Archiv der Kategorie: COMIC

Die neusten Comicalben auf dem Markt!

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

Auch wenn Panini auf dem Backcover und im Vorwort nicht darauf hingewiesen hätte, wäre dennoch sofort klar gewesen, dass Ridley Scotts erster Alien-Film bei diesem Comic zweifelsohne Pate stand. In einer gar nicht so nahen Zukunft wird auf einem ausgedehnten kommerziellen Raumflug die alles andere als dafür ausgebildete Besatzung der Caliban urplötzlich mit Außerirdischen konfrontiert. Die Aliens verfolgen keine friedlichen Absichten und dezimieren die Crew langsam aber sicher…

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

Die siebenteilige Comic-Serie Caliban, die Panini gebündelt herausbringt, erschien in den USA 2014 im Hause Avatar Press. Bei diesem Verlag veröffentlicht Alan Moore seine an H. P. Lovecraft orientierten Reihen Nenomicon und Providence. In erster Linie erscheinen hier jedoch Comics für Leser, die es gerne etwas derber mögen. Kieron Gillens Über-Menschen metzeln sich bei Avatar Press durch den alternativ verlaufenden Zweiten Weltkrieg und auch die von Garth Ennis (Preacher, The Boys) losgetretene Reihe Crossed wird hier blutig weitergeführt.

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

In diesem Umfeld kann durchaus Qualität gedeihen, wie der “Drei Hunde überleben den Weltuntergang“-Comic Rover Red Charlie, der ebenfalls aus der Feder von Ennis stammt. Caliban hingegen überzeugt nur bedingt. Die nicht unkomplizierte Geschichte leidet in erster Linie darunter, dass es Garth Ennis nicht gelungen ist interessante Figuren zu schaffen, – obwohl dies zu seinen Spezialitäten gehört.

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

Erst kurz vor Schluss versucht Ennis den beiden (Vorsicht Spoiler) Final-Girls etwas Charakter und Motivation zu geben. Doch da ist der Zug schon abgefahren, bzw. die Caliban nicht mehr weltraumtüchtig. Splatter-Freunde können jedoch aufatmen, denn sie werden vom Zeichner Facundo Percio (Star Wars: Fünf Tage Sith, Fashion Beast), der von seinem Studio in Argentinien aus arbeitet, bestens bedient.

„Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

 

American Gods

Shadow freut sich nach einer dreijährigen Haftstrafe auf ein Wiedersehen mit seiner Frau Laura. Doch diese ist bei einem Autounfall umgekommen. Dabei starb auch Shadows bester Freund Robbie mit dem er zusammen Pläne für die Zukunft hatte. Als er auch noch erfährt, dass Robbie und Laura ein Verhältnis hatten, bricht für Shadow eine Welt zusammen. Er beschließt für den zwielichtigen Mr. Wednesday zu arbeiten, den er auf der Reise vom Gefängnis zu Lauras Beerdigung immer wieder getroffen hat.

American Gods

Was noch halbwegs realistisch beginnt, entwickelt sich zu einem großen Fantasy-Epos. Neil Gaiman (Sandman) schreibt in seinem 2001 erschienenen Roman American Gods darüber, dass Götter nur existieren, wenn jemand an sie glaubt. Daher sind uralte Gottheiten wie Mr. Wednesday alias Odin durch die Medien, das Internet oder den Glauben an Aktienkursen vom Aussterben bedroht.

American Gods

Mittlerweile wurde aus American Gods eine bei uns auf Amazon Prime laufende TV-Serie und bei Dark Horse erscheint eine Comic-Reihe. Die Adaption und das Layout besorgte P. Craig Russell, der bereits aus Neil Gaimans Coraline eine Graphic Novel gemacht hatte. Die Zeichnungen stammen zumeist von Scott Hampton. Das Resultat kann sich sehen lassen und macht ähnlich viel Spaß wie die TV-Reihe.

American Gods

Splitter wird die Serie in sechs Hardcover-Bänden im Format 20 x 28 cm veröffentlichen. Buch 1 enthält die ersten fünf US-Hefte und ist sehr schön aufgemacht. Schade nur, dass nicht alle Titelbilder und Variantcover enthalten sind, denn sie stammen von Meistern ihres Fachs wie Glenn Fabry, Dave McKean, David Mack oder Bill Sienkiewicz.

„American Gods # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Gods“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„American Gods # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Birthright

Mittlerweile hat der Comic-Autor Robert Kirkman (Oblivion Song) ein eigenes Label. Skybound Entertainment produziert seit 2010 auch Filme und die auf seinen Comics basierenden TV-Serien The Walking Dead oder Outcast. Natürlich werden hier auch Comics entwickelt. Einige dieser Produkte wie Extremity und Manifest Destiny, an denen Kirkman nicht direkt beteiligt war, sind bei Cross Cult erschienen.

Birthright

Recht interessant ist die Skybound-Serie Birthright. Hierbei handelt es sich um eine Fantasy-Geschichte, doch diese hat auch viel mit unserer Realität zu tun. Kurz vor seiner Überraschungs-Geburtstags-Party verschwindet plötzlich der kleine Mickey Rhodes und sein Vater Aaron gerät in den Verdacht seinen Sohn umgebracht zu haben. Die Ehe der Rhodes zerbricht unter der Last des Verlusts.

Birthright

Auf nur wenigen Seiten gelingt es Autor Joshua Williamson, der auch die Image-Serien Nailbiter, Ghosted und Evolution schreibt, gemeinsam mit dem Zeichner Andrei Bressan sehr eindringlich den Schmerz zu zeigen, der die zuvor normale Familie Rodes auseinanderdriften lässt. Doch dann kommt es anders als gedacht. Ein an Conan, oder ähnliche Fantasy-Gesellen, erinnernder Muskelprotz taucht mit reichlich viel Schwertern und Stechmessern auf . Er behauptet Mickey zu sein…

Die Geschichte über einen Fantasy-Barbaren in unserer Realität ist nicht neu, man denke nur an den verunglückten Kinofilm Masters of the Universe. Doch Birthright präsentiert die Geschichte temporeich und recht amüsant.

„Birthright 1: Heimkehr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Birthright“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Birthright 2: Der Ruf des Abenteuers“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Birthright 3: Verbünde und Feinde“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Birthright 4: Familiengeschichte“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Manifest Destiny

Mittlerweile hat der Comic-Autor Robert Kirkman (Oblivion Song) ein eigenes Label. Skybound Entertainment produziert seit 2010 auch Filme und die auf seinen Comics basierenden TV-Serien The Walking Dead oder Outcast. Natürlich werden hier auch Comics entwickelt. Einige dieser Produkte wie Extremity und Birthright, an denen Kirkman nicht direkt beteiligt war, sind bei Cross Cult erschienen.

Manifest Destiny

Recht interessantest ist die Serie Manifest Destiny. Im Zentrum der Handlung stehen die beiden Entdecker Meriwether Lewis und William Clark, die 1804 im Auftrag von Präsident Thomas Jefferson aufbrachen, um bisher noch nicht erforschte Gebiete zu erkunden. Diese Lewis-und-Clark-Expedition ist ein wichtiger Abschnitt in der Geschichte der USA und führte zur Expansion der Vereinigten Staaten.

Manifest DestinyIn Manifest Destiny erzählt Chris Dingess, der auch Drehbücher zur Marvel-TV-Serie Agent Carter verfasste,  eine ungewöhnliche Version dieser sich über mehr als zwei Jahre hinziehenden Forschungsreise. Zeichner ist Matthew Roberts, der auch an Robert Kirkmans Erstlingswerk Battle Pope mitarbeitete.

Manifest Destiny

Am Anfang der Comicserie Manifest Destiny orientiert sich der Autor noch an tatsächlichen Ereignissen und lässt realitätsnah auch die Indianerin Sacajawea eine wichtige Rolle spielen. Doch Lewis und Clark werden auch mit seltsamen Pflanzenwesen und Büffel-Monstern, die an den legendären Minotaurus erinnern, konfrontiert. Dabei geht es teilweise etwas übertrieben blutig zu, doch insgesamt gelang hier eine interessante Mischung aus Fakten und Fiktion.

„Manifest Destiny 1: Flora und Fauna“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manifest Destiny“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Manifest Destiny 2: Insecta und Amphibia“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manifest Destiny 3: Chiroptera & Carniformaves“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manifest Destiny 4: Sasquatch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manifest Destiny 5: Mnemophobia & Chronophobia & Carniformaves“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manifest Destiny 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Oblivion Song

Mit Oblivion Song veröffentlicht Cross Cult sehr zeitnah zur US-Ausgabe (dort startete die Serie bei Image im März 2018) eine weitere Serie von Robert Kirkman. Das scheint nicht wirklich eine Neuigkeit zu sein, denn die Werke des sehr fleißigen Texters – allen voran seine Zombie-Serie The Walking Dead – bilden eins der solidesten Fundamente des Ludwigsburger Verlags. Das in den USA ebenso. Doch gute Verkaufszahlen haben manchmal auch etwas mit Qualität zu tun.

Oblivion Song

Oblivion Song beginnt 10 Jahre nachdem Philadelphia von einer schrecklichen Katastrophe heimgesucht wurde. Ein Teil der Stadt und die dort ansässigen 300.000 Bewohner sind plötzlich verschwunden. Alle Rettungsversuche scheiterten. Ein Denkmal mit den Namen der Verschollenen und auch ein Museum wurden errichtet, doch ansonsten geht das Leben wieder seinen halbwegs normalen Gang. Nathan Cole hingegen gibt nicht auf und setzt alles dran, um seinen verschollenen Bruder Edward zu finden.

Oblivion Song

Nathan gelingt es eine Technik zu entwickeln, die es ihm erlaubt in eine fremde Dimension zu reisen. Hier befinden sich nicht nur schreckliche Monster, sondern auch einige der verschwundenen Menschen. Nathan schafft es einige der Verschollenen zurück zu bringen, doch diesen fällt es sehr schwer, sich wieder in ihre alte Umgebung einzugliedern. Allen Rückschlägen zum Trotz gibt Nathan nicht auf und sucht weiter nach seinem Bruder…

Oblivion Song

Während The Walking Dead ein recht realistisch gezeichneter Schwarz-Weiß-Comic ist, überrascht Oblivion Song durch ungewöhnliche Bilder und Farben. Bereits auf den ersten Seiten des Comics gelingt es dem italienischen Zeichner Lorenzo De Felici und der Koloristin Annalisa Leoni sehr eindrucksvoll zu vermitteln, dass sich Nathan Cole in einer völlig fremden Welt befindet. Robert Kirkman hatte die Grundidee zu Oblivion Song bereits vor 10 Jahren und wartete, bis er einen passenden Zeichner fand. Als er schließlich auf De Felici aufmerksam gemacht wurde, beflügelten dessen Bilder  seine Fantasie und die Serie nahm klarere Formen an.

Oblivion Song

Wie schon bei Outcast überzeugt Kirkman auch hier durch eine geschickt verschachtelte Erzählung, die den Leser sofort hinein ins Geschehen schleudert. Inmitten einer spannenden Geschichte liefert der Autor immer wieder neue Informationen zu den zurückliegenden Ereignissen und lässt die Charaktere dadurch plastischer werden.

Oblivion Song

Es klingt sehr vielversprechend, wenn Kirkman im Nachwort zum ersten Sammelband verkündet: “Mit dieser Serie erzählen wir eine große Geschichte, die im Laufe der Zeit immer größer wird. Der Plan ist, dass die Serie eine ganz andere sein wird, wenn wir Kapitel 30 erreicht haben.“ Ich bin überzeugt, dass Kirkman hier kein bisschen übertrieben hat und noch einiges zu erwarten ist, von diesem Autor, der sehr viel mehr zu bieten hat, als seine nicht enden wollende (und sollende) Zombie-Geschichte.

„Oblivion Song – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Oblivion Song“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Comics von Robert Kirkman bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Robert Kirkman: Battle Pope

Einige Jahre bevor er riesige Erfolge mit seiner mittlerweile auf knapp 200 Hefte angewachsenen und auch verfilmten Serie The Walking Dead feierte, schrieb Robert Kirkman mit Battle Pope seine Comic-Serie, die er ab 2000 im Eigenverlag Funk-O-Tron veröffentlichte. Als Co-Schöpfer und Zeichner fungierte Kirkmans Schulfreund Tony Moore, der auch die ersten sechs Hefte zu The Walking Dead zu Papier brachte.

Robert Kirkman: Battle Pope

Hauptfigur ist der frisch gekürte Ober-Hirte Oswald Leopold II, der alles andere als päpstlicher als der Papst ist. Gleich das erste Panel der Serie zeigt das Katholiken-Oberhaupt in einer zweifelhaften Bar sitzend und trüben Gedanken nachhängend. Auch nachdem er Papst wurde, hielt Oswald nichts vom Zölibat, denn er war fest davon überzeugt, dass keiner gegen ihn aufmucken würde.

Robert Kirkman: Battle Pope

Doch weit gefehlt, denn durch Oswalds Lotterleben war Gott erzürnt, zog sich zurück und Höllenkreaturen tauchten auf, um die Erde zu erobern. Papst Oswald war zum Glück bei Bruce Lee in die Lehre gegangen und kämpft wehrhaft gegen die Dämonen an, wobei ihm, der an seiner Seite agierende, Jesus Christus keine allzu große Hilfe ist. Robert Kirkman: Battle Pope

Robert Kirkman erhoffte sich bei Battle Pope erboste Reaktionen von Katholiken, um mit seinem Comic Aufsehen zu erregen. Da dies ausblieb, verfasste er selbst einen erbosten Leserbrief. Die Serie ist für eine blasphemische Satire erstaunlich unkomisch und zeigt, dass Robert Kirkman kein Händchen für lustige Geschichten hat (auch wenn er seine danach entstandenen Comics wie Outcast mit grimmigen Humor garnieren sollte). Das ist etwas schade, denn die Zeichnungen von Tony Moore sind sehr amüsant ausgefallen. Seine Figuren lassen manchmal an die genialen Schöpfungen des französischen Comic-Großmeisters Marcel Gottlib (Die Dingodossiers) denken.

Robert Kirkman: Battle Pope

Cross Cult veröffentlicht eine 432-seitige Gesamtausgabe von Battle Pope. Enthalten ist die bei Image erschienene Neuauflage, die von Val Staples koloriert wurde. Der dicke Hardcover-Band enthält einen umfangreichen Anhang mit Skizzen und Variant-Covern, sowie Texten, in denen Kirkman nicht müde wird zu betonen, wie sehr Val Staples‘ Farben die Wirkung der Zeichnungen von Tony Moores gesteigert haben.

Robert Kirkman: Battle Pope

Auf die Idee jemanden anzuheuern, der auch die Story verbessert, ist Kirkman leider nicht gekommen.

Die „Battle Pope Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Battle Pope“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Walking Dead – Die Cover

Die handliche deutsche Ausgabe von Cross Cult des mittlerweile auch erfolgreich als Serie fürs Fernsehen verfilmten Zombie-Epos The Walking Dead ist eigentlich optimal. Einen Schönheitsfehler gibt es jedoch, denn es fehlen die schaurig schönen Titelbilder der einzelnen Hefte. Ein großformatiges reich bebildertes Buch schafft hier Abhilfe.

The Walking Dead - Die Cover

Das Buch The Walking Dead – Die Cover beschränkt sich jedoch nicht darauf, die farbigen Titelbilder der ersten 50 US-Hefte abzudrucken. Ähnlich wie es zuvor schon Garth Ennis und Glenn Fabry in Dead or Alive, einem Sammelband mit den herrlichen Cover-Gemälden der Serie Preacher machten, kommen auch hier Autor und Künstler zu Wort.

The Walking Dead - Die Cover

Der Texter Robert Kirkman und seine Zeichner Tony Moore, mit dem er zuvor schon bei der Serie Battle Pope zusammenarbeitete, sowie Charlie Adlard, der die Serie ab Heft 7 übernahm (aber erst ab Ausgabe 25 auch die Titelbilder zeichnen durfte), liefern knappe aber sehr informative Kommentare zu jedem einzelnen Motiv ab. Zusätzlich gibt es auch noch Skizzen, alternative Entwürfe und die Cover der diversen Sammelbände der Serie zu bestaunen.

The Walking Dead - Die Cover

Insgesamt ist dies nicht nur ein hübsch gruseliger Bildband, sondern auch ein hochinteressanter Einblick in die kreativen Prozesse bei einer Erfolgsserie. Da es nicht mehr allzu lange dauern dürfte bis in den USA das 200. Heft von Band von The Walking Dead erscheint, ist ein zweiter Band mit den zugehörigen Covern schon lange überfällig!

„The Walking Dead – Die Cover 1: Von 2003 bis 2010“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 9“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 11“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 12“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 13“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 14“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 15“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 16“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 17“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 18“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 19“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 20“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 21“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 22“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 23“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 24“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 25“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 26“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 27“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 28“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 29“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Band 30“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Die komplette erste Staffel – Uncut“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„The Walking Dead – Die komplette erste Staffel – Uncut“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„The Walking Dead“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Walking Dead – Die komplette zweite Staffel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Die komplette zweite Staffel“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Walking Dead – Die komplette dritte Staffel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 „The Walking Dead – Die komplette dritte Staffel“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Die komplette vierte Staffel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Die komplette vierte Staffel“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Walking Dead – Die komplette fünfte Staffel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Walking Dead – Die komplette fünfte Staffel“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Die komplette sechste Staffel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Walking Dead – Die komplette sechste Staffel“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Walking Dead – Die komplette siebte Staffel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Walking Dead – Die komplette siebte Staffel“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Der ehemalige Undergroundzeichner Richard Corben feierte große Erfolge im Superhelden Genre. Er illustrierte mit Banner, Luke Cage und The Punisher – Das Ende Geschichten von angesagten Autoren wie Garth Ennis (Preacher) oder Brian Azarello (Batman: Dark Knight III) und beeindruckte auch als Hellboy-Zeichner. Corben war auch der einzige US-Amerikaner, der gemeinsam mit genialen französischen Zeichnern wie Moebius, Druilet und Caza beim Start des bahnbrechenden bewusstseinserweiternden Magazin Métal Hurlant dabei war.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Doch da Corben in den 50er Jahren mit dem EC-Comics groß geworden ist, kehrte er immer wieder zum Horror-Genre zurück. Ab 1970 arbeitete er für die Warren-Magazine Creepy und Eerie. 2005 setzte er die Grusel-Geschichte Bigfoot von Rob Zombie und Steve Niles (30 Days of Night) kraftvoll in Szene. Kurz darauf folgten mit Haunt of Horror beeindruckende schwarzweiße Adaptionen der Werke von Edgar Allen Poe und H. P. Lovecraft.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Doch damit nicht genug, für Dark Horse schuf Richard Corben die Reihe Shadows on the Grave. Ab 2016 erschienen acht schwarzweiße Hefte, die bei uns der All Verlag gebündelt in einer schönen Hardcover-Edition herausbrachte. Corben erzählt hier zumeist kurze Horror-Stories die in der Tradition der EC-Comics stehen und oft in den 50er Jahren in ländlichen Gegenden der USA angesiedelt sind. Ausnahme ist die fast schon epische Fantasy-Erzählung Denaeus, die Motive der griechischen Mythologie verarbeitet und an Corbens Klassiker Den erinnert.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Mit der Augenklappe tragenden Mag the Hag gibt es auch eine modrige “Moderatorin“, die an ECs Trio Creept Keeper, Vault Keeper and Old Witch denken lässt. Bei den Geschichten fand Corben Unterstützung bei seinen alten Kumpels Jan Strnad und Mike Shields, während seine Tochter Beth bei der für grausige Stimmung sorgenden Grauton-Kolorierung half.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Insgesamt sind es weniger die Geschichten – es entsteht immer mehr der Eindruck im Bereich Horror und Fantasy ist es kaum noch möglich zu überraschen – , sondern Corbens perfekt dazu passendes, unverkennbares Artwork, das dieses Buch zu einem Fest für Genre-Freunde macht.

„Richard Corben: Schatten auf dem Grab“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Richard Corben bei ebay kaufen, hier anklicken

„Creepy präsentiert Richard Corben – Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepy präsentiert Bernie Wrightson – Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Richard Corben: Edgar Allan Poe – Geschichten des Grauens“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Reinhard Kleist: Berlinoir

Eigentlich müsste der regierende Vampir von Berlinoir die Menschen hassen, zumal diese auch noch dafür verantwortlich sind, dass sein Gesicht bei einem Attentat grausam entstellt wurde. Doch Madocles ist nachsichtig: “Sie sind alle so entsetzlich sterblich. Gönnt ihnen ihre kurze kindische Zeit.“ Die ihm unterstellte Generalin Radra sieht dies keinesfalls so und beschließt die Herrschaft über Südberlinoir zu übernehmen. Fortan unterteilt eine Mauer die Stadt in einen kulturell-schillernden Norden und einen industriell-grauen Süden.

Reinhard Kleist: Berlinoir

Berlinoir ist zweifelsohne eine vampirische Hommage an Fritz Langs Film M – eine Stadt sucht einen Mörder, doch Autor Tobias O. Meissner hat sich auch unverkennbar von der jüngeren Geschichte inspirieren lassen. Doch zum Glück ist die Geschichte nicht nur eine politische Parabel, sondern bietet neben allerlei Anspielungen auf Klassiker des deutschen Filmexpressionismus auch noch – quasi als Blade meets Nosferatu – eine äußerst solide konstruierte Schauermär mit einen Helden, der selbst zum Vampir werden muss, um seine scheinbar übermächtigen Gegner zu bezwingen.

Reinhard Kleist: Berlinoir

Berlinoir erschien ab 2003 nach Texten des sehr produktiven Fantasy-Autors Tobias O. Meissner (Die Dämonen) als dreiteilige Hardcover-Serie bei der Edition 52. Im ersten Band Scherbenmund suchte der Zeichner Reinhard Kleist (Castro, Der Boxer, Der Traum von Olympia) Comics noch einen passenden Zeichen- und Farbstil, fand diesen spätestens in der Mitte von Band 2 Mord und inszeniert mit Narbenstadt sehr souverän ein höllisches Finale.

Reinhard Kleist: Berlinoir

Carlsen veröffentlicht eine geringfügig kleinformatigere Gesamtausgabe von Berlinoir. Der Comic wurde hierfür nicht nur neu gelettert, sondern Kleist hat vor allem den ersten Band Scherbenmund noch ausgiebig überarbeitet und um einige komplett neu gezeichnete Seiten ergänzt. Dadurch wirkt Berlinoir wie aus einem Guss und sei allen Freunden von Horror, Mystery und atmosphärischen Comics ans Herz gelegt.

„Berlinoir – Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Berlinoir“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Berlinoir – Band 3: Narbenstadt“ AMAZON bestellen, hier anklicken

„Berlinoir – Band 2: Mord“ AMAZON bestellen, hier anklicken

„Berlinoir – Band 1: Scherbenmund“ AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Reinhard Kleist bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Richard Corben: Edgar Allan Poe – Geschichten des Grauens

Horror und Fantasy sind die Grundpfeiler der mittlerweile mehr als vier Jahrzehnte andauernden Comic-Karriere des Zeichners Richard Corben (Den, Luke Cage, Banner). Bereits 1974 in Creepy # 67 interpretierte Corben in seinem unverkennbaren immer etwas klobigen aber zugleich auch sehr plastischen Zeichenstil erstmals mit The Raven ein Werk von Edgar Allan Poe, zwei weitere sollten folgen. Er setzte hier auch seine aufregende Farbtechnik ein. Dieser Band enthält eine neue – diesmal schwarzweiße – The Raven– Adaption von Corben.

Richard Corben: Edgar Allan Poe - Geschichten des Grauens

Pünktlich zum 200. Geburtstag des 1809 in Boston geborenen Autors kehrt Corben mit Welt des Schreckens in Poes Welt zurück. Für drei US-Heften namens Haunt of Horror adaptierte er zehn Gedichte und Geschichten Poes – darunter Klassiker wie Der Rabe und Das verräterische Herz -, die im Stile der legendären EC-Comics von einem Knochenmann namens Deadgar anmoderiert werden. Die Adaption der Poe-Texte besorgte wie schon zu Creepy-Zeiten wieder Rich Magopoulos.

Richard Corben: Edgar Allan Poe - Geschichten des Grauens

Leider ist nicht jeder der in Schwarzweiß gestalten Comics so schön plastisch in Grautönen “koloriert“ wie die Eröffnungsstory The Raven. Es stellt sich die Frage, ob es wirklich Sinn macht einige von Poes Geschichten in unserer Gegenwart anzusiedeln (so spielt z. B. die Adaption des Gedichtes Israfel im Rap-Milieu). Doch da der Panini Verlag in seinem schön aufgemachten Hardcover-Sammelband auch gleich die literarischen Vorlagen in den mustergültigen Übersetzungen von Hans Wollschläger und Arno Schmidt mitliefert, kann dies jeder Leser für sich selbst entscheiden.

Richard Corben: Edgar Allan Poe - Geschichten des Grauens

Bei Splitter liegt mittlerweile der überformatige 356-seitige Band Creepy präsentiert Richard Corben – Gesamtausgabe vor. Dieser enthält teilweise in restaurierter Form alle 40 Geschichten sowie die Titelbilder die Corben von 1970 bis 1978 für CREEPY und EERIE anfertigte.

„Richard Corben: Edgar Allan Poe – Geschichten des Grauens“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Richard Corben bei ebay kaufen, hier anklicken

„Creepy präsentiert Richard Corben – Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepy präsentiert Bernie Wrightson – Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken