Archiv der Kategorie: DVD

Die heißesten DVDs und Blu-rays

Mortal Engines: Krieg der Städte

Dieses von Peter Jackson produzierte Fantasy-Epos beschwört in gewaltigen Bildern eine beeindruckende Steampunk-Welt. Große Städte rollen auf Panzerketten durch eine apokalyptische Landschaft und vereinnahmen kleinere Lebensgemeinschaften. Am dollsten treibt es die fahrende Festung London, die auf engsten Raum möglichst viele markante Gebäude der britischen Hauptstadt beherbergt.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Das liebevoll zusammengebastelte Design dieser auf Philip Reeves Tetralogie Predator Cities bestehenden 100-Millionen-Dollar-Produktion ist schon die halbe Miete. Doch für mich verlor diese Welt an Glaubwürdigkeit, nachdem in einem Museum riesige Minions-Figuren aus Kunststoff zu sehen waren, die die Bewohner von London für “amerikanische Gottheiten“ hielten.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Dieser kleine flaue Witz in einer ansonsten nicht auf Humor setzenden Geschichte brachte den Film komplett aus dem Gleichgewicht und ich konnte nichts mehr erst nehmen. Andere Menschen haben andere Gründe gefunden, um sich den Kinobesuch zu ersparten und dafür zu sorgen, dass das Einspielergebnis geringer als das Budget ausfiel. Wer die ersten acht Minuten überspringt, findet vielleicht einen anderen Zugang  zum Film, zumal die Blu-ray allerlei interessante Extras zu bieten hat.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Die Blu-ray von Universal Picture enthält den 128-minütigen Film (mit Audiokommentar von Regisseur Christian Rivers, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie diese Extras: Das Ende der Alten (3:13 min); Die Figuren (21:43 min); Willkommen in London (26:19 min); In der Luft (4:52 min); Neuseeland filmen (3:52 min)

„Mortal Engines“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Spider-Man: A New Universe

Das hat wohl keiner kommen sehen! Rechteinhaber Sony Pictures Entertainment ließ zu, dass der Realfilm-Spider-Man zum Bestandteil von Disneys Marvel Cinematic Universe wurde und blamierte sich ganz kräftig mit einem Film über den Alien-Symbionten Venom. Eine ähnlich dumme Idee schien ein Animationsfilm über einen nicht von Peter Parker, sondern vom Afro-Latino-Teenager Miles Morales verkörperten Spider-Man zu sein.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Doch das Konzept ging auf, auch weil neben Miles Morales noch fünf weitere alternative Spider-Männer präsentiert wurden. Der schurkische Kingpin (der als Animations-Figur ähnlich abgefahren aussieht, wie in den von Bill Sienkiewicz gezeichneten Comics) versucht seine verstorbene Familie durch einen Teilchenbeschleuniger zurückzubekommen. Dadurch kommt es zu Schnittstellen mit einigen alternativen Universen und gleich fünf völlig verschiedene Versionen von Spider-Man landen auf der Erde.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Miles Morales lernt so einen etwas übergewichtigen Peter Parker, die liebreizende Spider-Gwen, das den Roboter SP//dr einsetzende Manga-Mädchen Peni Parker, den aus einer schwarzweißen Welt stammenden Spider-Man Noir (in der Originalfassung gesprochen von Nicolas Cage!) sowie das Cartoon-Schweinchen Spider-Ham kennen. Das klingt nach Klamauk, ist es teilweise auch. Doch zugleich werden in bester Marvel-Tradition die Teenager-Probleme von Miles Morales ernst genommen und die turbulente Geschichte geht auch zu Herzen.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Hinzu kommen ein hervorragendes Figurendesign, sowie eine außergewöhnlich gute und originelle Animation, die kunstvoll mit Elementen aus Comics und verschiedenen Stilen spielt. Doch dabei wird die Geschichte nie aus den Augen verloren und die knapp zwei Stunden des Films vergehen wie im Fluge. Völlig zu Recht wurde Spider-Man: A New Universe 2019 bei der Oscar-Verleihung als bester animierter Spielfilm ausgezeichnet.

© Sony Pictures Entertainment
© Sony Pictures Entertainment

Die Blu-ray von Sony Pictures Entertainment. enthält den 128-minütigen Film (mit Audiokommentar der Regisseure und Produzenten, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie diese Extras: Eine Hommage an Stan Lee & Steve Ditko (8:34 min); Die ultimative Comic-Besetzung (15:02 min); Zwei Musikvideos (5:48 min); Animierter Kurzfilm: „Peter Porker, der spektakuläre Spider-Man“ (4:01 min); Wir sind Spider-Man (7:51 min); Spider-Universum: Eine neue Dimension (5:09 min); Comic Filmfiguren selber gestalten (7:45 min); Alternativ Universum-Modus: Lass dich von den Filmemachern durch alternative Szenen, Handlungsstränge, Figuren und mehr führen; Die Spider-Universum-Superfans Easer Egg Challenge

„Spider-Man: A New Universe“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Der Vorname

Als 2012 aus dem Theaterstück Le Prénom ein Kinofilm entstand, wurden für die Bühnen-Darsteller für die Leinwand-Version übernommen. Um Drehbuch und Inszenierung kümmerten sich – genau wie bei der Premiere im Pariser Théâtre Édouard-VII – Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte. Doch zu keiner Minute hatte der Kinobesucher den Eindruck, dass hier lediglich ein Theaterstück abgefilmt wurde.

Der Vorname

Wer den brillant bebilderten und gespielten französischen Spielfilm mit der deutschen Kinoversion von 2018 vergleicht, der stellt fest, dass zwischen den beiden Werken qualitativ Welten liegen. Für sich betrachtet ist der deutsche „Vorname“ eine ganz solide zusammengebastelte Angelegenheit, auf dem Niveau der wöchentlich bei ARD und ZDF ausgestrahlten Komödien.

Der Vorname

Regisseur Sönke Wortmann (Das Wunder von Bern) und Darsteller wie Christoph Maria Herbst (Stromberg) oder Justus von Dohnányi, den Wortmann bereits bei Frau Müller muss weg einsetzte, verstehen ihr Handwerk. Doch der eher blasse Florian David Fitz (Willkommen bei den Hartmanns) ist in der Hauptrolle eine Enttäuschung. Das fällt ganz besonders auf, wenn zum Vergleich Patrick Bruel aus der französischen Version herangezogen wird. Wie dieser genüsslich Freunde und Familie mit der Mitteilung aufmischt, er wolle seine Sohn Adolphe (in der deutschen Fassung lautet dieser Vorname “Adolf“) nennen, aufmischt, ist sehr viel bitterböser gespielt als in Wortmanns Comedy-Version.

Der Vorname

Die DVD von Constantin Film enthält neben dem 87-minütigen Hauptfilm noch Making Of (3:48 min), Interviews (circa 19 min) und den Trailer (1:55 min)

„Der Vorname“ von 2018 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Vorname“ von 2018 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Vorname“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Vorname“ von 2012 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Vorname“ von 2012 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Dieb von Bagdad

Der machgierige Großwesir Jaffar (großartig Conrad Veidt alias Major Strasser aus Casablanca) hintergeht den jungen Kalifen Ahmad und lässt ihn in ein finsteres Verließ sperren. Dort trifft Ahmad auf den Dieb Abu und beiden gelingt die Flucht. Es gibt zahllose Abenteuer mit Monstern, Dschinns und fliegenden Teppichen zu bestehen bis Ahmad endlich die geliebte Prinzessin Basra für sich erobert hat.

Der Dieb von Bagdad

1924 ließ sich Douglas Fairbanks von Raoul Walsh unter großem Aufwand als Dieb von Bagdad in Szene setzen. Der englische Produzent Alexander Korda plante 1939 ein aufwendiges Farb-Remake des selben Stoffes. Die Produktionsgeschichte war recht chaotisch. Korda war unzufrieden mit dem Regisseur Ludwig Berger und inszenierte daher einige Szenen selber und verpflichtete zudem noch vier weitere Regisseure.

Der Dieb von Bagdad

Dann kam auch noch der Zweite Weltkrieg dazwischen und die geplanten Außenaufnahmen in Afrika wurden in den US-amerikanischen Grand Canyon verlegt. Das dreifach Oscar-prämierte Resultat mag vielleicht ein wenig an eine Nummernrevue erinnern, ist aber bis heute die prächtigste Filmversion der Geschichten aus Tausendundeiner Nacht.

Der Dieb von Bagdad

Extras der DVD: Bildergalerie mit Musik (4:39 min); Englischer Kinotrainer (2:32 min); Deutscher Kinotrainer (3:13 min); Deutscher Vor- und Nachspann (2:31 min); Bio- und Filmographien zu Conrad Veit (28 Texttafeln), Sabu (2 Texttafeln), John Justin (1 Texttafel), June Duprez (1 Texttafel) und Miles Malleson (1 Texttafel); Erwähnenswert ist auch noch das Booklet mit Plakat und einem sehr informativen Text von Michaela Krause vom “Conrad Veidt Archiv“

„Der Dieb von Bagdad“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ von 1924 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ von 1924 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Der Gott des Gemetzels

Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem New Yorker Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des „Opfers“ haben die Eltern des „Übeltäters“ eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedliche Kaffeerunde mit einem gepflegten Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem immer stärker eskalierenden Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile…

Der Gott des Gemetzels

Das Kino scheint nicht unbedingt der richtige Ort für Geschichten mit kleinem Personal und engen Räumlichkeiten zu sein. Doch Meister-Regisseure, wie etwa Alfred Hitchcock bei “Das Rettungsboot“ oder seinem lange Zeit unterschätzten Kammerspiel-Thriller Rope – Cocktail für eine Leiche – laufen gelegentlich zu Höchstform auf, wenn ihre Ausdrucksmöglichkeiten eingeschränkt werden. So auch Roman Polanski, dessen skandalträchtige Lebensführung immer wieder vergessen lässt, was für ein begnadeter Regie-Handwerker er doch ist.

Der Gott des Gemetzels

Es ist sicher kein uncleverer Schachzug den auf einem erfolgreichen Theaterstück basierenden Film nicht nur in Sachen Personal (vier Darsteller) und Räumlichkeit (eine Wohnung) stark einzuschränken, sondern sich auch bei der Spieldauer (76 Minuten) zurückzuhalten. Die Darsteller Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und der unbedingt mit in diese Liga gehörende John C. Reilly hingegen spielen alles andere als zurückhaltend. Es ist unbegreiflich das hier Oscar-Nominierungen ausgeblieben sind. Alle Darsteller abgesehen vom sich gleichbleibend fies und zynisch gebenden Christoph Waltz zeigen sehr schön wie dünn und brüchig die Fassade aus kultivierter Höflichkeit sein kann. Den ganz großen Supergau zum Schluss verkneift sich Polanski, sondern lässt das Werk mit zwei kleinen Schlusspointen realitätsnah und erinnerungswürdig ausklingen.

Der Gott des Gemetzels

Extras der DVD: Interviews mit den vier Darstellern (32:39 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln); Deutscher Kinotrailer (1:50 min); Darsteller-Infos

„Der Gott des Gemetzels“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Gott des Gemetzels“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Gott des Gemetzels“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Ethel & Ernest

1986 entstand mit Wenn der Wind weht ein Zeichentrickfilm, der auf einem Comic des Briten Raymond Briggs (Der Schneemann, Fungus der Bogeymann) basierte. Briggs hatte sich hier vorgestellt, wie seine Eltern – die den Zweiten Weltkrieg miterlebt hatten – im Angesicht eines Atomkriegs reagieren würden. Das Resultat ist eine anfangs sanfte Satire auf die Arglosigkeit der sogenannten “Kleinen Leute“, die  erschreckend böse endet.

Ethel & Ernest

1998 verarbeitete Briggs die tatsächliche Geschichte seiner Eltern Ethel und Ernest zu einer Comic-Geschichte, die acht Jahre später von der BBC sehr einfühlsam als Zeichentrickfilm adaptiert wurde. Briggs erzählt, wie sein als Milchmann tätiger Vater 1928 die etwas ältere Ethel kennenlernt, die als Hausmädchen arbeitet. Beide verlieben sich, heiraten und leben vier Jahrzehnte lang – bis zu ihrem Tode – im selben Reihenhaus.

Ethel & Ernest

Natürlich erzählt Briggs am Rande dieser Love Story auch seine eigene Geschichte. Seine Geburt verlief nicht unkompliziert und erschreckend eindeutig teilte der Arzt seinem Vater mit, dass eine erneute Schwangerschaft Ethels tödlich enden wird. Während der Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs wurde der kleine Raymond aufs Land geschickt und später waren seine Eltern entsetzt, als er Kunst studierte und sich in eine an Schizophrenie leidende Frau verliebte.

Ethel & Ernest

Die sehr detailverliebt gestaltete Adaption von Briggs Buch ist ein Trickfilm-Juwel. Sehr einfühlsam werden die Sorgen, Nöte und Hoffnungen von ganz normalen Menschen im Laufe des letzten Jahrhunderts geschildert. Zum guten Gesamteindruck trägt auch der einfühlsame Soundtrack des US-Amerikaners Carl Davis bei. Ursprünglich sollte Paul McCartney die Filmmusik schreiben, was leider nicht klappte. Doch mit In The Blink of an Eye steuerte McCartney immerhin einen recht schönen Song zum Film bei.

Ethel & Ernest

Die DVD von Universum enthält neben dem 91-minütigen Hauptfilm noch ein sehr schönes und interessantes Making Of (33:24 min, wie alle Extras ohne Untertitel), sowie Berichte zu Animation (3:14 min), Musik (4:01 min) und den Sprechern der Originalfassung (3:54 min)

„Ethel & Ernest“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Ethel & Ernest“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wenn der Wind weht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wenn der Wind weht“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Strahlende Zeiten“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Wenn der Wind weht

Jim und Hilda sind ein ganz reizendes altes Pärchen, das in netter ländlicher Umgebung ein friedliches Leben führt. Doch plötzlich erfahren sie aus dem Radio, dass ein nuklearer Krieg droht. Die beiden alten Herrschaften haben den Zweiten Weltkrieg als oftmals auch romantische Zeit noch gut in Erinnerung. Recht sorglos halten sie sich an die Anweisungen der Regierung, doch gegen die Nachwirkungen einer atomaren Explosion haben sie keinerlei Chancen…

Wenn der Wind weht

Raymond Briggs hatte sich auf nette Bilderbücher über Weihnachts- oder Schneemänner spezialisiert . Doch 1982 überraschte er mit dem Comic Strahlende Zeiten. Dieser war genauso liebevoll wie seine Kinderbücher gezeichnet, doch schockierte zugleich die detaillierte Darstellungen der Auswirkungen eines Atomkriegs auf zwei Durchschnittsbürger. Als Vorlage für Jim und Hilda, die Biggs als “naiv, aber nicht dumm“ charakterisierte, dienten Briggs seine eigenen Eltern, denen er später mit ein Ethel & Ernest Denkmal setzte.

Wenn der Wind weht

Aus Biggs Buch machte Jimmy T. Murakami (Sador – Herrscher im Weltraum) einen beeindruckenden Zeichentrickfilm, zu dem Roger Waters (Pink Floyd) und David Bowie die Musik beisteuerten. Das Resultat ist genauso anrührend ist, wie Isao Takahatas thematisch verwandtes Anime Die letzten Glühwürmchen. Die ländliche Umgebung von Jim und Hilda wurde sehr liebevolle gestaltet, teilweise kamen hierzu maßstabsgetreue Modelle der Wohnung zum Einsatz, die kunstvoll mit den animierten Figuren verknüpft wurden. Die Träume und Sehnsüchte des Pärchens wurden durch direkt aufs Papier gezeichnete oft sehr wilde Phantasien dargestellt. Da tut es richtig weh, wenn diese schöne Welt scheinbar grundlos zu Grunde geht.

Wenn der Wind weht

Extras der DVD: Interview mit Raymond Briggs (13:49 min); Ein sehr interessantes Making Of (24:21 min), das vom Südwestfunk Stuttgart gedreht wurde, aber nur in englischer Sprache vorliegt; Raymond Briggs´ kompletter Comic in Deutsch wurde abgefilmt (99:32 min); Artwork-Galerie (6:10 min)

„Wenn der Wind weht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wenn der Wind weht“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Strahlende Zeiten“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

25 km/h

Ab 2. Mai auf DVD und Blu-ray

Auf der Beerdigung ihres Vaters treffen sich die beiden ungleichen Brüder Georg (Tatortreiniger Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) wieder. Das artet zunächst in eine Prügelei aus, doch dann tritt das Duo zu einem Roadtrip an, den sie mit 15 Jahren geplant hatten. In ihren trauerschwarzen Anzügen wollen mit ihren Mofas vom Schwarzwald bis an die Ostsee fahren und unterwegs einige Aufgaben erfüllen, die sie sich einst mit pubertärer Phantasie ausgedacht hatten…

25 km/h
© 2017 Sunny Side Up GmbH / Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion GmbH

10 Jahre nach ihrem angenehm in Erinnerung gebliebenen Film Friendship! verbündeten sich Regisseur Markus Goller und Drehbuch-Autor Oliver Ziegenbalg erneut. Das Resultat ist ein vergnüglicher Episodenfilm, dessen Nebenrollen mit Sandra Hüller, Franka Potente, Alexandra Maria Lara, Jella Haase und Jördis Triebel allerbestens besetzt ist.

25 km/h
© 2017 Sunny Side Up GmbH / Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion GmbH

Mindestens zwei Szenen sind absolute Höhepunkte. Auf einem Volksfest im Schwarzwald führen Mädel und Eidinger mit einer unglaublichen Virtuosität einen entfesselten Stepptanz auf und nicht minder virtuos choreographiert ist ein Tischtennis-Match der Brüder gegen den arroganten Campingplatz-Matador Hantel (Wotan Wilke Möhring).

25 km/h
© 2017 Sunny Side Up GmbH / Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion GmbH

Manchmal hingegen knattert der Film einfach ähnlich entschleunigt dahin, wie die Mofas der Hauptdarsteller, was allerdings auch seinen Reiz hat.

25 km/h
© 2017 Sunny Side Up GmbH / Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion GmbH

Die Blu-ray von Sony Pictures Entertainment enthält neben dem 111-minütigen Hauptfilm noch diese Extras: Ein kurzes, aber aussagekräftiges Making Of (4:09 min), Bericht von der Premiere (4:00 min) und Trailer (2:22 min)

„25 km/h“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„25 km/h“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„25 km/h“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Münchhausen

Während der Zweite Weltkrieg eigentlich schon verloren war, wollte es Joseph Goebbels der ganzen Welt noch einmal zeigen. Zum 25-jährigen Jubiläum der UFA mobilisierte er alle Kräfte und Reserven und ließ die Abenteuer des Baron Münchhausen zu einem opulenten Fantasy-Film verarbeiten.

Münchhausen

Um überhaupt ein Publikum zu erreichen, wurden der von Goebbels nicht sonderlich geschätzte Hans Albers (Große Freiheit Nr. 7) für die Hauptrolle (Gage: 360.000 RM) und der mit Schreibverbot belegte Erich Kästner unter dem Pseudonym Bertold Bürger als Autor verpflichte. Der Film kam kurz nach der verlorenen Schlacht von Stalingrad in die deutschen Kinos.

Münchhausen

Dem Resultat ist deutlich anzumerken, dass es sich hierbei eher um einen nationalen Kraftakt als um einen leichtfüßigen Märchenfilm (erklärtes Vorbild war Der Dieb von Bagdad) handelt. Trotz einer sehr bunten Ausstattung (inklusive einiger barbusiger Statistinnen) und dem ansonsten deutlich unverkrampfteren Albers kommt kein rechter Spaß auf. Daher bleiben eher einige gelungene Filmtricks in Erinnerung als die notdürftig zusammengeschusterte episodenhafte Geschichte, die von einem, unsterblichen Münchhausen in der damaligen Gegenwart in Form von Rückblenden erzählt wird.

Münchhausen

Die digital restaurierte Fassung, die 2005 als Doppel-DVD erscheint, ist dennoch höchst sehenswert. Zwar kann die verbesserte Bildqualität nicht mit US-Special-Editions (wie z. B. der beim selben Anbieter erschienenen Version von Vom Winde verweht) mithalten und die 134-minütige Premierenfassung wird wohl nie wieder zu rekonstruieren sein. Doch dafür gibt es einige höchst interessante Extras, darunter ein sehr interessanter Bericht über die Geschichte des deutschen Farbfilms und ein ultrararer meisterlicher Zeichentrickfilm von Hans Held, der auch die kurze Trickfilmsequenz für den Münchhausen-Kinofilm realisierte.

Münchhausen

Extras der DVD von 2005: Dokumentation: „Ein Mythos in Agfacolor“ (73:47 min); „Die Abenteuer des Baron Münchhause oder: Die Wahrheit über alles“, ein recht schlichter stummer Legetrickfilm von 1931 (14:58 min); „Die Abenteuer des Baron Münchhausen – Eine Winterreise“, ein höchst gelungener farbiger Zeichentrickfilm von Hans Held (1944, 7:11 min); Ausführliche Texttafeln mit Infos zu Cast, Crew und Produktion; Bildergalerie (4:24 min); 10-seitiges farbiges Booklet

„Münchhausen“ als DVD von 2005 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Münchhausen“ als Blu-ray von 2019 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Münchhausen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Große Freiheit Nr. 7

Der blonde Hannes Kröger war einst auf allen Meeren zuhause, doch jetzt sorgt er für Stimmung im Hippodrom auf der Großen Freiheit im Hamburger Rotlichviertel auf St. Pauli. Als er dort auf seine Matrosenkumpels Fiete und Jens von der Padua trifft, macht sich bei ihm Fernweh breit. Doch gleichzeitig trifft Hannes die junge Gisa, mit der er ein bürgerliches Leben plant. Doch Gisa fühlt sich zum deutlich jüngeren Werftarbeiter Willem hingezogen…

Große Freiheit Nr. 7

Helmut Käutner (Unter den Brücken, Des Teufels General) wollte den Film zunächst nur Große Freiheit nennen, doch dies passte den Nazis nicht. Ansonsten machte Käutner keine Zugeständnisse und ließ 1943 den Hamburger Hafen so einnebeln, dass keine Hakenkreuzfahne zu sehen war. Die Innenaufnahmen entstanden nicht in der zerbombten Hansestadt, sondern zunächst in Berlin und später musste die Produktion auch noch nach Prag umziehen. Dort erlebte der von Goebbels als zu düster befundene Film am 15. Dezember 1944 seine Premiere. In Deutschland wurde Große Freiheit Nr. 7 erst nach Kriegsende am 6. September 1945 gezeigt.

Große Freiheit Nr. 7

Hans Albers hatte zuvor zwar schon gelungene Auftritte in Filmen wie Wasser für Canitoga oder Der Mann, der Sherlock Holmes war, doch unsterblichen Ruhm erlangte er dank seiner tragisch gebrochenen Darstellung des Hannes Kröger. Es ist unendlich rührend, wie er sich vorsichtig um die junge Gisa (war nie besser: Ilse Werner) bemüht, während seine in grandiosen Farbaufnahmen eingefangenen Interpretationen von Liedern wie La Paloma oder Auf der Reeperbahn nachts um halb eins für immer ein Teil der Hamburger Folklore sein werden.

Große Freiheit Nr. 7
Erst 2019 wurde der Film in zufriedenstellender Qualität auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Werner Krien, der zuvor bereits Kameramann beim Hans-Albers-Farbfilm Münchhausen war, gelangen gedämpft bunte Bilder vom Nachtleben auf St. Pauli und von einem sehr zivil anmutenden Hamburg. Die neue Restaurierung der Murnau-Stiftung präsentiert den Film zwar nicht ganz ohne Verschmutzungen im Bild, doch Käutners grandiose Farbdramaturgie dieses wohl besten deutschen Films der Nazizeit beeindruckte noch nie so sehr, wie in dieser neuen Fassung.

Große Freiheit Nr. 7

Extras der Blu-ray: 16-seitiges Booklet mit interessanten Texten von Olaf Müller und Anke Wilkening, Trailer von circa 1945 (3:30 min), Als Split Screen gibt es drei kurze Szenen in zwei verschiedenen Versionen zum Vergleichen von Inlands- und Exportfassung zu sehen (insgesamt 4:01 min)

„Große Freiheit Nr. 7“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Große Freiheit Nr. 7“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Große Freiheit Nr. 7“ bei ebay kaufen, hier anklicken