Archiv der Kategorie: DVD

Die heißesten DVDs und Blu-rays

Man-Thing

Kyle Williams tritt seine neue Stelle als Sheriff im direkt in einem Sumpfgebiet gelegenen Örtchen Bywater an. Er wird sofort mit zahllosen Problemen konfrontiert. Die Demonstrationen von Naturschützern gegen einen skrupellosen Industriellen, der im Sumpf nach Öl bohrt, sind noch sein kleinstes Problem, denn es wurden grausam entstellte Leichen gefunden. Dahinter soll ein mysteriöser „Wächter der Natur“ stehen, der ohne Gnade über jene richtet, die sein heiliges Sumpfland beschmutzen…

Man-Thing

Das sumpfige Ungeheuer Swamp Thing des Superhelden Verlages DC wurde bereits zweimal fürs Kino und einmal als TV-Serie verfilmt. Marvels ähnlich gelagerte Figur Man-Thing (mit Bindestrich genau wie Spider-Man) erschien erstmals im Mai 1971 (ein Vierteljahr vor Swamp Thing!) auf der Bildfläche. Die Figur dürfte bisher nur eingefleischten Comicfreunden bekannt sein und daran wird diese Verfilmung wohl leider auch nicht viel ändern.

Man-Thing

Zwar gibt sich Genre-Experte Brett Leonard (Der Rasenmähermann, Siegfried und Roy in 3D) alle Mühe eine hübsch sumpfige Atmosphäre zu erzeugen. Auch das am Computer gebastelte Man-Thing ist deutlich überzeugender (und gruseliger) als Wes Cravens Gummianzug-Version von Swamp Thing. Doch leider baut Leonard (im Gegensatz zu großen Monsterfilmen wie Frankenstein oder King Kong) kaum Sympathie für sein ökologisch bewegtes Ungetüm auf. Daher lässt der ansonsten ganz hübsch anzusehende Film den Betrachter ziemlich kalt.

0000

Bonusmaterial der DVD: Nicht verwendete Szenen (20:48 min, wie alle Extras ohne deutsche Untertitel ); Outtakes (1:13 min); Storyboard-Vergleiche (10:21 min); Concept-Art-Zeichnungen (1:38 min); VFX Previsualisation (2:43 min); Turbulence Swarm Tests (3:11 min); Building a Scene (15:21 min); Deutscher Trailer (1:27 min)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel’s Man-Thing“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Twin Peaks

1990 schrieb der Avantgarde-Regisseur David Lynch (“Dune – Der Wüstenplanet“) ein Stück Fernsehgeschichte. In der von ihm gemeinsam mit Mark Frost kreierten Serie „Twin Peaks“ ging es nur scheinbar um die Aufklärung des Mordes an der Schülerin Laura Palmer, deren in Plastik gewickelte Leiche aus einem Fluss in der Nähe des kleinen Örtchens Twin Peaks gefischt wurde. Sehr viel stärker als an einer Krimi-Handlung waren Lynch und Frost daran interessiert den Zuschauer nach allen Regeln der Kunst zu verwirren und bekannte Film-Klischees in neue Zusammenhänge zu setzen.

Twin Peaks

Wer erinnert sich nicht gerne an den tanzenden und rückwärtssprechenden Zwerg aus dem Traum des scheinbar unfehlbaren FBI-Agenten Dale Cooper, der ein inniges Verhältnis zu seinem Diktaphon Diane hat? Wer bekommt keine nostalgischen Gefühle, wenn Audrey Horne seltsam herumtanzt und mit ihrer Zunge Kirschstengel verknotet? Wer möchte nicht auch einmal den „verdammt guten Kaffee“ und den zugehörigen Kirschkuchen im „RR“-Diner kosten. Obwohl alle diese Kleinigkeiten wichtiger waren als die Aufklärung des Mordfalles, sanken die Quoten bei „Twin Peaks“ als der Mörder von Laura Palmer gefunden wurde und die Serie fand ein viel zu frühes Ende.

Twin Peaks

Als DVD erschien zunächst – stilvoll in Plastik eingepackt- die erste „Twin Peaks“-Season. Die Box enthielt nicht nur (wie in den USA) die erste aus nur sieben Folgen bestehende Staffel, sondern auch noch den von Lynch inszenierten Pilotfilm. Die restlichen Folgen 8 bis 29 wurden (drei Jahre später) in zwei weiteren Boxen nachgereicht, wobei die zweite dieser Boxen immerhin etwas Bonusmaterial wie Interviews mit den Regisseuren Stephen Gyllenhaal und Tim Hunter sowie Einführungen durch die Log Lady enthält. Zeitgleich erschien auch der lange vergriffene Kinofilm „Twin Peaks – Fire Walk with Me“ auf DVD.

Twin Peaks

Danach folgte (natürlich) noch einmal eine Komplett-Box mit allen Episoden und reichlich  Bonusmaterial, die sich “Definitive Gold Box Edition“ nannte, anschließend folgte auf Blu-ray eine Edition namens „The Entire Mystery“, die auch den Kinofilm enthält und zeigt, dass die serie immer noch fasziniert!

0000

Extras der “Definitive Gold Box DVD Edition“: Einführung zu David Lynch“: Eine Ansammlung von Interviews mit allen möglichen Beteiligten (außer David Lynch), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; „In Plastikplane gewickelt“: Zwei “Twin Peaks“-Fans führen ein Telefon-Interview mit Mark Frost (14:37 min);  “17 Stück Kuchen“: Interview mit der damaligen Besitzerin über den Dreh im Mar-T-Diner, auch bekannt als „RR“ (9:48 min); Sprachunterricht für den Roten Raum mit dem “tanzenden Zwerg“ Michael J. Anderson (3:40 min);  “Postkarten“: Interviews mit Kyle MacLachlan, Piper Laurie, Mädchen Amick, Dana Ashbrook, Richard Beymer, Peggy Lipton, Everett McGill, Ray Wise, Michael Horse, Sheryl Lee, Michael J. Anderson, Kimmy Robertson, Wendy Robie, Grace Zabriskie, Miquel Ferrer, Don Davis und Al Strobel (insgesamt 58:59 min); Audio-Kommentare der Regisseure Duwayne Dunham, Leslie Linka Glatter, Tina Rathbone, Tim Hunter und Caleb Deschanel der Drehbuchautoren Robert Engels, und Harley Peyton, des leitenden Kameramanns Frank Byers und des Ausstatters Richard Hoover, wahlweise mit deutschen Untertiteln; Einführung der Log-Lady zu jeder Episode (insgesamt 7:26 min), wahlweise in deutscher oder englischer Sprache;  Hinweise auf Drehbuch-Anmerkungen als Texttafel zu jedem Episodenkapitel

„Twin Peaks – The Entire Mystery“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Definitive Gold Box Edition“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 2.1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 2.2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Fire Walk with Me“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Fire Walk with Me“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Supergirl

Nachdem Alexander Salkin große Erfolge mit Superman the Movie und den Fortsetzungen feierte, probierte er 1984 sein Glück mit Supergirl. Genau wie beim Superman-Film besetzte er die Titelrolle mit einen Newcomer (Helen Slater) und verpflichteten einige Stars für kleinere Rollen, diesmal Peter O’Toole, Mia Farrow und Faye Dunaway als Hexe Selena mit der Supergirl um die Gunst eines Gärtners kämpfen musste. Das Resultat war ein chaotisches Wirrwarr mit durchaus guten Tricks und einer netten Helen Slater. Der Film lockte natürlich niemand in die Kinos und auch der etliche Jahre später in den USA auf DVD erschienene 15 Minuten längere Director’s Cut konnte nicht überzeugen.

Supergirl

Dass aus der Geschichte von Supermans stählerner Cousine doch einiges herauszuholen ist, beweist seit 2015 erfolgreich eine TV-Serie, deren dritte Staffel bereits beschlossene Sache ist. In der Doppel-Hauptrolle überzeugt Melissa Benoist sowohl als strahlende Superheldin, wie auch als schüchternes Mauerblümchen Kara Denvers.

Supergirl

Auch bestens besetzt mit “Ally McBeal“ Calista Flockhart ist die Rolle der arroganten Klatschmagazin-Herausgeberin Cat Grant, die lustige Sprüche über Promis wie Harrison Ford (mit dem Flockhart im wirklichen Leben verheiratet ist) absondert, aber auch ein ganz besonderes Verhältnis zu Supergirl und Kara hat.

Supergirl

Bemerkenswert an “Supergirl“ ist, dass hier bewiesen wird, dass das Konzept des klassischen strahlenden Superhelden des “Golden Age“ durchaus noch trägt. Während Zack Snyder in seinen Kinofilmen Man of Steel und Batman V Superman überhaupt nichts mit dem „Mann aus Stahl“ anfangen konnte (und sich einen Spaß daraus machte dessen Reporter-Kollegen Jimmy Olsen zu töten), zelebriert “Supergirl“ wie viel Spaß es machen kann Superkräfte, eine Geheimidentität und einen interessanten Arbeitsplatz (als Weltenretter und Reporter) zu haben. Das große Vergnügen, das es Supergirl bereitet Gutes zu tun überträgt sich auch auf den Zuschauer.

Supergirl

Da die Serie auf dem US-Sender CBS und nicht im CW Television Network ausgestrahlt wird, erschienen Gastauftritte von Figuren aus dem Umfeld des DC-TV-Helden Arrow zunächst unwahrscheinlich, doch am Ende der ersten Staffel schaut doch noch Grant Gustin als The Flash in Supergirls Heimatstadt National City vorbei. Dabei wird jedoch betont, dass die beiden Serien “Supergirl“ und “The Flash“ in Paralleluniversen angesiedelt sind.

Supergirl

Doch gleich zu Beginn der zweiten Staffel gibt es einen viel wichtigeren Gastauftritt, denn hier agiert Supergirl an der Seite ihres Cousins Superman (Tyler Hoechlin)!

0002

Die Blu-ray zur ersten Staffel von “Supergirl“ enthält die 20 Episoden auf drei Scheiben. Zusätzlich gibt es noch die Berichte “Supergirl: Auf der Comic Con 2015“ (14:57 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), “Der Mann vom Mars“ (9:37 min), “Eine zurückgelassene Welt: Krypton“ (10:47 min) und wirklich witzige verpatzte Szenen (4:06 min), zu neun Episoden gibt es zusätzliche Szenen, ein Folder mit Infos zu den einzigen Episoden liegt bei und die Blu-ray verfügt über ein Wendecover

“Supergirl – Die erste Staffel” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Supergirl – Die erste Staffel” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Supergirl“ bei ebay kaufen, hier anklicken

“Supergirl“ von  1984 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

John & Yoko: Die ganze Geschichte

1985 produzierte der US-Sender NBC den 146-minütigen TV-Film “John & Yoko: A Love Story“. Da John Lennons Witwe Yoko Ono die Rechte-Inhaberin der Songs ihres Mannes war, bemühten sich die Produzenten um ihr Wohlwollen. Angeblich hat sich Regisseur Sandor Stern, der auch das Drehbuch schrieb, insgesamt 24 Stunden mit Yoko Ono unterhalten.

John & Yoko: Die ganze Geschichte
Kim Miyori & Mark McGann

Wohl daher ist der Film recht einseitig ausgefallen und steht bei den Streitigkeiten zwischen John Lennon und den Beatles auf der Seite von John und bei Problemen zwischen John und Yoko ergreift er Partei für Yoko. Das geht so weit, dass John und Yoko recht treffend mit den ebenso sympathischen wie attraktiven Schauspielern Mark McGann und Kim Miyori besetzt wurden, während die willkürlich ausgewählten Darsteller der übrigen Beatles keinerlei Ähnlichkeit mit Paul, George und Ringo haben. Eine besonders krasse Fehlbesetzung ist der spätere Doctor Who Peter Capaldi als George Harrison.

John & Yoko: Die ganze Geschichte
Peter Capaldi als George Harrison

Doch davon abgesehen, denn jede gute Filmbiografie ist parteiisch, gelang eine recht mitreißende Darstellung der Zeit von 1966 bis zu John Lennons Ermordung am 8. Dezember 1980. Beginnend mit den Protesten, die Lennon in den USA auslöste, nachdem er sagte die Beatles seien populärer als Jesus wird recht mitreißend und mit viel Musik von den Höhen und Tiefer der Beziehung zwischen John & Yoko erzählt.

John & Yoko: Die ganze Geschichte

Die DVD von SchröderMedia enthält den 146-minütigen Film in mittelprächtiger Bildqualität, gut synchronisiert sowie in Originalfassung und im korrekten 4:3-Bildformat. Bonusmaterial ist nicht vorhanden.

“John & Yoko: Die ganze Geschichte” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„John & Yoko: Die ganze Geschichte“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die große Sause

Über dem von der deutschen Wehrmacht besetzten Paris wird eine Maschine der Royal Air Force abgeschossen. Die dreiköpfige Besatzung muss mit dem Fallschirm abspringen. Der Anstreicher Augustin Bouvet (Bourvil) und Stanislas Lefort (Louis de Funès), Star-Dirigent der Pariser Oper, versuchen nun die Engländer vor den Deutschen zu verstecken und in Sicherheit zu bringen. Dabei geraten sie von einer turbulenten Situation in die nächste…

Die große Sause

In der Originalfassung ist das Vergnügen an dieser oscar-nominierte Komödie von 1967 besonders groß, denn die Engländer und Deutschen sprechen hier konsequent durchgehend in ihrer Muttersprache und gerade daraus resultiert oft die Komik. Regisseur Gérard Oury sollte es 1982 noch einmal mit dem Belmondo-Film „Das As der Asse“ gelingen auf ähnlich turbulente Weise, vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs, Action und Humor in einer turbulent- spannenden Handlung zu vereinen.

Die große Sause

Der zweistündige Film kam 1967 unter dem Titel „Drei Bruchpiloten in Paris“ in einer ziemlich verstümmelten Fassung mit nur 100 Minuten Länge in die deutschen Kinos. Nachdem Gérard Oury 1973 bei „Die Abenteuer des Rabbi Jacob“ erneut mit Louis de Funès zusammenarbeitete und dieser Film auch hierzulande große Triumphe feierte, kam 1974 unter dem Titel „Die große Sause“ eine deutlich sorgfältigere (aber immer noch leicht gekürzte) Bearbeitung erneut in unsere Kinos. Bei TV-Ausstrahlungen läuft der Film zwar auch unter dem Titel „Die große Sause„, aber trotzdem wird immer wieder nur die unsägliche und deutlich kürzere „Bruchpiloten„-Version ausgestrahlt.

Die große Sause

Für eine Neu-Edition, die zum 50. Geburtstag von „Die große Sause“ auch als Blu-ray vorliegt, hat sich Studiocanal besonders viel Mühe gegeben. Neben der Originalfassung sind auch beide deutsche Synchronversionen von 1967 und 1974 enthalten, bei denen de Funès von Gerd Martiezen gesprochen wurde, sowie eine Kombination dieser beiden Versionen. Zudem gab es bei der ersten DVD-Veröffentlichung noch eine recht ordentliche neue Synchronisation von 2009 bei der Louis de Funès mit der etwas gewöhnungsbedürftigen Stimme von Michael Pan, die auf der Blu-ray allerdings fehlt.

Die große Sause

Die Blu-ray von Studiocanal enthält neben dem 123 minütigen Hauptfilmin in 4K-Restauration noch den Deutschen Trailer (3:56 min) und den französischer Trailer (1:31 min) und ein Wendecover.

„Die große Sause“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die große Sause“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die große Sause“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Filme mit Louis de Funès bei ebay kaufen, hier anklicken 

Die erste Fahrt zum Mond

Es ist sehr erfreulich, dass Koch Media mit “Sindbad und das Auge des Tigers“ eine “Ray Harryhausen Effects Collection“ gestartet hat. Dadurch erscheinen schon lange auf DVD vergriffene (und hoch gehandelte) Filme des Trickexperten in guter Bildqualität als schön aufgemachte Blu-ray-Editionen.

Die erste Fahrt zum Mond

Nachdem er 1961 mit “Die geheimnisvolle Insel“ eins der bekanntesten Bücher von Jule Verne mit seinen Stop-Motion-Wesen angereichert hatte, versuchte Harryhausen drei Jahre später etwas Ähnliches mit einem Roman von H. G. Wells. Lange zuvor hatte er bereits Probeaufnahme von einem Alien für eine Adaption von Wells‘ Klassiker “Der Krieg der Welten“ angefertigt. Das Buch wurde jedoch 1953 von George Pal ohne Einsatz von Stop Motion verfilmt.

Die erste Fahrt zum Mond

“Die erste Fahrt zum Mond“ ist ein untypischer Harryhausen-Film, nicht nur weil es sein einziger in Panavision-Breitwandformat gedrehtes Werk ist. Bemerkenswert ist, dass hier die Geschichte eine mindestens ebenso große Rolle spielt, wie die Trickeffekte. Der Auftakt des Films zeigt eine in der damaligen Gegenwart (1964) angesiedelte internationale Raumfahrt-Mission, die in einer Mondlandung gipfelt. Zu ihrem Erstaunen finden die Astronauten dort eine britische Flagge und ein Dokument aus dem Jahre 1899 vor!

Die erste Fahrt zum Mond

Mit viel Humor erzählt der Film dann wie Professor Cabor (Lionel Jeffries) im vorletzten Jahrhundert ein Mittel zur Überwindung der Schwerkraft entwickelt und mit einem jungen Pärchen (Edward Judd und Martha Hyer) zum Mond aufbricht. Erst im letzten Drittel des Films treten Spezialeffekte (aber auch ein ernsthafterer Tonfall) in den Vordergrund.

Die erste Fahrt zum Mond

Im Inneren des Monds (daher auch der Originaltitel “First Men in the Moon“ entdecken die mit historischen Taucheranzügen bekleideten Astronauten ein fremdes Volk und die Begegnung verläuft nicht allzu friedlich.

0001

Während es sich bei einem Teil der Aliens um Statisten in Gummianzügen handelt, zählen das an eine Raupe erinnernde riesige “Mond-Kalb“ und der Anführer der Mondbewohner zu den schönsten Schöpfungen Harryhausens.

0000

Die Blu-ray von Koch Media enthält neben dem 103-minütigen Hauptfilm noch “The Harryhausen Chronicles“, eine 58-minütige Dokumentation von Richard Schickel über mit zahlreichen bisher unbekannten Ausschnitten aus seinen Frühwerken. Sprecher der Kommentare: Leonard Nimoy. Außerdem gibt es ebenfalls wahlweise deutsch untertitelt die Kurz-Doku “This is Dynamation“ (3:23 min), den US-Trailer (3:18 min), sowie eine Galerie mit Fotos und Plakaten (2:48 min) zu sehen.

„Die erste Fahrt zum Mond“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die erste Fahrt zum Mond“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die erste Fahrt zum Mond“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Filme von Ray Harryhausen bei ebay kaufen, hier anklicken

Krieg und Frieden

St. Petersburg im Jahr 1805: Im Schatten des aufziehenden und äußerst dramatisch verlaufenden Krieg zwischen Frankreich und Russland versuchen die junge Natascha, der plötzlich zu Reichtum gekommene Adelssprössling Pierre Besuchow und der ambitionierte Prinz Andrei Bolkonsky ihr privates Glück zu finden.

Krieg und Frieden

Nach King Vidors äußerst gemischt aufgenommener Hollywood-Version mit Audrey Hepburn von 1956, der 1967 entstandenen monumentalen russischen Verfilmung von Sergei Bondartschuk (“Waterloo“) und einer 2007 unter deutscher Beteiligung entstandenen vierteiligen TV-Serie, hat sich die BBC an Leo Tolstois 1.500-seitigen Klassiker versucht.

Krieg und Frieden

Herausgekommen ist eine 340-minütige Miniserie, die in Großbritannien Anfang 2016 als Sechsteiler gezeigt wurde, bei uns jedoch in acht Episoden zerlegt wurde. In kleineren Rollen sind prominente Darsteller wie Stephan Rea, Brian Cox und Gillian Anderson zu sehen. Als Natascha bringt “Cinderella“ Lily James ihren geballten Charme ins Spiel, während Paul Dano (“Little Miss Sunshine“) als an sich selbst zweifelnder Pierre überzeugt.

Krieg und Frieden

Da mit beträchtlichen Aufwand großteils “vor Ort“ in Russland und gedreht wurde, sieht die Serie nicht wie eine weitere Jane-Austen-Verfilmung der BBC aus. Andrew Davies (“House of Cards“) hat den Roman mitreißend adaptiert und diese Version von “Krieg und Frieden“ kann uneingeschränkt empfohlen werden.

Krieg und Frieden

Die Blu-ray-Edition von Polyband enthält die acht Episoden auf zwei Scheiben. Hinzu kommen noch fünf Postkarten mit Fotos aus der Serie, sowie die (wahlweise deutsch untertitelten) Kurzberichte “From Page to Screen“ (4:43 min) , “Bundale Palace“ (2:14 min), “The Read Through“ (2:24 min), “Making the Music“ (2:22 min), “What is War & Peace“ (1:04 min) und “Count Rostov’s Dance“ (1:10 min).

„Krieg und Frieden“ von 2016 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Krieg und Frieden“ von 2016 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Krieg und Frieden“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Krieg und Frieden“ mit Audrey Hepburn bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Krieg und Frieden“ von Sergei Bondartschuk bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

Nachdem sich von ihm getexteten Comics wie “Der Incal“, “Meta-Barone“ oder “Lust & Glaube“ großer Beliebtheit erfreuen und bei uns in immer wieder neuen Auflagen herausgebracht werden, ist es sehr erfreulich, dass auch endlich das filmische Frühwerk von Alejandro Jodorowsky in vorbildlich aufgemachten DVD- und Blu-ray-Editionen herausgekommen ist.

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

Die reich mit Bonusmaterial ausgestattete Box enthält neben dem in Frankreich nach Thomas Manns “Die vertauschten Köpfe“ entstandenen Kurzfilm “La Cravate“ und Jodorowskys ersten Spielfilm “Fando y Lis“ die beiden wohl interessanten und verrücktesten Werke des 1929 in Chile geborenen Multitalents.

0002

“El Topo” (”Der Maulwurf”) entstand 1970 in Mexiko und wirkt so als wenn Sergio Leone ein Drehbuch von Salvador Dali verfilmt hätte. Jodorowsky, der auch die unvergessliche Filmmusik komponierte, spielt die Titelrolle, einen in schwarz gekleideten Revolverhelden, der mit seinem nackten Sohn durch die Wüste reitet und die wüstesten Abenteuer besteht.

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

Zunächst muss er einige Meister besiegen, um danach komplett umzusatteln und Pantomime zu werden (Jodorowsky erarbeitete zuvor in Frankreich auch ein Bühnenprogramm für Marcel Marceau) und sich im großen blutigen Finale mit einem religiösen Kult anzulegen. “El Topo” ist ein völlig wirrer aber auch schwer faszinierender Filmtripp, der immer wieder in den Mitternachts-Vorstellungen von Szene-Kinos lief, in Deutschland aber auch lange Zeit indiziert war.

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

2017 startete unter dem Titel „Die Söhne von El Topo“ eine von Jodorowsky geschriebene als Comic-Fortsetzungs-Serie zum Kultfilm.

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

In Sachen abgefahrener Ausstattung und wirrer irgendwie esoterischer Geschichte kann der 1973 ebenfalls in Mexiko (diesmal allerdings in englischer Sprache) gedrehte “La Montaña Sagrada“ (lief bei uns als “Montana Sacra – Der Heilige Berg“) locker bei “El Topo“ mithalten. Die scheinbar in der Gegenwart spielende Geschichte, soweit eine auszumachen ist, handelt von einigen sehr unterschiedlichen erfolgreichen Kriminellen, die auf Anraten eines von Jodorowsky verkörperten Alchemisten ihre Egos aufgeben und zu bescheidenen Bergsteigern werden.

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

Doch “La Montaña Sagrada“ hat sehr viel mehr zu bieten als einen Hermann-Hesse-Plot. Seinerzeit war es der aufwändigste Film, der je in Mexiko gedreht wurde, was sich in unvergesslichen Bildern niederschlägt. So gibt es eine Unmenge von lebensgroßen Christus-Figuren zu bestaunen oder der Untergang der Azteken wird durch kostümierte Echsen und Kröten dargestellt. Dank einer sorgfältigen Restaurierung können “El Topo” und “La Montaña Sagrada“ in voller Pracht genossen werden.

Weitere Infos zu Filmen und Bonusmaterial der Jodorowsky-Box:

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

„FANDO Y LIS“ (1968, schwarzweiß, 97 min, Vollbild, nur spanische Originalfassung, deutsche Untertitel, nur DVD): Audiokommentar von Regisseur Alejandro Jodorowsky in englischer Sprache, wahlweise mit deutschen Untertiteln, Fotos und Presseberichte (2:36 min), „LA CRAVATE“ Kurzfilm von Alejandro Jodorowsky (1957, Farbe, 20:28 min, Vollbild)

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

EL TOPO (1970, Farbe, 125 min, Vollbild, Deutsch (Dolby 2.0), Spanisch (DTS-HD 5.1), Audiokommentar von Jodorowsky in spanischer Sprache, wahlweise mit deutschen Untertiteln); Auf einer Bonus-CD liegt der von Jodorowsky komponierte Soundtrack bei; Auf der Bonus-DVD: Fotogalerie (3:42 min), Aushangfotos (2:16 min), Deutscher Trailer (2:34 min), US-Trailer (3:55 min), Jodorowsky über EL TOPO (6:57 min)

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

LA MONTAÑA SAGRADA (1973, Farbe, 115 min, 2,35 :1, Deutsch (Dolby 2.0), Englisch (DTS-HD 5.1), Audiokommentar von Jodorowsky in spanischer Sprache, wahlweise mit deutschen Untertiteln); Auf einer Bonus-CD liegt der von Jodorowsky mit komponierte Soundtrack bei: Auf der Bonus-DVD: Deleted Scenes mit Audiokommentar von Alejandro Jodorowsky (5:37 min), Fotogalerie (3:56 min), Aushangfotos (1:53 min), US-Trailer (2:22 min), Jodorowsky über Tarot (7:53 min), Die Restaurierung (5:31 min)

Die Filme von Alejandro Jodorowsky

Bonus-DVD mit „La Constellation Jodorowsky“, einem 86-minütiger Dokumentarfilm über Alejandro Jodorowsky (1994, in französischer Sprache, wahlweise mit deutschen Untertiteln), Die Filme (4:32 min) ein kommentierter Zusammenschnitt, Auf dem Filmfest München 2013: Ein Gespräch mit Jodorowsky (19:34 min), Ein Gespräch mit Jodorowsky und Nicolas Winding Refn (20:39 min)

„Die Filme von Alejandro Jodorowsky“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Filme von Alejandro Jodorowsky“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alejandro Jodorowsky“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„El Topo“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„El Topo“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„El Topo“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Die Söhne von El Topo“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Montana Sacra – Der Heilige Berg“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Montana Sacra – Der Heilige Berg“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Montana Sacra – Der Heilige Berg“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Lars von Trier: Hospital der Geister

Im Kopenhagener königlichen Reichskrankenhaus geschehen die seltsamsten Dinge. Geister, Zombies und Missgeburten gehören schon fast zur Tagesordnung. Der arrogante und skrupellose Stig G. Helmer (Ernst Hugo Järegard) aus Schweden tritt dort eine neue Stelle als Neurochirurg an und verzweifelt langsam aber sicher an seinen Kollegen, die er allesamt für “dänischen Abschaum“ hält.

Lars von Trier: Hospital der Geister

Lars von Trier (“Breaking the Waves“, “Dancer in the Dark“) schuf mit der TV-Serie “Hospital der Geister“ sein bisher monumentalstes, wohl aber auch zugänglichstes, Werk. 1994 und 1997 entstanden zwei Staffeln mit 11 Episoden und über 9 Stunden Laufzeit vor. Im deutschen Fernsehen wurden daraus 6 Episoden. Eine dritte abschließende Staffel war lange im Gespräch, kam aber nie zustande. Stephen King schrieb 2004 für das US-Fernsehen unter dem Titel “Kingdom Hospital“ ein Remake.

Lars von Trier: Hospital der Geister

In “Hospital der Geister“ experimentiert von Trier bereits mit seinem Dogma-Stil. Er verwendet kein Stativ und die scheinbar wahllos zusammengefügten Szenen wirken wie ein Dokumentarfilm. Die simplen aber wirkungsvollen Geistertricks fügen sich nahtlos in diesen Schein-Realismus ein und haben einen sehr viel stärkeren Gruseleffekt als die aufwändigen Computertricks von US-Produktionen. Doch das ganz große Plus der Serie sind die Schauspieler, die scheinbar mühelos die seltsamsten Typen darstellen und den Zuschauer schon nach wenigen Minuten gefesselt haben. Noch heute fasziniert „Geister“ stärker als viele der nachfolgenden Fälle von „Dogma-Wackelkino“.

Lars von Trier: Hospital der Geister

Die neue DVD-Edition von Koch Media enthält die ungekürzte Fassung erstmals komplett deutsch synchronisiert. Als Extras gibt es: Audio-Kommentar mit Lars von Trier, Niels Vorsel und Molly Stensgard zu bestimmten Szenen, wie alle Extras wahlweise mit Untertiteln; Behind-the-Scenes Dokumentation mit Darsteller-Interviews (24:20 min); Acht Werbespots von Lars von Trier mit Ernst Hugo Järegard; Dänischer Trailer (1:29 min); Ein sehr interessantes Portrait von Lars von Trier (39:53 min); Musikvideo mit Lars von Trier „The Shiver“ (1:54 min); Musikvideo-Outtakes mit Lars von Trier (1:59 min); Udo-Kier-Special (8:12 min);  Wendecover

„Lars von Trier: Hospital der Geister“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lars von Trier: Hospital der Geister“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Robi Robin Hood

Nachdem Mel Brooks als Regisseur und Drehbuchautor mit den Parodien “Blazing Saddles“ und „Frankenstein Junior“ seine beiden erfolgreichsten Filme drehte, widmete er sich wieder dem Fernsehen. Hier feierte er in den 60er Jahren mit der von ihm kreierten Serie “Get Smart“ (“Mini-Max oder Die unglaublichen Abenteuer des Maxwell Smart“) große Erfolge. Die 1975 gestartete Serie “When Things Were Rotten“ wurde jedoch bereits nach 13 Episoden wieder abgesetzt.

Robi Robin Hood

Dies sagt jedoch nichts über die Qualität aus, denn dank ihres unberechenbaren Humors und der sympathischen Darsteller, sowie prominenten Gaststars wie Sid Caesar oder Dudley Moore, unterhält die Serie immer noch bestens. 1993 – knapp 20 Jahre danach – veralberte Mel Brooks im Kinofilm “Robin Hood – Männer in Strumpfhosen“ erneut den Mythos vom gerechten Räuber.

Robi Robin Hood

1977 lief die Serie unter dem Titel “Robi Robin Hood“ nachmittags im ZDF. Bei der Synchronisation wurden die Lacher des Publikums der Originalfassung weggelassen, doch der Humor recht gut eingedeutscht. Manchmal waren hier sogar begnadete Dichter am Werke: “Wer für den Sheriff sich bemüht, auch Geld aus seiner Kasse sieht!“

Robi Robin Hood

Die Box enthält auf 2 DVDs alle dreizehn 25-minütigen Episoden der Serie, sowie einige nicht verwendete Szenen (insgesamt 3:22 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln)  und ein Wendecover

„Robi Robin Hood“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Robi Robin Hood“ bei ebay kaufen, hier anklicken