Archiv der Kategorie: DVD

Die heißesten DVDs und Blu-rays

Urlaubsreif

Seine wohl besten Filme drehte der oftmals etwas arg aufgedrehte Adam Sandler gemeinsam mit Drew Barrymore. Das auf den ersten Blick nicht unbedingt ideale Paar steuerte bereits in „Eine Hochzeit zum Verlieben„(1998) und in „50 erste Dates“ (2004) zielsicher auf ein Happy End zu. Auch „Urlaubsreif“ ist vor allem durch die Chemie zwischen Drew und Adam ein sehr viel besserer Film als erwartet.

Urlaubsreif

Erzählt wird die Geschichte zweier Alleinerziehender, die von ihren Freunden zu einem Blind Date überredet werden. Dies findet (wie oft in Filmen mit Sandler) in einem der sich eher an den Interessen der männlichen Gäste orientierenden „Hooters“-Lokale statt. Lauren ist ziemlich entsetzt, dass Jim sie ausgerechnet dorthin eigeladen hat und dann nach einem fingierten Anruf auch noch flüchtet. Doch durch widrige (Drehbuch-) Umstände landen Lauren mit ihren beiden Söhnen und Jim mit seinen drei Töchtern im selben südafrikanischen Luxus-Hotel…

Urlaubsreif

Dort passiert natürlich allerlei Klamauk, wobei der sich ein bisschen über All Inclusive Urlauber und Animateure lustig macht. Doch auch als familienfreundliche Romantic Comedy funktioniert „Urlaubsreif“ bestens und es macht sehr viel mehr Spaß als erwartet dabei zuzusehen, wie die beiden sich zunächst völlig unsympathischen Hauptfiguren langsam Qualitäten am jeweils anderen entdecken. Auch die Darsteller der Kinder nerven kaum, die meisten Gags zünden und selbst die Schmalzeinlagen wurden wohl dosiert eingesetzt. Auf der Blu-ray geht der Spaß dann noch mit allerlei lustigen Kurzdokus weiter.

Urlaubsreif

Extras der Blu-ray: „Safari“ (3:13 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln,  „Die Tiere“ (3:34 min), „Parasailing“ (2:19 min), „Strauße“ (1:51 min), „Dicks Kundenservice (2:27 min); „Basketball“ (1:06 min), „Adam und Drew wieder vereint“ (2:21 min), „Bellas Umstyling“ (1:58 min), „Nickens“ (1:39 min), Verpatzte Szenen (5:53 min), Nicht verwendete Szenen (6:12 min), „Georgia“ (2:40 min)

„Urlaubsreif“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Urlaubsreif“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Urlaubsreif“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Fleming – Der Mann, der Bond wurde

Bevor er Anfang der Fünfziger seinen ersten 007-Roman „Casino Royale“ schrieb, führte Ian Fleming ein unstetes, abenteuerliches Leben und arbeitete ab 1939 für den Geheimdienst der britischen Marine. Dort erlebte er Dinge, die er auch in seine James-Bond-Bücher mit einfließen ließ.
Fleming - Der Mann, der Bond wurde

Die Idee das Leben Ian Flemings in Form einer TV-Miniserie zu erzählen ist nicht eben neu. Bereits 1989 war Charles Dance (“Game of Thrones“) im Fernsehen in „Goldeneye: The Secret Life of Ian Fleming“ als 007-Schöpfer in zu sehen. Ein Jahr später spielte Sean Connerys Sohn Jason die selbe Rolle und einige ähnliche Projekte folgten, bevor sich 2014 die BBC der Sache in einer vierteiligen Miniserie annahm. Jetzt wurde Fleming von Dominic Cooper verkörpert, der Howard Stark („Iron Mans Vater“) in „Captain America“ spielte.

Fleming - Der Mann, der Bond wurde

Natürlich gibt es bei „Fleming“ allerlei Anspielungen auf die 007-Filme. So erinnert die von Anna Chancellor („The Hour„) mit rauem Charme gespielte Sekretärin Monday an Miss Moneypenny, Ilan Eshkeri komponiert seinen Soundtrack oft haarscharf am bekannten „James Bond Theme“ vorbei und wie in „Skyfall“ ist auch Charles Trenets Song „Boom“ zu hören. Doch Ian Fleming wird nicht als der „James Bond des Zweiten Weltkriegs“ dargestellt, sondern als ein Mensch mit mehr Schwächen als Stärken. Ein wichtiges Thema der Serie ist Flemings problematisches Verhältnis zu seiner Mutter, aber auch zu seiner späteren Frau Ann, mit der er aber immerhin seine unkonventionellen gewaltorientierten Leidenschaften ausleben konnte. Einmal mehr gelang der BBC eine prächtig ausgestattete und bestens gespielte Miniserie, die nicht nur unterhält sondern auch informiert.

Fleming - Der Mann, der Bond wurde

Die Blu-ray enthält den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, aber leider ohne Bonusmaterial.

„Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die “James Bond Jubiläums Collection” mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die “James Bond Edition” mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Pastewka – 7. Staffel

Nach der sechsten Staffel von Pastewka folgte ein 45-minütiges Weihnachtsspecial, das separat auf DVD (aber nicht auf Blu-ray) erschienen ist. Auch Die Zeremonie, die erste Folge der siebten Staffel, hat Überlänge und erzählt wie Bastian doch noch versucht seine Anne zu heiraten, was grandios missglückt. Unter den dann folgenden acht 25-minütigen Episoden befinden sich einige weitere Highlights der gesamten Serie.Pastewka 7. StaffelMein persönlicher Favorit ist die Folge Der Standup. Hier wird erzählt wie Bastian großen Erfolg hat, weil er bei Live-Auftritten über sein privates Umfeld ablästert. Doch er hat die Rechnung ohne YouTube gemacht, denn dort werden seine Aufritte online gestellt. Dadurch erfahren Anne, Frau Bruck & Co. wie er auf deren Kosten Lacher erzielte. Nicht ohne ist auch Die Ohrfeige, denn in dieser Folge ist Bastian als obercooler Macker zu sehen. Ein weiterer Höhe ist die Abschluss-Episode Die neue Serie. Hier wird erzählt wie Bastian das Schicksal droht neben Michael Kessler einen blöden Sidekick spielen zu müssen. Als er versucht dies zu verhindern, wird alles noch viel schlimmer.

Pastewka - 7. Staffel

Erfreulich sind wieder die vielen ebenfalls als Eigen-Karikaturen auftretenden Gaststars, allen voran einmal mehr Hugo Egon Balder, aber auch Ralf Richter als scheinbar nicht aus der Ruhe zu bringender Ayurveda-Koch ist eine Klasse für sich. Einziges Manko ist, dass auch diese Staffel wieder in Rekordzeit geguckt ist! Die achte Staffel von Pastewka erlebte ihre Premiere übrigens auf Amazon Prime.

Pastewka - 7. Staffel

Bonusmaterial: Making Of: Bastian führt durch das neue Studio-Set (10:20 min), Audio-/ Video-Kommentare von Bastian Pastewka zu den Folgen 1, 4, 5 und 7, Wolfgang und Anneliese (insgesamt 13:06 min): „Karneval in Bayern“ (von der Großen TV total Prunksitzung) + „Wer lacht gewinnt“ (vom Deutschen Comedypreis 2012) + „Heimat“ und „Echte Fründe“ (aus der WDR-Sendung „40 Jahre Höhner“ aus dem Kölner Tanzbrunnen), Ottmar Zittlau: „Erst kommt der Montag“ (von der Großen TV total Prunksitzung), Ottmar Zittlau – Der Film: „Operation Kill-Kill“ (10:35 min), Bastian bei TV total mit Stefan Raab (13:06 min), XL-Bonus-Take aus der Episode „Der Joker“ (6:24 min), „Sketchup“-Parade inkl. Outtakes. (2:45 min), Weitere Outtakes (5:33 min), „Der Kranich“ (0:28 min), Faltblatt mit Infos zu den Episoden

Die achte Staffel von „Pastewka“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die achte Staffel von „Pastewka“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pastewka“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die siebte Staffel von „Pastewka“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die siebte Staffel von „Pastewka“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pastewkas Weihnachtsgeschichte“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die sechste Staffel von „Pastewka“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die sechste Staffel von „Pastewka“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die fünfte Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die vierte Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die dritte Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die zweite Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die erste Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pastewka – Collector’s Edition“ mit den ersten sieben Staffeln bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Sex on the Beach 2

Der auf einer erfolgreichen (aber bei uns nie gezeigten) TV-Serie basierende Kinofilm The Inbetweeners Movie war 2011 die erfolgreichste englische Komödie seit Jahren. Bei uns lief der Film über vier Heranwachsende, die sich pinke T-Shirts mit der Aufschrift Pussay Patrol anziehen und hoffen bei einem gemeinsamen Urlaub im Kreta-Ballermann Malia ihre Jungfräulichkeit zu verlieren, unter dem Titel Sex on the Beach.

Sex on the Beach 2

Drei Jahre später sind Will, Neil, Jay und Simon immer noch die gleichen Kindsköpfe. Sie glauben ein Trip nach Australien würde sie wunschlos glücklich machen. Doch genau wie in UK oder auf Kreta sind sie auch Down Under inmitten der scheinbar coolen Backpackers Außenseiter, die nur am Rande der Party stehen. Lediglich bei Will scheint es etwas besser zu laufen, denn er trifft seine attraktive Kommilitonin Katie, die sich für ihn zu interessieren scheint. Will lässt seine Kumpels daher links liegen und schließt sich Katies schnöseliger Urlauber-Truppe an. Er versucht Katie durch Mutproben zu imponieren und lässt sich ihr zuliebe auf allerlei Esoterik-Quatsch ein…

Sex on the Beach 2

Stärker noch als der erste Teil ähnelt die Fortsetzung tatsächlich einem Urlaub, denn bevor es so richtig los geht, ist alles schon wieder vorbei. Doch die Wiederbegegnung mit dem sympathischen Loser-Quartett macht Spaß. Der Humor ist  gelegentlich ganz schön fäkal, doch der talentierte Simon Bird als Will ist mit cleveren Onlinern und Sarkasmen wieder ein gutes Gegengewicht. Sympathisch ist Sex on the Beach 2 aber auch dadurch, dass gezeigt wird, wie wichtig wahre Freundschaft ist. Da der Film in Großbritannien noch erfolgreicher war als der erste Teil dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Pussay Patrol wieder ausrückt.

Sex on the Beach 2

Die DVD von Universum Film enthält neben dem 92-minütigen Hauptfilm noch Interviews (11:39 min), Outtakes (23:00 min), entfallende Szenen (12:10 min), ein Making Of (21:43 min) und Video-Tagebücher (48:56 min), leider alles ohne deutsche Untertitel.

„Sex on the Beach 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex on the Beach 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex on the Beach“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sex on the Beach“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex on the Beach“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Clément Mathieu tritt 1949 eine Stelle in einem Internat für schwer erziehbare Jungen an. Während der Direktor mit der Methode “Aktion, Reaktion“ also “Auge um Auge“ regiert, regelt Mathieu die Probleme lieber direkt mit den Schülern. Ihm gelingt es sogar einen Schulchor zu gründen in dem die Jungen seine eigenen Kompositionen singen an sich neue Fähigkeiten und Möglichkeiten entdecken.

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Dieselbe Geschichte wurde in Frankreich bereits 1944 unter dem Titel „Der Nachtigallenkäfig“ verfilmt. Während bei vielen Kinohits aus Frankreich (speziell aus dem Bereich Komödie) hierzulande oftmals nicht wirklich verständlich ist, warum diese Filme in unserer Nachbarschaft so einschlagen haben, ist diesmal sofort alles klar.

Die Story vom nur scheinbar unscheinbaren Monsieur Mathieu (sehr gut: Gérard Jugnot aus „Monsieur Batignole„), der sanft aber bestimmt ein Internat auf Vordermann bringt, hat Herz aber auch Hirn. Trotz Kinderhorden und Chorgesang ist der Film niemals schmalzig und dürfte ein Klassiker werden.

Extras der Blu-ray: Interviews mit Produzent Arthur Cohn in deutsch (9:37 min), Französisches Making Of (27:23 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln, deutscher Trailer (1:49 min)

„Die Kinder des Monsieur Mathieu“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Kinder des Monsieur Mathieu“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Die Kinder des Monsieur Mathieu“ bei ebay kaufen, hier anklicken

A Million Ways to Die in the West

Am finanziellen Erfolg von Ted – der Film in dem Mark Wahlberg neben einem computeranimierten Teddy zu sehen war und der über 500 Millionen Dollar einspielte – konnte Seth MacFarlane (The Orville) nicht anknüpfen. Doch dafür qualifiziert sich der Regisseur und Co-Drehbuchautor in A Million Ways to Die in the West auch als Leading Man.  Neben Hollywood-Größen wie Charlize Theron und Liam Neeson machte eine sehr gute Figur

A Million Ways to die in the West

Eine der Inspirationsquellen zu A Million Ways to Die in the West dürfte Zurück in die Zukunft 3 gewesen sein, was auch mit einem kurzen Gastauftritt von Christopher Lloyd alias „Doc Brown“ gefeiert wird. Der Anschluss der Zeitreise-Trilogie war auch deshalb ein so unterhaltsamer Film, weil er zeigte wie albern der Wilde Westen á la Hollywood aus gegenwärtiger Sicht wirkt.

A Million Ways to Die in the West

MacFarlane spielt in A Million Ways to Die in the West den Schafszüchter Albert Stark, der nicht bereit ist, sich den damaligen Konventionen zu beugen. Er hat keine Probleme damit als Feigling zu gelten, weil er Duellen oder Schlägereien ausweicht. Seine Freundin Louise (Amanda Seyfried) sieht das jedoch ganz anders und trennt sich von Albert. Dieser lernt kurz darauf die taffe Anna (Charlize Theron) kennen, die einen ähnlichen Humor wie er hat und ihm helfen will Louise zurückzugewinnen. Dabei verlieben sich Albert und Anna, was deren Ehemann, den fiesen Revolverhelden Clinch Leatherwood (Liam Neeson), nicht eben freut.

A Million Ways to Die in the West

Die Chemie zwischen Seth MacFarlane und Charlize Theron stimmt. Ihre gemeinsamen Szenen sind unverkrampft und entspannt. Dadurch ist A Million Ways to Die in the West sehr viel mehr als „nur“ eine schreiend komische Western-Parodie voller abgefahrener Ideen, die keinerlei Berührungsängste mit oft unter der Gürtellinie angesiedelten Geschmacksverirrungen hat. Weiter so, Seth!

A Million Ways to Die in the West

Die Blu-ray von Universal enthält neben dem 111-minütigen Hauptfilm (inklusive Audiokommentar mit Seth McFarlabe, Charlize Theron u. a., wahlweise wie alle Extras mit deutschen Untertiteln), einen alternativen Anfang (3:27 min), ein alternatives Ende (0:47 min), Gag Reel (5:43 min), unveröffentlichte bzw. ergänzte Szenen (10:49 min, ein Höhepunkt ist hier eine Variante zur an Terry Gilliam erinnernden Traumsequenz), die Dokus “Once Upon a Time in a different West“ (10:06 min), “A Fistful of Dirt … in your Mouth“ (10:49 min) und “The Good, the Bad and the increasingly decreasing Population“ (6:41 min)

„A Million Ways to Die in the West“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Million Ways to Die in the West“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Million Ways to Die in the West“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Maleficent – Die Dunkle Fee

Am Ende dieses Märchenfilms singt Lana Del Rey eine herrliche Version von „Once Upon a Dream“, dieses fürs Ballett von Peter Iljitsch Tschaikowski komponierte Musikstück wurde bereits 1958 für den Disney-Zeichentrickfilm „Dornröschen“ mit einem Text versehen. Das ist eine mehr als nette Zugabe, doch wenn der Abspann abrollt, sind ohnehin bereits alle Erwartungen übertroffen. Zu bestaunen war sehr viel mehr als ein trendiger starbesetzter Realfilm nach einem Kinderfilm-Klassiker. „Maleficent – Die Dunkle Fee“ ist als Fantasy-Film sehr viel überzeugender als Tim Burtons „Alice im Wunderland„, ja insgesamt sogar noch schöner als Disneys „Die fantastische Welt von Oz“.

Maleficent - Die Dunkle Fee

Dies liegt natürlich an der sagenhaften Angelina Jolie, sowie an der tollen Ausstattung und den unglaublichen Effekten auf Peter-Jackson-Niveau, die auch in 2D sehr plastisch wirken. Es liegt aber auch daran, dass hier nicht nur eine leicht finstere Realfilm-Version von einem der wohl optisch schönsten Disney-Zeichentrickfilmen entstanden ist, sondern etwas ganz eigenes. „Maleficent“ nimmt sich sehr viele Freiheiten und orientiert sich eigentlich nur in der Szene, in der die dunkle Fee das gerade neugeborene Dornröschen verflucht, sehr nah am Zeichentrickfilm. Es wird nicht nur eine Erklärung nachgeliefert, wieso Maleficent „böse“ geworden ist, sondern die Geschichte wird komplett neu aufgerollt.

Maleficent - Die Dunkle Fee

Dazu gehört auch, dass der Vater von Dornröschen hier ein echter Fiesling ist, den der auf seltsame Charaktere spezialisierte Südafrikaner Sharlto Copley („Distict 9„, „Elysium„) mit viel Spielfreude ansprechgend bedrohlich auf die Leinwand zaubert. Interessant ist auch der von Sam Riley („Das finstere Tal„) gespielte zum Menschen gewordene Rabe Diaval, der eine interessante Ergänzung zu Angelina Jolie ist. Etwas blass bleibt hingegen Elle Fanning als Dornröschen, während Imelda Staunton, Juno Temple und Lesley Manville als nervige Feen gottseidank nur sehr selten zu sehen sind. Überhaupt ist dies kein reiner Kinderfilm und die Blu-ray enthält zum Glück die etwas längere FSK12-Version sowie schönes Bonusmaterial.

Maleficent - Die Dunkle Fee

Bonusmaterial der Blu-ray: „Vom Märchen zum Kinofilm“ (8:13 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Eine epische Schlacht (5:48 min), Maleficents Stil (1:34 min), Hinter den Kulissen von „Maleficent – Die Dunkle Fee“ (4:45 min), Aurora: Wie sie zur Schönheit wird (4:53 min), zusätzliche Szenen (6:41 min), Trailershow

„Maleficent – Die Dunkle Fee“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Maleficent – Die Dunkle Fee“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Maleficent – Die Dunkle Fee“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Maleficent – Die Dunkle Fee“ als bei ebay kaufen, hier anklicken

„Dornröschen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dornröschen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Dornröschen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Dornröschen“ als Collector’s Edition mit DVDs + Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Auch die Engel essen Bohnen

1973, zwischen „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“ und „Zwei wie Pech und Schwefel„, ging Bud Spencer auch einmal fremd. Sein Partner Terence Hill drehte „Mein Name ist Nobody“ mit Henry Fonda in den USA und daher assistierte ihm Giuliano Gemma in der im New York der Zwanziger Jahre angesiedelten Gangster-Klamotte „Auch die Engel essen Bohnen„, was alles andere als nach hinten los ging.

Auch die Engel essen Bohnen

Als schlaksiger Typ hat Gemma äußerlich durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit Hill, doch er versucht gar nicht erst diesen nachzuäffen. Er spielt den Möchtegern-Ganoven Sonny Abernathy, der gerne ein harter Typ wäre und versucht gemeinsam mit dem Catcher Charlie (natürlich von Bud Spencer gespielt) Karriere bei der Mafia zu machen. Doch obwohl beide bei Prügeleien eine gute Figur machen, steht ihnen bei Killer- oder Geldeintreiber-Jobs ihr grundgutes Herz im Wege.

Auch die Engel essen Bohnen

Giuliano Gemma ist anzumerken, dass er durchaus Respekt vor dem im Prügel- und Klamauk-Genre sehr viel erfahreneren Bud Spencer hat und dies bringt er auch in seine Figur Sonny mit ein. Dieser ist sehr viel naiver, aber auch deutlich leichtfüßiger als Terence Hill in seinen Filmen mit Bud Spencer. Gemma überzeugt nicht nur in den Prügeleien, sondern auch seine Tango-Szene mit einer zugekoksten Blondine ist einer der Höhepunkte dieses auch heute noch ebenso sehenswerten wie komischen Films. Gemma drehte übrigens 1974 mit „Auch die Engel mögen’s heiß“ eine Art Fortsetzung in der der schwedische Diskuswerfer Ricky Bruch ziemlich vergeblich versuchte Bud Spencer zu ersetzten.

Auch die Engel essen Bohnen

Leider lag „Auch die Engel essen Bohnen“ bisher nur in mäßiger DVD-Qualität vor, doch 3L Film präsentiert diesen Bud-Spencer-Klassiker auf der Basis der längeren italienischen Fassung (es gibt einige kurz deutsch untertitelte Szenen) in deutlich besserer Bildqualität. Auch das Bonusmaterial kann sich sehen lassen.

Auch die Engel essen Bohnen

Bonusmaterial der Blu-ray: Einführung von Bud Spencer (1:10 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln, Teil 1 der Super-8-Schnittfassung (20:58 min), drei nicht verwendete Szenen mit dem Informanten Judas (4:54 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln, Deutscher DVD-Trailer (3:37 min), deutscher Trailer “Der Dicke in Amerika” (2:58 min), unter diesem Titel wurde der Film 1979 in einer 30 Minuten kürzeren Fassung wiederaufgeführt, alternative Vorspänne: Deutsch (2:34 min), Englisch (2:32 min), Spanisch (2:12 min) und Französisch (2:12 min), Artwork Galerie (2:38 min), Bildvergleich alte SD & neue HD-Fassung (4:41 min), 8-seitiges Booklet, Wendecover

„Auch die Engel essen Bohnen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Auch die Engel essen Bohnen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Auch die Engel essen Bohnen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Auch die Engel mögen’s heiß“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Auch die Engel mögen’s heiß“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Auch die Engel mögen’s heiß“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Der große Eisenbahnraub 1963

Am 8. August 1963 brachte eine Bande Krimineller, die keine Schusswaffen bei sich trugen, einen britischen Postzug zum Halten und raubten diesen aus. Zur eigenen Überraschung erbeuteten sie dabei 2,6 Millionen britische Pfund. Diese Summe würde heute einem Betrag von 50 Millionen Euro entsprechen. Ein Großteil der 15-köpfigen Bande wurde von der Polizei gefasst und einige davon zu einer dreißigjährigen Haftstrafe verurteilt.

Der große Eisenbahnraub 1963

Zahlreiche Filme inspirierte dieser „große Eisenbahnraub“, am bekanntesten sind der bereits 1966 entstandene deutsche TV-Dreiteiler „Die Gentlemen bitten zur Kasse“ sowie „Buster“ über den von Phil Collins verkörperten nach Mexiko geflüchteten Posträuber Ronald „Buster“ Edwards, der sich wegen „A Groovy Kind of Love“ statt „Loco in Acapulco“ lieber in London freiwillig stellte.

Der große Eisenbahnraub 1963

So akribisch wie im rechtzeitig zum 50. Jahrestag des Postraubs fertiggestellten BBC-Zweiteilers wurde „Der große Eisenbahnraub 1963“ jedoch noch nie dokumentiert. Gedreht wurden die zwei Filme „The Robber’s Tale“ und „The Copper’s Tale„, die die Geschichte einmal aus der Sicht der Räuber und einmal aus dem Blickwinkel der Gendarmen erzählen. Dabei ist der erste Teil um einiges spannender ausgefallen als die dann folgende ausführlich geschilderte Polizeiarbeit. Zudem wird die bunte, zum Abschluss ihres Raubzugs nur noch improvisierende, Räuberbande sehr viel sympathischer dargestellt als die vom despotischen Detective Chief Superintendent Tommy Butler angeführte Flying Squard der britischen Polizei. Doch mit Luke Evans („Dracula Untold„) als Bruce Reynolds, dem Mastermind des Raubzugs, und Jim Broadbent („Moulin Rouge“), als fast schon fanatisch ermittelnder Detective Chief Superintendent Tommy Butler, ist dieses spannende Stück Zeitgeschichte allerbestens besetzt.

Der große Eisenbahnraub 1963

Bonusmaterial der Blu-ray: Interviews (90:13 min + 106:02 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Einblicke in die Dreharbeiten (32:57 min + 15:24 min), Bildergalerie (1:51 min + 1:58 min)

„Der große Eisenbahnraub 1963“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der große Eisenbahnraub 1963“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der große Eisenbahnraub 1963“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Die Gentlemen bitten zur Kasse“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Tales From The Crypt

In den 50er Jahren erfreute MAD-Herausgeber William M. Gaines die US-Jugend in EC-Comic-Heften wie Tales from the Crypt oder The Vault of Horror mit schrecklich schönen Short Stories. Der Erfolg war so groß, dass der in Nürnberg geborene Dr. Fredric Wertham in seinem Machwerk Seduction of the Innocent anhand von zahlreichen Illustrationen aus den EC-Heften nachzuweisen versuchte, dass Comics junge Menschen verderben. Der „Erfolg“ des Buches war so groß, dass prompt Comic-Verbrennungen organisiert wurden und Gaines alle seine Horror-Reihen einstellen musste. Doch in Film und Fernsehen leben die Geschichten aus der Gruft weiter…

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Den Reigen eröffnete 1972 mit “Tales from the Crypt“ die britische Film-Company AMICUS. Die Spezialität des Studios waren so genannte Omnibus-Film wie “Die Todeskarten des Dr. Schreck“, “Asylum – Irrgarten des Schreckens“ oder “Totentanz der Vampire“, die im Gegensatz zum plüschigen Klassik-Horror von Hammer meist in der damaligen Gegenwart spielten. Hier wurden mehrere grausige Kurzgeschichten (die oft aus der Feder von Robert Bloch stammten) durch eine Rahmenhandlung verbunden, die mit einer grausigen Schlusspointe endete. Die Horror-Kurzgeschichten aus dem Hause EC waren natürlich die ideale Vorlage für einen Episodenfilm und von daher sind „Tales from the Crypt“ und der ein Jahr später entstandene Nachfolgefilm „Vault of Horror“ auch Highlights des Genres.

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Tales from the Crypt“ kann zudem auch mit einer exzellenten Besetzung aufwarten. Als eigentlich skelettdünner Cryptkeeper, den in der später entstandenen HBO-TV-Serie eine Puppe mimte, brilliert der eher füllige Shakespeare-Mime Ralph Richardson, die Diva Joan Collins („Der Denver-Clan„) spielt auch hier eine herzlose Bitch und Horror-Legende Peter Cushing überrascht einmal mehr in einer ungewöhnlichen Rolle. Er spielt einen traurigen alten Witwer, der von seinen Nachbarn terrorisiert und in den Selbstmord getrieben wird, sich danach aber noch bitter rächt…

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Das Mediabook mit Blu-ray, DVD und einem 20-seitigen Booklet ist nicht eben billig aber sein Geld wert. Die Bildqualität der (auch einzeln erhältlichen) Blu-ray ist sehr gut, doch Freunde von Bonusmaterial dürften sich vor allem über die beiliegende DVD freuen, denn diese enthält neben einer zweiten deutschen fürs TV produzierten Synchronisation auch noch einen hochinteressanten Audiokommentar vom Horror-Regisseur Mick Garris („The Stand„).

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Bonusmaterial des Mediabooks:  Ein sehr interessanter Audiokommentar von US-Regisseur Mick Garris („The Stand„) und Ivo Scheloske, wahlweise mit deutschen Untertiteln, englischer Trailer (1:53 min), Bildergalerie (2:41 min), 20-seitiges Booklet mit einem fundierten Text von Uwe Sommerlad

„Geschichten aus der Gruft“ mit DVD + Blu-ray + Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Demon Knight – Ritter der Dämonen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bordello of Blood“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tales from the Crypt“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Ritual – Im Bann des Bösen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken