Erfahrung, als Anfang dieses Jahrhunderts Brad Bird mit dem nahezu drehreifen Konzept für einen Film über Superhelden aufkreuzte. Bird, der u. a. für Disney als Animator an Cap und Capper beteiligt war, hatte mit seinem abendfüllenden Zeichentrickfilm Der Gigant aus dem All die Kritiker begeistert. Doch Warner Brothers bewarb den Film nur halbherzig und die Geschichte über einen riesigen Roboter mit Herz floppte.

Die Unglaublichen 2

Auch Die Unglaublichen wollte Bird als Zeichentrick realisieren, doch es wurde das sechste computeranimierte Pixar-Werk daraus und der erste Film des Studios in dessen Zentrum menschliche Charaktere standen. Die Unglaublichen spielte 2004 über 600 Millionen Dollar ein. Brad Bird konnte diesen Erfolg mit Ratatouille wiederholen und überraschte anschließend als er Tom Cruise in Mission: Impossible 4 am höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa in Dubai herumkraxeln ließ.

Die Unglaublichen 2

Auch die Fortsetzung von Die Unglaublichen ist in erster Linie ein Film von Brad Bird, der wieder als alleiniger Autor und Regisseur fungiert. Es sollten zwar 14 Jahre vergehen bis die mit Superkräften gesegnete (oder gestrafte?) Familie Parr auf die Leinwand zurückkehrte, doch die Geschichte schließt nahtlos und auf die Sekunde genau an den ersten Film an.

Die Unglaublichen 2

Superhelden sind von der Regierung weiterhin unerwünscht, doch trotzdem treten Mr. Incredible und Elastigirl gemeinsam mit ihren drei Kinder gegen den “Tunnelgräber“ an. Mit Unterstützung eines superhelden-begeisterten Unternehmers versucht sich Elastigirl als Retterin, während ihr Mann daheim die Kinder hütet. Das Resultat ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus turbulenter Action und Familienkomödie. Einmal mehr hat Pixar bewiesen, dass Fortsetzungen nicht immer schlechter als das Erstlingswerk sein müssen.

„Die Unglaublichen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Unglaublichen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Unglaublichen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken

Predator – Upgrade

Es ist erstaunlich, dass ein scheinbar etwas ausgelutschtes Franchise doch als Grundlage für einen überraschend unterhaltsamen Film dienen konnte. 1987 inszenierte John McTiernan (Stirb Langsam) mit Predator eine solide Mischung aus Kriegs- und Science-Fiction- und Schwarzenegger-Film, die bereits drei Jahre später von Stephen Hopkins recht rasant fortgesetzt wurde.

Predator - Upgrade

Wie zuvor bereits im Comic wurden anschließend die Predatoren auch im Kino zweimal auf die ebenfalls bei Fox beheimateten Alien-Weltraummonster losgelassen. Erst 2010 kam mit Predators wieder ein Solofilm der außerirdischen Jäger mit der Rasta-Frisur in die Kinos. Produziert hatte Robert Rodriguez (From Dusk till Dawn, Sin City), doch die Regie überließ er dem Ungarn Nimród Antal (Kontroll, Motel). Das auf einem fremden Planeten angesiedelte Spektakel geriet etwas durchwachsen.

Predator - Upgrade

Es überrascht, dass 2019 ein Filmschaffender mit beachtlichem Format eine Neubelebung wagte. Shane Black war bereits 1987 als Darsteller am ersten Predator beteiligt und machte sich einen Namen als Drehbuchautor von Actionfilmen wie Lethal Weapon oder Last Action Hero. Nachdem ihm mit Kiss Kiss, Bang Bang ein Kultfilm gelang, inszenierte er mit Iron Man 3 (und ebenfalls mit Robert Downey Jr.) einen Marvel-Blockbuster.

Predator - Upgrade

Shane Black gelang mit Predator: Upgrade (der Originaltitel lautet The Predator) ein wüster Action-Mix. Bei ihrem neuen Versuch sich mit menschlichen Elite-Kämpfern zu messen, bekommen es die Predatoren mit einem ganzen Haufen von meist psychisch kranken Charakteren zu tun. Als besonders unberechenbarer Gegner erweist sich ausgerechnet ein kleiner Junge, der am Asperger-Syndrom leidet. Als hilfreich erweist es sich aber auch, dass dessen Vater Quinn McKenna (charismatisch: Boyd Holbrook) ein Elite-Sniper ist.

Predator - Upgrade

Der Wahnwitz der Geschichte wird immer wieder durch überraschende humoristische Einlagen ausgeglichen. Wenn am Ende des Films die Möglichkeit einer Fortsetzung angedeutet wird, dann erscheint das eine gute Idee zu sein.

„Predators“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predators“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als DVD bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als Blu-ray bestellen, hier anklicken

 

Predators

1987 drehte Stirb Langsam-Regisseur John McTiernan mit Predator eine solide Mischung aus Kriegs- und Science-Fiction- und Schwarzenegger-Film. Da es sich um eine Fox-Produktion handelte und im selben Stall auch die Alien-Filme beheimatet sind, kam der Comic-Lizenz-Nehmer Dark Horse auf die Idee die beiden populären Weltraummonster gegeneinander antreten zu lassen.

Predators

Diese Idee griff 1990 im Kino die Fortsetzung Predator 2 auf, allerdings nur als Fußnote, denn Danny Glover entdeckt hier an Bord eines Raumschiffes der außerirdischen Jäger einen Alien-Schädel, der als Trophäe zur Schau gestellt wird. Erst 2004 ließ Paul W. S. Anderson in Alien vs. Predator die von H. R. Giger und Stan Winston sehr phantasievoll designten außerirdischen Rassen aufeinander los.

 Predators

2010 gab es wieder einen eigenen Film der waidmännischen Aliens mit den Rasta-Locken. Produziert wurde Predators von Robert Rodriguez (From Dusk till Dawn, Sin City) und inszeniert hat der Ungar Nimród Antal (Kontroll, Motel). Die Ausgangsidee ist recht originell: Ein wilder Haufen von kampferprobten Menschen aus aller Welt – vom russischen Soldaten bis zum Yakuza – befindet sich plötzlich auf einem fremden Planeten. Hier befinden sich die Söldner, Killer und Militärexperten, die sonst selbst Angst und Schrecken verbreiten, plötzlich in der Opferrolle, denn einige Predatoren veranstalten eine regelrechte Treibjagd mit ihnen…

Predators

Neben der turbulenten Action konnte auch die Besetzung überzeugen. Natürlich gab es wieder einen kürzeren Auftritt von Rodriguez-Spezi Danny Trejo alias Machete. Die Hauptrolle spielt jedoch Oscar-Preisträger Adrien Brody (Der Pianist), der bereits in Peter Jacksons King Kong eine gute Figur als Action-Held machte. Etwas überflüssig wirkt hingegen der Part von Laurence Fishburne, der zwar einen beeindruckenden ersten Auftritt hinlegt, danach jedoch in einer überflüssigen Nebenrolle verheizt wird.

Predators

2018 inszenierte Shane Black mit Predator – Upgrade eine sehr viel gelungenere Fortsetzung in Szene.

„Predators“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predators“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predators“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als DVD bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als Blu-ray bestellen, hier anklicken

Roger Moore: Live And Let Die

Als Jane Seymour, eine ausgebildete Balletttänzerin, während der Dreharbeiten zu Leben und Sterben lassen herumalberte und Roger Moore darauf hinwies, dass sie ihre Beine weiter auseinanderspreizen könne als er, entgegnete dieser: “Ich muss das auch nicht, um ins Filmgeschäft zu kommen, mein Entlein.“

Roger Moore: Live And Let Die

Wer nun erwartete, dass es in Moores Film-Tagebuch vor sexistischen Knallschoten nur so wimmelt, dürfte enttäuscht sein. Der Schauspieler absolvierte die Dreharbeiten zu seinem ersten James-Bond-Film fast komplett an der Seite seiner italienischen Gattin Luisa und auch die beiden Kinder waren oft in der Nähe. Das hält ihn jedoch nicht davon ab, über fremdgehende Crew-Mitglieder zu spotten.

Leben und sterben lassen

Bemerkenswerter ist aber, dass Roger Moore, der eng mit Harry Belafonte und Sidney Poitier befreundet war, auch Rassismus thematisiert, zumal die Romanvorlage von Ian Fleming nicht frei davon ist. So hätte er es eigentlich für angebracht gehalten, wenn in Leben und Sterben lassen nicht nur der von Yaphet Kotto verkörperte Schurke von einem schwarzen Darsteller verkörpert wird, sondern auch das Bond-Girl. Mit großer Verwunderung (und wohl auch mit unterdrückter Wut) reagiert er auf die Äußerungen von Landsleuten, denen es sauer aufstieß, dass an seiner Seite – also neben einem britischen National-Heiligtum – in einer Nebenrolle die schwarze Darstellerin Gloria Hendry zu sehen ist.

Leben und Sterben lassen
© United Artists / Twentieth Century Fox

Doch in erster Linie wird hier ein sehr lebendig geschriebener Einblick in die Produktion eines Filmes geboten, der in New Orleans, auf Jamaika, in New York und natürlich den Pinewood Studios in London entstanden ist. Leben und Sterben lassen unterhält auch nach 45 Jahren immer noch bestens, das gilt auch für Roger Moores oft sehr pointierte Einträge in sein Film-Tagebuch.

Dieses Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Leben und Sterben lassen“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Leben und Sterben lassen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Leben und Sterben lassen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Leben und Sterben lassen“ als Einzel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Leben und sterben lassen“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die “James Bond Jubiläums Collection” mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die “James Bond Edition” mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Lulu – Die nackte Frau

Étienne Davodeau (Die Ignoranten – Wenn Wein und Comic sich begegnen) feiert mit Lulu – Die nackte Frau seine deutsche Premiere. Seine Geschichte handelt von der recht unscheinbaren unglücklich verheirateten Lulu, die trotz ihrer Verantwortung für drei noch lange nicht volljährige Kinder eines Tages einfach aus dem Familienleben ausbricht.

Lulu – Die nackte Frau

Eigentlich wollte Lulu nur ein Vorstellungsgespräch in einer anderen Stadt führen, was ziemlich daneben ging. Spontan entschloss sie sich für einige Tage auszusteigen. Fast ganz ohne Bargeld gelingt es ihr eine gehörige Portion Lebenslust zu tanken. Sie beginnt eine Affäre mit einem Mann, der ebenso nett und unauffällig wie sie ist.

Lulu – Die nackte Frau

Als Lulu nach einer ganzen Weile immer noch nicht zurückgekehrt ist, fragen sich ihre älteste Tochter und einige Freude, ob es Lulu überhaupt noch möglich ist in den Alltag zurückzukehren. Sie machen sich auf die Suche nach Lulu…

Lulu – Die nackte Frau

Étienne Davodeau ist zweifelsohne ein sehr viel besserer Autor als Zeichner. Trotz seiner unspektakulären und nur sehr selten atmosphärischen Bebilderung fesselt die aus mehreren Blickwinkeln erzählte Geschichte, die mittlerweile auch verfilmt wurde.

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Étienne Davodeau bei ebay kaufen, hier anklicken

Sonnenfinsternis

Sechs mehr oder weniger lose verbandelte mehr oder weniger junge Menschen (von jeder Sorte drei) verbringen vier Tage und vier Nächte in einem abgelegenen Haus in Südfrankreich um eine Sonnenfinsternis zu erleben. Auf engstem Raum geraten Freund- und Liebschaften auf den Prüfstand, alte Wunden reißen auf und zur Abwechslung gibt es auch noch allerlei völlig neue Problematiken.

Sonnenfinsternis

Diese eher an einen französischen Quasselfilm erinnernde Grundsituation verwandelten Jim (der als Théhy u. a. Der Engel und der Drache zeichnete) und Fane (Joe Bar Team) in einen der mitreißendsten Comic-Trips der letzten Jahren. Beide fungierten zugleich als Zeichner und Autor, wobei jeder drei der Hauptfiguren entwarf (und dann auch zeichnete). Diese äußerst lebendigen Schöpfungen ließen sie dann nach allen Regeln der Tragikomödie fast 300 Seiten lang aufeinander los.

Sonnenfinsternis

Selten fühlte sich ein Comic so lebensnah nah an, was am ebenso ausgereift wie skizzenhaft wirkenden Schwarzweißstil liegt, dem niemals anzumerken ist, dass hier zwei Zeichner zugange waren. Auch die Panel-Bildausschnitte sind oft äußerst originell ausgewählt und setzen innerhalb der Geschichte interessante zusätzliche Akzente. Mit diesem fetten Album ist Splitter – fernab der Fantasy-Schiene und ganz ohne Graphic-Novel-Mogelaufkleber – ein ganz großer Wurf gelungen.

Sonnenfinsternis

(Zum auf dem Klappentext angekündigten “Eklat“ kommt es allerdings nicht, was auch gut so ist, denn das Personal dieses Comics wächst dem Leser sehr schnell ans Herz.)

„Sonnenfinsternis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sonnenfinsternis“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Avengers: Der endlose Krieg

Die Comics des Briten Warren Ellis zeichnen sich zumeist nicht gerade dadurch aus, dass sie leichte Kost sind. Manche mögen Werke wie Transmetropolitan oder Global Frequenzy als “anspruchsvoll“ bezeichnen, andere als “unlesbar“. Wenn Ellis jetzt einen Comic geschrieben hat, den Panini als „Graphic Novel mit den Helden aus Joss Whedons Avengers“ bewirbt, ist dies dennoch keine Trittbrettfahrerei, denn Warren Ellis ist nicht ganz unschuldig an dem Erfolg der Kinofilme mit den Marvel-Superhelden.

Avengers: Der endlose Krieg

Die von ihm geschriebene Mini-Serie Iron Man: Extremis inspirierte den ersten Kinofilm mit dem Eisenmann, in dem Robert Downey jr. brillierte und die Ära der Marvel-Blockbuster einleitete. Doch höchstwahrscheinlich waren die Filmemacher weniger von Ellis‘ gewohnt wirrer Story beeindruckt, sondern sehr viel stärker durch die hyperrealistischen Zeichnungen von Adi Granov, der auch Storyboards und Entwürfe für die Rüstungen zum ersten Iron Man-Kinofilms anfertigte.

Avengers: Der endlose Krieg

Mit Der endlose Krieg gelang Ellis überraschenderweise eine Avengers-Geschichte, die auch jenen Lesern viel Vergnügen bereiten dürfte, die noch nie einen Superhelden-Comic in der Hand hatten und die Marvel-Charaktere nur aus dem Kino kennen. Das Etikett “Graphic Novel“ erhielt der Comic bereits in den USA, da er nicht wie sonst bei Marvel üblich zuerst als Fortsetzung in Heftform, sondern sofort komplett als Hardcover veröffentlicht wurde.

Avengers: Der endlose Krieg

Avengers: Der endlose Krieg ist der erste Band einer Marvel-Reihe mit “Original Hardcover Graphic Novels“. Ellis gelingt hier eine spannende Superhelden-Geschichte in der die Avengers eine große Mission zu erfüllen haben, die sowohl mit der Zweite-Weltkriegs-Vergangenheit von Captain America als auch mit Thors nordischer Götterwelt und zudem auch noch mit den real existierenden “endlosen Kriegen“ im Großraum Afghanistan zusammenhängt. Dabei wurde mit “Slorenia“ ein seit 1994 nur auf dem Marvel-Globus existierendes fiktives Land als Krisenherd gewählt wurde.

Avengers: Der endlose Krieg

Was im Kino (noch) nicht möglich ist, klappt in Der endlose Krieg problemlos: Wolverine kämpft an der Seite der Rächer. Abgerundet wird der schön aufgemachte Hardcover-Band noch durch ein Vorwort von Clark Gregg, der in den Marvel-Kinofilmen und in der leider unter Superhelden-Mangel leidenden TV-Serie Agents of S.H.I.E.L.D. den Agenten Coulson spielt. Dieser outet sich als totaler Marvel-Fan. Einziges Manko am Comic sind die oftmals etwas leeren Bilder von Mike McKone. Was hätte ein genialer Zeichner wie Bryan Hitch (The Ultimates) aus einer Geschichte wie dieser gemacht, die auch perfekt als Vorlage für einen Kinofilm wäre!

„Avengers: Der endlose Krieg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avengers: Der endlose Krieg“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Nieder mit Hitler

Jochen Voit fiel immer wieder ein älterer Mann auf, der die von ihm geleitete Gedenkstätte Andreasstraße in Erfurt aufsuchte. Bei dem Besucher des ehemaligen Stasi-Gefängnisses handelte es sich um Karl Metzner, und dieser hatte eine mehr als interessante Geschichte zu erzählen.

Nieder mit Hitler

Gemeinsam mit Jochen Bock und drei weiteren Mitschülern aus der Handelsschule gründete Metzner 1943 die Erfurter “Zelle des Nationalkomitees Freies Deutschland“. Die Jungs hörten ausländische Sender, was strengverboten war. Sie schrieben Anti-Hitler-Parolen an Hauswände und auf seiner Reiseschreibmaschine tippte Metzner Flugblätter, die er zusammen mit der Gruppe verteilte.

Nieder mit Hitler

Die Schüler wurden von der Gestapo gefasst und wegen „Rundfunkverbrechen“ sowie “Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens“ zu Haftstrafen verurteilt. Nach dem Krieg wurde Metzner Pfarrer. Die mit dieser Berufswahl angeblich verbundene „falsche Einstellung“ verhinderte, dass Metzner in der DDR dauerhaft als Widerstandskämpfer anerkannt wurde.

Nieder mit Hitler

Jochen Voit machte aus dem Leben von Metzner einen Comic in dem er einen Stasi-Mitarbeiter sagen lässt: “Es ist wichtig, dass wir in der DDR sorgsam unterscheiden zwischen einem Lausbubenstreich und echtem Antifaschismus.“ Letzterer wurde nur kommunistischen Widerständlern zugestanden.

Nieder mit Hitler

Der von Voit geschriebene und von Hamed Eshrat (Venustransit) gezeichnete Comic macht sehr deutlich, dass es sich bei den Aktionen von Metzners Gruppe keineswegs um harmlose Streiche handelte. Die Erzählung erzählt, wie aus jungen Menschen, die dem nationalsozialistischen Regime unterschiedlich nahe standen Widerständler wurden. Der Comic wechselt zwischen zwei Zeitebenen und schildert in einer schwarzweißen Rahmenhandlung wie Metzner 1960 von der Stasi verhört wird und sich (in farbigen Rückblenden) an seine Jugendjahre erinnert.

Nieder mit Hitler

Die Geschichte gehorcht keiner konventionellen Dramaturgie, vermeidet Klischees in der Handlungsführung und orientiert sich sehr nah an tatsächlichen Ereignissen. Dem Autoren und dem Zeichner gelang es Karl Metzner “das Medium Comic schmackhaft zu machen“. Der alte Mann beantwortete geduldig Fragen und ihm gefiel was Voit und Eshrat daraus machten. Metzner ist am 23. August 2018 im Alter von 90 Jahren verstorben. Durch diesen sehr lesenswerten Comic lebt er weiter.

„Nieder mit Hitler“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Comic bei ebay kaufen, hier anklicken