Batman Forever

Egal ob sie gefallen oder nicht, Tim Burton hat „Batman“ und „Batmans Rückkehr“ auf eine sehr eigenwillige Art und Weise stilisiert. Umso enttäuschender waren die beiden folgenden Spielfilme, bei denen Burton nur noch als Produzent fungierte.

Batman Forever

Elternvertreter (und potentielle Werbelizenznehmer wie Fatfood-Ketten oder Spielzeughersteller) hatten den verstörenden Charakter von “Batman Rückkehr“ moniert und daher (und weil die Einspielergebnisse um ein Drittel schwächer als bei “Batman“ waren) plante Warner einen freundlicheren Film mit dem Einsatz vom Zielgruppen erweiternden Robin.

Batman Forever

Als Regisseur wurde das Allround-Talent Joel Schuhmacher verpflichtet, von dem so komplett unterschiedliche Filme wie “Falling Down“, “Seitensprünge“ oder “Nicht auflegen“ stammen. Schuhmacher war zuvor als Schaufenster-Dekorateur und später als Kostüm-Designer tätig. Daher war ihm eine hübsche, gefällige Ausstattung am Wichtigsten und es gab 1995 für “Batman Forever“ einige Änderungen.

Batman Forever

Am Erfreulichsten: Val Kilmer ersetzte Michael Keaton und macht durch seine gradlinige Darstellung sowohl Batman als auch Bruce Wayne zur Identifikationsfigur. Am Überraschensten: Der ansonsten blasse Chris O’Donnell tritt als Robin in Erscheinung und nervt kein bisschen. Am Unerfreulichsten: Tommy Lee Jones tritt als Two-Face im Grimassenschneide-Wettbewerb gegen Riddler Jim Carrey an und verliert nur ganz knapp. Gegenüber diesen beiden Nervbolzen haben selbst Nicholson und de Vito noch dezent agiert.

Batman Forever

Schuhmacher schafft es den Action-Szenen mehr Leben zu verleihen als Burton. Besonders hübsch ist Robins Prügelei mit einer neonfarbenen Straßengang und sein angenehmes Zusammenspiel mit dem großartigen Michael Gough, dessen Part als Butler Alfred diesmal deutlich ausgebaut wurde und der (neben Pat Hingle als Kommissar Gordon) als einziger Darsteller in allen vier “Batman“-Filmen dabei war. Doch trotz einiger durchaus vorhandener Glanzlichter (und einem etwas besseren Einspielergebnis als bei “Batman Rückkehr“) wurden Burtons alptraumhaftes Gotham City, das diesmal kitschig bunt glitzert, und Danny Elfmans wuchtiger Soundtrack schmerzlich vermisst.

Diesen Film als Special Edition DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Batman Forever“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Batman 1989-1997“- Special Edition mit 4 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Batman“- Special Edition mit 8 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken