Archiv der Kategorie: BUCH

Lesenswerte Bücher

Early Screams

In Form von am Kiosk erhältlichen Sonderheften beschäftigt sich das der „Dark Side of the Entertainment“ gewidmete Magazin Virus mit den Klassikern des Horrorfilms. Dabei handelt es sich keineswegs um schnell zusammengeschusterte Zeitschriften, die wenig mehr als Wikipedia-Wissen enthalten.

Early Screams

Es ist zu spüren, dass hier Fans am Werk sind, die sich auch außerhalb des Horror-Genres auskennen. Auf jeweils 130 Seiten werden chronologisch geordnet “zeitlose Klassiker“ sowie wichtige Darsteller und Regisseure vorgestellt. Retro-Virus-Sonderheft # 1 beschäftigt sich mit den ersten sechs Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts.

Early Screams

Nach einer kurzen aber fundierten Einleitung zu den von Anfang an auf Schockeffekte setzenden Kindertagen des Kinos, werden auf jeweils ein bis zwei ansprechend bebilderten Seiten Horror-Klassiker vorgestellt. Los geht es mit Paul Wegeners Der Student von Prag (1913) bis hin zu Twilight Zone (1959), der einzigen TV-Produktion, die Berücksichtigung fand.

Early Screams

Gewürdigt werden u. a. der deutsche Filmexpressionismus mit Das Kabinett des Dr. Caligari, die Universal Monsters mit Dracula, dem Wolfsmenschen oder dem Schrecken vom Amazonas, sowie die nach Frankensteins Fluch entstandenen ersten farbigen Gruselfilme der britischen Hammer-Studios. Hinzu kommen liebevoll verfasste Biografien zu Horror-Persönlichkeiten, wie Bela Lugosi, Boris Karloff, Vincent Price, Val Lewton oder Lon Chaney Sen. und Jr.

Early Screams

Das zweite Retro-Virus-Sonderheft widmet sich einem sehr viel kürzeren Zeitraum und beweist, dass sehr viele bedeutende Horrorfilme zwischen 1960 und 1969 entstanden sind. Erstaunlich ist hierbei der große Anteil britischer Produktionen, die meist wie Der Fluch von Siniestro von den Hammer-Studios oder wie Die Todeskarten des Dr. Schreck von der Firma Amicus stammten.

Early Screams

Komplett vertreten sind von Die Verfluchten (1960) bis hin zu Das Grab der Lygeia (1965) auch jene acht Edgar-Allan-Poe-Filme, die der emsige Produzent Roger Corman höchstpersönlich und sehr stilvoll in Szene setzte. Nicht fehlen dürfen Biogafien zum Splatter-Pionier Herschell Gordon Lewis, zum Gimmick-König William Castle (Der unheimliche Mr. Sardonicus), zur Darstellerin Barbara Steele (Die Stunde, wenn Dracula kommt) und natürlich zu Alfred Hitchcock, der mit Psycho und Die Vögel auch den 60er-Jahren seinen Stempel aufdrückte.

Early Screams

Es ist zu hoffen, dass diese engagiert zusammengestellte Reihe fortgeführt wird, die als Fanservice noch jeweils zwei Variant-Cover-Editionen, sowie Gutscheine für Sets mit “VIRUS Creepy ClaSICKs Movie Cards“ bietet. Stoff für weitere Publikationen gibt es genug, denn seit die Bilder laufen lernten, sind immer wieder bemerkenswerte Gruselfilme entstanden, deren Einflüsse noch heute zu spüren sind.

„Retro VIRUS  – Early Screams Vol. 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Retro VIRUS  – Early Screams Vol. 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Early Screams“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

 

Road to Purgatory

Michael Satarino hat im Zweiten Weltkrieg in Bataan auf den Philippinen ein Auge verloren. Doch dadurch ist er einer der wenigen US-Soldaten, der in die Heimat zurückkehren kann ohne getötet zu werden oder in japanischer Kriegsgefangenschaft zu landen. Doch in Chicago geht der Kampf für Michael weiter. Im Auftrag von Eliot Ness schleust er sich bei der Mafia ein, doch Michael hat eigene Pläne. Sein wirklicher Name ist O´Sullivan und er will jenen Gangster töten der für den Tod seines Vaters verantwortlich war: Al Capone.

Road to Purgatory

Nachdem er nicht das Drehbuch zur Verfilmung seines Comics Road to Perdition schreiben durfte und nachdem seine Roman-Adaption des Filmdrehbuches ganz böse gekürzt wurde, konnte Max Allan Collins immerhin zwei Fortsetzungsromane zum Erfolgsfilm schreiben. Road to Purgatory ist das erste dieser beiden Bücher, der Abschlussband Road to Paradise erschien nur in den USA.

Road to Purgatory

Im Mittelteil des Buches erzählt Collins, ohne größeren Zusammenhang zur Rahmenhandlung, eine Episode aus dem Leben von Michaels Vater, den Tom Hanks so unvergesslich in der Verfilmung verkörperte. Anscheinend hat er sich etwas von der Erzählstruktur von Der Pate – Teil 2 beeinflussen lassen (oder er verwurstete Material, das aus seiner Roman-Adaption zum Film herausgekürzt wurde).

Road to Purgatory

Doch ansonsten gelang Collins eine mitreißende und gelegentlich recht blutige Gangsterballade vor gut recherchiertem Hintergrund und mit der bangen Frage, ob es Michael gelingen wird nicht dauerhaft in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, der ebenfalls ein hochdekorierter Kriegsveteran war und sich seinen Wohlstand mit Mordaufträgen für die Mafia erkauft hat.

„Road to Purgatory“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Perdition“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Perdition“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Road to Perdition“ als COMIC bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Perdition“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Perdition“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Road to Perdition – Der Roman

Da stehen seltsame Dinge auf dem Cover dieses Buches: „Der Roman zum Film von Max Allan Collins nach dem Drehbuch von David Self basierend auf der Graphic Novel von Max Allan Collins, illustriert von Richard Piers Rayner“. Hier der Schlüssel zu diesem Chaos: Colins schrieb für den Zeichner Richard Piers Rayner einen Comic namens Road to Perdition, der dann verfilmt wurde.

Road to Perdition – Der Roman

Obwohl Collins bereits Erfahrung als Drehbuchautor hatte, schrieb der in dieser Disziplin renommiertere David Self (The Wolfsman) das dann verfilmte Drehbuch. Da Collins jedoch ein erfahrener Verfasser von Romanen, die auf den Drehbüchern zu Airforce One, Die Mumie oder Der Soldat Ryan basierten, durfte er aus dem auf seiner Geschichte basierenden Drehbuch einen Roman machen.

Road to Perdition – Der Roman

Das fand Collins gar nicht so schlimm, denn er schätzte Selfs Drehbuch sogar noch mehr als den danach entstandenen Film. Er ergänzte das Drehbuch um Bestandteile aus seiner Comic-Geschichte und Fakten aus den 30er-Jahren. So entstand ein Roman, den Collins Lektor und weitere Verlags-Insider für ein überragendes Buch zum Film hielten. Doch dem Verlag waren die Druckkosten für das 90.000 Worte umfassende Werk zu hoch und Collins musste es um die Hälfte kürzen.

Road to Perdition – Der Roman

Ein Happy End bahnte sich dennoch an: Der Film wurde zu einem großen Erfolg und daher Collins arbeitet an zwei Roman-Fortsetzungen, die das weitere Schicksal von Michael O´Sullivan Jr. erzählen: Road to Purgatory und Road to Paradise.

„Road to Perdition“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Perdition“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Road to Perdition“ als COMIC bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Perdition“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Perdition“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Road to Purgatory“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Golden Age of DC – Bibliotheca Universalis

Es ist Tradition beim Taschen Verlag, dass großformatige und hochpreisige (aber oft auch stark im Wert ansteigende) Bücher nach einiger Zeit zum günstigeren Preis – aber auch im sehr viel kleineren Format – neu aufgelegt werden. Im Falle des riesigen Prachtbandes 75 Jahre DC Comics: The Art of Modern Mythmaking, der sich beeindruckend bebildert der Entstehungsgeschichte von Figuren wie Superman, Batman oder Wonder Woman widmet, präsentiert Taschen sogar eine sinnvolle (aber auch sinnliche) Drittveröffentlichung.

Golden Age of DC - Bibliotheca Universalis

Unter dem Titel The Golden Age of DC Comics wurde bereits ein Teil des Buches dünner,  kleiner, ohne Pappkoffer und vor allem billiger neu aufgelegt. Trotzdem lohnt sich die zusätzliche Anschaffung dieses Buches, denn Paul Levitz überarbeitete seinen Text und interviewte den legendären Zeichner und Comic-Lehrer Joe Kubert, kurz bevor dieser im August 2012 verstarb. Die Bebilderung des Buches wurde stark ergänzt, wobei noch etwas stärker auf die Kino- und TV-Auftritte der Superhelden eingegangen wird. Dadurch wird das goldene Zeitalter des Comicverlags DC noch umfassender dokumentiert.

Golden Age of DC - Bibliotheca Universalis

The Golden Age of DC Comics ist der Auftakt einer fünfbändigen Reihe, in der die Geschichte von DC ausführlicher erzählt wird als in der Jubiläumsedition. Während in der riesigen Erstausgabe der Frühzeit (dem “Stone Age“) und dem bis circa 1956 andauernden “Golden Age“ der Superheldenschmiede DC ein Umfang von knapp 250 Seiten eingeräumt wurde, beschäftigt sich dieses Buch auf über 400 Seiten mit diesem Zeitraum. Es folgen Bände zum “Silver Age“, “Bronze Age“, “Dark Age“ und zum “Modern Age“, in denen Interviews mit den in den jeweiligen Zeiträumen besonders aktiven Comicschaffenden Neal Adams, Denny O’ Neil, Jeanette Kahn und Jim Lee – sowie mehr als 1000 zusätzliche Abbildungen! – enthalten sind.

Golden Age of DC - Bibliotheca Universalis

Zwar haben die Reproduktionen der Comicseiten und Cover in der kleinformatigeren Neuauflage nicht die selbe wuchtige Wirkung wie im Riesenformat von 75 Jahre DC Comics. Doch dafür ist diese Reihe nicht nur durch das sehr viel geringere Gewicht der Bücher sehr viel lesefreundlicher. Diesmal muss nicht zum Heftchen mit der Übersetzung von Levitz’ Texten gegriffen werden, denn die Bände sind komplett deutschsprachig.

Golden Age of DC - Bibliotheca Universalis

Taschens Drittverwertung erfolgt innerhalb der bemerkenswerten Bibliotheca Universalis. Hier erschienen bereits Bücher über Bauhaus, Mangas oder Stanley Kubrick. Diese handliche Alternativ-Edition wurde neu layouted und enthält 660 statt 420 Seiten. Das gebundene Buch im kleineren Format aber mit identischen Inhalt (sowie Schutzumschlag und Lesezeichen) ist für nur 15,- Euro erhältlich.

„Golden Age of DC – Bibliotheca Universalis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Golden Age of DC Comics“ bei ebay bestellen

„The Golden Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Silver Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Silver Age of DC Comics“ bei ebay bestellen

„The Bronze Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Dark Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“The Modern Age of DC Comics” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„75 Jahre DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„75 Jahre DC Comics“ bei ebay bestellen

„75 Years of Marvel Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„75 Years of Marvel Comics“ bei ebay bestellen

Per Anhalter durch die Galaxis

Der 18-jährige britische Tramper Douglas Adams lag 1970 auf einer Wiese in Österreich und hatte plötzlich die Idee seines Lebens. Bei ihm befand sich das Buch Per Anhalter durch Europa. Er blickte in den Sternenhimmel und stellte sich einen Reiseführer mit dem Titel Per Anhalter durch die Galaxis vor. Acht Jahre später entstand auf der Grundlage dieser Idee eine erfolgreiche BBC-Hörspielserie. Anschließend schrieb Adams eine noch erfolgreichere fünfteilige Buch-Reihe.

Per Anhalter durch die Galaxis

Hauptfigur ist Arthur Dent, dessen letzter Tag auf der Erde gar nicht gut anfängt. Sein Häuschen soll einer Umgehungsstraße weichen. Arthurs Proteste werden lapidar damit abgewimmelt, dass er ja bei der Gemeindeverwaltung in den letzten neun Monaten Einsicht in die Pläne hätte nehmen und dann Einspruch einreichen können.

Per Anhalter durch die Galaxis

Doch Arthurs Freund Ford Perfect tröstet ihn damit, dass das alles gar nicht so schlimm ist, da ohnehin demnächst die gesamte Erde zerstört wird. Der Planet ist einer Hyperraum-Expressroute im Weg und wird daher ohnehin gesprengt. Die Menschheit hatte 50 Erdenjahre Zeit auf dem zuständigen Planungsamt auf Alpha Zentauri formell Beschwerde einzulegen.

Per Anhalter durch die Galaxis

In diesem Stil geht es munter weiter. Ford Perfect entpuppt sich als Außerirdischer und hilft Arthur Dent der Zerstörung seiner Heimat zu entkommen. Im Bademantel und nur bewaffnet mit einem Handtuch bereist Dent die abgefahrensten Gegenden der Galaxis.

Per Anhalter durch die Galaxis

Die ersten beiden Bücher der Reihe Per Anhalter durch die Galaxis und Das Restaurant am Ende des Universums verarbeitete die BBC 1981 zu einer sechsteiligen TV-Serie. Die Spezialeffekte waren zwar schwach und die Ausstattung eher knausrig, doch dank des ungefiltert umgesetzten Humors von Adams bereitet diese Serie immer noch großes Vergnügen.

Per Anhalter durch die Galaxis

Das trifft leider nur in einem geringeren Maße auf den deutlich aufwändiger produzierten Kinofilm zu, der 2005 für immerhin 50 Millionen Dollar entstanden ist. Zwar hatte Adams noch am Drehbuch des Films mitgewerkelt, doch so richtig überzeugen konnte das Ganze nicht.

Per Anhalter durch die Galaxis

Trotz zahlreicher neuer Einfälle, die meist von Adams stammen, entstand eine halbwegs werkgetreue Verfilmung. Nach einem recht gelungenen Auftakt verliert der Film jedoch an Drive und wird zu einer Revue komischer Einfällen mit höchst unterschiedlichen Belustigungsgraden.

Per Anhalter durch die Galaxis

Genau wie bereits in den Büchern nervt auch im Kino der von Sam Rockwell höchst zappelig verkörperte (und diesmal nur gelegentlich zweiköpfige) selbsternannte Weltpräsident Zaphod Beeblebrox, während der Gastauftritt von John Malkovich höchst überflüssig ist. Dafür überzeugen Martin Freeman (Sherlock) als sehr menschlicher Arthur Dent sowie das Design und die depressive Ausstrahlung vom frustrierten Roboter Marvin.

Per Anhalter durch die Galaxis

Per Anhalter durch die Galaxis ist so populär, dass alljährlich am 25. Mai weltweit ein so genannter Towel Day begangen wird, an dem viele Fans in Gedenken an dem am 11. Mai 2001 verstorbenen Adams den ganzen Tag ein Handtuch mit sich herumtragen, denn: “Ein Handtuch ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann. Einmal ist es von großem praktischem Wert …Was jedoch noch wichtiger ist: ein Handtuch hat einen immensen psychologischen Wert“ (Per Anhalter durch die Galaxis, Kapitel 3).

Den Kinofilm „Per Anhalter durch die Galaxis“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Kinofilm „Per Anhalter durch die Galaxis“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Per Anhalter durch die Galaxis“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Per Anhalter durch die Galaxis BBC-TV-Serie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Per Anhalter durch die Galaxis BBC-TV-Serie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Per Anhalter durch die Galaxis“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Restaurant am Ende des Universums“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Leben, das Universum und der ganze Rest“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Macht`s gut und danke für den Fisch“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Einmal Rupert und zurück“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Kevin Smith: Tough Sh*t

Ob es sinnvoll ist dieses Buch unter dem Label Heyne Hardcore neben Jack Ketchums Evil realistischen Schauerromanen oder Titel wie XXX – 30 Porno-Stars im Porträt zu veröffentlich sei einmal dahingestellt. Kevin Smiths Tough Sh*t ist keine Brachial-Prosa, sondern in erster Linie die Autobiographie eines Filmmachers aus New Jersey, der als Regisseur alles erreicht hat und dann Hollywood den Stinkefinger zeigt um sein eigenes Ding durchzuziehen.

Kevin Smith: Tough Sh*t

Es ist hochinteressant zu lesen, wie unabgehoben und bescheiden Smith über seine mehr als beachtliche Filmkarriere urteilt. Nachdem er 1994 für weniger als 30.000 Dollar den Indie-Hit Clerks – Die Ladenhüter drehte, ging es zügig weiter. Der Misserfolg seiner Universal-Produktion Mallrats inspirierte ihn dazu die sehr viel mainstreamigeren (aber auch deutlich bessere) Lovestory Chasing Amy zu drehen. Später sollte er sich dafür hassen, weil er diesen Film in erster Linie gedreht zu haben um sich vor den Kritiker zu rechtfertigen.

Kevin Smith: Tough Sh*t

Der religionskritische und starbesetzte Film Dogma wurde zu Smiths größtem Erfolg, danach folgte der etwas alberne Klamotte Jay und Silent Bob schlagen zurück, während die sehr nette romantische Komödie Jersey Girl in erster Linie dadurch scheiterte, dass 2004 fast jeder Ben Affleck und Jennifer Lopez hasste.

Kevin Smith: Tough Sh*t

Die Dreharbeiten zur Fortsetzung Clerks II waren für Kevin Smith die letzten glücklichen Tage als Filmemacher. Danach floppte Zack and Mira make a Porno durch eine unglückliche prüde Werbekampagne, während die Dreharbeiten zu Cop Out traumatisch verliefen. Smith hatte sich darauf gefreut mit Bruce Willis zusammenzuarbeiten, den er seit dessen Auftritt in der TV-Serie Das Modell und der Schnüffler bewundert.

Kevin Smith: Tough Sh*t

Doch der coole Held der Stirb langsam-Filme war beim Dreh zu Cop Out ein völliger Stinkstiefel. Dennoch brachte Smith den Film über die Runden und unterschritt sogar das eingeplante Budget. Das hätte ihn zum Auftragsregisseur bei Warner Brothers qualifiziert, doch er ging völlig andere Wege.

Kevin Smith: Tough Sh*t
Als nächstes inszenierte und produzierte er den für ihn völlig untypischen Horror- und Actionfilm Red State, der längst nicht so spannend ist, wie Kevin Smiths Vermarktungsstrategie. Er entschied sich den Film nicht an einen Verleih zu verkaufen, sondern tingelte höchstpersönlich durch die USA und trat im Anschluss des Filmes noch als Stand-Up-Comedian auf. Dadurch sowie durch den Verkauf der TV- und DVD-Rechte schrieb er schnell schwarze Zahlen. Smith fühlt sich mittlerweile bei Bühnenauftritten z. B. gemeinsam mit seinem Kumpel Jason Mewes alias Jay sehr viel wohler als am Filmset.

Kevin Smith: Tough Sh*t

Tough Sh*t ist garantiert kein Ladenhüter, denn Kevin Smith bringt seine Lebenserfahrungen erfrischend locker an den Leser. Er ermutigt diesen dazu seinen eigenen Weg zu gehen und sich nicht von Rückschlägen aus der Bahn werfen zu lassen, denn “wenn ein Fettsack wie ich das kann, schafft ihr es auch!“

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kevin Smith“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Filmjahr 2019/2020

Seit 2002 erscheint veröffentlicht der Schüren Verlag alljährlich seinen lexikalisch geordneten Rückblick zum vergangenen Filmjahr. Kernstück sind Kurzbesprechungen zu allen in deutschen Kinos gestarteten Filmen, hinzu kommen noch ausgewählte TV-Produktionen, wie etwa alle Beiträge zur Tatort-Reihe. Mittlerweile werden auch alle Einträge bewertet, von 5 Sternen für “herausragend, ein Meisterwerk“ bis hin zu “ärgerlich, anstößig eine Zumutung“.

Filmjahr 2019/2020

Eine ausführlichere Würdigung erfahren zudem noch die “20 besten Kinofilme des Jahres 2019“. Dies ist eine gute Möglichkeit sich über Filme zu informieren, die vielleicht übersehen wurden. So schaffte es Natalie Portman als schriller Popstar Celeste aus Brady Corbets im Kino kaum beachteten Pop-Drama Vox Lux auf das Titelbild des Buchs. An Wir von Jordan Peele (Get Out) scheiden sich die Geister. Der schräge Thriller zählte zwar einerseits zu den besten Filmen des Jahres, brachte es aber im lexikalischen Teil lediglich auf zwei Sterne (“wenig aufregend, Mittelmaß“). Es lebe der Pluralismus!

Filmjahr 2019/2020

Doch das Jahrbuch beschränkt sich nicht darauf Filme zu beurteilen. Aufnahme fand auch die Rubrik “15 bemerkenswerte Serien“ mit interessanten Texten zu TV-Produktionen wie Der Pass, Die Umbrella-Academy oder Die Morde des Herrn ABC. Hinzu kommen auf insgesamt 540 Seiten noch eine Übersicht über herausragende Heimkino-Veröffentlichungen die mit dem “Silberling“ ausgezeichnet wurden, ein monatlich gegliederter Rückblick auf das Filmjahr 2019, Nachrufe und Infos zum deutschen Film. Wollen wir hoffen, dass die nächsten Filmjahre ähnlich vielfältig ausfallen.

Das „Filmjahr 2019/2020“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2018“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2017“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2016“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2015“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2014“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2013“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2012“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2011“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2010“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2009“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2008“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2007“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2006“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2005“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2004“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2003“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2002“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lexikon des internationalen Films“ von Zweitausendeins bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lexikon des internationalen Films“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Peter Lindbergh: Untold Stories

Der 1944 im polnischen Lissa geborene Peter Lindberg war einer der bekanntesten Fotografen. Auf seinen in Vogue, Vanity Fair oder The New Yorker veröffentlichten Bildern tummelten sich Stars. Ihm gelangen es Topmodels wie Linda Evangelista, Naomi Campbell und Cindy Crawford gemeinsam zu fotografieren, wodurch er deren Popularität noch befeuerte. Doch seine Bilder waren keine glamourösen, gestochen scharf aufgenommene Hochglanz-Produkte, sondern er bevorzugte Schwarzweiß und einen rauen, körnigen Look.

Peter Lindbergh: Untold Stories

Die Eröffnung der ersten von ihm selbst kuratierten Ausstellung im Kunstpalast Düsseldorf erlebte der im September 2019 verstorbene Lindberg noch selber. Untold Stories, der Titel dieser Werkschau, unterstreicht, dass es dem Fotografen nicht darum ging schöne Menschen in ebensolchen Klamotten zu zeigen, sondern vielmehr um fast schon intime Momentaufnahmen, die etwas erzählen und zu eigenen Interpretationen einladen.

Peter Lindbergh: Untold Stories

Der Katalog zur Ausstellung ist beim Taschen Verlag im angemessenen Großformat von 27 x 36 cm erschienen. Auch hier war Lindbergh direkt beteiligt: “Das vom Fotografen ausgewählte Naturpapier – ein spezielles, dünnes Blatt mit weicher, offener Oberfläche – ist ein bewusstes ästhetisches Statement Lindberghs für die Wiedergabe seiner Fotos“.

Peter Lindbergh: Untold Stories

Zum Abdruck kommen Bilder von erstaunlich menschlich wirkenden Promis wie Nicole Kidman, Uma Thurman, Robin Wright, Jessica Chastain oder Jeanne Moreau. Neben einem Gespräch mit Lindbergh enthält das Buch noch eine Art ungereimtes Gedicht vom Filmemacher Wim Wenders, der den Fotografen feiert, weil dieser “die Gegenwart beschworen und geformt hat“.

“Peter Lindbergh: Untold Stories“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Peter Lindbergh: Untold Stories” bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Kino von Tim Burton

Unter dem Motto “Mondbeglänzte Zaubernächte“ hat sich Christian Heger bereits 2010 umfassend auf über 400 Seiten mit Tim Burton auseinandergesetzt. Grundlage des Textes war seine “Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades des Doktors der Philosophie“. Anschließend schrieb Heger unter dem Motto “Die rechte und die linke Hand der Parodie“ eine „kulturwissenschaftliche Monographie“ über Terence Hill und Bud Spencer.

Das Kino von Tim Burton

Nachdem dieses Buch vergriffen war, schob Heger eine überarbeitete 2. Auflage hinterher. Da Tim Burton im letzten Jahrzehnt mit Dark Shadows, Frankenweenie, Big Eyes, Die Insel der besonderen Kinder und Dumbo nicht untätig war, lag eine “durchgesehene und erweiterte“ Neuauflage von “Mondbeglänzte Zaubernächte“ nahe. Die neuen Filme handelt Heger auf knapp zehn Seiten kurz, fundiert und erfrischend subjektiv ab.

Das Kino von Tim Burton

Sehr viel umfassender ist seine Auseinandersetzung mit Burtons zuvor entstandenen Arbeiten, die der Zahn der Zeit weitestgehend in Ruhe gelassen hat. Ausführlich wird die Entstehungsgeschichte von bildgewaltigen Werken wie Batman Returns, Sleepy Hollow oder Corpse Bride erzählt, die trotz ihrer sehr speziellen Machart und Erzählstruktur zu großen Erfolgen wurden. Hegers interpretiert und analysiert diese Filme sehr interessant und niemals abgehoben. So lässt er etwa durchblicken, dass ihm bei Sweeny Todd das permanente Gesinge ganz schön auf den Geist geht. Lediglich die vielen Zitate, die er  im englischsprachigen Originaltext belassen hat, stören ein wenig den Lesefluss.

Das Kino von Tim Burton

Hinzu kommen noch Informationen über Burtons Jugend, Frühwerk und die für ihn sehr deprimierende Zeit in der Zeichentrickabteilung der Walt Disney Company. Dass er dort eine niedliche Füchsin für Cap und Capper animieren musste, frustierte ihn schwer. Doch immerhin legte er hier die Grundsteine für seine späteren Kinofilme Frankenweenie und Nightmare before Christmas. Christian Hegers Buch lädt dazu ein sich erneut oder auch erstmalig auf das Werk von Tim Burton einzulassen, denn er belegt schlüssig, dass es hier immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Tim Burton bei ebay kaufen, hier anklicken

 

James Bond: Ewig und ein Tag

Cross Cult hat in 14 sehr schön aufgemachten 007-Büchern alle Romane und Kurzgeschichten , die Ian Fleming von 1953 bis zu seinem Todesjahr 1964 schrieb, in der Reihenfolge ihrer Entstehung veröffentlicht. Anschließend folgten – beginnend mit Colonel Sun (1968) von Robert Markham ebenfalls chronologisch geordnet – jene 007-Romane, die nicht aus der Feder von Ian Fleming sind. Parallel dazu erschien bei Cross Cult auch das neue James-Bond-Abenteuer Trigger Mortis – Der Finger Gottes von Anthony Horowitz.

James Bond: Trigger Mortis

Als zweiten Bond-Roman ließ Horowitz Ewig und ein Tag folgen. Im Gegensatz zu fast allen anderen nicht von Ian Fleming geschriebenen 007-Büchern wird auch hier keine in der jeweiligen Gegenwart angesiedelte Geschichte erzählt, die sich zudem auch noch darum bemüht die Gigantomanie der 007-Kinofilme zu übertreffen. Anthony Horowitz, der bereits Bücher mit Sherlock Holmes verfasste, schildert den ersten Einsatz von James Bond als 007. Angesiedelt ist die Geschichte in den 50er-Jahren, also zu jener Zeit als Fleming damit begann über den britischen Agenten mit der Lizenz zum Töten zu schreiben.

James Bond: Trigger Mortis

Horowitz, der ein fast lebenslanger Fan von Ian Flemings Büchern ist, bekam von dessen Erben die Erlaubnis zum Einblick in nicht verwendete Texte des Autors. Das hat diesmal nicht nur Vorteile gehabt, denn – wie er im Nachwort dieses Buches schrieb – fand Horowitz in den Reiseaufzeichnungen Flemings die angeblich wahre Geschichte über einen sowjetischen Admirals, der die Kanonen des von ihm kommandierten Schlachtschiffs Alexander Koltschak auf das Casino von Monte Carlo richten ließ und mit Beschuss drohte, sofern ihm nicht seine Spielschulden erlassen werden. Hier hat sich Fleming anscheinend weniger von tatsächlichen Ereignissen, sondern stärker vom Drehbuch des 1931 entstandenen UFA-Film Bomben auf Monte Carlo mit Hans Albers inspirieren lassen.

Bomben auf Monte Carlo

Doch abgesehen von dieser nur als kurze Rückblende in die Handlung einfließende Episode gelang Horowitz ein spannendes Buch, das voll in der Tradition von Fleming steht.Genau wie dieser beschreibt er ebenso detailreich wie schillernd Schauplätze und Charaktere, aber auch die Speisen und Getränke, die diese zu sich nehmen. Mit der geheimnisvollen Sixtine gelang Horowitz eine starke Frauenfigur. 007 fühlt sich zu dieser Dame hingezogen, obwohl : „Sie war etwa 10 Jahre älter als Bond und das machte sie für ihn mindestens  fünfzehn Jahre zu alt, um wirklich begehrenswert zu sein“. Doch der frischgebackene Geheimagent lernt noch einiges von Sixtine. Auch die Schurken, allen voran der mehr als schwergewichtige Korse Jean-Paul Scipio, und ihre bedrohlichen Pläne, die sie natürlich bereitwillig ausplaudern, sorgen für echtes Bond-Feeling. So kann es gerne weitergehen!

„James Bond: Ewig und ein Tag“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond: Trigger Mortis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond: Gesamtbox“ mit allen 14 Romanen von Ian Fleming bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die „James Bond Jubiläums Collection“ mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „James Bond Edition“ mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken