Archiv der Kategorie: DVD

Die heißesten DVDs und Blu-rays

Große Freiheit Nr. 7

Der blonde Hannes Kröger war einst auf allen Meeren zuhause, doch jetzt sorgt er für Stimmung im Hippodrom auf der Großen Freiheit im Hamburger Rotlichviertel auf St. Pauli. Als er dort auf seine Matrosenkumpels Fiete und Jens von der Padua trifft, macht sich bei ihm Fernweh breit. Doch gleichzeitig trifft Hannes die junge Gisa, mit der er ein bürgerliches Leben plant. Doch Gisa fühlt sich zum deutlich jüngeren Werftarbeiter Willem hingezogen…

Große Freiheit Nr. 7

Helmut Käutner (Unter den Brücken, Des Teufels General) wollte den Film zunächst nur Große Freiheit nennen, doch dies passte den Nazis nicht. Ansonsten machte Käutner keine Zugeständnisse und ließ 1943 den Hamburger Hafen so einnebeln, dass keine Hakenkreuzfahne zu sehen war. Die Innenaufnahmen entstanden nicht in der zerbombten Hansestadt, sondern zunächst in Berlin und später musste die Produktion auch noch nach Prag umziehen. Dort erlebte der von Goebbels als zu düster befundene Film am 15. Dezember 1944 seine Premiere. In Deutschland wurde Große Freiheit Nr. 7 erst nach Kriegsende am 6. September 1945 gezeigt.

Große Freiheit Nr. 7

Hans Albers hatte zuvor zwar schon gelungene Auftritte in Filmen wie Wasser für Canitoga oder Der Mann, der Sherlock Holmes war, doch unsterblichen Ruhm erlangte er dank seiner tragisch gebrochenen Darstellung des Hannes Kröger. Es ist unendlich rührend, wie er sich vorsichtig um die junge Gisa (war nie besser: Ilse Werner) bemüht, während seine in grandiosen Farbaufnahmen eingefangenen Interpretationen von Liedern wie La Paloma oder Auf der Reeperbahn nachts um halb eins für immer ein Teil der Hamburger Folklore sein werden.

Große Freiheit Nr. 7
Erst 2019 wurde der Film in zufriedenstellender Qualität auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Werner Krien, der zuvor bereits Kameramann beim Hans-Albers-Farbfilm Münchhausen war, gelangen gedämpft bunte Bilder vom Nachtleben auf St. Pauli und von einem sehr zivil anmutenden Hamburg. Die neue Restaurierung der Murnau-Stiftung präsentiert den Film zwar nicht ganz ohne Verschmutzungen im Bild, doch Käutners grandiose Farbdramaturgie dieses wohl besten deutschen Films der Nazizeit beeindruckte noch nie so sehr, wie in dieser neuen Fassung.

Große Freiheit Nr. 7

Extras der Blu-ray: 16-seitiges Booklet mit interessanten Texten von Olaf Müller und Anke Wilkening, Trailer von circa 1945 (3:30 min), Als Split Screen gibt es drei kurze Szenen in zwei verschiedenen Versionen zum Vergleichen von Inlands- und Exportfassung zu sehen (insgesamt 4:01 min)

„Große Freiheit Nr. 7“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Große Freiheit Nr. 7“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Große Freiheit Nr. 7“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Unter den Brücken

Nachdem er bereits in Große Freiheit Nr. 7 die nationalsozialistische und kriegsbedingte Realität völlig ignorierte, gelang Helmut Käutner dies auch mit Unter den Brücken.

Unter den Brücken

Angesiedelt auf den (vor Bombenangriffen halbwegs sicheren) Binnengewässern rund um Berlin, erzählte er die simple aber nie banale Geschichte von zwei Binnenschippern. Hendrik und Willy sind gleichberechtigte Besitzer des Schleppkahns Liese-Lotte. Nachdem sie sich in dieselbe Frau verliebt haben, fürchten sie um das Fortbestehen ihrer Freund- und Partnerschaft.

Unter den Brücken

Wer mag, kann das Entsetzten des von Carl Raddatz gespielten Binnenschiffers, als dieser gefragt wird, ob er bei der Marine sei, als Kritik am Zeitgeschehen deuten. Doch insgesamt ist Unter den Brücken ganz großes Kleine-Leute-Kino, wie es in Deutschland so selbstverständlich und unverkitscht erzählt leider viel zu selten zu sehen ist.

Unter den Brücken

Diese DVD präsentiert den Film in sehr gut restaurierter Bildqualität. Der Ton hingegen ist manchmal schwer verständlich und lädt gelegentlich gar dazu ein zu den (leider nur) englischen Untertiteln zu greifen. Das Bonusmaterial geht relativ wenig auf den Film ein, sondern besteht hauptsächlich aus einer durchaus interessanten einstündige Doku über das Frühwerk von Hildegard Knef. Diese hat am Anfang des Filmes einen Kurzauftritt, der zugleich ihr Spielfilmdebüt darstellte.

Unter den Brücken

Extras der DVD: Dokumentation „Knef – Die frühen Jahre“ (59:16 min); Bio- und Filmografien zu Carl Raddatz, Gustav Knuth, Hannelore Schroth, Hildegard Knef und Helmut Käutner; Texttafeln mit Produktionsdaten; Bildergalerie (4:55 min)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Unter den Brücken“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Wasser für Canitoga

Silvester 1905 in einer Goldgräberstadt im nördlichen Kanada. Der Ingenieur Oliver Montstuart (Hans Albers in seiner zweitbesten Rollen nach Große Freiheit Nr. 7 ) hat auf einer Wasserleitungsbaustelle einen Saboteur in Notwehr erschossen und befindet sich auf der Flucht.

Wasser für Canitoga

Als er miterleben muss, wie sein alter Kumpel der Sprengmeister Luigi auf der Neujahrsfete als Alleinunterhalter kläglich scheitert, springt er ein und schmettert das Lied Goodbye Johnny (inklusive eines unglaublich irren Kieksers). Als danach jubelnder Applaus ausbricht, meldet sich ein Zuhörer sehr lautstark zu Wort und es entspinnt sich folgender unsterblicher Dialog:

Wasser für Canitoga

Mann: “Halt, halt, hierbleiben, weiter singen. Ich bin ein alter Soldat.“ 
Montstuart:
“Das bin ich auch, das ist Dein gutes Recht! Also, was willst Du?“
Mann:
“Dann musst Du auch Johnnys Ende singen! Mit der Fahne!“
Montstuart:
“Sag mal, Mann Gottes, das ist doch viel zu traurig, so was wollt Ihr doch nicht hören, oder?“
Mann:
(zieht Revolver) “Ich möchte den sehen, der dagegen ist!“
Montstuart:
“Pack Deine Kanone weg. Madame Lilly, möchten Sie denn sowas ernstes hören?“
Madame Lilly:
“Ja, gerne“
Montstuart:
“Wirklich?“
Madame Lilly:
“Sogar sehr gern!“
Montstuart:
“Also gut, Johnnys Ende! Macht mal das Licht aus!“

Wasser für Canitoga

Abgesehen von Peter Kreuders Wahnsinns-Evergreen Goodbye Johnny, der später die DDR zu ihrer Hymne inspirieren sollte, hat der 1939 entstandene Film auch sonst so einiges zu bieten. Er sieht kein bisschen „deutsch“ aus, sondern wirkt wie ein US-Western und Albers ist in seiner selbstironischen Art unschlagbar. Textprobe: „Ich bin der Maharadscha von Whiskey-Pur“ oder „Was heißt schon regelmäßiges Leben? Regelmäßig besoffen ist doch auch regelmäßig gelebt!“ Und so ein Mann baut eine Wasserleitung! Also, macht mal das Licht aus und schaut Euch Wasser für Canitoga an!

Wasser für Canitoga

Zur DVD-Edition: Als Extras gibt es nur Texttafeln mit Biographie zu Hans Albers und Charlotte Susa und Infos zum Film. Schwerer noch als die mageren Extras oder die zwar angekündigte aber nicht vorhandene „Liederanwahl“ wiegt der Aufdruck „Digitally Remastered“ auf der DVD-Hülle. Angeblich wurde der Film in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung sorgfältig überarbeitet. Herausgekommen ist jedoch nur ein unterdurchschnittliches TV-Bild und eine Tonspur am Rande des Peinlichen. (Es existiert eine CD mit der Original „Goodbye Johnny“-Nummer aus diesem Film, die über eine sehr viel bessere Klangqualität verfügt.)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wasser für Canitoga“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

Im Jahre 1910 veranstaltet eine Londoner Zeitung einen Wettflug über den Ärmelkanal bis nach Paris. Flieger aus aller Welt reisen an und wollen die Prämie gewinnen.

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

Doch vor dem spannenden Finale in der französischen Hauptstadt kommt es noch zu zahlreichen Bruchlandungen sowie zu einigen Konfrontationen zwischen den höchst unterschiedlichen Temperamenten der Flieger. Außerdem haben es sowohl der englische als auch der amerikanische Wettbewerbsteilnehmer auf die Tochter des Zeitungsverlegers abgesehen.

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten von 1965 bietet eine sowohl liebevolle wie auch höchst aufwändige Rekonstruktion der die Kindertage der Luftfahrt, aber auch (noch immer treffenden) sanften Spott über nationale Eigenarten.

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

Die Engländer sind steif und hassen auf internationalen Treffen diese vielen Ausländer. Die Franzosen sind Frauenhelden, die Italiener haben zahlreiche Kinder, die Japaner bauen alles nach und dem deutschen Soldaten (ganz köstlich: Gerd Fröbe) befiehlt ganz einfach der Kaiser den Wettflug zu gewinnen.

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

Genau wie zuvor die DVD enthält auch die Blu-ray nur den Film. In den USA hingegen wurden auf der DVD Extras wie Audiokommentar des Regisseurs und eine Fotogalerie mitgeliefert. Trotzdem lohnt auch die Anschaffung der deutschen Scheibe, die leider nur in der Originalfassung Dolby 5.0 bietet. Doch immerhin ist der köstliche Film in voller Breite sowie mit Pausenmusik von Ron Goodwin und den kompletten von Ronald Searle gestalteten Vor- und Nachspann zu sehen.

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Der Herrscher von Cornwall

Um das Jahr 100: Der böse Zauberer Pendragon wurde vor vielen Jahren aus Cornwall verbannt. Aus Rache lässt er Prinzessin Elaine an ihrem Geburtstag durch den gehörnten Riesen Cormoran entführen. Der Bauernsohn Jack wird Zeuge und kann Elaine retten. Nun soll er sie sicher außer Landes geleiten. Pendragon lässt Elaine erneut entführen. Jack bekommt dabei Hilfe von einem Wikinger und einem Flaschengeist…

Der Herrscher von Cornwall

Der Produzent Edward Small hatte es sehr stark bedauert, dass er einen gewissen Ray Harryhausen nicht erhörte, als dieser ihm Skizzen für ein Abenteuer aus Tausend und einer Nacht präsentierte. Der Trickexperte Harryhausen fand schließlich Geldgeber und konnte seine Stop-Motion-Monster im Filmerfolg Sindbads siebente Reise bestens in Szene setzen.

Der Herrscher von Cornwall

Small heuerte den Regisseur Nathan Juran sowie  die beiden männlichen Hauptdarsteller Kerwin Mathews und Torin Thatcher von Sindbad an. Er bastelte sich ein ähnliches Projek zurecht, in dem es auch Riesen, Drachen und lebendige Skelette zu sehen gibt. Die Spezialeffekte erledigte großteils Jim Danforth, der nicht einmal im Vorspann genannt wurde. Die Geschichte spielt allerdings diesmal nicht im Orient, sondern vor dem Hintergrund einer alten englischen Sage und erzählt vom Bauernsohn Jack, der eine Prinzessin vor dem bösen Zauberer Pendragon rettet.

Der Herrscher von Cornwall

Doch Edward Small gab – nachdem der Film recht erfolgreich in den Kinos lief – noch lange nicht Ruhe. Er überarbeitete das Werk noch einmal und platzierte ziemlich unbeholfen wirkende Musical-Nummern, bei denen den Schauspielern ohne ihr Wissen nachträglich Lieder in den Mund gelegt wurden. Für diese DVD-Edition spricht, dass die komplette Musical-Fassung (in mäßiger Bildqualität) als köstliches Extra beigelegt wurde.

Der Herrscher von Cornwall

Auch Koch Media versucht den Film 2013 noch einmal prominent neu zu veröffentlichen. Da gerade Jack and the Giants von Bryan Singer (X-Men) in die Kinos kommt, der Film verarbeitet allerdings auch noch Elemente aus Jack and the Beanstalk, jener Geschichte um die Bohnenranke, die bis in den Himmel wächst, erscheint Der Herrscher von Cornwall unter seinem Originaltitel Jack the Giant Killer.

Der Herrscher von Cornwall

Extras der DVD: Die komplette 90-minütige Musical-Fassung mit den nachträglich eingefügten Songs in mäßiger Bildqualität ohne deutsche Untertitel; Galerie mit 17 Fotos,  Deutscher Trailer (2:56 min); US-Trailer (3:10 min); Booklet

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jack the Giant Killer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Herrscher von Cornwall“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Filme von Ray Harryhausen bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Filme des Ray Harryhausen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Kampf der Titanen

1981, fast zwanzig Jahre nach Jason und die Argonauten, kehrte der Trickexperte Ray Harryhausen zur griechischen Mythologie zurück. In seinem letzten Film gab es erstmals eine richtige Starbesetzung u. a. mit Lawrence Olivier, der obwohl gesundheitlich angeschlagen die Idealverkörperung von Zeus war. Das Zusammenspiel zwischen den göttlichen Intrigen auf dem Olymp und der Liebesgeschichte der menschlichen Helden Perseus und Andromeda funktionierte bestens.

Kampf der Titanen
Die mechanische Eule Bubo war ein etwas alberner Fremdkörper und manche der nicht per Stop Motion realisierten Tricks können nicht voll überzeugen.

Kampf der Titanen

Doch der ebenso spannende wie atmosphärisch dichte Kampf zwischen dem Halbgott Perseus und der schlangenhäuptigen Medusa sowie das scheinbar wirklich fliegende Pferd Pegasus (hier half Jim Danforth bei den Tricks) gehören zu den besten Filmszenen Harryhausens. Somit ist Kampf der Titanen der durchaus krönende Abschluss seiner beeindruckenden Karriere und der Film war immerhin so erfolgreich, dass 2010 ein aufwändig produziertes Remake in die Kinos kam.

0001

Extras: „Eine Unterhaltung mit Ray Harryhausen“, eine 12-minütige recht interessante Ergänzung zum Film, die US-DVD enthält zusätzlich noch den Trailer und einige kurze Statements von Harryhausen zu den einzelnen Figuren.

„Kampf der Titanen“ von 1981 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 1981 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Kampf der Titanen“ von 2010 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 2010 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 2010 als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Buch „Die Filme des Ray Harryhausen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Ray Harryhausen bei ebay kaufen, hier anklicken

Gwangis Rache

Ursprünglich war der Film ein Projekt des King Kong-Schöpfers und wurde ohne dessen Mitwirkung bereits schon einmal in den 50er Jahren unter dem Titel Der Fluch von Monte Bravo realisiert (mit entsprechend enttäuschenden Tricks). Ende der sechziger entschloss sich Ray Harryhausen schließlich, sich der Sache selbst noch einmal ernsthaft anzunehmen. Herausgekommen ist eine interessante, einzigartige Mischung aus Western und Dino-Horror, ein Film, der optisch irgendwo zwischen akribischem Realismus und zeitgemäßer, surrealistischer Popart-Farbgebung angesiedelt ist.

Gwangis Rache

Zur Story: In einem versteckten Tal irgendwo in Mexico wird ein Eohippus also ein Urpferd entdeckt. Es soll die Attraktion in einem Zirkus werden. Doch wo ein exotisches Tier, da ist sicher noch mehr. Daher begibt sich bald eine Expedition in das abgeschlossene Tal, wo nicht nur weitere Urpferde, sondern gleich ein ganzer Zoo von Sauriern auf ihre verblüfften Entdecker wartet. Gwangi, ein Allosaurier wird schließlich in einem langen ausgedehnten Lassokampf von den Entdeckern überwältigt, in einen Käfig gesteckt und in die Stadt gebracht. Dort soll er als Zirkusattraktion das Eohippus noch übertreffen. Doch während der Vorstellung gelingt es Gwangi, aus dem Zirkus auszubrechen. Es folgt ein Amoklauf durch die Stadt, der schließlich in einer Kirche endet. Gwangi wird dort von den Bürgern eingeschlossen, die Kirche brennt bis auf ihre Grundmauern ab und der Saurier stirbt einen furchtbaren Tod.

Gwangis Rache

Besonders die Lasso-Szene zählt zum komplexesten und eindrucksvollsten, was je im Bereich Stop Motion gemacht wurde. Nicht umsonst war dieser Film erste Wahl, als die Digitalkünstler von ILM Anfang der Neunziger Jahre begannen, für den Film Jurassic Park zu recherchieren.

Gwangis Rache
Fazit: Hat man alles schon einmal ähnlich gehabt, nämlich 1933 im Original King Kong allerdings mit einem Affen. Aber das Crossover zweier Genres und die liebevolle Detailgetreue der animierten Tiere machen diesen Film wohl zum besten Harryhausen- Film, den Willis O´Brien nie drehen durfte. Einzig überflüssig sind bei dieser DVD sind das trashige Cover und der deutsche Verleihtitel Die Rache der Dinosaurier.

Matthias Schäfer

Gwangis Rache

Extras: Dokumentation „Return to the Valley“ (8:04 min), Trailer (2:37 min), Trailer zu „Panik in New York“, „The Black Scorpion“ und „Kampf der Titanen“

„Gwangis Rache“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gwangis Rache“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Filme von Ray Harryhausen bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Filme des Ray Harryhausen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Eine Million Jahre vor unserer Zeit

Vor einer Million Jahre: Die Menschen leben in Form von primitiven Stämmen in einer rauen Welt mit feuerspeienden Vulkanen und allen Formen urzeitlicher Tiere. Tumak, der Probleme hat, sich gegen seinen Bruder durchzusetzen, wird während eines Streites fast umgebracht und überlebt nur durch ein Wunder. Von nun ist er heimatlos und streift durch eine prähistorische Welt, in der er sich gegen allerlei Monster zur Wehr setzen muss. Als er schließlich völlig entkräftet einem freundlicher gesinnten Stamm in die Hände fällt, beginnt für ihn ein neues Leben.

Eine Million Jahre vor unserer Zeit
Die Fülle der Saurier in diesem Film lässt wirklich jede Wundertüte vor Neid erblassen: Der kurzen Begegnung mit einem Brontosaurier folgt ein ausgedehnter Kampf mit einer Riesenschildkröte (Archelon). In einem kleinen Dorf sorgt ein Allosaurus für Wirbel. Ein Ceratosaurus und ein Triceratops nehmen sich gegenseitig auf die Hörner. Ein geflügelter Pterodaktylus pickt eine Stammesschönheit als Appetithappen für seine kleinen aus einem See, und, und, und…

Eine Million Jahre vor unserer Zeit
In die Stop-Motion-Geschichte eingegangen (wie einst der legendäre Showdown King Kongs auf dem Empire State Building dürfte auch die Pfahlsequenz in der ein Allosaurus von John Richardson auf einem Holzpflock aufgespießt wird (Stop-Motion-Kollege David Allen parodierte diese Sequenz in der Ringo-Starr-Steinzeit-Filmklamotte Caveman von 1982).

Eine Million Jahre vor unserer Zeit

Für Raquel Welch, die eine der Hauptrollen in dem Film spielt war der Film ein wichtiger Schritt in ihrer Karriere, wurde sie nach eher belanglosen Rollen wie in König der heißen Rhythmen an der Seite von Elvis Presley mit diesem Film zum Weltstar und Sexsymbol der sechziger und siebziger Jahre. Bemerkenswert ist auch ihr Auftritt im hautengen Tauchanzug in Die phantastische Reise.

Eine Million Jahre vor unserer Zeit

Eine Million Jahre vor unserer Zeit ist der erste große Dinosaurierfilm von Ray Harryhausen. Er enthält sehr viele Urtiere, dafür aber Grunzlaute statt Dialoge und ist wahrscheinlich DER Steinzeitfilm schlechthin. Es handelt sich hierbei um ein Remake von Tumak, der Herr des Urwalds aus dem Jahre 1940. Die Neuverfilmung entstand für die britischen Hammer-Studios, die anschließend noch Als Dinosaurier die Erde beherrschten folgen ließen. Hier sprang Jim Danforth ein und seine Animationen erreichten das Niveau und den Realismus von Harryhausens Arbeiten.

Matthias Schäfer

Eine Million Jahre vor unserer Zeit
Extras: Die schon lange vergriffene DVD enthält als Bonusmaterial nur einen englischsprachigen Trailer (2:59 min) und 5 Minuten mit “Restauration Comparison“-Filmausschnitten, die belegen sollen wie sorgfältig der Film 1996 für die Laser Disc restauriert wurde. Ganz nebenbei ist hier zu entdecken, wie stark für die 16:9-Fassung das Vollbildformat beschnitten wurde.

„Eine Million Jahre vor unserer Zeit“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eine Million Jahre vor unserer Zeit“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Filme von Ray Harryhausen bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Filme des Ray Harryhausen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Jason und die Argonauten

Um seine Herrschaft über Iolkos zu sichern, macht sich Jason auf die Suche nach dem goldenen Vlies. Sein Onkel Pelias versucht einen erfolgreichen Ausgang der Reise zu verhindern. Es folgen mehrere Prüfungen, die Jason und seine Leute bestehen müssen. Darunter: Der Kampf gegen den Bronzegott Talos (einer Mischung aus dem überlieferten Talos und dem Koloss von Rhodos); das Einfangen von ein paar Harpyien, die seit Jahren einen blinden Mann quälen; das Töten der siebenköpfigen Hydra, die das Vlies bewacht und schließlich der berühmte Schlusskampf gegen die sieben Skelette.

Jason und die Argonauten

Mit Jason und die Argonauten betrat Ray Harryhausen 1963 zum ersten Mal das Gebiet der griechischen Mythologie, welche fortan zu einem seiner Lieblingsthemen werden sollte (sein letzter Film Kampf der Titanen nahm sich 1981 noch einmal in großem Ausmaß ihrer an). Jason und die Argonauten hat die Filmlandschaft wie kein anderes Werk Harryhausens nachhaltig beeinflusst. Prominente Regisseure wie Steven Spielberg, James Cameron und John Landis zählen den Klassiker zu ihren Favoriten. Der Film hatte maßgeblich dazu beigetragen, dass sie ihren Beruf ergriffen haben.

Jason und die Argonauten

Für Spezialeffekt-Experten ist der Film so etwas wie der heilige Gral: Allein die Sequenz in der Jason und seine Männer gegen sieben lebendige Skelette fechten, zählt zu den absoluten Highlights der Branche und ist wohl (neben der Lasso-Sequenz in Gwangis Rache) Harryhausens beste und komplexeste Arbeit. Allein die Animation daran dauerte vier Monate(!). Wenn alle Skelette im Bild waren, konnte Harryhausen oft nur 12 oder 13 Bilder am Tag knipsen (zur Erinnerung: 24 Bilder ergeben beim Film eine Sekunde Abspielzeit).

Jason und die Argonauten

Ruft man sich ins Gedächtnis, dass Harryhausen ohne jegliche Assistenten zu arbeiten pflegte, ist diese Leistung kaum vorstellbar.
Der Film bedient sich der Elemente der griechischen Mythologie dramaturgisch effektiv und schreckt auch nicht davor, sie zu verfälschen, weshalb er sich eher weniger zu Recherchezwecken in griechischer Sagengeschichte eignet. Ansonsten ist Jason und die Argonauten erstklassig erzähltes Eventkino der alten Schule und sicherlich für viele DER Harryhausen- Klassiker schlechthin.

Matthias Schäfer

0001

Extras: Die schon lange vergriffene DVD enthält als Bonusmaterial: „The Harryhausen Chronicles“, eine 58-minütige Dokumentation von Richard Schickel, außerdem ein interessantes Interview mit Ray Harryhausen, geführt durch John Landis, der sich hier als huldvoller Fan des Meisters gibt (11:53 min), US-Trailer (1:25 min) und Filmografien

„Jason und die Argonauten“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jason und die Argonauten“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Filme von Ray Harryhausen bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Filme des Ray Harryhausen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Sindbads siebente Reise

Während heute Spezialeffekte im Kino und TV kaum noch wahrzunehmen sind, üben die handgemachten (und Einzelbild für Einzelbild fast immer persönlich ausgeführten) Trickeffekte von Ray Harryhausen eine Faszination aus, die locker bei dem Besuch einer brillanten Ballettaufführung oder eines spannenden Fußballspiels mithalten kann.

Sindbads 7. Reise

Nachdem er New York, San Francisco, Washington und Rom verwüstet hatte, versuchte Ray Harryhausen etwas Neues.  1958 entstand sein erster Farbfilm. Sindbads siebente Reise ist mit seinem märchenhaften Charme, den sympathischen Darstellern und der sehr gradlinigen Geschichte wahrscheinlich der insgesamt gelungenste Film von Harryhausen und fängt als erste Hollywood-Produktion die Märchenwelt aus Tausendundeiner Nacht wirklich ein.

Sindbads siebente Reise

Der Film zeigt neben beeindruckenden Monstren, wie etwa einen Drachen, einen doppelköpfigen Adler oder einen gehörnten Zyklopen, als Höhepunkt einen äußerst spannenden Fechtkampf zwischen einem Skelett und Sindbad. Harryhausen orientierte sich bei der Animation an den Bewegungen eines italienischen Fechtmeisters.

Sindbads 7. Reise

Der Film war so erfolgreich, dass ein konkurrierender Produzent mit nahezu der gleichen Besetzung, demselben Regisseur und dem Stop-Motion-Trickexperten Jim Danforth den ähnlich gelagerten Fantasy-Film Der Herrscher von Cornwall drehte. Ray Harryhausen griff das Thema in den 70er Jahren mit Sindbads gefährliche Abenteuer und Sindbad und das Auge des Tigers wieder auf.

Sindbads 7. Reise
Sindbads siebente Reise ist zum 50. Geburtstag des Films nochmals als DVD und Blu-ray in verbesserter Bild- und Tonqualität sowie mit neuen Extras erschienen. Im Audiokommentar und durch eine interessante Dokumentation wird auch der ansonsten sehr häufig für Alfred Hitchcock tätige Komponist Bernard Herrmann ausgiebig gewürdigt. Dessen beeindruckender Soundtrack – Herrmann sollte auch noch die Harryhausen Filme Jason und die Argonauten, Die drei Welten des Gulliver und Die geheimnisvolle Insel vertonen – steigerte noch die Wirkung der Trickeffekte und kommt auf der neuen Dolby 5.1-Tonspur besonders gut zur Geltung.

Sindbads siebente ReiseExtras: Audiokommentar mit Ray Harryhausen, Visuelle Effekte Experten Phil Tippett und Randall William Cook, Autor Steven Smith und Arnold Kunert, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Erinnerungen von Ray Harryhausen an „Sindbads 7. Reise“ (23:33 min), Trickexperten und Filmemacher würdigen Ray Harryhausen (25:33 min), Die Musik von Bernard Herrmann (26:52 min), Fotogalerie (9:35 min), Werbesong: „Sinbad May Have Been Bad, But He’s Been Good To Me“ (3:08 min), Ein Blick hinter die Kulissen (11:47 min), Interview mit Ray Harryhausen und John Landis zu „Jason und die Argonauten“ (11:53 min), “This is Dynamation“ (3:26 min), US-Kinotrailer zu „Die Bestie aus dem Weltraum“ und “It Came Form Beneath The Sea“

„Sindbads siebente Reise“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbads siebente Reise“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbads siebente Reise“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sindbads gefährliche Abenteuer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbads gefährliche Abenteuer“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbad und das Auge des Tigers“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sindbad und das Auge des Tigers“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Ray Harryhausen bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Filme des Ray Harryhausen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken