Archiv der Kategorie: Film

Die besten Filme

Voll auf die Nüsse

Das Fitness Center Average Joe’s von Peter LaFleur (Vince Vaughan) läuft nicht sonderlich gut. Das kann auch daran liegen, dass sich auf der anderen Straßenseite das hochgezüchtete Globo Gym befindet. Dessen Besitzer, der eitle White Goodman (Ben Stiller), unternimmt alles um seinen Konkurrenten auszuschalten.

Voll auf die Nüsse

Bei LaFleur haben sich Schulden in Höhe von 50.000 Dollar angesammelt und als einzige Hoffnung bleibt ihm und seiner sympathischen Looser-Truppe ein Dodgeball-Turnier in Las Vegas. Diese Sportart ist eine hochgezüchtete Brennball-Variante, die von den durchgeknalltesten Teams (darunter eine deutsche Mannschaft, die auf David Hasselhoff schwört) betrieben wird. Auch White Goodman gründet ein Dodgeball-Team. Der schmächtige Gnom umgibt sich bei seinen Purple Cobras nur mit Muskelpaketen.

Voll auf die Nüsse

Wer anspruchsvolle Unterhaltung erwartet sollte diesen Film von Rawson Marshall Thurber (Skyscraper) besser auslassen. Wer allerdings bedauert, dass die Farrelly-Brüder nach Verrückt nach Mary (und dem unterschätzten Kingpin) lange keinen wirklich gelungenen Film mehr gedreht haben, wird bei dieser Ansammlung von irgendwie doch sympathischen Spinnern (herausragend Ben Stillers eitler Fatzke und der kernige Rip Thorn als Dodgeball-Legende), haarsträubenden Situationen und zumeist wirklich gelungenen Gags bestens bedient.

Diesen Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Voll auf die Nüsse“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Verschwörung

Bereits David Finchers Neuverfilmung von Verblendung scheiterte daran, dass es zuvor eine erstklassig besetzte schwedische Adaption von Stieg Larssons ersten “Millennium-Buch“ gab. Gegen Michael Nyqvist als Enthüllungsjournalist Mikael Blomkvist und Noomi Rapace als Lisbeth Salander, eine punkige Hackerin mit tragischer Vergangenheit, kamen Daniel Craig und Rooney Mara nicht an.

Verschwörung

Die neue Lisbeth ist jetzt die Engländerin Claire Foy, die in den ersten beiden Staffeln der Netflix-Serie The Crown als britische Königin eine völlig gegensätzliche Rolle spielte (und danach von Olivia Coleman „beerbt“ wurde). Grundlage der Verfilmung war mit Verschwörung, der erste Roman, den der Schwede David Lagercrantz auf der Grundlage von Entwürfen des 2004 verstorbenen Stieg Larsson schrieb.

Verschwörung

Der verspielte Vorspann von Verschwörung deutet an, dass hier versucht wird aus Lisbeth Salander einen weiblichen James Bond zu machen. Hierzu passt, dass Michael Nyqvist recht blass mit dem viel zu jung wirkenden Sverrir Guðnason (Borg/McEnroe) besetzt wurde, und in der Geschichte keine große Rolle spielt. Recht unspektakulär inszeniert hat den Film der auf Horror-Geschichten spezialisierte uruguayische Regisseur Fede Alvarez (Evil Dead, Don’t Breathe).

Verschwörung

Claire Foy steht ständig im Zentrum des Geschehens. Sie ist mit Topfschnitt und Lederoutfit im Einsatz, wobei sie eher ihre Fäuste und Füße als ihren Laptop einsetzt. Sie erfüllt ihre Figur kaum mit Leben, sondern scheint vielmehr beweisen zu wollen, dass sie auch andere Rollen als Monarchen spielen kann. Da das ZDF mitproduziert hat, ist zu befürchten, dass die Sache in Serie geht und Foy weitere Auftritte als Lisbeth absolvieren wird.

„Stieg Larsson Millennium Trilogie“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stieg Larsson Millennium Trilogie“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stieg Larsson bei ebay kaufen, hier anklicken

„Vergebung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Vergebung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verdammnis“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verdammnis“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung – USA“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung – USA“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Verblendung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Verdammnis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Vergebung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

 

Verblendung

Eigentlich nur ganz am Anfang wird dem Zuschauer kurz klargemacht, dass hier nicht irgendwer auf dem Regiestuhl sitzt. Im Vorspann formieren sich bei penetranter Musikuntermalung ölige Flüssigkeiten (oder soll es Tätowier-Tinte sein?) zu seltsamen Figuren, was sehr viel weniger innovativ wirkt als einst der Auftakt von Seven. Doch danach ist David Fincher voll bei der Sache und bemüht sich um eine respektvolle Neuverfilmung von Stieg Larssons Auftakt seiner Millennium-Bestseller-Trilogie.

 Verblendung

Das Presseheft zum Film verschweigt, dass zuvor bereits eine weltweit erfolgreiche schwedische Verfilmung mit der Traumbesetzung Michael Nyqvist (Wie im Himmel) und Noomi Rapace entstand. Diese beiden Darsteller prägten die Rollen des nicht mehr ganz jungen Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist und der punkigen Hackerin Lisbeth Salander so stark, dass ihre Nachfolger nicht zu beneiden sind.

Verblendung

Daniel Craig als Blomkvist ist eine gute Wahl und fügt sich recht authentisch in die schwedische Umgebung ein, zum Glück wurde die Handlung nicht in die USA verlegt. Rooney Mara, die bereits eine kleine aber wichtige Rolle in Finchers The Social Network spielte, will in ihren Auftritten als ebenso taffe wie verletzliche Lisbeth nicht so recht zünden. Mit ihren gebleichten Augenbrauen wirkt sie kindlich. Das düster gemeinte Punk-Outfit mit zahlreichen Piercings wirkt nicht wie bei Rapace wie ein Schutzpanzer, sondern eher wie ein Halloween-Kostüm, das nach Ende der Dreharbeiten schleunigst abgelegt wird.

Verblendung

Doch im Laufe des nicht eben kurzen Filmes gewöhnt sich der Zuschauer an die “neue“ Lisbeth und bekommt einen sehr guten hochspannenden Thriller geboten. Noch sehr viel stärker als in seinem nur bedingt überzeugenden Zodiac gelingt es David Fincher hier für langwierige Recherchen und Ermittlungsarbeiten interessante Bilder zu finden. Inhaltlich beschreitet der Film natürlich kein Neuland, setzt aber gelegentlich ein paar eigene Akzente und ist somit auch jenen zu empfehlen, die die schwedische Verfilmung von Verblendung bereits kennen.

„Verblendung – USA“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung – USA“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stieg Larsson bei ebay kaufen, hier anklicken

„Stieg Larsson Millennium Trilogie“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stieg Larsson Millennium Trilogie“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Vergebung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Vergebung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verdammnis“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verdammnis“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Verblendung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Verdammnis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Vergebung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Der unglaubliche Hulk

Zwar hatte Ang Lees Hulk Anno 2003 bei seinem Kinostart in den USA 62 Millionen Dollar umgesetzt. Doch was fünf Jahre später unter dem Titel Der unglaubliche Hulk realisiert wurde, war sich weniger eine Fortsetzung als vielmehr Schadensbegrenzung, denn durch Ang Lees Film wurde der eigentlich unzerstörbare Hulk beträchtlich ramponiert. Schlimm war schon, dass der grüne Koloss gegen lachhafte Gegner, wie einen mutierten französischen Pudel ankämpfen musste. Noch schlimmer war jedoch die unglaubliche lahmarschige Inszenierung, die ewig brauchte bis der Hulk endlich einmal Amok lief.

Der unglaubliche Hulk

Wohl auch daher setzt der vom Franzosen Louis Leterrier (The Transporter) in Szene gesetzte zweite Hulk-Kinofilm von Anfang an auf Tempo, achtet aber auch darauf seinen Hauptdarsteller glaubhaft zu charakterisieren. Gerade die sehr gut nachfühlbare Darstellung von Edward Norton als Bruce Banner, der versucht (im wahrsten Sinne) nicht grün vor Wut zu werden, sorgt dafür, dass dieser Hulk alles andere als unglaublich ist.

Der unglaubliche Hulk

Wie schon die erste Marvel-Eigenproduktion Iron Man (die vielleicht noch ein Quäntchen besser gelang) spielt auch dieser Film – und das ist generell der Vorteil von Marvel-Superhelden gegenüber den in Fantasiestädten wie Gotham oder Metropolis angesiedelten Geschichten aus dem DC-Universum – eindeutig im Hier und Jetzt. Das schlägt sich auch in den vor Ort in überbevölkerten Vierteln von Rio de Janeiro gedrehten Szenen nieder, die beklemmender wirken als Bilder von aufwändigen Studiokulissen.

Der unglaubliche Hulk

Der Vorspann des Filmes ist diesmal im Stile der klassischen TV-Serie mit Bill Bixby / Lou Ferrigno als Bruce Banner / Hulk gestaltet und dient auch dazu die komplett ausgetauschte Besetzung zu etablieren. Hier sind leider nicht nur Fortschritte zu verzeichnen, doch immerhin wirkt  Liv Tyler als Betty Ross genauso begehrenswert und intelligent wie Jennifer Connelly.

Der unglaubliche Hulk

Der immer etwas weichlich aussehende William Hurt hingegen kann  – trotz eines gewaltigen Schnurrbarts – als sturer Kommisskopp General Thunderbolt Ross nicht sonderlich überzeugen und es werden Sehnsüchte nach dem begnadeten Sam Elliott geweckt, der diese Rolle zuvor so unvergleichlich väterlich-streng spielte. Auch Tim Roth wird als Supersoldat erst wirklich glaubhaft, wenn die Tricktechniker ihn mutieren lassen.

Der unglaubliche Hulk

Doch das sind eher Kinkerlitzchen, denn insgesamt ist Der unglaubliche Hulk eine gut gelungene Comic-Verfilmung und somit eine solide Basis für weitere Marvel-Projekte.

„Der unglaubliche Hulk“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der unglaubliche Hulk“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

HULK bei ebay kaufen, hier anklicken

Ang Lees „Hulk“-Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Ang Lees „Hulk“-Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Hulk

Nachdem 2003 niemand so richtig begeistert war von Daredevil, sah es nicht so aus, als wenn sich diese Enttäuschung beim nächsten Film mit einem Superhelden aus dem Hause Marvel wiederholen würde. Das grüne Monstrum Hulk wurde 1962 von Stan Lee und Jack Kirby geschaffen.

Hulk

Der Wissenschaftler Bruce Banner mutierte durch einen Atombombentest zu einem zunächst grauen und später grünen amoklaufenden Monstrum. Der Hulk war in den siebziger Jahren auch Held einer recht langlebigen TV-Serie und 2003 kam ein Film mit einem gewaltigen 100 Millionen Dollar Budget in die Kinos.

Hulk

Regie führte Ang Lee, der zuvor mit höchst unterschiedlichen Filmen wie Sinn und Sinnlichkeit oder Tigers & Dragons immer voll überzeugen konnte. Doch Lee inszenierte Hulk nicht nur, sondern er „spielte“ auch das diesmal sehr große Monster, denn seine Bewegungen dienten den Spezialeffektkünstlern bei ILM als Vorlage für das computeranimierte Monster.

Hulk

Doch das Resultat ist dann leider eine einzige überlange Enttäuschung. Ang Lee findet keinen Zugang zum eigentlich recht simplen Stoff. Um der Comic-Vorlage gerecht zu werden, setzt er immer wieder gnadenlos auf eine in mehrere Sektoren unterteilte Leinwand. Dabei findet das wirklich interessanteste Geschehen manchmal nur am Rande statt.

Hulk

Auch das Drehbuch ist unnötig kompliziert und soll noch durch einen im Comic nicht vorhandenen Vater-Sohn-Konflikt aufgeheizt werden. Banner Senior dabei wird von Nick Nolte verkörpert und trägt anstelle einer Atombombe die Schuld daran, dass sein Sohn Bruce bei Wutausbrüchen immer groß und grün wird. Ferner gibt es noch „tolle“ meist im Halbdunkeln stattfindende Kämpfe gegen lachhafte Gegner wie einen mutierten französischen Pudel.

Hulk

Selbst die Tricktechnik rettet da nicht mehr viel, denn was ILM hier „zaubert“,  hat in den sechziger Jahren ein Ray Harryhausen (Sindbads 7. Reise) im Alleingang mit sehr viel mehr Charme hinbekommen. Dass es besser geht, bewies 2008 Der unglaubliche Hulk mit Edward Norton.

Ang Lees „Hulk“-Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Ang Lees „Hulk“-Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

HULK bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der unglaubliche Hulk“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der unglaubliche Hulk“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Spider-Man 3

Obwohl Spider-Man 2 mit 200 Millionen Dollar sehr viel mehr kostet als sein Vorgänger und 2014 etwas weniger einspielte als dieser, folgte drei Jahre später eine zweite Fortsetzung von Sam Raimis Comic-Verfilmung.

Spider-Man 3

Diesmal bekommt es Peter Parker (Tobey Maguire) gleich mit drei mächtigen Gegnern zu tun: Der Kleinkriminelle Flint Marko (Thomas Haden Church aus Sideways), der zudem noch für den Tod von Peters Onkel Ben verantwortlich ist, verwandelt sich in den gewaltigen Sandmann, Harry Osborn (James Franco) tritt das Erbe seines Vaters als Green Goblin an, und aus dem All kommt eine schwarze Substanz, die erst von Peters Spider-Man-Kostüm Besitz ergreift und dann den Fotografen Eddie Brock (Topher Grace) in den gefährlichen Venon verwandelt.

Spider-Man 3

Doch auch an der Beziehungsfront gibt es einige Neuigkeiten: Mary Jane (Kirsten Dunst) fühlt sich unverstanden von dem durch seine Superkräfte berauschten Peter, nachdem sie einen herben Rückschlag in ihrer Schauspielerkarriere hinnehmen muss. Sie interessiert sich daher wieder stärker für Harry Osborn. Peter hingegen plant einen Heiratsantrag, ist zugleich aber auch fasziniert von seiner neuen Kommilitonin, der blonden Gwen Stacy (Bryce Dallas Howard).

Spider-Man 3

Sam Raimi packte etwas zu viel Zutaten in seinen dritten (überlangen) Spider-Man“-Film. Darunter befindet sich auch einiger Unfug wie etwa ein alberner Balztanz, den Peter in einem Nachtclub vor Mary Janes Augen mit Gwen Stacy aufführt. Noch dämlicher wird es, wenn Peters Frisur unter dem Einfluss des schwarzen Kostüms plötzlich an Adolf Hitler denken lässt. Albern aber gut und mittlerweile schon Tradition ist der Gastauftritt von Raimis Kumpel Bruce Campbell, der diesmal einen allzu diensteifrigen französischen Kellner mimt.

Spider-Man 3

Zwar haben die Spezialeffekte nicht ganz die Wucht wie in Spider-Man 2, die spektakulären Kämpfe funktionieren aber trotzdem gut. Durch die konsequente Weiterführung der Geschichte und die abwechslungsreiche Mischung aus Drama, Komödie, Action und Schnulze ist auch Spider-Man 3 eine erstaunlich werkgetreue Verfilmung der Comic-Vorlage.

Spider-Man 3

Obwohl Spider-Man 3 mit 890 Millionen Dollar deutlich mehr als seine beiden Vorgänger eingespielt hatte, wurde beschlossen keinen vierten Teil folgen zu lassen, Zum einen waren die Kritiken zum Film nicht allzu positiv ausgefallen, zum anderen konnte sich das Studio nicht mit Sam Raimi über die weitere Ausrichtung der Serie einig werden. Stattdessen wurde fünf Jahre später mit „The Amazing Spider-Man“ ein Neustart gewagt.

Spider-Man 3

Doch auch das ist mittlerweile wieder Geschichte und der aktuelle Spider-Man ist Tom Holland. Parallel zum Heimkino-Start von dessen Film Spider-Man: Homecoming erschien in den USA eine Blu-ray-Neuauflage von Sam Raimis Spider-Man-Trilogie als “Legacy Collection“. Als Bonus enthält diese einen “Editors Cut“ des dritten Teils. Bemerkenswerterweise verfügt diese bei uns (noch?) nicht erschienene Edition in den USA über eine deutsche Tonspur!

Spider-Man 3

Der “Editors Cut“ ist bemerkenswerterweise zwei Minuten kürzer als die Kinoversion, obwohl einige neue Szenen enthalten sind. Am bemerkenswertesten ist eine Sequens in der sich der vollen allen gejagte Sandman in eine große Burg aus Sand verwandelt, um seine kleine Tochter Penny zu erfreuen, was den Charakter etwas sympathischer erscheinen lässt. Einige peinliche Momente, etwa mit Peters Vermieter Mr. Ditkovitch oder Tante May wurden gekürzt und der Soundtrack neu justiert. Das Resultat ist zwar kein richtig guter Film, doch deutlich besser als die 2007 im Kino gezeigte Version.

„Spider-Man 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Die „Spider-Man Trilogie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Spider-Man 2.1 – Extended Version“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Spider-Man 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Deluxe DVD zum ersten „Spider-Man“-Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den ersten „Spider-Man“-Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Amazing Spider-Man“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Amazing Spider-Man“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Amazing Spider-Man“ als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Amazing Spider-Man 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Amazing Spider-Man 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Amazing Spider-Man 2“ als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: Homecoming“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: Homecoming“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spider-Man: Homecoming“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

The Sixth Sense

Der Kinderpsychologe Dr. Malcolm Crowe (Bruce Willis) feiert mit seiner Frau Anna (Olivia Williams) die Verleihung einer Auszeichnung, die er für besondere Leistungen in seinem Beruf erhalten hat. Da Regisseur M. Night Shyamalan hierbei zu eher gedeckten Farben greift und auch Komponist James Newton Howard nicht so richtig jubiliert, ist klar dass es gleich zu einer verhängnisvollen Situation kommen wird und tatsächlich da steht doch plötzlich ein kaum bekleideter Mann im Badezimmer.

The Sixth Sense

Dieser ist Vincent, ein ehemaliger, mittlerweile erwachsener Patient, der Crowe vorwirft ihn nicht mit der nötigen Sorgfalt therapiert zu haben. Um seinen Worten den nötigen Nachdruck zu verleihen, schießt Vincent auf Crowe. Ein Jahr später trifft Crowe auf den kleinen Cole Sear (Haley Joel Osment), der Tote sehen und mit ihnen reden kann. Crowe sieht nun eine Chance seinen Fehler mit Vincent wiedergutzumachen.

The Sixth Sense

Bruce Willis spielt hier einmal nicht seine gewohnten Rolle, denn es gibt keine einzige Actionszene. Dr. Malcolm Crowe ist ein ziemlich depressiver Mensch, denn seine Ehe läuft auch nicht mehr so recht. Insgesamt ein ganz passabler Film, der mehr auf Charakterstudie macht und weniger ein parapsychologischer Thriller sein will, obwohl es durchaus lebende Tote zu sehen gibt.

The Sixth Sense

So ist es zunächst etwas verwunderlich, dass dieser stille und gut gespielte Film an den US-Kinokassen sogar das Blair Witch Projekt deutlich schlug und darüber hinaus auch noch zum bisher erfolgreichsten Bruce Willis-Film wurde. Doch kurz vor Ende wird dann schon klar, worin der ganz besondere Reiz von The Sixth Sense besteht. Mehr sollte nun aber wirklich nicht verraten werden.

„The Sixth Sense“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Sixth Sense“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Sixth Sense“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Unbreakable – Unzerbrechlich

Noch sehr viel mehr als bei The Sixth Sense, der 1999 entstandenen irrsinnig erfolgreichen Zusammenarbeit von Regisseur M. Night Shyamalan und Bruce Willis, ist es bei Unbreakable sehr wichtig so wenig wie möglich über den Film zu verraten, denn der unvorbereitete Betrachter hat das größtmögliche Vergnügen an diesem Film.

Unbreakable - Unzerbrechlich

Während The Sixth Sense anfangs wie ein biederer Psycho-Thriller wirkt und erst nach der sehr überraschenden Schlusspointe (und dann beim zweiten Betrachten) wirklich überzeugen kann, bietet Unbreakable schon beim ersten Sichten eine ganze Menge. Dafür fällt dann die eigentliche „Pointe“ ein wenig unbefriedigend aus. Zwar herrscht auch hier genau wie in The Sixth Sense ein etwas düsterer und depressiver Grundton, der durch einige brillante Kameraeinstellungen jedoch etwas abgemildert wird.

Unbreakable - Unzerbrechlich
Soviel noch zum Inhalt: Bruce Willis spielt David Dunn, der als Einziger ein Zugunglück nicht nur überlebt, sondern völlig unbeschadet überstanden hat. Hierdurch erregt er die Aufmerksamkeit des Comic-Sammlers Elijah Price (Samuel L. Jackson), der alles andere als unzerbrechlich ist und sich seit seiner Geburt andauernd Knochenbrüche eingehandelt hat.

Unbreakable - Unzerbrechlich

M. Night Shyamalan wäre es lieber gewesen, wenn der Verleih Unbreakable seinerzeit als Comic-Film und nicht als Thriller in der Tradition von The Sixth Sense beworben hätte. So waren manche Besucher etwas enttäuscht (während vielleicht die Zielgruppe teilweise fernblieb). Doch über die letzten Jahre hat Unbreakable eine große Fangemeinde erworben.

Unbreakable - Unzerbrechlich

Daher ist es erfreulich, dass es zu einer Art von Sequel kommt. Am Ende von Shyamalans Thriller Split (2016) taucht (Vorsicht, Spoiler!) kurz Bruce Willis als David Dunn auf. Dies ist eine Art Vorspiel zu Glass, in dem neben dem von James McAvoy verkörperten schizophrenen Killer auch noch Bruce Willis und Samuel L. Jackson in ihren Rollen aus Unbreakable dabei sind!

Diesen Film bei AMAZON als DVD bestellen, hier anklicken

Diesen Film bei AMAZON als Blu-ray bestellen, hier anklicken

„Unbreakable“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Sixth Sense“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Sixth Sense“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Sixth Sense“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Split“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Split“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Rob Zombies Halloween

Nachdem die letzten Werke, die sich auf John Carpenters Kultklassiker von 1978 berufen, noch ulkige Titel wie Halloween H20 oder Halloween: Resurrection trugen, gibt es bei Rob Zombies Film keinerlei schmückendes Beiwerk. Sein Halloween ist zugleich Prequel und Remake.

Rob Zombies Halloween

Die erste Hälfte des Films spielt in einer White-Trash-Umgebung, die an Zombies vorherige Filme Das Haus der 1000 Leichen und The Devil´s Rejects erinnert. Dieser Eindruck wird verstärkt durch vertraute Darsteller wie Zombies Ehefrau Sheri Moon, die Michael Myers Mutter als alleinerziehende Stripperin spielt, und William Forsythe, der deren prolligen Lebensabschnittspartner routiniert unsympathisch verkörpert.

Rob Zombies Halloween

Nicht ungeschickt gecastet ist auch der kleine Daeg Farch, der als aus unerklärlichen Gründen abgrundtief böser Michael Myers ein wenig wie die Mörderpuppe Chucky aussieht, während der riesige Wrestler Tyler Mane (X-Men) als erwachsener Slasher dann angemessen bedrohlich ist. Als Dr. Sam Loomis tritt Malcolm McDowell (Uhrwerk Orange) in die nicht gerade kleinen Fußstapfen vom leider verstorbenen Donald Pleasance und erweist sich als gute Wahl. Auch ansonsten überzeugt Zombies Casting, das ihn auch als Fanboy des Genres outet. In kleineren Rollen sind Horrorfilm-Größen wie John Carpenters Ex-Frau Adrienne Barbeau, Dee Wallace, Sybil Danning oder Udo Kier zu sehen.

Rob Zombies Halloween

In der zweiten Hälfte wechselt der Film dann in die aus dem Original vertraute Vorstadt, wobei in der unmittelbaren Nachbarschaft des Drehortes von Halloween gefilmt wurde. Hier gelingt Zombie zugleich ein respektvolles und manchmal etwas hektisches Remake mit einigen eigenen Ansätzen, wozu erwartungsgemäß ein deutlich heftigerer Einsatz von Splatter-Szenen gehört. Wer subtiles Grauen sucht, ist hier auf dem völlig falschen Dampfer. Doch etwas weniger sadistisch als in den beiden ersten Filmen von Rob Zombie geht es hier schon zu und Scout Taylor-Compton erweist sich in der Rolle von Michael Myers “Final Girl“ (und Schwester) als durchaus würdige Nachfolgerin der jungen Jamie Lee Curtis.

Rob Zombies Halloween

Insgesamt gelang Zombie 2007 ein alles andere als formelhafter Horrorfilm, der seinerzeit sämtlichen Halloween-Fortsetzungen haushoch überlegen war. Zwei Jahre später drehte Zombie eine weniger gut gelungene Fortsetzung und 2018 kehrte Jamie Lee Curtis in einen souverän in Szene gesetzten Sequal als Laurie Strode zurück.

Die DVD mit „Rob Zombies Halloween“ von 2007 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray  mit „Rob Zombies Halloween“ von 2007 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Halloween“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween“ von 1978 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween“ von 1978 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 2“ von 1981 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 2“ von 1981 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 3“ von 1982 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 3“ von 1982 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 4“ von 1988 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 4“ von 1988 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 5“ von 1989 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 5“ von 1989 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 6“ von 1995 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 6“ von 1995 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween H20“ von 1998 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween H20“ von 1998 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween: Resurrection“ von 2001 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween: Resurrection“ von 2001 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD von „Rob Zombies Halloween II“ von 2009 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray von „Rob Zombies Halloween II“ von 2009 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Venom

Nachdem Sony bzw. Columbia Pictures fünf Spider-Man-Filme in die Kinos brachten, wurde sich mit Disney verbündet und der Netzschwinger ist fortan Teil des Marvel Cinetic Universe. Das funktioniert seit The First Avenger: Civil War und vor allem Spider-Man: Homecoming auch bestens. Columbia versucht aber trotzdem weiterhin im Alleingang von den Marvel-Rechten zu profitieren und stellte eine der beliebtesten Gegenspieler von Spider-Man in das Zentrum einer 100-Millionen-Dollar-Produktion.

Venom

Bei Venom handelt es sich um einen außerirdischen Symbionten, der Besitz von menschlichen Wirten ergreift. Sein als finsterer Zwillingsbruder von Spider-Man angelegtes Aussehen stammt vom Zeichner Todd McFarlane (Spawn) und bereits 2007 in Sam Raimis dritten etwas missratenden Spider-Man-Film spielte Venon eine wichtige Rolle.

Venom

Die Idee einen Venon-Film ohne Spider-Man zu drehen, scheint jedoch keine gute zu sein. Trotz eines durchaus talentierten Regisseurs (Ruben Fleischer debütierte 2009 immerhin mit Zombieland), sowie einer vielversprechenden Besetzung kam leider nicht mehr zustande als der schlechteste Marvel-Film seit Fantastic Four (2015).

Venom

Während Michelle Williams (My Week with Marilyn) in der weiblichen Hauptrolle völlig verschenkt ist, gibt Mad Max Tom Hardy auch hier von Anfang an Vollgas. Das macht jedoch wenig Sinn, denn der von ihm verkörperte Enthüllungs-Journalist Eddie Brock ist schon zu Beginn des Films so durchgeknallt, dass er sich – nachdem der Symbiont von ihm Besitz ergriffen hat – nur noch ein ganz kleines bisschen ruppiger aufführen kann. Trotz anfangs beeindruckender Tricktechnik beginnt Hardys ziel- und planloser Amoklauf schon nach wenigen Minuten zu langweilen.

Venom

Zwar bahnt sich gegen Ende die Möglichkeit einer vielleicht doch noch halbwegs interessanten Fortsetzung an, doch Vorfreude sieht anders aus…

„Venom“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Venom“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Venom“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Venom“ bei ebay kaufen, hier anklicken