Alle Beiträge von Heiner Lünstedt

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1920)

1920 drehte Nosferatu-Regisseur Friedrich Wilhelm Murnau unter dem Titel Der Januskopf eine recht freie Verfilmung von Robert Louis Stevensons Erzählung Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Im selben Jahr entstand auch die erste wirklich bemerkenswerte Verfilmung des Stoffes. Hauptdarsteller war John Barrymore, ein Vorfahre von Drew.

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1920)

Es wurde immer wieder behauptet Barrymore spiele den bösen Hyde, in den sich der gute Jekyll verwandelt, ohne jegliches Make-up. Doch im Film schüttelt der gute Barrymore bei der Verwandlung zunächst in der Totalen ganz heftig seine Haare, zuckt recht anmutig mit dem ganzen Körper und zieht dabei auch noch Fratzen. Anschließend gibt es eine Großaufnahme von Barrymores eher lächerlich auf länglichen geschminkten Schädel. Dann noch eine simple Überblendung von einer ganz normalen Hand auf eine Klaue mit ganz langen Fingern, und ab geht’s ins Londoner Nachtleben.

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1920)

Bemerkenswert ist jedoch, dass Hyde von Barrymore nicht (was ja naheliegend wäre) als Affenmensch oder Werwolf angelegt wird, sondern eher wie ein klebriges Insekt wirkt. So gibt es auch eine halbwegs beeindruckende Einstellung, in der (per Doppelbelichtung) eine Riesenspinne über Jekyll Bett kriecht und dieser sich anschließend in Hyde verwandelt.

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1920)

Von der Gestaltung des Drehbuches ist diese frühe Verfilmung durchaus wegweisend und beeinflusste die Tonfilmversionen von 1932 und 1941 mit Fredric March bzw. Spencer Tracy. Am Anfang des Filmes befindet sich Jekyll auf einem Club-Abend. Nachdem die Damen gegangen sind, wird er von einer Altherren-Runde zunächst auf dumme Gedanken über das Gute und das Böse im Menschen gebracht und anschließend auch noch in einen Nachtklub geschleppt. Unmittelbar danach beginnt er mit seinen Experimenten.

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1920)

Auch die „gute“ und die „verruchte“ Frau gibt es in diesem Film zum ersten Mal zu bewundern. Da wäre zum einen die etwas langweilige Millicent (Martha Mansfield), die Henry Jekyll auf ihre schüchterne Weise liebt, und dann haben wir noch die temperamentvolle Nachtclubtänzerin Gina (Nita Naldi), an die sich Jekyll erst nach der Verwandlung herantraut.

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1920)

Eine DVD von Voulez Vous Film präsentiert eine teilweise eingefärbte (blau bei nächtlichen Außenaufnahmen, gelblich bei Innenaufnahmen) Version des Filmes in recht guter Bildqualität. Das Format ist 16 : 9 wofür die Einstellungen oben und unten abgeschnitten wurden. Zu sehen sind englische Untertitel (wahlweise deutsch untertitelt) und zu hören gibt es eine halbwegs passende Orgelmusik. Nicht als Extra aufgeführt sind die letzten 5 Minuten des Hauptfilm-Streams, die zunächst einige erklärende Texttafeln enthalten und dann die nur knapp 2 Minuten lange erste US-Verfilmung von Dr. Jekyll and Mr. Hyde aus dem Jahre 1912 mit James Cruze enthalten.

„Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ von 1920 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ von 1932 und 1941 als englische DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Merz gegen Merz – Staffel 2

Bei der Ehe von Anne und Erik Merz ist  schon lange die Luft raus. Eigentlich will das Paar sich trennen, doch vor lauter Nebenkriegsschauplätzen findet es keine Zeit dazu. Stärker noch als der heftig pubertierende Sohn Leon beginnen die Eltern des Ehepaars nerven.

Merz gegen Merz - Staffel 2

Ludwig Reichert (großartig: Michael Wittenborn), der Vater von Anne, ist an Demenz erkrankt, was es im erleichtert sich frisch zu verlieben und sein Haus an die neue Flamme zu vererben. Nicht ohne ist auch Eriks etwas schlicht gestickter Vater Günter (auch nicht schlecht: Bernd Stegemann), der sein komplettes Vermögen bei sehr zweifelhaften Investment-Geschäften verzockt hat und daher zusammen mit seiner Frau ins Haus seines Sohnes zieht…

Merz gegen Merz - Staffel 2

Auch in der zweiten Staffel der von Ralf Husmann (Stromberg) konzipierten Serie Merz gegen Merz macht es großen Spaß dabei zuzusehen, wie Anne und Erik verzweifelt und meist vergeblich versuchen an allen Fronten Krisenmanagement betreiben. Christoph Maria Herbst und Annette Frier (Danni Lowinski) sorgen dafür, dass es nicht nur lustig zugeht, sondern auch menschelt. In kleinen aber feinen Momenten wird immer wieder deutlich, dass das Ehepaar immer noch aneinander hängt, weil sie häufig über die selben Dinge lachen müssen…

Merz gegen Merz - Staffel 2

Die Blu-ray-Edition von der zweiten Staffel (bzw. von Versuch Nr. 2)  ist mit einer schön bebilderten Klapphülle im Schuber sehr ansprechend aufgemacht. Zudem werrden als Bonusmaterial noch einige kurze Clips geboten, in den Herbst und Frier oftmals noch pointierter aufeinander losgehen, als in der manchmal etwas arg ZDF-kompatiblen Serie.

„Merz gegen Merz– Staffel 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Merz gegen Merz– Staffel 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Merz gegen Merz“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Merz gegen Merz– Staffel 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Merz gegen Merz– Staffel 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Merz gegen Merz– Staffel 1 + 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Merz gegen Merz– Staffel 1 + 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Eine Verkettung unglücklicher (aber auch böswilliger) Umstände lassen einen US-Bomber direkt und unstoppbar zum Atombomben-Abwurf nach Russland fliegen. Ist die Welt noch zu retten?

Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

1964 auf dem Höhepunkt des kalten Krieges arbeitete Stanley Kubrick (2001: Odyssee im Weltraum, Shinning) an einen Film über den Atomkrieg. Er wollte zunächst einen spannenden Thriller drehen, doch bei den Drehbuch-Besprechungen war auch immer wieder schwarzer Humor im Spiel und schließlich entstand eine bitterböse Komödie, die zu einem Klassiker wurde.

Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Erstaunlich gut zu Kubricks Gesamtkonzept passen die Szenen, in denen Peter Sellers (Inspektor Clouseau) in gleich drei verschiedenen Rollen zu sehen ist. In der vergleichsweise kleinen Titelrolle als ehemaliger Nazi-Wissenschaftler Dr. Seltsam – im Original Dr. Strangelove alias Dr. Merkwürdigliebe – dreht der begnadete Komiker mächtig auf.

Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Sellers‘ Auftritte als relativ fähiger britischer Offizier Captain Lionel Mandrake und vor allem als vernünftig agierender US-Präsident Merkin Muffley hingegen passen bestens zu den Charakter-Darstellern George C. Scott und Sterling Hayden, die als kriegslüsternde US-Militärs überzeugen.

Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Das Bonusmaterial der Blu-ray von Dr. Seltsam dokumentiert umfassend die Entstehung des Films. Unweigerlich drängt sich beim Betrachten der fundiert recherchierten Berichte die Frage auf, ob der Film in seiner erschreckenden Balance aus Spannung und Satire auch noch funktioniert hätte, wenn Peter Sellers den US-Präsidenten als ebenso grelle Type wie seinen Dr. Seltsam gespielt oder gar als auch noch – wie von ihm gewünscht –  als texanischer Pilot Major T. J. „King“ Kong  am Ende des Films auf der Atombombe geritten hätte.

Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Extras der Blu-ray: Der Kalte Krieg (PIP & Pop-Up Trivia); Kein Streit in der Kommandozentrale oder: Dr. Seltsam und die nukleare Bedrohung  (30:04 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); Making Of (46:04 min); Best Sellers oder: Peter Sellers und Dr. Seltsam (18:27 min); Die Kunst des Stanley Kubrick (13:50 min); Robert McNamara im Gespräch über die nukleare Bedrohung (24:26 min); Interview mit Peter Sellers und George C. Scott (7:17 min))

„Dr. Seltsam“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dr. Seltsam“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dr. Seltsam“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Der Foltergarten des Dr. Diabolo

Die britische Firma Amicus war der größte Konkurrent der legendären Horror-Schmiede Hammer. Die Spezialität von Amicus waren so genannte Omnibus-Film wie Die Todeskarten des Dr. Schreck, Asylum – Irrgarten des Schreckens oder Totentanz der Vampire. Hier wurden mehrere grausige Kurzgeschichten erzählt, die lose zusammenhingen und mit einer grausigen Schlusspointe endeten. Da aufgrund der episodenhaften Handlung für die Schauspieler jeweils nur wenige Drehtage erforderlich waren, konnten recht preiswert bekannte Darsteller verpflichtet werden.

Der Foltergarten des Dr. Diabolo

Mein persönlicher Favorit ist Der Foltergarten des Dr. Diabolo, der zweite Film der Reihe, weil hier nicht nur die vier Episoden gelungen sind, sondern auch die Rahmenhandlung. Dafür wurde der grandiose Burgess Meredith verpflichtet, der sowohl als Mickey Goldmill, der Trainer von Rocky, überzeugte, als auch in der Batman-Serie mit Adam West als ebenso schurkischer wie schrulliger Pinguin überzeugte. Meredith spielt in Torture Garden einen schillernden Jahrmarkt-Schausteller, der die Besucher seines Kuriositäten-Kabinetts mit grausigen Dingen konfrontiert, die ihnen möglicherweise in naher Zukunft zustoßen könnten…

Der Foltergarten des Dr. Diabolo

Das Drehbuch stammt vom erfahrenen Horror-Autor Robert Bloch (Psycho) einem Idol von Stephen King. Der Film mündet in einer Episode über den – diesmal om wahrsten Sinne des Wortes – unsterblichen Edgar Allan Poe. Diese hat nicht nur die beste Pointe sondern mit der Western-Legende Jack Palance (City Slickers) und dem britischen Horror-Meister Peter Cushing (Van Helsing in den Dracula-Filmen mit Christopher Lee) auch die glanzvollste Besetzung. Vorlage für diese Episoden-Filme waren auch die EC-Comics, die Amicus in den 70er-Jahren drehte Amicus mit Tales from the Crypt und Vault of Horror auch offiziell adaptierte.

Der Foltergarten des Dr. DiaboloBei uns ist „Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ auf einer schon lange vergriffenen mittlerweile auch gehandelten DVD erschienen. In Großbritannien liegt der Film mittlerweile in einer bemerkenswerten Blu-ray-Edition vor, die eine längere TV-Fassung sowie viele Extras enthält, wie ein ausführliches Gespräch mit Regisseur Freddie Francis.   

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als britische Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Geschichten aus der Gruft“ mit DVD + Blu-ray + Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Amicus Chronicles“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Amicus Chronicles“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Totentanz der Vampire“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Die Geschichte des Marvel-Universums

Der hyperrealistische Comic-Künstler Alex Ross brachte 1994 mit Marvels eine faszinierende Geschichte von Kurt Busiek (Astro City) in großartigen Gemälden zu Papier. Er verknüpfte dabei die Historie der Marvel-Comics mit der tatsächlichen Zeitgeschichte. Zwei Jahre später nahm sich Ross in Kingdom Come im selben Stile die kostümierten Helden aus dem Hause DC vor. Die etwas überambitionierte Geschichte über die Zukunft von Superman, Batman & Co stammte aus der Feder von Mark Waid und erreichte nicht den selben Klassiker-Status wie Marvels.

Die Geschichte des Marvel-Universums

Vielleicht war dies ein Grund für Waid sich in einer sechsteiligen Reihe der Geschichte des Marvel-Universums zu widmen. Dabei holt er sehr weit aus und das erste Kapitel liest sich ein wenig so, als wenn L. Ron Hubbert im Auftrag der Zeugen Jehovas die Geschichte der Schöpfung neu geschrieben hätte: “Materie reicherte sich an und der M’Kraan-Kristall formte den ersten Planeten.“ Seltsam, aber so erzählt es – laut Waid – der große Weltenverschlinger Galactus Franklin Richards, dem Sohn der phantastischen Zwei Mr. Fantastic und der Unsichtbaren.

Die Geschichte des Marvel-Universums

In Szene gesetzt wurde das Marvel-Silmarillion vom Spanier Javier Rodríguez in durchaus faszinierenden Kollagen aus großformatigen Panels, die sich meist über Doppelseiten hinziehen. Noch beeindruckender sind jedoch die von Steve McNiven gezeichneten Wimmelbild-Cover. Der Auftakt der Universums-Geschichte macht einen arg esoterischen Eindruck, doch in einem ausführlichen ansprechend bebilderten Anhang – der alleine schon den Kauf des Bands rechtfertigt – werden die Fakten (mit Marvel-Literaturangaben) für Waids Geschichtsschreibung geliefert.

Die Geschichte des Marvel-Universums

Nicht berücksichtigt wurde hierbei Neil Gaimans Marvel 1602, in dem sich bereits im Elisabethanischen Zeitalter die Superhelden tummelt. Doch bereits am Ende des ersten Kapitels taucht der junge Wolverine aus Origin auf. Von da an entwickelt sich der nur im Prolog und im Epilog Sprechblasen einsetzende Comic zu einer faszinierenden Zeitreise durch die Geschichten und Geschichte des Marvel-Universums.

„Die Geschichte des Marvel-Universums“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Geschichte des Marvel-Universums“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Vermächtnis des Professor Bondi

Roger Corman hat sich in den 60er-Jahren mit seinen Edgar-Allan-Poe-Verfilmungen auch Cineasten empfohlen. Doch zuvor produzierte und inszenierte er oft in Windeseile billige, aber durchaus erfolgreiche Filme. Am bekanntesten aus dieser Phase dürfte The Little Shop of Horrors sein, der einem erfolgreichen Bühnenmusical und einer aufwändigen Neuverfilmung als Vorlage diente.

Das Vermächtnis des Professor Bondi

Corman drehte The Little Shop of Horrors in nur zwei Tagen, weil die Kulissen seines vorherigen Films A Bucket of Blood noch so lange zur Verfügung standen. A Bucket of Blood ist nicht weniger skurril als The Little Shop of Horrors mit seiner “Feed Me!“-schreienden fleischfressenden Pflanze Audrey Jr. In der Hauptrolle des für 50.000 Dollar produzierten Films ist Cormans Stammschauspieler Dick Miller (Gremlins) zu sehen.

Das Vermächtnis des Professor Bondi

Dieser spielt den Kellner Walter Paisley, der im Yellow Door Cafe, kellnert und gerne so wäre, wie die dort herumlungernden Existenzialisten und Beatniks. Als er versehentlich die Katze seiner Vermieterin umbringt, überzieht er diese mit Ton und gibt sie als Kunstwerk aus. Die “Skulptur“ findet Anklang bei den Café-Besuchern. Walter setzt macht Karriere als angeblicher Künstler, indem er Menschen umbringt und lebensgroße menschliche Figuren aus deren Leichen anfertigt…

Das Vermächtnis des Professor Bondi

Fast noch seltsamer als diese Geschichte, ist was der deutsche Verleih mit Cormans Film anstellte. Da die Handlung etwas Ähnlichkeit mit dem erfolgreichen Vincent-Price-Film House of Wax und dieser den deutschen Titel Das Kabinett des Professor Bondi erhalten hatte, wurde Walter Paisley in Walter Bondi umbenannt.

Das Vermächtnis des Professor Bondi

Doch damit nicht genug, denn um den deutschen Titel Das Vermächtnis des Professor Bondi zu rechtfertigen und da Film mit Spieldauer von knapp einer Stunde ohnehin etwas kurz geraten war, wurde von der Synchronfirma Schongerfilm ein neunminütiger Prolog gedreht.

Das Vermächtnis des Professor Bondi

Hiermit wird versucht einen Bezug zu Professor Bondi (der im Original eigentlich Prof. Jarrod heißt) herzustellen. Zu sehen ist zunächst ein Friedhof und danach noch ein seltsamer buckeliger Kauz, der einer Schaufensterpuppe wirres Zeug erzählt.

Das Vermächtnis des Professor Bondi

Dies passt zwar nur bedingt zum restlichen Film, ist aber ziemlich erheiternd!

„Das Vermächtnis des Professor Bondi“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Vermächtnis des Professor Bondi“ als Mediabook mit DVD und Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Vermächtnis des Professor Bondi“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Omni-Visibilis

Genau wie beim nicht völlig ernst gemeintem Western Texas Cowboys arbeiteten der schräge Comickünstler Lewis Trondheim (A.L.I.E.E.N., Donjon) und der eher straighte realistische Zeichner Matthieu Bonhomme (Der Marquis von Anaon, Der Mann, der Lucky Luke erschoss) auch bei Omni-Visibilis zusammen. Sie erzählen wie die ganz normale Alltagswelt des kleinen Pariser Angestellten Hervé plötzlich zum weltweiten Allgemeingut wird.

Omni-Visibilis

Eines Tages muss Hervé feststellen, dass die gesamte Menschheit die Welt auch durch seine Augen sieht und alle seine Erlebnisse mit ihm teilt. Dies hat höchst seltsame Folgen. Seine Freundin Chloé nutzt einen gemeinsamen Restaurantbesuch mit Hervé als weltweiten Casting-Termin um potentielle Produzenten auf ihr schauspielerisches Talent aufmerksam zu machen. Auch der Besitzer des Bistros betreibt während des Servieren Schleichwerbung in eigener Sache und preist seine “besten Croques von Paris“ an. Die Situation eskaliert als Polizei, Kriminelle und fremde Mächte ins Spiel kommen…

Omni-Visibilis
Omni-Visibilis besticht durch den lockeren Zeichenstil von Bonhomme, dessen mit der Schmuckfarbe Blau kolorierten Bilder geschickt Karikatur und Realismus vereinen. Trondheims Geschichte ist am Rande auch eine bissige Satire auf unser immer mehr am Computer als miteinander stattfindendes Leben. Stärker noch zeigen sich er und Bonhomme jedoch sich an seltsamen Situationen und skurrilen Ideen interessiert.

„Omni-Visibilis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Omni-Visibilis“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Texas Cowboys # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Texas Cowboys # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Texas Cowboys“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Der Marquis von Anaon

Jean-Baptiste Poulain tritt auf der kroatischen Insel Brac eine Stellung als Hauslehrer an. Er soll Nolven, den Sohn des Barons Gwenolé von Brac, unterrichten. Doch der Junge wird tot aufgefunden.

Der Marquis von Anaon

Auf der Insel treibt angeblich ein grausamer “Oger“ sein Unwesen und auch Poulain sieht eine bleiche Erscheinung, die der Geist von Nolven zu sein scheint. Die Geschichte geht noch tragischer aus als sie begonnen hat. Als Poulain die Insel verlässt erhält er seinen Spitznamen “Der Marquis von Anaon“ – Der Marquis der geschundenen Seelen.

Der Marquis von Anaon

Die nur auf dem ersten Blick etwas steif wirkende Zeichnungen von  Matthieu Bonhomme (Der Mann, der Lucky Luke erschoss, Texas Cowboys) sparen nicht mit Schwarzflächen und wurden von Delf mit strahlenden Farben koloriert. Auch die klar durchgestalteten gelegentlich ganz ohne Worte auskommenden Seiten lassen gelegentlich an Mike Mignolas Hellboy denken.

Der Marquis von Anaon
Doch obwohl ebenfalls ein Dämonenjäger im Zentrum der Handlung steht, setzt Fabien Vehlmann (Green Manor, Allein)  inhaltlich andere Schwerpunkte. Vor nicht exakt datiertem historischem Hintergrund erzählt er eher vom Aberglauben und von menschlichen Abgründen als von der Begegnung mit dem Übersinnlichen.

Der Marquis von Anaon

In dieser Tradition stehen auch die drei weiteren ebenfalls bei Salleck veröffentlichten Abenteuer der Reihe. Sowohl in Die schwarze Madonna, in Das Geisterschiff, Die Bestie als auch in Die Kammer des Cheops gerät “Der Marquis von Anaon“ in lebensbedrohliche Situationen, wenn er versucht seine gefährlich leichtgläubigen Mitmenschen zur Vernunft zu bringen.

„Der Marquis von Anaon – Band 1: Die Insel Brac“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Marquis von Anaon – Band 2: Die schwarze Madonna“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Marquis von Anaon – Band 3: Das Geisterschiff“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Marquis von Anaon – Band 4: Die Bestie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Marquis von Anaon – Band 5: Die Kammer des Cheops“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Marquis von Anaon“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Cyril Pedrosa: Drei Schatten

Der kleine Joachim lebt glücklich mit seinen Eltern Louis und Lise auf einem einsamen Bauernhof inmitten von Hügeln und Wäldern. Doch plötzlich tauchen bedrohliche schattenhafte Gestalten auf, die anscheinend gekommen sind um Joachim zu holen. Louis verlässt gemeinsam mit seinem Sohn die nicht mehr vorhandene Idylle und versucht den Schatten zu entkommen.

Cyril Pedrosa: Drei Schatten

Der Comiczeichner Cyril Pedrosa (Ring Circus, Auto-Bio) hat als Animator an den Disney-Filmen Der Glöckner von Notre-Dame  und Hercules mitgearbeitet. Dabei hat er sicher einiges über den Aufbau einer Geschichte gelernt. Seinen Comic Drei Schatten erzählt Pedrosa weniger durch Texte, sondern sehr viel stärker durch klare Bilder und oft wählt er äußerst interessante Perspektiven.

Cyril Pedrosa: Drei Schatten

Mit stimmungsvoller Schwarzweißgrafik wird auf den ersten Seiten eine derart schöne ländliche Idylle skizziert, dass es richtig traurig macht, wenn die Familie dann getrennt wird. Doch auch die bedrohlichen Fantasy-Elemente setzt Pedrosa mit großer Wucht in Szene. Drei Schatten wurde 2008 auf dem Comicfestival in Angoulême als “Bestes Album“ prämiert und Cyril Pedrosa gelang in der Tat ein allerbester Comic.

„Drei Schatten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Cyril Pedrosa bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Justice League: Doom

Im 13. DC Universe Animated Original Movie versammelte sich 2012 nach Justice League: The New Frontier und Justice League: Crisis on Two Earths zum dritten Mal die Gerechtigskeitliga. In dieser Adaption von Mark Waids Comic JLA: Tower of Babel tritt die Superhelden-Truppe gegen den Superschurken Vandal Savage an, der – lange vor Thanos im Marvel Cinematic Universe – einen Großteil der Menschheit töten will.

Justice League: Doom

Dazu hat er eine Legion of Doom gegründet, zu der sich Cheetah, Star Sapphire, Bane, Metallo, Mirror Master und Ma’alefa’ak formiert haben. Diese bekommen es mit Superman, Batman, Wonder Woman, Green Lantern, Flash, Cyborg und dem Martian Manhunter zu tun, die am Anfang des Films auch noch gegen die fünfköpfige Royal Flush Gang antritt.

Justice League: Doom

Bei soviel Personal und nur 77 Minuten Spieldauer ist kaum Raum für ruhigere Momente, Charakter-Entwicklungen oder – wie im Bonusmaterial der Blu-ray behauptet wird – gar tiefere politische Analyse im Stile von Alan Moores Watchmen. Stattdessen herrscht permanenter Aktionismus.

Justice League: Doom

Immerhin wurde die Geschichte rasant und animationstechnisch auf hohem Niveau in Szene gesetzt. Ein kleines Glanzstück ist der Vorspann, der zeigt, wie ein Computer-Code geknackt wird und die geheimen Daten der Mitglieder der Justice League heruntergeladen werden.

Justice League: Doom

„Justice League: Doom“ ist bisher nicht bei uns erschienen. In Großbritannien liegt der Film ohne deutsche Tonspur auf Blu-ray und DVD vor. Die Blu-ray von Warner enthält neben dem 77-minütigen Hauptfilm (wahlweise mit Audiokommentar der Crew) die Dokumentationen “Guarding the Balance: Batman and the JLA“ (18:54 min), „Cyborg: His Time Has Come“ (6:08 min) und “A League of  One: The Dwayne McDuffie Show“ (36:35 min); Thematisch passende DC-Cartoons: “Wild Cards – Part 1 + 2“ aus “Justice League Unlimited“ und „Aquaman: Menance of the Black Mantra and The Rampaging Reptile-Man; sowie eine Vorschau auf den nächsten Animationsfilm aus dem DC-Universum: „Superman vs. The Elite“ (10:09 min).

„Justice League: Doom“ als englischsprachige Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League: Doom“ als englischsprachige DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League: Doom“ bei ebay kaufen, hier anklicken