Archiv der Kategorie: DVD

Die heißesten DVDs und Blu-rays

Der Tiger von Eschnapur

Gemeinsam mit seiner damaligen Frau Thea von Harbou verfasste Fritz Lang Anfang der Zwanziger Jahre das Drehbuch zu einem großen Indien-Film. Er hätte auch gerne Regie geführt, doch diesen Job übernahm der Produzent Joe May, der Lang für zu unerfahren hielt. Das indische Grabmal kam im Oktober und November 1921 in den zwei Teilen Die Sendung des Yoghi und Der Tiger von Eschnapur in die Kinos und wurde zu einem gewaltigen Erfolg.

Der Tiger von Eschnapur

Als die UFA 1938 eine Neuverfilmung drehte – diesmal hießen die beiden Teile Der Tiger von Eschnapur und Das indische Grabmal, stand Fritz Lang nicht zur Verfügung, da er bereits 5 Jahre zuvor in die USA immigriert und dort erfolgreich als Regisseur tätig war. Die Neuauflage des Indien-Epos war einer der wenigen deutschen Abenteuerfilme, die während des Dritten Reichs produziert wurden und füllte auch danke der exotischen Tänze von La Jana (alias Henriette Margarethe Niederauer) und der komischen Einlagen von Theo Lingen die Lichtspielhäuser.

Der Tiger von Eschnapur

Zwanzig Jahre später gelang es dem umtriebigen Produzenten Arthur Brauner den mittlerweile in Hollywood nicht mehr allzu stark gefragten Fritz Lang zu überreden, endlich eine eigene Version seines Indien-Films zu realisieren. Fritz Lang gelangen 1959 mit Der Tiger von Eschnapur und Das indische Grabmal zwei routiniert umgesetzte farbenprächtigen Abenteuerfilme. Die Presse in Westdeutschland schrieb zumeist Verrisse, doch in Frankreich und USA wurde der Zweiteiler sehr viel besser aufgenommen.

Der Tiger von Eschnapur

Während sich René Delten in seiner Schurkenrolle noch ganz achtbar aus der Affäre zieht, bleiben die männlichen Hauptdarsteller Paul Hubschmid und Walter Reyer erschreckend blass. Doch die tollen Bilder aus Indien und die tänzerischen Leistungen von Debra Paget (die in Hollywood-Filmen wie Der gebrochene Pfeil gerne als Indianerin eingesetzt wurde) können auch heute noch fesseln.

Der Tiger von Eschnapur Beide Filme von 1959 sind bei Universum Film als “Fritz Lang – Indien Edition Box“ erschienen. Als Bonusmaterial gibt es eine Doku (20:11 min), einen dreiminütigen schwarzweißen und stummen 8-mm-Film, den Sabine Bethmann 1958 während der Dreharbeiten aufnahm, sowie französische Trailer zu beiden Filmen (3:09 min und 3:25 min)

Die „Fritz Lang Indien – Edition“ als Blu-ray-Box mit beiden Filmen von 1959 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Fritz Lang Indien – Edition“ als DVD-Box mit beiden Filmen von 1959 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tiger von Eschnapur / Das indische Grabmal“ von 1938 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das indische Grabmal“ von 1921 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das indische Grabmal“ von 1921 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tiger von Eschnapur“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das indische Grabmal“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

 

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Der erfolglose Erfinder Caractacus Potts (Spezialität: verzuckerte Hundepfeifen) repariert zur großen Freude seiner Kinder ein altes Rennauto. Das Gefährt macht fortan beim Fahren nicht nur jene Geräusche, die dem Film seinen Titel verschafften, sondern ist auch mit einer Spezialausstattung versehen und kann daher Schwimmen und Fliegen.

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Dies ruft den bösen Baron Bomburst auf den Plan, der mit üblem deutschem Akzent spricht, und alles dransetzt, um das Wunderauto in sein kinderfeindliches Reich Vulgaria zu entführen.

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Nach einem Kinderbuch, das der 007-Schöpfers Ian Fleming 1964 für seinen Sohn schrieb, ließ Produzent Albert R. Broccoli einen Film entstehen, der nicht weniger bombastisch geriet als seine James Bond-Verfilmungen. Die Schurkenrolle Bomburst spielte daher auch ganz selbstverständlich Goldfinger Gert Fröbe mit sichtlichem Vergnügen.

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Doch die Hauptinspirationsquelle war ganz zweifelsohne Walt Disneys Erfolgsmusical Mary Poppins. Aus diesem Film übernahm Broccoli den Hauptdarsteller Dick Van Dyke und die komponierenden Brüder Richard M. und Robert B. Sherman. Von den zahlreichen Liedern die sie für den Film komponierten, blieb zunächst scheinbar nur der Titelsong in Erinnerung.

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Doch eigentlich ist der Soundtrack prallvoll mit unvergesslichen Ohrwürmern. Wenn dann auch Dick van Dyke eine Hymne auf seinen Bambusstock schmettert und Gert Fröbe in der Schurkenrolle mit schwerem deutschem Akzent die Mördernummer Chu-Chi Face singt, kennt die Freude keine Grenzen.

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Die beschwingten Melodien der Shermans, aber auch der von Robert Helpman recht gruselig verkörperte vulgarische Kinderfänger, ließen den Film der 1968 nicht einmal sein Budget von 10 Millionen wieder einspielte, doch noch zu einem Klassiker werden.

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Extras der DVD: Dick Van Dyke erinnert sich an die Entstehung des Filmes (26 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), “Ein wundersames Automobil“ (9:43 min), Bericht über den heutigen Besitzer des Filmautos, Bericht über den Erfinder und Karikaturisten Rowland Emett, der Vorbild für Caractacus Potts war (9:40 min), Interview mit Dick Van Dyke von 1968 (8:25 min), Am Set mit den Potts Kindern (3:00 min), Galerie mit 47 Fotos, Englischer Kinotrailer (3:00 min), Französischer Kinotrailer (3:27 min), 5 TV-Spots (dreimal 1 min und zweimal 20 sek.) 

„Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Sindbads gefährliche Abenteuer

Unter dem Label Ray Harryhausen Effects Collection veröffentlichte Koch Media die Klassiker des phantastischen Films Die drei Welten des Gulliver, Die geheimnisvolle Insel, Die erste Fahrt zum Mond und Sindbad und das Auge des Tigers. Das ist besonders erfreulich, da viele davon schon lange vergriffen und noch nie auf Blu-ray erschienen sind. Jetzt wird diese Reihe fortgeführt.

Sindbads gefährliche Abenteuer

1958 gelang dem Stop-Motion-Experten Ray Harryhausen mit seinem ersten Farbfilm Sindbads siebente Reise sein wohl schönstes Werk. Anschließend setzte er seine Tricktechnik für Adaptionen von Werken von Jonathan Swift (Die drei Welten des Gulliver), Jules Verne (Die geheimnisvolle Insel), H. G. Wells (Die erste Fahrt zum Mond) oder von griechischen Mythen wie Jason und die Argonauten ein.

Sindbads gefährliche Abenteuer

Bevor Harryhausen 1981 mit der durchwachsenen Bombast-Produktion Kampf der Titanen seinen letzten Film realisieren sollte, kehrte er noch zweimal zu Sindbad und der Welt aus 1001 Nacht zurück. Sindbads gefährliche Reise ist deutlich gelungener als Sindbad und das Auge des Tigers. Das liegt ganz sicher auch daran, dass für den diesmal nicht zur Verfügung stehenden Hitchcock-Komponisten Bernard Herrmann mit Miklós Rózsa (Ben Hur) ein adäquater Ersatz zum effektsteigernden Untermalen der Tricksequenzen gefunden wurde.

Sindbads gefährliche Abenteuer

Zwar verfügt Hauptdarsteller John Philipp Law (Barbarella) nicht über den entspannten Charme von Harryhausens Ur-Sindbad Kerwin Mathews, doch er ist umgebenen von interessanten Nebendarstellern wie der attraktiven Caroline Munro (Der Spion, der mich liebte, Der 6. Kontinent), dem vierten Doctor Who Tom Baker in der Schurkenrolle und dem danach durch die Krimiserien Die Profis und George Gently zu Ruhm gekommenen Martin Shaw.

Sindbads gefährliche Abenteuer

Wichtiger aber noch ist, dass die tricktechnisch wieder einige Höherpunkte geboten werden. Eine der schönsten Sequenzen in Harryhausens an Höhepunkten nicht armen Karriere ist zweifelsohne, die Erschaffung und Animation der sechsarmige Göttin Kali, die sowohl als Tänzerin als auch als Schwertkämpferin beeindruckend “realistisch“ mit den menschlichen Darstellern interagiert.    Sindbads gefährliche Abenteuer

Die Blu-ray enthält neben dem 105-minütigen Hauptfilm noch “The Harryhausen Chronicles“, eine 58-minütige deutsch untertitelte Dokumentation, Sprecher der Kommentare: Leonard Nimoy. Außerdem gibt es ebenfalls wahlweise deutsch untertitelt die Kurz-Doku „This is Dynamation“ (3:23 min), den deutschen und den US-Trailer (je 2:46 min), sowie eine Galerie mit Fotos und Plakaten (1:58 min) zu sehen.

„Sindbads gefährliche Abenteuer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbads gefährliche Abenteuer“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbads gefährliche Abenteuer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sindbads siebente Reise“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbads siebente Reise“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbads siebente Reise“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sindbad und das Auge des Tigers“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbad und das Auge des Tigers“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbad und das Auge des Tigers“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Mortal Engines: Krieg der Städte

Dieses von Peter Jackson produzierte Fantasy-Epos beschwört in gewaltigen Bildern eine beeindruckende Steampunk-Welt. Große Städte rollen auf Panzerketten durch eine apokalyptische Landschaft und vereinnahmen kleinere Lebensgemeinschaften. Am dollsten treibt es die fahrende Festung London, die auf engsten Raum möglichst viele markante Gebäude der britischen Hauptstadt beherbergt.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Das liebevoll zusammengebastelte Design dieser auf Philip Reeves Tetralogie Predator Cities bestehenden 100-Millionen-Dollar-Produktion ist schon die halbe Miete. Doch für mich verlor diese Welt an Glaubwürdigkeit, nachdem in einem Museum riesige Minions-Figuren aus Kunststoff zu sehen waren, die die Bewohner von London für “amerikanische Gottheiten“ hielten.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Dieser kleine flaue Witz in einer ansonsten nicht auf Humor setzenden Geschichte brachte den Film komplett aus dem Gleichgewicht und ich konnte nichts mehr erst nehmen. Andere Menschen haben andere Gründe gefunden, um sich den Kinobesuch zu ersparten und dafür zu sorgen, dass das Einspielergebnis geringer als das Budget ausfiel. Wer die ersten acht Minuten überspringt, findet vielleicht einen anderen Zugang  zum Film, zumal die Blu-ray allerlei interessante Extras zu bieten hat.

Mortal Engines: Krieg der Städte

Die Blu-ray von Universal Picture enthält den 128-minütigen Film (mit Audiokommentar von Regisseur Christian Rivers, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie diese Extras: Das Ende der Alten (3:13 min); Die Figuren (21:43 min); Willkommen in London (26:19 min); In der Luft (4:52 min); Neuseeland filmen (3:52 min)

„Mortal Engines“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mortal Engines“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Spider-Man: A New Universe

Das hat wohl keiner kommen sehen! Rechteinhaber Sony Pictures Entertainment ließ zu, dass der Realfilm-Spider-Man zum Bestandteil von Disneys Marvel Cinematic Universe wurde und blamierte sich ganz kräftig mit einem Film über den Alien-Symbionten Venom. Eine ähnlich dumme Idee schien ein Animationsfilm über einen nicht von Peter Parker, sondern vom Afro-Latino-Teenager Miles Morales verkörperten Spider-Man zu sein.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Doch das Konzept ging auf, auch weil neben Miles Morales noch fünf weitere alternative Spider-Männer präsentiert wurden. Der schurkische Kingpin (der als Animationsfigur ähnlich abgefahren aussieht, wie in den von Bill Sienkiewicz gezeichneten Comics) versucht seine verstorbene Familie durch einen Teilchenbeschleuniger zurückzubekommen. Dadurch kommt es zu Schnittstellen mit einigen alternativen Universen und gleich fünf völlig verschiedene Versionen von Spider-Man landen auf der Erde.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Miles Morales lernt so einen etwas übergewichtigen Peter Parker, die liebreizende Spider-Gwen, das den Roboter SP//dr einsetzende Manga-Mädchen Peni Parker, den aus einer schwarzweißen Welt stammenden Spider-Man Noir (in der Originalfassung gesprochen von Nicolas Cage!) sowie das Cartoon-Schweinchen Spider-Ham kennen. Das klingt nach Klamauk, ist es teilweise auch. Doch zugleich werden in bester Marvel-Tradition die Teenager-Probleme von Miles Morales ernst genommen und die turbulente Geschichte geht auch zu Herzen.

Spider-Man: A New Universe
© Sony Pictures Entertainment

Hinzu kommen ein hervorragendes Figurendesign, sowie eine außergewöhnlich gute und originelle Animation, die kunstvoll mit Elementen aus Comics und verschiedenen Stilen spielt. Doch dabei wird die Geschichte nie aus den Augen verloren und die knapp zwei Stunden des Films vergehen wie im Fluge. Völlig zu Recht wurde Spider-Man: A New Universe 2019 bei der Oscar-Verleihung als bester animierter Spielfilm ausgezeichnet.

© Sony Pictures Entertainment
© Sony Pictures Entertainment

Die Blu-ray von Sony Pictures Entertainment. enthält den 128-minütigen Film (mit Audiokommentar der Regisseure und Produzenten, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie diese Extras: Eine Hommage an Stan Lee & Steve Ditko (8:34 min); Die ultimative Comic-Besetzung (15:02 min); Zwei Musikvideos (5:48 min); Animierter Kurzfilm: „Peter Porker, der spektakuläre Spider-Man“ (4:01 min); Wir sind Spider-Man (7:51 min); Spider-Universum: Eine neue Dimension (5:09 min); Comic Filmfiguren selber gestalten (7:45 min); Alternativ Universum-Modus: Lass dich von den Filmemachern durch alternative Szenen, Handlungsstränge, Figuren und mehr führen; Die Spider-Universum-Superfans Easer Egg Challenge

„Spider-Man: A New Universe“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: A New Universe“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Spider-Man: Far From Home“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: Far From Home“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: Far From Home“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: Far From Home“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Der Vorname

Als 2012 aus dem Theaterstück Le Prénom ein Kinofilm entstand, wurden für die Bühnen-Darsteller für die Leinwand-Version übernommen. Um Drehbuch und Inszenierung kümmerten sich – genau wie bei der Premiere im Pariser Théâtre Édouard-VII – Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte. Doch zu keiner Minute hatte der Kinobesucher den Eindruck, dass hier lediglich ein Theaterstück abgefilmt wurde.

Der Vorname

Wer den brillant bebilderten und gespielten französischen Spielfilm mit der deutschen Kinoversion von 2018 vergleicht, der stellt fest, dass zwischen den beiden Werken qualitativ Welten liegen. Für sich betrachtet ist der deutsche „Vorname“ eine ganz solide zusammengebastelte Angelegenheit, auf dem Niveau der wöchentlich bei ARD und ZDF ausgestrahlten Komödien.

Der Vorname

Regisseur Sönke Wortmann (Das Wunder von Bern) und Darsteller wie Christoph Maria Herbst (Stromberg) oder Justus von Dohnányi, den Wortmann bereits bei Frau Müller muss weg einsetzte, verstehen ihr Handwerk. Doch der eher blasse Florian David Fitz (Willkommen bei den Hartmanns) ist in der Hauptrolle eine Enttäuschung. Das fällt ganz besonders auf, wenn zum Vergleich Patrick Bruel aus der französischen Version herangezogen wird. Wie dieser genüsslich Freunde und Familie mit der Mitteilung aufmischt, er wolle seine Sohn Adolphe (in der deutschen Fassung lautet dieser Vorname “Adolf“) nennen, aufmischt, ist sehr viel bitterböser gespielt als in Wortmanns Comedy-Version.

Der Vorname

Die DVD von Constantin Film enthält neben dem 87-minütigen Hauptfilm noch Making Of (3:48 min), Interviews (circa 19 min) und den Trailer (1:55 min)

„Der Vorname“ von 2018 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Vorname“ von 2018 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Vorname“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Vorname“ von 2012 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Vorname“ von 2012 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Dieb von Bagdad

Der machgierige Großwesir Jaffar (großartig Conrad Veidt alias Major Strasser aus Casablanca) hintergeht den jungen Kalifen Ahmad und lässt ihn in ein finsteres Verließ sperren. Dort trifft Ahmad auf den Dieb Abu und beiden gelingt die Flucht. Es gibt zahllose Abenteuer mit Monstern, Dschinns und fliegenden Teppichen zu bestehen bis Ahmad endlich die geliebte Prinzessin Basra für sich erobert hat.

Der Dieb von Bagdad

1924 ließ sich Douglas Fairbanks von Raoul Walsh unter großem Aufwand als Dieb von Bagdad in Szene setzen. Der englische Produzent Alexander Korda plante 1939 ein aufwendiges Farb-Remake des selben Stoffes. Die Produktionsgeschichte war recht chaotisch. Korda war unzufrieden mit dem Regisseur Ludwig Berger und inszenierte daher einige Szenen selber und verpflichtete zudem noch vier weitere Regisseure.

Der Dieb von Bagdad

Dann kam auch noch der Zweite Weltkrieg dazwischen und die geplanten Außenaufnahmen in Afrika wurden in den US-amerikanischen Grand Canyon verlegt. Das dreifach Oscar-prämierte Resultat mag vielleicht ein wenig an eine Nummernrevue erinnern, ist aber bis heute die prächtigste Filmversion der Geschichten aus Tausendundeiner Nacht.

Der Dieb von Bagdad

Extras der DVD: Bildergalerie mit Musik (4:39 min); Englischer Kinotrainer (2:32 min); Deutscher Kinotrainer (3:13 min); Deutscher Vor- und Nachspann (2:31 min); Bio- und Filmographien zu Conrad Veit (28 Texttafeln), Sabu (2 Texttafeln), John Justin (1 Texttafel), June Duprez (1 Texttafel) und Miles Malleson (1 Texttafel); Erwähnenswert ist auch noch das Booklet mit Plakat und einem sehr informativen Text von Michaela Krause vom “Conrad Veidt Archiv“

„Der Dieb von Bagdad“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ von 1924 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Dieb von Bagdad“ von 1924 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Der Gott des Gemetzels

Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem New Yorker Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des „Opfers“ haben die Eltern des „Übeltäters“ eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedliche Kaffeerunde mit einem gepflegten Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem immer stärker eskalierenden Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile…

Der Gott des Gemetzels

Das Kino scheint nicht unbedingt der richtige Ort für Geschichten mit kleinem Personal und engen Räumlichkeiten zu sein. Doch Meister-Regisseure, wie etwa Alfred Hitchcock bei “Das Rettungsboot“ oder seinem lange Zeit unterschätzten Kammerspiel-Thriller Rope – Cocktail für eine Leiche – laufen gelegentlich zu Höchstform auf, wenn ihre Ausdrucksmöglichkeiten eingeschränkt werden. So auch Roman Polanski, dessen skandalträchtige Lebensführung immer wieder vergessen lässt, was für ein begnadeter Regie-Handwerker er doch ist.

Der Gott des Gemetzels

Es ist sicher kein uncleverer Schachzug den auf einem erfolgreichen Theaterstück basierenden Film nicht nur in Sachen Personal (vier Darsteller) und Räumlichkeit (eine Wohnung) stark einzuschränken, sondern sich auch bei der Spieldauer (76 Minuten) zurückzuhalten. Die Darsteller Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und der unbedingt mit in diese Liga gehörende John C. Reilly hingegen spielen alles andere als zurückhaltend. Es ist unbegreiflich das hier Oscar-Nominierungen ausgeblieben sind. Alle Darsteller abgesehen vom sich gleichbleibend fies und zynisch gebenden Christoph Waltz zeigen sehr schön wie dünn und brüchig die Fassade aus kultivierter Höflichkeit sein kann. Den ganz großen Supergau zum Schluss verkneift sich Polanski, sondern lässt das Werk mit zwei kleinen Schlusspointen realitätsnah und erinnerungswürdig ausklingen.

Der Gott des Gemetzels

Extras der DVD: Interviews mit den vier Darstellern (32:39 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln); Deutscher Kinotrailer (1:50 min); Darsteller-Infos

„Der Gott des Gemetzels“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Gott des Gemetzels“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Gott des Gemetzels“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Ethel & Ernest

1986 entstand mit Wenn der Wind weht ein Zeichentrickfilm, der auf einem Comic des Briten Raymond Briggs (Der Schneemann, Fungus der Bogeymann) basierte. Briggs hatte sich hier vorgestellt, wie seine Eltern – die den Zweiten Weltkrieg miterlebt hatten – im Angesicht eines Atomkriegs reagieren würden. Das Resultat ist eine anfangs sanfte Satire auf die Arglosigkeit der sogenannten “Kleinen Leute“, die  erschreckend böse endet.

Ethel & Ernest

1998 verarbeitete Briggs die tatsächliche Geschichte seiner Eltern Ethel und Ernest zu einer Comic-Geschichte, die acht Jahre später von der BBC sehr einfühlsam als Zeichentrickfilm adaptiert wurde. Briggs erzählt, wie sein als Milchmann tätiger Vater 1928 die etwas ältere Ethel kennenlernt, die als Hausmädchen arbeitet. Beide verlieben sich, heiraten und leben vier Jahrzehnte lang – bis zu ihrem Tode – im selben Reihenhaus.

Ethel & Ernest

Natürlich erzählt Briggs am Rande dieser Love Story auch seine eigene Geschichte. Seine Geburt verlief nicht unkompliziert und erschreckend eindeutig teilte der Arzt seinem Vater mit, dass eine erneute Schwangerschaft Ethels tödlich enden wird. Während der Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs wurde der kleine Raymond aufs Land geschickt und später waren seine Eltern entsetzt, als er Kunst studierte und sich in eine an Schizophrenie leidende Frau verliebte.

Ethel & Ernest

Die sehr detailverliebt gestaltete Adaption von Briggs Buch ist ein Trickfilm-Juwel. Sehr einfühlsam werden die Sorgen, Nöte und Hoffnungen von ganz normalen Menschen im Laufe des letzten Jahrhunderts geschildert. Zum guten Gesamteindruck trägt auch der einfühlsame Soundtrack des US-Amerikaners Carl Davis bei. Ursprünglich sollte Paul McCartney die Filmmusik schreiben, was leider nicht klappte. Doch mit In The Blink of an Eye steuerte McCartney immerhin einen recht schönen Song zum Film bei.

Ethel & Ernest

Die DVD von Universum enthält neben dem 91-minütigen Hauptfilm noch ein sehr schönes und interessantes Making Of (33:24 min, wie alle Extras ohne Untertitel), sowie Berichte zu Animation (3:14 min), Musik (4:01 min) und den Sprechern der Originalfassung (3:54 min)

„Ethel & Ernest“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Ethel & Ernest“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wenn der Wind weht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wenn der Wind weht“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Strahlende Zeiten“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Wenn der Wind weht

Jim und Hilda sind ein ganz reizendes altes Pärchen, das in netter ländlicher Umgebung ein friedliches Leben führt. Doch plötzlich erfahren sie aus dem Radio, dass ein nuklearer Krieg droht. Die beiden alten Herrschaften haben den Zweiten Weltkrieg als oftmals auch romantische Zeit noch gut in Erinnerung. Recht sorglos halten sie sich an die Anweisungen der Regierung, doch gegen die Nachwirkungen einer atomaren Explosion haben sie keinerlei Chancen…

Wenn der Wind weht

Raymond Briggs hatte sich auf nette Bilderbücher über Weihnachts- oder Schneemänner spezialisiert . Doch 1982 überraschte er mit dem Comic Strahlende Zeiten. Dieser war genauso liebevoll wie seine Kinderbücher gezeichnet, doch schockierte zugleich die detaillierte Darstellungen der Auswirkungen eines Atomkriegs auf zwei Durchschnittsbürger. Als Vorlage für Jim und Hilda, die Biggs als “naiv, aber nicht dumm“ charakterisierte, dienten Briggs seine eigenen Eltern, denen er später mit ein Ethel & Ernest Denkmal setzte.

Wenn der Wind weht

Aus Biggs Buch machte Jimmy T. Murakami (Sador – Herrscher im Weltraum) einen beeindruckenden Zeichentrickfilm, zu dem Roger Waters (Pink Floyd) und David Bowie die Musik beisteuerten. Das Resultat ist genauso anrührend ist, wie Isao Takahatas thematisch verwandtes Anime Die letzten Glühwürmchen. Die ländliche Umgebung von Jim und Hilda wurde sehr liebevolle gestaltet, teilweise kamen hierzu maßstabsgetreue Modelle der Wohnung zum Einsatz, die kunstvoll mit den animierten Figuren verknüpft wurden. Die Träume und Sehnsüchte des Pärchens wurden durch direkt aufs Papier gezeichnete oft sehr wilde Phantasien dargestellt. Da tut es richtig weh, wenn diese schöne Welt scheinbar grundlos zu Grunde geht.

Wenn der Wind weht

Extras der DVD: Interview mit Raymond Briggs (13:49 min); Ein sehr interessantes Making Of (24:21 min), das vom Südwestfunk Stuttgart gedreht wurde, aber nur in englischer Sprache vorliegt; Raymond Briggs´ kompletter Comic in Deutsch wurde abgefilmt (99:32 min); Artwork-Galerie (6:10 min)

„Wenn der Wind weht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wenn der Wind weht“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Strahlende Zeiten“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Ethel & Ernest“ von Raymond Briggs bei AMAZON bestellen, hier anklicken