Archiv der Kategorie: BUCH

Lesenswerte Bücher

Stephen King: Flug und Angst

Schon immer habe ich Anthologien geliebt. Anthologien sind wie Wundertüten oder eine Packung Haribo Colorado (man verzeihe mir die Schleichwerbung): Es ist für jeden etwas dabei. Wo man bei einem Roman auf Gedeih und Verderb mit ein und demselben Autor bis zum bitteren Ende auskommen muss, bietet die Anthologie – und ganz besonders: Die Horror-Anthologie! –  kurzweilige Abwechslung.

Stephen King: Flug und Angst

Flug und Angst (im Original: Flight Or Fright) ist so ein Glücksfall- und gehörte zu meiner Urlaubslektüre 2019. Herausgegeben von Stephen King und Bev Vincent versammelt dieses Buch Stories namhafter Autoren der Vergangenheit und Gegenwart unter dem Motto: Angst verleiht Flügel (oder andersrum).

Stephen King: Flug und Angst

Darunter finden sich antike Schätze (Das Grauen der Höhe von Arthur Conan Doyle; Die Flugmaschine von Ray Bradbury oder Alt werden sie nicht von Roald Dahl oder Richard Mathesons sehr beeindruckend für die TV-Serie Twilight Zone verfilmte Erzählung Alptraum auf 20.000 Fuß ) aber auch Neues, exklusiv für die Anthologie Geschriebenes (wie Stephen Kings Ein Fachmann für Turbulenzen und Freigabe erteilt von Joe Hill) und sogar ein Gedicht des bekannten amerikanischen Lyrikers und Romanciers James Dickey (sehr eindringlich: Im Fall).

Stephen King: Flug und Angst

In einer Einleitung von Stephen King (der mit Langoliers Anfang der 90er-Jahre einen ganzen Roman dem Thema Flugzeughorror widmete) erfahren wir etwas über seine eigenen Ängste im Umgang mit den fliegenden Stahlkolossen und wie er durch einen Beinahe-Unfall Schließlich darüber hinwegkam. Abgerundet wird das ganze durch ein Nachwort des Mitherausgebers Bev Vincent (der mit Zombies im Flugzeug auch selbst eine Geschichte beigesteuert hat, die laut eigener Aussage stark von dem Film Snakes On A Plane inspiriert wurde).Das Nachwort schließt mit der Bitte ab, einen jeden, der dieses Buch in einem Flugzeug sitzend zur Hand nimmt zu fotografieren und dieses Foto an die Herausgeber zu schicken.

Stephen King: Flug und Angst

Fazit: Alles in allem eine hochkarätige, sehr abwechslungsreiche Anthologie, die einmal wieder beweist: In der Kürze liegt die Würze.

Daumen HOCH !

Matthias Schäfer

“Flug und Angst“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Flug und Angst” bei ebay kaufen, hier anklicken 

Stephen King: Sara

Obwohl der Meister ja irgendwo (ich glaube im Vorwort zu Stark) zum Besten gab, er wolle sich jetzt nicht mehr mit den Schaffenskrisen von Schriftstellern auseinandersetzen, ist er seinen Prinzipien erneut untreu geworden. In Sara erzählt Stephen King  vom erfolgreichen Romanschriftsteller Michael Noonan, der nicht mehr schreiben kann, nachdem seine Frau an einem Hirnschlag gestorben ist. Im Sommerhaus namens Sara Laughs verbrachte er viele glückliche Tage mit ihr.

Stephen King: Sara

Nach dem „nur“ zum größten Teil gelungenen Glas ist Sara (sehr viel besserer Originaltitel Bags of Bones, eine Übersetzung á la „Säcke voller Knochen“ würde jedoch beim Leser zu starke Splatter-Erwartungen wecken, denn mit den „Bags of Bones“ sind auch literarische Figuren gemeint, die niemals an die Komplexität des dümmsten Menschen auf Erden heranreichen und eben doch nur „Säcke voller Knochen“ sind) nun ein wirkliches Comeback des „alten“ Kings, der einfach das macht, was er am besten kann: Von sympathischen Menschen zu erzählen (die erstaunlich oft die Schriftstellerei zum Beruf erkoren haben) und nach ausführlichster Einführung plötzlich mit seltsamen und dramatischen Dingen konfrontiert werden.

Stephen King: Sara

Der Auftakt ist sehr, sehr packend, Michael Noonan wächst dem Leser sofort ans Herz und auch seine gerade verstorbene Frau wird posthum als eine so richtige Sympathiegranate dargestellt. Man leidet förmlich mit dem armen millionenschweren Autor, der plötzlich nicht mehr schreiben kann und Jahr für Jahr seine mühsam angesparten Werke aus dem Schließfach holt, um weiterhin im „Besteller der Woche“-Club mitspielen zu dürfen. Auch der Wechsel in die ländliche Umgebung und die Begegnung mit einer blutjungen Witwe und ihrer wirklich nachvollziehbar sympathischen kleinen Tochter lässt den Leser das Buch nur ungern aus der Hand legen.

Stephen King: Sara

Im Mittelteil wildert der Meister dann etwas im Gerichtssaal-Revier eines John Grishams, beendet diese Fremdgeherei jedoch überraschend schnell und macht immer wieder auf die (guten?) Geister aufmerksam, die seltsame Nachrichten mit den Magnetbuchstaben an Kühlschränken senden. Okay, das Finale ist mal wieder eher unbefriedigend, aber das war eigentlich auch schon in Kings besten Werken (etwa bei Es) der Fall. Auf alle Fälle hat der Meister so viele unvergessliche kleine Szenen in seinem neuen Buch geschaffen, dass Sara jedem Ex-Fan von King dringend empfohlen sei und jedem aufgeschlossenen Leser sowieso. Auch die bei uns unter dem Originaltitel Bags of Bones veröffentlichte Verfilmung mit Pierce Brosnan ist recht gut gelungen.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stephen King bei ebay kaufen, hier anklicken

„Bag of Bones“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bag of Bones“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Herr Sonneborn geht nach Brüssel

Wer bisher daran gezweifelt hat, ob es sinnvoll ist, dass eine Satire-Organisation wie DIE PARTEI politisch mitmischt, dem könnte dieses Buch wichtige Denkanstöße geben. Nachdem die 2004 im Umfeld des Satiremagazins TITANIC gegründete Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative bei Bundestags- und Landtagswahlen nur selten mehr als 1 % der Stimmen erreichte, fand sie mit dem Europaparlament eine gute Bühne zur Selbstdarstellung.

Herr Sonneborn geht nach Brüssel

Zusammen mit weiteren Kleinparteien schaffte es DIE PARTEI, dass die in Deutschland bei Europawahlen geltende Sperrklausel vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt und außer Kraft gesetzt wurde. Bei der Europawahl 2014 wurde dank eines Stimmanteil von 0,63 % ein Sitz erreicht, den Martin Sonneborn in Brüssel wahrnahm. An diesem Punkt setzt das Buch an und dokumentiert die Arbeit die DIE PARTEI seitdem in Brüssel geleistet hat.

Herr Sonneborn geht nach Brüssel

Sonneborn hat seiner Erlebnisse in Brüssel auch in ebenso amüsanten wie aufschlussreichen Artikeln im Satiremagazin TITANIC dokumentiert. Ins Buch wurde leider nur ein kleiner Teil der opulenten Bebilderung übernommen, doch die Texte gehen stärker in die Tiefe und geben einen interessanten Einblick in die hermetische Welt des Europaparlaments. Das ist sehr viel mehr als die anderen in Brüssel vertretenden Parteien zu bieten haben.

Herr Sonneborn geht nach Brüssel

Zwar wurden Sonneborn nur höchst selten Redezeiten zugestanden, die zudem meist nur eine Minute lang sein durften, doch er nutzte dies immer zu pointierten Beiträgen. Eins der Highlights war sein Beitrag zum Steuerparadies Irland. Hier ging es zwar durchaus ernsthaft zur Sache: „Eine Regierung, die es ablehnt, Steuerzahlungen der Firma Apple anzunehmen, könnte den Eindruck erwecken, es gehe um ein Europa der Konzerne und nicht der Bürger.“ Doch Zeit für eine Pointe fand Sonneborn auch noch: Wenn Sie noch immer glauben, dass Apple Jobs in Irland schaffen wird – vergessen Sie es. Apple hatte immer nur einen Jobs.“

Herr Sonneborn geht nach Brüssel

Ebenso amüsant wie auch aufklärerisch sind die Aktionen, die DIE PARTEI in Sachen Parteienfinanzierung unternahm. Nachdem die AfD Goldbaren verkaufte, begann DIE PARTEI einen schwunghaften Handel mit Bargeld. 2016 wurden 100-Euro-Scheine zum Preis von 80 Euro verkauft und DIE PARTEI konnte sich den “Gewinn“ aus dieser Aktion noch einmal durch die staatliche Parteienfinanzierung auszahlen lassen.

Herr Sonneborn geht nach Brüssel

Dagegen klagte Bundestagspräsident Norbert Lammert, doch das Oberverwaltungsgericht ließ ihn nicht nur abblitzen, sondern lieferte auch noch eine sehr interessante Begründung: “Den gesteigerten verfassungsrechtlichen Schutz genießen die politischen Parteien innerhalb des maßgeblich von ihnen selbst bestimmten Aufgabenbereichs. Weder die Sinnhaftigkeit noch die Üblichkeit des Vorgehens in diesem Feld unterliegen exekutiver oder richterlicher Bewertung.“ In diesem Sinne bleibt zu hoffen, dass uns die mittlerweile mit zwei Abgeordneten im Europaparlament vertretene DIE PARTEI – trotz drohender Sperrklauseln – noch lange erhalten bleibt.

“Herr Sonneborn geht nach Brüssel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Herr Sonneborn geht nach Brüssel” bei ebay kaufen, hier anklicken

Die rechte und die linke Hand der Parodie – Bud Spencer, Terence Hill und ihre Filme

Christian Heger versteht sein Buch nicht als “biographische Star-Reportage“ sondern als “kulturwissenschaftliche Monographie“ zu Terence Hill und Bud Spencer. Daher entschuldigt sich im Vorwort dafür, dass er neben Fußnoten und Fachausdrücken auch “englisch zitierte Textpassagen“ eingebaut hat. Dies uferte 2009 in der ersten Auflage etwas aus, denn bei vielen englischen Zitaten handelte es sich um Übersetzungen aus dem Italienischen, die genauso gut auch in deutscher Sprache zum Abdruck hätten kommen können. Die vorliegende überarbeitete zweite Auflage verzichtet fast komplett auf diese Unart.

Die rechte und die linke Hand der Parodie - Bud Spencer, Terence Hill und ihre Filme

Das äußerst informative Werk ist eine “beträchtlich erweiterte“ Version von Hegers Magisterarbeit. Er informiert kurz aber fundiert über die Geschichte des Westerns und der Westernparodie. Anschließend beschreibt er wie es zum Italo-Western kam und der Markt so schnell übersättigt war, dass selbst ein Meisterwerk wie Spiel mir das Lied vom Tod in den USA kaum noch wahrgenommen wurde. Große Erfolge verzeichneten hingegen Spaßwestern wie Vier Fäuste für ein Halleluja mit Terence Hill und Bud Spencer, mit denen sich Heger ausführlich beschäftigt.

Die rechte und die linke Hand des Teufels

Doch auch die Solowerke wie Terence Hills Nobody-Filme und Bud Spencers Plattfuß-Reihe werden ausführlich analysiert, genau wie die zugehörigen spaßigen deutschen Synchronisationen von Rainer Brandt. Eine umfassende Filmografie mit Kurzkritiken zu allen ansonsten nur beiläufig erwähnten Filmen rundet das gelungene dann doch gar nicht so fachchinesisch geschriebene Werk ab.

Die rechte und die linke Hand der Parodie - Bud Spencer, Terence Hill und ihre Filme

Die zweite Auflage enthält auch noch einen Anhang, der sich mit dem sagenhaften Revival beschäftigt, das Bud Spencer und Terence Hill in den letzten Jahren erlebten. Bud Spencer schrieb bevor er 2016 verstarb noch einige Bestseller, eröffnete in Schwäbisch Gmünd das Bud Spencer Freizeit- und Erlebnisbad und erhielt mit dem Dokumentarfilm Sie nannten ihn Spencer von Karl Martin Pold eine sagenhafte Hommage. Terence Hills inszenierte sich selbst im vielbeachteten Film Mein Name ist Somebody und das Duo wird regelmäßig auf Fantreffen geehrt.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme mit Bud Spencer und Terence Hill bei ebay kaufen, hier anklicken

„Vier Fäuste für ein Halleluja“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Vier Fäuste für ein Halleluja“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Vier Fäuste für ein Halleluja“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Die rechte und die linke Hand des Teufels“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die rechte und die linke Hand des Teufels“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die rechte und die linke Hand des Teufels“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Zwei außer Rand und Band“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zwei außer Rand und Band“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zwei außer Rand und Band“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sie nannten ihn Spencer“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sie nannten ihn Spencer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sie nannten ihn Spencer“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

 

The Stan Lee Story

Die Marvel-Legende hat dieses Buch noch zu Gesicht bekommen. Zwei Tage bevor Stan Lee am 12. November 2018 im Alter von 95 Jahren verstorben ist, blätterte der Autor Roy Thomas mit ihm in der auf 1.000 Exemplare limitierten Erstausgabe. Lee war begeistert, doch als er hörte, dass der Preis für den Prachtband 1.500 Dollar betragen sollte, fragte Lee (mit gespieltem Entsetzen): “Wer zum Teufel soll das kaufen?“ Doch schon eine Woche nach Erscheinen war das Buch ausverkauft.

The Stan Lee Story

Wie beim Taschen Verlag üblich, erschien jedoch kurze Zeit danach eine erschwinglichere Edition. Diese ist mit 29 x 43 cm statt 31 x 47 cm geringfügig kleiner und kostet “nur“ 10% vom Preis der Erstausgabe. Die englischsprachige Ausgabe wird in einem Pappkoffer mit einem 100-seitigen Heft mit der deutschen Übersetzung geliefert.

The Stan Lee Story

150 Euro ist eine Menge Holz, aber auf 620 Seiten wird auch einiges geboten. Das Layout ist eine Pracht. Durch die großformatige Abbildung werden Cover und Einzelpanels zu purer Pop Art, während die reproduzierten Originalseiten wie frisch vom Zeichentisch der Künstler wirken und das gut ausgewählte Fotomaterial bringt dem Leser auch den Menschen Stan Lee näher.

The Stan Lee Story

Eine sehr originelle Layout-Idee ist es, die einzelnen Zeitabschnitte umfassenden Kapitel jeweils mit einem Bogen des Briefpapiers einzuleiten, den Stan Lee im entsprechenden Jahrzehnt verwendet hat. Doch auch inhaltlich kann das Buch punkten, denn Roy Thomas, der für Taschen bereits den Prachtband 75 Years of Marvel Comics zusammenstellte, ist ein Insider, der bereits seit Mitte der 60er-Jahre in der Comic-Branche unterwegs ist und Stan Lee auf dem Posten des Marvel-Chefredakteur folgte.

The Stan Lee Story

Thomas beschreibt die frühen Jahre Stan Lee sehr lebendig. Großartig ist die Geschichte, wie Lee 1947 seine aus Großbritannien stammende Frau Joan kennen- und lieben lernte. Diese war jedoch seinerzeit unglücklich mit einem US-Soldaten verheiratet und Joan musste sechs Wochen in Reno leben, damit sie sich nach dem dort herrschenden Recht blitzschnell scheiden lassen konnte. Die Sache ging fast schief, denn die junge Dame hatte in Reno einen Verehrer. Stan merkte dies, als sie einen Brief an ihn mit “Dear Jack“ begann. Er sprang sofort ins nächste Flugzeug (das leider in jeder Kleinstadt zwischenlandete) und klärte die Sache…

The Stan Lee Story

Doch auch zum Thema, wieviel Stan Lee wirklich zum Erfolg der legendären Marvel-Comics der 60er-Jahre beigetragen hatte, oder ob hierfür eher Zeichner wie Jack Kirby oder Steve Ditko verantwortlich waren, hat Roy Thomas einiges zu sagen. Stan Lees Gastauftritte in den Filmen des Marvel Cinematic Universe werden natürlich auch gewürdigt und den Abschluss des Buchs bilden 180 Seiten mit Comic-Geschichten aus allen Schaffensperioden des Meisters. Mehr Stan Lee ist kaum denkbar.

„The Stan Lee Story“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Stan Lee Story“ bei ebay bestellen

„75 Years of Marvel Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„75 Years of Marvel Comics“ bei ebay bestellen

Christian Keßler: Endstation Gänsehaut

Eins der Highlights des 2013 leider eingestellten Magazins Splatting Image waren die Artikel von Christian Keßler Hier beschäftigte er sich besonders gerne mit längst vergessenen Trashfilmen, oft mit jenen, die in den 70er Jahren in Italien entstanden sind und Billigversionen von US-Blockbustern waren. Dabei gelangen ihm schreiend komische Inhaltsangaben, die meist unterhaltsamer als das besprochene Filmchen war.

Christian Keßler: Endstation Gänsehaut

Diese verdienstvolle Arbeit setzte Keßler in Büchern wie Wurmparade auf dem Zombiehof fort. In Endstation Gänsehaut hingegen pickt sich Keßler nicht die Trash-Perlen heraus, sondern verfasste eine ebenso umfassende wie persönliche Exkursion durch die Geschichte des Horror-Kinos. Dabei werden auch Klassiker gewürdigt, Das Schlusskapitel ist daher eine Lobeshymne auf Todd Brownings unbequemes Meisterwerk Freaks von 1933, das erst Mitte der 60er Jahre in Großbritannien gezeigt werden durfte.

Christian Keßler: Endstation Gänsehaut

Auf knapp 400 sehr schön und farbig bebilderten Seiten beschäftigt sich Keßler in neun Kapiteln mit Geistern, Vampiren, Werwölfen, Mumien, Zombies, Hexen/Religion, sowie irren Wissenschaftlern und Killern. Das Buch taugt auch dank seines Registers als Nachschlagewerk, ist dabei aber auch erfrischend subjektiv und der Autor macht keinen Hehl daraus, dass ihm rasant geschnittene Filme mit Computertricks nicht sonderlich beeindrucken. Was Kessler als “Meinen kleinen Rundgang durch das Horrorkino“ bezeichnet ist sehr viel mehr, z. B. eine unaufdringliche Einladung dazu sich schleunigst eine Unmenge von bisher übersehenen Genrefilmen anzuschauen.

„Christian Keßler: Endstation Gänsehaut“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Endstation Gänsehaut“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Christian Keßler: Wurmparade auf dem Zombiehof“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wurmparade auf dem Zombiehof“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

Bereits 2005 erschien bei Taschen ein Buch von Paul Duncan, das den Titel Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme trug. Das 190-seitige broschierte Buch bot einen recht guten ersten Überblick über Werk und Leben des Suspense-Meisters, ging jedoch kaum in die Tiefe. Fast keine Wünsche offen, lässt hingegen die 2019 erscheinende, gebundene Neuauflage, die sich sehr eingehend mit allen Hitchcock-Filmen beschäftigt.

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

Im ersten Drittel des Buchs kommt noch einmal Duncans Text von 2005 zum Abdruck, die oft die Dreharbeiten zeigende Bebilderung ist jedoch sehr viel prächtiger ausgefallen. Garniert wurde der Text mit markanten Aussprüchen des Meister-Regisseurs wie “Eigenplagiare sind Stil“, “Das Kino ist kein Stück Leben, sondern ein Stück Kuchen“ oder “Mann kann bei einem Film mit Charles Laughton nicht Regie führen. Das Beste, was man sich erhoffen kann, ist Schiedsrichter zu sein.“

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

So weit so gut, doch noch besser ist der Rest des Buchs, denn hier werden auf über 400 Seiten alle 53 Hitchcock-Filme von Irrgarten der Leidenschaft (1925) bis Familiengrab (1976) gewürdigt. Die fundierten Texte stammen von verschiedenen Autoren und sind teilweise der Taschen-Reihe Die Filme des Jahrzehnts entnommen. Zum Abdruck kommen – soweit noch vorhanden – Filmplakate und markante Szenenbilder.

Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme

Einziges Manko des Buchs ist, dass auch bei Filmen mit interessanter Farbgebung, wie Sklavin des Herzens, Cocktail für eine Leiche oder Vertigo, viel zu häufig nur schwarzweiße Fotos zum Abdruck kommen. Ansonsten handelt es sich um ein perfekt zusammengestelltes Buch mit schön designten Schutzumschlag, Leseband, und großem Gebrauchswert.

„Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alfred Hitchcock – Sämtliche Filme“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 2000er – Bibliotheca Universalis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 2000er – Bibliotheca Universalis“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„100 Filmklassiker“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„100 Filmklassiker“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 20er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 20er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 30er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 30er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 40er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 40er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 50er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 50er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 60er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 60er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Filme der 70er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 70er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die besten Filme der 70er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 80er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 80er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die besten Filme der 80er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 90er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Filme der 90er“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die besten Filme der 90er“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cinema Now“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cinema Now“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Jörg Buttgereit: Besonders wertlos

Jörg Buttgereit ist Regisseur und Autor von Theaterstücken, Dokumentarfilmen und von Spielfilmen wie Nekromantik (1987), Der Todesking (1989) oder Schramm (1993). Basierend auf einigen seiner frühen Super-8-Filmen und einem Hörspiel inszenierte Buttgereit 2007 ein Theaterstück mir Captain Berlin, der mittlerweile auch erfolgreich als Comic-Held unterwegs ist.

Jörg Buttgereit: Besonders wertlos

Auch als Sachbuch-Autor ist Buttgereit tätig und hat ein Händchen für ungewöhnliche Themen. In Japan – Die Monsterinsel beschäftigt er sich mit Kino-Ungeheuern wie Godzilla oder Gamera. Nightmare in Plastic hingegen ist der Katalog zu einer Ausstellung über Kunststoff-Bausätze von Film-Monsters. Unter dem Titel Besonders wertlos erscheint eine Sammlung mit Filmtexten, die Buttgereit in Magazinen wie epd-Film und Deadline veröffentlicht hat.

Jörg Buttgereit: Besonders wertlos

Ein besonderes Schmuckstück ist das tolle Wrap-Around-Cover von FuFu-Frauenwahl, der auch als Captain-Berlin-Zeichner tätig ist. Das Titelbild illustriert recht gut die thematische Vielfalt von Buttgereits Texten. Es geht um Robert De Niro, der auch in gar nicht so guten Filmen überzeugt, um 3D-Schwachsinn wie Die teuflische Maske, um den Zustand von Landschaften nach Testversuchen mit Atombomben, um die Rockband Kiss, um das Ende vom besten deutschen Filmmagazin Splatting Image, um dn Filmproduzenten Kim Jong-un und natürlich immer wieder um merkwürdige Monster-Filme aus Japan mit “bemitleidenswerten Kopffüsslern“ oder mit jenen riesigen Seesternen, die Stanley Kubrick beeindruckten und natürlich auch um Haruo Nakajima, dem Mann der in zwölf Filmen das Gummi-Kostüm von Godzilla getragen hat. Besonders wertlos ist ein ganz großer mit vielen seltsamen Farbfotos garnierter Spaß!

„Jörg Buttgereit: Besonders wertlos bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jörg Buttgereit“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Nightmares in Plastic“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Japan – Die Monsterinsel bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Japan – Die Monsterinsel“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Monster aus Japan greifen an: Godzilla, Gamera & Co“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Jörg Buttgereit: Japan – Die Monsterinsel

Als 1998  Monster aus Japan greifen an von Jörg Buttgereits (Captain Berlin, Nightmares in Plastic, Besonders wertlos) erschien, war Roland Emmerichs Godzilla noch nicht in den Kinos angelaufen und es sah so aus als wenn Filme mit der kultigen Riesenechse künftig aus Hollywood kommen würden. Doch der ganz große Blockbuster wurde der schwäbisch-amerikanische Godzilla dann doch nicht und der durch die Atombombe mutierte Saurier zertrampelte weiterhin Japan.

Jörg Buttgereit: Japan – Die Monsterinsel

Daher verzeichnet Japan – Die Monsterinsel, wie 2006 die reich bebilderte gebundene Neuauflage des Buches hieß, sechs weitere Godzilla-Filme und zwei neue Werke mit der kinderfreundlichen Riesenschildkröte Gamera. Außerdem hat Buttgereit, der zwischendrin noch die TV-Doku Die Monsterinsel drehte, das Buch ergänzt mit DVD-Tipps und Interviews, die er mit Regisseuren, Trickexperten und jenen Menschen, die in den Monster-Kostümen steckten, führte.

Jörg Buttgereit: Japan – Die Monsterinsel

Noch interessanter sind jedoch die Erweiterungen im Kapitel Guilas, Gappa, Furankenshutain und Kingu Kongu. Hier haben Buttgereit und seine launigen Mitautoren Filme gesichtet, die zum Themenkomplex Monster aus Japan gehören. Darunter befinden sich unglaubliche Werke wie Warning from Space (Uchujin Tokyo ni arawaru, 1956) mit Aliens, die als aufrecht gehende fünfzackige Sterne (“wie Maggie Simpson im Schneeanzug“) die Erde heimsuchen. Wer seinen Spaß an den guten alten Godzilla-Filmen hat, dem läuft bei den plastischen Beschreibungen von so manchem weiteren Japan-Trash das Wasser im Mund zusammen.

„Japan – Die Monsterinsel bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Japan – Die Monsterinsel“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Monster aus Japan greifen an: Godzilla, Gamera & Co“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Godzilla“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Nightmares in Plastic“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Jörg Buttgereit: Besonders wertlos bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic

Direkt hinter der ständigen (und interessant bestückten) Schaustellerabteilung des Münchner Stadtmuseum war 2001 gut versteckt jene Ausstellung zu besichtigen, zu der dieses Buch als Katalog dient. Ungewöhnlicherweise wurden hier Plastik-Bausätze von Filmmonstern präsentiert. Die kunstvoll lackierten Figuren waren jedoch recht lieblos in große Vitrinen gesperrt und teilweise sogar schon umgekippt.

Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic

Daher kann hier getrost behauptet werden, dass der Katalog einen Besuch dieser Präsentation nicht nur ersetzt, sondern sehr viel mehr Genuss bereitet. Den Auftakt des Buches bildet Jörg Buttgereits sehr stimmungsvolles Vorwort „Konserviertes Glück aus Kunststoff“ von. Anschließend erzählt Rainer F. Engel, der Comics mit Buttgereits Superhelden Captain Berlin  zeichnet, die wechselvolle Geschichte der Aurora Plastics Corporation. Diese Firma hatte 1956 großen Erfolg mit Bausätzen von mittelalterlichen Kriegern wie etwa den Black Knight of Nuremberg. 1962 versuchte sich Aurora recht zögerlich an der Produktion eines Frankenstein Monsters. Nachdem dieser Modellbausatz wie eine Bombe einschlug folgten weitere Monster aus dem Fundus der Universal Monsters, wie etwa Dracula oder Der Schrecken vom Amazonas.

Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic
Neben den informativen Artikeln überzeugen in diesem Buch aber auch Thomas Eckes stimmungsvolle Fotos der zusammengebastelten und liebevoll bemalten Filmmonster. Chronologisch geordnet von Edisons Frankenstein (1910) bis zu Hannibal Lecter aus Das Schweigen der Lämmer (1990) wird so zugleich auch noch eine sachkundig kommentierte Geschichte des Monster-Flms erzählt. Bei den meisten dieser Bausätze handelt es sich übrigens um sogenannte „Garage Kits“, die in kleinen Auflagen und Handarbeit produziert wurden und oft am Rande der Legalität entstanden. Dies wird auch bei der Figur des Kannibalen Hannibal der Fall sein, denn dessen Darsteller Anthony Hopkins hat es abgelehnt innerhalb Todd McFarlanes Movie Maniacs als Actionfigur vertreten zu sein.

„Jörg Buttgereit: Nightmares in Plastic“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Nightmares in Plastic“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Jörg Buttgereit“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Jörg Buttgereit: Besonders wertlos bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Japan – Die Monsterinsel bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Japan – Die Monsterinsel“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Monster aus Japan greifen an: Godzilla, Gamera & Co“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Godzilla“ bei ebay kaufen, hier anklicken