Archiv der Kategorie: Allgemein

Schluss. Jetzt werde ich etwas tun: Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl

Bücher über Sophie Scholl und die Weiße Rose gibt es zuhauf, doch in den letzten Jahren sind immer wieder neue Dokumente aufgetaucht, die die Ikone des Wiederstands im Dritten Reich in einem neuen Licht erscheinen lassen.

Sophie Scholl Biographie

So überrascht es, wie lange Sophie Scholl und ihre Geschwister noch in der Hitler-Jugend aktiv gewesen sind. Auch ihre Beziehung zum vier Jahre älteren Wehrmachts-Soldaten Fritz Hartnagel erscheint nach der Veröffentlichung des zugehörigen äußerst regen Briefwechsels sehr viel prägender für den Verlauf des kurzen Lebens der Sophie Scholl zu sein.

Der Autorin Maren Gottschalk, die auch schon Nelson Mandela, Astrid Lindgren und Frida Kahlo porträtierte, geling das Kunststück auf nur 250 Seiten einen vielschichtigen Lebensbericht zu Papier zu bringen. Zugleich informiert sie aber auch fundiert und pointiert über den zeitgeschichtlichen Hintergrund. Das Buch ist spannend wie ein Roman, auch oder vor allen in den Passagen in denen Maren Gottschalk die Aussagen von Zeitzeugen analysiert und relativiert. So haben die Scholl-Geschwister die das Dritte Reich überlebten, immer wieder – teilweise sicher auch unbewusst – versucht sich Hans und Sophie Scholl in Büchern oder Statements in ihrem Sinne zurechtzurücken.

Maren Gottschalks Sophie Scholl hingegen ist zum Glück keine Heilige, sondern ein zunächst sehr wildes sich jungenhaft gebendes Mädchen, das voll im Bund Deutscher Mädel aufging. Doch sie wuchs zu einem nachdenklichen Menschen heran, der klare Moral-Vorstellungen hatte und diese auch deutlich zum Ausdruck brachte. Dadurch, dass uns Maren Gottschalk die Menschen um die Geschwister Scholl mit all ihren Schwächen nahebringt, erscheint deren selbstloser Einsatz noch beeindruckender.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Sophie Scholl” bei ebay kaufen, hier anklicken

Süße Versuchung

Als 2009 „Sonnenfinsternis“ bei Splitter erschien, war dies eine echte Überraschung und das nicht nur, weil inmitten großformatiger farbiger Fantasy-Comics plötzlich eine schwarzweiße Beziehungs-Tragikomödie veröffentlicht wurde. Die von den beiden Franzosen Jim und Fane gemeinsam geschriebene und in einem wilden spontanen Stil zu Papier gebrachte Geschichte fesselte den Leser über ihre volle Länge von knapp 300 Seiten.

Süße Versuchung

Splitter veröffentlichte daraufhin weitere Comics von Jim alias Thierry Terrasson, wie etwa die zweibändige von ihm im Alleingang realisierte Geschichte „Eine Nacht in Rom„. Bei „Süße Versuchung“ hingegen fungierte Jim, genau wie schon bei „Die Einladung„, ausschließlich als Autor. Für die sehr dekorativen und aufwendig am Computer kolorierten Bilder sorgte der 1980 in Grenoble geborene Grelin. Dessen auch in einem Sketchbook bei „Comix Buro“ veröffentlichten Zeichnungen von Frauen, die „sexy aber auch etwas unnahbar“ wirken“, inspirierten Jim zu einer Geschichte über „Versuchung, Begehren und Besitzstreben“.

Das Titelbild von „Süße Versuchung“ zeigt eine junge Frau, die den Betrachter etwas unsicher anblickt und gerade ihre bequemen Turnschuhe gegen hochhackige Sandalen getauscht hat. Hierbei handelt es sich um die etwas schüchterne Studentin Calista, die im luxuriösen Appartement des gut situierten Ehepaars Jean und Ines als Babysitterin jobbt. Durch ihre leichtlebige Freundin Anna wird Calista auf die Idee gebracht Jean zu verführen um anstelle von Ines mit Jean in der Luxus-Bude zu wohnen. Calista lässt sich schließlich sogar auf eine Wette mit Anna ein, in der es darum geht, wer Jean zuerst verführt hat. Aus dem Spiel wird recht bald Ernst…

Jim erzählt eine Geschichte aus einer Welt in der Männer wenig mehr sind, als leicht manipulierbare Spielkameraden attraktiver Frauen. Zynisch ist die Story jedoch nicht, denn Jim trotz ihr noch ein hochmoralisches Ende ab. Grelins Zeichnungen sind ziemlich spektakulär, vor allem wenn bedacht wird, dass er hauptsächlich alltägliche Situationen abbildet, die jedoch häufig erotisch aufgeladen sind. „Süße Versuchung“ ist das Comic-Gegenstück zu einer gut besetzten und versiert in Szene gesetzten leicht gesellschaftskritischen französischen Filmkomödie.

„Süße Versuchung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Süße Versuchung“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Sonnenfinsternis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken