Archiv der Kategorie: Film

Die besten Filme

Star Wars: Die letzten Jedi

Als richtig gute Idee hat es sich nicht erwiesen Episode VIII fast komplett von Rian Johnson schreiben und inszenieren zu lassen. Dessen Science-Fiction-Thriller Looper mit Bruce Willis und Joseph Gordon-Levitt war zwar ganz nett, doch sicher kein Bewerbungsvideo für Star Wars. Während in Episode VII vielleicht versucht wurde, zu sehr möglichst genau den Stil und die Tonart der klassischen Filme zu treffen, ist jetzt das genaue Gegenteil der Fall.

Star Wars: Die letzten Jedi

Viele Sequenzen wirken wie Fremdkörper und wollen sich nicht so recht ins Star Wars Universum einfügen. Besonders auffällig ist dies bei einer Sequenz in einem Casino mit angeschlossener Rennbahn. Diese blitzeblanken Räumlichkeiten voller “Upper-Class-Aliens“ wirken eher wie eine Hommage an Luc Bessons Das fünfte Element und passen nicht so recht in die von Georg Lucas kreierte “Zukunft mit Gebrauchsspuren“.

Star Wars: Die letzten Jedi

Auch ein an sich witziger Gag mit einem dampfenden Raumschiff, das nicht nur wie ein Bügeleisen aussieht, sondern auch wirklich eins ist, wirkt wie ein Fremdkörper in einer Filmreihe, deren Humor sich bisher aus der Handlung oder dem Zusammenspiel der Figuren ergeben hatte. Recht albern kommen auch so manche zwischenmenschlichen Kapriolen innerhalb der umständlich erzählten Geschichte daher.

Star Wars: Die letzten Jedi

Episode VII lebte auch davon, dass es sehr viel Freude machte Harrison Ford wieder als Han Solo zu sehen. Doch das hat sich jetzt ja leider erledigt. Als Neuzugänge konnten sich Daisy Ridley als Rey und John Boyega als Finn recht gut behaupten. Doch in Episode VIII drohen sie unterzugehen in einem Ensemble voller nicht wirklich charismatischer neuer Charaktere. Da nützt es auch wenig, wenn hier ansonsten zuverlässige Darsteller wie Laura Dern oder Benicio del Toro zum Einsatz kommen.

Star Wars: Die letzten Jedi

Viel zu lange dauert es, bis der 152-minütige Film doch noch in Fahrt kommt. Wenn Mark Hamill sich schließlich als Luke Skywalker im durchaus großen Finale einer übermächtigen Armee der First Order stellt, dann stellt sich doch noch echtes Star-Wars-Feeling mit Größenwahn, Pathos und John-Williams-Soundtrack ein. Erfreulicherweise wird J. J. Abrams wieder Episode IX schreiben und inszenieren.

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars: The Complete Saga I-VI“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Soundtrack zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Soundtrack zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ auf CD als Deluxe Edition bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Coco – Lebendiger als das Leben

Es wirkt es ein wenig so, als würden Pixar und Disney die Rollen tauschen. Mittlerweile ist es das Animationsstudio von Disney, das mit Die Eiskönigin den erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten produzierte. Eine ganze Weile liefen die innovativen und frechen Werke aus dem Hause Pixar wie Wall-E oder Oben sehr viel erfolgreicher in den Kinos als die Disney-Trickfilme, die hausbackenen, schmalzig und halbe Musicals waren.

Coco – Lebendiger als das Leben

Doch mittlerweile haben Disney-Produktionen wie Ralph reichts oder Zoomania mindestens so pfiffige Konzepte wie die besten Pixar-Filme. Zum Ausgleich ist es neuerdings den Pixar-Helden nicht mehr verboten, fröhliche Lieder zu singen. Dies ist im Mexiko-Kitsch Coco – Lebendiger als das Leben ausgiebig der Fall und irgendwann beginnt der Zuschauer beim Ohrwurm Remember Me mitzusummen.

Coco – Lebendiger als das Leben

Hauptfigur der Geschichte ist ein kleiner Junge, der verzweifelt versucht mit Familientraditionen zu brechen. Er möchte lieber Sänger als Schuster werden. Am mexikanischen Nationalfeiertag, dem Día de Muertos (Tag der Toten), kommt es in der Pixar-bunten Unterwelt zum großen Showdown mit viel Gesang.

Coco – Lebendiger als das Leben

Coco ist eine technisch perfekte, arg süßliche, leider niemals gruselige Mischung aus Die Monster AG und Nightmare Before Christmas. Passend dazu stammt auch der zugehörige Vorfilm Olaf taut auf nicht aus dem Hause Pixar, sondern ist ein Abfallprodukt von Disneys Eiskönigin.

Den Soundtrack zu „Coco“ als CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Coco“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Eins, Zwei, Drei

C.R. MacNamara (James Cagney) ist Anfang der Sechziger Jahre Coca-Cola-Chef in West-Berlin. Er soll auf die Tochter seines Vorgesetzten aus Atlanta aufpassen, als diese die Stadt besucht. Doch die lebenslustige Scarlet heiratet heimlich einen gewissen Otto Ludwig Piffl (Horst Buchholz). Diesen linientreuen Jungkommunisten aus dem Ostteil der Stadt muss MacNamara nun “Eins, Zwei, Drei“ in einen ehrgeiziger und adligen Jungunternehmer verwandeln.

Eins, Zwei, Drei

Wer glaubt, dass Filme, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben, immer etwas betulich ablaufen, wird von Billy Wilder einmal mehr sehr angenehm enttäuscht. Der fast nur von zynischen Charakteren bevölkerte Film feuert eine unglaubliche Menge an Pointen ab und macht sich treffsicher (und zeitlos) sowohl über den US-Kapitalismus als auch über die UdSSR und die nicht wirklich entnazifizierte Bewohner der BRD lustig. Bemerkenswert sind dabei auch die Leistungen von deutschen Darstellern wie Liselotte Pulver oder Hanns Lothar, die sehr selten so in Höchstform zu sehen waren. Sehr gelungen ist auch die deutsche Synchronisation, die kaum eine Pointe verschenkt.

Eins, Zwei, Drei

Auch dieses Spätwerk von Billy Wilder (Manche mögen´s heiß) war genau wie sein danach entstandener Film Küss mich, Dummkopf kein Erfolg an der Kinokasse. Eins, Zwei, Drei Film kam 1961 pünktlich zum Bau der Berliner Mauer in die Kinos und da war kein Platz für Wilders sehr zielgenau platzierten Spott über Ost und West. Doch sehr später viel bekam der Film dann doch noch die Aufmerksamkeit, die er verdient hat. Die temporeiche Satire lief in den 80er Jahren erfolgreich in den Programm- und Studentenkinos.

„Eins, Zwei, Drei“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Billy Wilder bei ebay kaufen, hier anklicken

Küss mich, Dummkopf

Der berühmte Las Vegas Entertainer Dino (spielt sich selbst: Dean Martin) will in dem kleinen Wüstenkaff Climax eigentlich nur Benzin fassen. Doch der dortige Tankwart Barney Millsap ist zugleich auch Songtexter. Gemeinsam mit seinem Partner, dem Musiklehrer Orville J. Spooner, versucht er Dino festzuhalten um ihm ihre gemeinsamen Kompositionen unterzujubeln. Dabei ist ihnen kein Trick zu faul. So ekelt Orville seine eifersüchtig geliebte Ehefrau Zelda hinaus und Barney heuert als Ersatz-Ehefrau und Appetithäppchen für Dino die verruchte Pistolen-Polly (Kim Novak aus Hitchcocks Vertigo) an.

Dean Martin: Everybody Loves Somebody - The Reprise Years 1962 - 1966

Doch alles läuft nicht so ganz nach Plan, denn Dino macht sich derart unverschämt an die Pistolen-Polly heran, dass Orville der Kragen platzt und er den Weltstar einfach aus seinem Haus wirft. Während Polly anschließend eine Nacht lang Orvilles Ehefrau sein darf, landet Dino im Bett von Zelda. Doch diese singt ihm nur die ganze Nacht die von ihrem Mann komponierte Schnulze Sophia vor. So setzt sich wahres Talent schließlich doch noch durch als Dino das Lied in seiner nächsten TV-Sendung präsentiert…

Dean Martin: Everybody Loves Somebody - The Reprise Years 1962 - 1966

In diesem 1964 entstandenen schwarzweißen Spätwerk von Billy Wilder (Manche mögen´s heiß) sollte eigentlich Peter Sellers (Inspektor Clouseau) die Rolle des Orville spielen. Doch da sich dieser nicht mit dem Regisseur verstand, kam der unscheinbare Ray Walston zum Einsatz und war auch keine schlechte Wahl. Der nur auf dem ersten Blick unmoralische Film war kein großer Erfolg und allen darauffolgenden Filmen Wilders sollte es ähnlich ergehen. Doch eigentlich ist Küss mich, Dummkopf auch dank des ohne jegliche Eitelkeit aufspielenden Dean Martins ein einziges Vergnügen und zugleich eine zynische Fabel auf das Streben nach Erfolg um jeden Preis.

Küss mich, Dummkopf

Bonusmaterial der DVD: Gelöschte Szene (5:10 min), ohne deutsche Untertitel

„Küss mich, Dummkopf“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Küss mich, Dummkopf“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Mord im Orientexpress

In der neuen Verfilmung von Agatha Christies Krimi-Klassiker Mord im Orientexpress sind mit Penélope Cruz, Willem Dafoe, Judi Dench, Johnny Depp, Michelle Pfeiffer, Olivia Colman und Daisy Ridley allerlei prominente Darsteller dabei, doch sie sitzen nicht wirklich im selben Zug wie Kenneth Branagh. Dieser spielt nicht nur den Detektiv Hercules Poirot, sondern vor allem sich selbst in den Vordergrund.

Mord im Orientexpress

Anstatt in der wahrhaft opulenten Ausstattung des auf 70mm-Zeluloid gedrehten Films zu schwelgen, gibt es zumeist Großaufnahmen von Branagh zu sehen oder die Kamera folgt dem Darsteller in langen Einstellungen sklavisch auf Schritt und Tritt. Dabei war es sicher hilfreich, dass Branagh außerdem noch Regisseur und neben Ridley Scott Produzent des Films war.

Mord im Orientexpress

Zwar schreibt Agatha Chrisie dem belgischen Kriminalisten eine ausgeprägte Eitelkeit zu, doch die Marotten Poirots sind in ihren Büchern nur das Salz in der Krimisuppe. Bereits 1934 gelang der Autorin  mit ihrem 14. Kriminalroman eine besonders originelle Variante der Mörder-Jagd. Im Orient-Express von Istanbul geschieht ein Mord und zwölf Fahrgäste sind im gleichen Maße verdächtig, denn alle haben ein Motiv. Doch der sich an Bord des Zugs befindliche belgische Kriminalist Hercules Poirot klärt nicht nur den Fall, sondern stellt auch zur Diskussion, wer für den Mord büßen soll…

Mord im Orient-Express

Dies mündet in Branaghs Film in einem beeindruckend gemeinten, peinlichen theatralischen Finale. Bei einem Halt auf freier eingeschneiter Strecke stellt Poirot im Lichte der Lokomotive mit bebenden Riesen-Schnurrbart und rollenden Augen alle Verdächtigen vor einer Tunneleinfahrt zur Rede.

Mord im Orientexpress

Wie es sehr viel besser geht, bewies 1974 Sidney Lumet mit einer Verfilmung des selben Stoffes. Hier agiert Albert Finney als Poirot verhalten selbstironisch aber vor allem dezent und gleichberechtigt neben Stars wie Ingrid Bergman, Richard Widmark, Sean Connery, Lauren Bacall, Anthony Perkins, John Gielgud, Michael York oder Vanessa Redgrave.

„Mord im Orient-Express“ von 1974 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mord im Orient-Express“ von 1974 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mord im Orient-Express“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Mord im Orient-Express“ mit David Suchet von 2010 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mord im Orient-Express“ von 2004 mit Alfred Molina als Poirot auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Fack ju Göhte 3

Fack ju Göhte war 2013 der Glücksfall einer Filmkomödie, die dem Publikum kaum eine andere Wahl ließ, als im Minutentakt zu lachen und trotzdem von dieser Welt war bzw. erzählte. Elyas M’Barek war höchst putzig als Kleinkrimineller Zeki Müller, der sich (aus arg konstruierten Drehbuch-Gründen) als Lehrer ausgab und in den Job sowie in eine Kollegin (Karoline Herfurth) verliebte.

Fack ju Göhte 3

Fack ju Göhte erreichte mehr als 7 Millionen Kinobesucher und das hatte natürlich Folgen, bzw. zog Fortsetzungen im Zweijahrestakt nach sich. Der zweite Teil schilderte mit  mehr Action und Radau als Humor eine Klassenfahrt nach Thailand, womit er sich von der Welt in der wir leben verabschiedete. Dem Erfolg tat dies keinen Abbruch und fast 8 Millionen Menschen haben sich Fack ju Göhte 2 im Kino angesehen.

Fack ju Göhte 3

Karoline Herfurth hatte sich (aus nachvollziebaren Gründen) im zweiten Teil recht rar gemacht und schwänzte zwei Jahre später Fack ju Göhte 3 komplett. Doch es wurde ein mehr als adäquater Ersatz gefunden. Sandra Hüller (Toni Erdmann) spielt als Zeckis Kollegin Biggi eine Lehrkraft, die nichts erschüttern kann. Sie ist dabei erstaunlich komisch und es ist schade, dass der Film uns um eine Love Story mit Zecki betrügt.

Fack ju Göhte 3

Am wichtigsten ist jedoch, dass der dritte Teil nicht in der Ferne spielt, sondern sich ungeniert über Schulalltag, mangelnde Berufschancen und die Schwierigkeiten der Integration lustig macht. Nicht jeder Gag zündet, doch das ist schnell vergessen, da schon dicht darauf der nächste Kracher folgt. Seltsamerweise stört es auch nicht, wenn es mitten im Trubel einmal etwas stiller wird und so richtig ernsthaft gegen Mobbing Stellung bezogen wird.

Fack ju Göhte 3

Der dritte Teil wird als “Final Fack“ angekündigt und macht fast ein wenig traurig darüber, dass Zeki, Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), die taffe Direktorin Gudrun Gerster (Katja Riemann) und der restliche bunte Haufen nun Filmgeschichte sein sollen.

“Fack ju Göhte” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Fack ju Göhte” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Fack ju Göhte” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Fack ju Göhte 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Fack ju Göhte 2” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Professor Marston & The Wonder Women

Der Psychologe William Moulton Marston erfand nicht nur die Comic-Figur Wonder Woman, sondern auch den Lügendetektor. Daher trägt seine Heldin mit mythologischen Background ein an eine Peitsche erinnerndes Lasso, das alle zwingt die Wahrheit zu sagen.

Professor Marston & The Wonder Women

Moulton lebte in trauter Lebensgemeinschaft mit seiner Ehefrau Elisabeth und seiner Geliebten (und ehemaligen Studentin) Olive zusammen. Er nannte seine Comic-Amazone zunächst Suprema, the Wonder Woman. Als Wonder Woman hatte sie Ende 1941 schließlich ihren ersten Auftritt im Heft All Star Comics # 8.

Professor Marston & The Wonder Women

Anlässlich des erfolgreichen Kinofilmes Wonder Woman kommt eine Film-Biografie über deren Schöpfer in die Kinos. Die Hauptrolle übernahm Luke Evans, der zuletzt als Gaston in Disneys Realverfilmung von Die Schöne und das Biest überzeugte. An seiner Seite sind Rebecca Hall (Iron Man 3) als Elisabeth (auch die Gattin von Marston war Britin) und Bella Heathcote (Dark Shadows) als Olive zu sehen.

Professor Marston & The Wonder Women

Der Film schildert eine insgesamt sehr harmonische Dreierbeziehung, wobei der Lügendetektor dafür sorgte, dass es halbwegs ehrlich zuging. Tatsächlich lebten Elisabeth und Olive nach dem frühen Tod von Marston (1947) weiterhin zusammen und zogen die gemeinsamen Kinder groß. Aus der Familie Marston war jedoch zu vernehmen, dass sie “wie Geschwister“ waren und kein Liebespaar, wie e  im Film beschrieben wird.

Professor Marston & The Wonder Women

Professor Marston & The Wonder Women ist ein faszinierender Film geworden und überzeugt auch dadurch, dass er Szenen mit dem von Fesselspielchen faszinierten Marston ähnlichen Bildern aus den Wonder Woman Comics gegenüberstellt. Dabei erstaunt, dass es in den eher prüden 40er Jahren möglich war, seine persönlichen Vorlieben so eindeutig in Comics zu verstecken, die scheinbar ausschließlich für Kinder produziert wurden.

„Wonder Woman“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wonder Woman“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wonder Woman“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wonder Woman“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Thor 3: Tag der Entscheidung

Nachdem 2011 Kenneth Branaghs Thor nicht gerade der Hammer unter den Marvel-Superhelden-Filmen war, überraschte 2 Jahre später Thor – The Dark Kingdom. Der Film bot ein Dauerfeuerwerk an Action, war zugleich aber auch eine gelungene Komödie mit viel Selbstironie.

Thor 3: Tag der Entscheidung

In die selbe Kerbe haut auch der dritte Solofilm mit Marvel nordischen Donnergott. Die Geschichte ist hochdramatisch, denn Thors Heimat Asgard droht der Ragnarök (so lautete auch der Originaltitel des Films), also der Weltuntergang. Die Todesgöttin Hela (Cate Blanchett), die ältere Schwester von Thor und Loki, meldet Machtansprüche an. Als Thor zum Kampf antritt, geht sein Hammer zu Bruch und er landet auf dem fernen Planeten Saakar.

Thor 3: Tag der Entscheidung

Da dieser auch Schauplatz in der Comic-Reihe Planet Hulk war, trifft Thor dort auf den grünen Giganten. In einer Arena muss er als Gladiator gegen den Hulk ankämpfen und es dauert eine ganze Weile bis die beiden Avengers nicht mehr gegeneinander, sondern gegen den Diktator Grandmaster (Jeff Goldblum) und gegen Hela antreten.

Thor 3: Tag der Entscheidung

Speziell der ebenso kunterbunte wie vermüllte Planet Saakar und dessen Bewohner verfügen über großes Trash-Appeal. Ähnlich wie Personal und Schauplätze der Guardians of the Galaxy Reihe scheint hier vieles eher aus der Flash-Gordon-Verfilmung von 1980 zu stammen als aus einem Marvel-Comic.

Thor 3: Tag der Entscheidung

Es ist nicht so, dass Thor 3: Tag der Entscheidung eine Parodie auf Superhelden-Filme wäre, doch das Drehbuch lässt keine Gelegenheit aus um unerwartete Gastrauftritte und vor allen um Gags in die Geschichte einzubauen. Diese sind meist tatsächlich sehr komisch. Das liegt auch am guten Timing von Hauptdarsteller Chris Hemsworth, der sich bereits in Vacation – Wir sind die Griswolds und Ghostbusters als begnadeter Komiker erwiesen hatte.

„Thor – The Dark Kingdom“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thor – The Dark Kingdom“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thor – The Dark Kingdom“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thor – The Dark Kingdom“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Thor“ von 2011 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thor“ von 2011 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thor“ von 2011 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Aus dem Nichts

Katja verliert plötzlich ihren Ehemann Nuri und ihren 8-jährigen Sohn Rocco. Beide sind einem Anschlag auf Nuris Übersetzungsbüro in Hamburg zum Opfer gefallen. Da Nuri kurdische Wurzeln hat und wegen Drogenhandel im Gefängnis war, vermutet die Polizei, dass es sich um einen Racheakt unter “Ausländern“ handelt.

Aus dem Nichts

Doch Katja hat vor dem Laden ihres Manns eine junge blonde Frau gesehen, die dort ein Fahrrad mit viel Gepäck abstellte. Tatsächlich befand sich die Bombe auf dem Fahrrad und die junge Frau wird zusammen mit ihrem Ehemann festgenommen. Beide sind Neonazis und die Beweislage spricht dafür, dass sie die Täter sind. Doch das Ehepaar wird freigesprochen. Die ohnehin am Rande des Nervenzusammenbruchs stehende Katja macht sich dran, selbst für Gerechtigkeit zu sorgen…

Aus dem Nichts

Mit Aus dem Nichts erzählt Fatih Arkin (Tschick, The Cut) auch einen Rachethriller im US-Stil, doch zugleich ist die Geschichte fest in der bundesrepublikanischen Wirklichkeit verankert. Der Film verarbeitet die NSU-Attentate und ist sehr sachlich bei der Schilderung der Gerichtsverhandlung, was sicherlich auch dem Co-Drehbuchautor Hark Bohm (Nordsee ist Mordsee) geschuldet ist, der Jura studiert hat.

Aus dem Nichts

In der Hauptrolle brilliert der deutsche Hollywood-Star Diane Kruger (Inglourious Basterds). Als Katja vermittelt sie sehr nachfühlbar, die Fassungslosigkeit angesichts von Tat und Gerichtsurteil. Wie sie schließlich darauf reagiert, das ist ebenso radikal wie konsequent. Akin gelang ein Film, der – sehr viel stärker noch als die gerichtliche Aufarbeitung – dazu beitragen dürfte, dass die Opfer der NSU-Attentate nicht in Vergessenheit geraten.

„Tschick“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tschick“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Tschick“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

 

Blade Runner 2049

Satte 35 Jahre hat es gedauert bis Ridley Scotts seinerzeit vom breiten Publikum kaum beachteter und mittlerweile zum Klassiker gewordener Blade Runner fortgesetzt wurde. Scott ist hierbei einer der 15 Produzenten und die Regie übernahm Denis Villeneuve, dessen Science-Fiction-Film Arrival trotz seiner etwas sperrigen Machart recht erfolgreich in den Kinos lief.

Blade Runner 2049

Der Kanadier schien die richtige Wahl zu sein um die Fortsetzung ähnlich kultig wie das Original in Szene zu setzen. Er bat die Vertreter der Presse so wenig wie möglich über den Inhalt des Films zu verraten. Daher nur so viel: Villeneuves Film lässt sich Zeit (mehr als 160 Minuten) um aus möglichst vielen Elementen von Blade Runner etwas möglichst Originelles und Eigenständiges zu basteln.

Blade Runner 2049

Die Hauptrolle spielt diesmal – gut und zuverlässig wie immer – Ryan Gosling, während zum Ende hin Harrison Ford auch wieder dabei ist.

Blade Runner 2049

Nicht uninteressant und durchaus im Sinne des Blade-Runner-Übervaters Philip K. Dick ist die Frage, was ein Wesen empfindet, das sich für eine künstliche Lebensform hält und plötzlich Indizien dafür entdeckt, möglicherweise doch ein Mensch zu sein.

Blade Runner 2049

Insgesamt sind Story und Inszenierung von Blade Runner 2049 etwas phantasievoller ausgefallen als die Filmmusik, für die Hans Zimmer und Benjamin Wallfisch einfach ähnliche Klänge angerührt haben wie seinerzeit Vangelis.

„Blade Runner 2049″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner 2049″ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner 2049″ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Blade Runner“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken