Archiv der Kategorie: SERIE

Die beste Serien im TV oder online.

And Just Like That…

Die vier eng befreundeten New Yorkerinnen Samantha (Kim Cattrall), Charlotte (Kristin Davis), Miranda (Cynthia Nixon) und Carrie (Sarah Jessica Parker) haben zwar nie Geldsorgen aber dennoch fast so viele Probleme wie Klamotten. Ab 1998 erzählte die aus 94 Episoden und zwei Kinofilmen bestehende Serie Sex and the City vom komplizierte Gefühlsleben des Quartetts.

And Just Like That…

Nachdem die Prequel-Serie The Carrie Diaries nur zu einem moderater Erfolg wurde, startete im Dezember 2021 mit And Just Like That… ein zweiter Revival-Versuch. Kim Cattrall konnte nicht dafür begeistert werden, erneut als Samantha aufzutreten. Außerdem verabschiedete sich gleich in der ersten Episode (Vorsicht, Spoiler!) Carries Ehemann Mr. Big (Chris North) aus der Serie.

And Just Like That…

Ihr Abgang schaffte Raum für eine ganze Reihe von durchaus interessanten neuen Charakteren, die der Tatsache Rechnung tragen sollen, dass sich in den letzten Jahrzehnten diverses verändert hat. Mehr oder weniger geschickt versuchte Produzent Michael Patrick King dadurch, die in einem New York nach Corona spielende Serie weniger “weiß und heterosexuell“ zu machen.

And Just Like That…

Während Carrie mit Dating-Apps experimentiert, hat Charlotte erheblich daran zu knabbern, dass sich ihre 12-jährige Tochter Rose (Alexa Swinton) nicht mehr wie ein Mädchen fühlt und “Rock“ genannt werden will. Heranwachsenden Zuschauern wird And Just Like That… kaum neue Erkenntnisse vermitteln. Menschen, die jedoch wie die drei Freundinnen jenseits der 50 sind, dürfte  an deren Versuchen die “neue Welt“ zu verstehen, so manches vertraut vorkommen.

And Just Like That…

Die interessanteste Entwicklung macht Miranda durch, die als älteste Studentin am Campus übereifrig zur Schau stellt, dass sie keine Rassistin ist. Gefangen in einer unglücklichen Ehe neigt Miranda zum Alkoholismus und fühlt sich zur bisexuellen Entertainerin Che Diaz (eine echte Bereicherung: Sara Ramirez) hingezogen. Dies entlädt sich in der sechsten Episode in einer überraschend drastischen Szene. Wenn mitreißend davon erzählt wird, wie Miranda leichter vom Suff als von Che loskommt, so zeigt dies, dass aus dem Konzept von Sex and the City noch lange nicht die Luft heraus ist.

„Sex and the City – Die komplette Serie“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 3“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 4“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 5“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 6“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den ersten „Sex and the City“-Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den ersten „Sex and the City“-Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Buch von Boba Fett

Ein Jahr nachdem Boba Fett in der zweiten Staffel von The Mandalorian eine wichtige Rolle spielte, bekam er auf Disney+ eine eigene Serie. Der Kopfgeldjäger trat erstmals 1978 in einer animierten Episode des berüchtigten Star Wars Holiday Special auf.

Das Buch von Boba Fett

Der Charakter hatte anschließend einen kurzen Auftritt in Das Imperium schlägt zurück, als er den in Karbonit eingefrorenen Han Solo abtransportierte. In Die Rückkehr der Jedi-Ritter kam Boba Fett scheinbar auf Tatooine ums Leben, als er in die Grube von Carkoon stürzte, in der ein Sarlacc hauste..

Das Buch von Boba Fett

Wie schon in The Mandalorian wird Boba Fett vom Neuseeländer Temuera Morrison (Aquaman) verkörpert, der in Episode II als Jango, der Vater des Kopfgeldjägers, zu sehen war.

Raffiniert verschachtelt erzählt der Auftakt von Das Buch von Boba Fett wie sich die Hauptfigur aus der Grube von Carkoon befreien kann, den Respekt eines Tusken-Stamms erringt, ein wie von Ray Harryhausen designtes Monstrum besiegt und gemeinsam mit seiner Kollegin Fennec Shand (Ming-Na Wen aus Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.) das Erbe von Jabba the Hutt antritt…

Das Buch von Boba Fett

Produziert wurde Das Buch von Boba Fett von Jon Favreau (Iron Man, Der König der Löwen) gemeinsam mit dem Star-Wars-Animations-Guru Dave Filoni und Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn), der den Pilotfilm rasant in Szene setzte. Genau wie The Mandalorian gelingt es auch dieser Serie sehr gut den Geist der klassischen Star-Wars-Filme einzufangen.

„Star Wars 1 – 9 – Die Skywalker Saga“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars 1 – 9 – Die Skywalker Saga“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Faking Hitler

Es ist sicherlich kein Spoiler, wenn verraten wird, dass die beiden Hauptcharaktere im sechsten und letzten Teil dieser Serie im Knast landen. Während Lars Eidinger als Stern-Reporter Gerd Heidemann dumpf brütend in seiner Zelle sitzt, gibt Moritz Bleibtreu als Fälscher Konrad Kujau eine Etage höher den Gefängniswärtern Autogramme   vorher Autogramme mit der Handschrift Adolf Hitlers…

Faking Hitler

30 Jahre nach Helmut Dietls Erfolgsfilm Schtonk! thematisiert eine Serie erneut die Veröffentlichung der plump gefälschten Hitler-Tagebücher durch die Illustrierte Stern. Gemeinsam mit der ebenfalls sehr aufwändig realisierten Neuverfilmung des Romy-Schneider-Klassiker Sissi wird dadurch versucht die Streaming-Plattform RTL+ im hart umkämpften Markt zu etablieren.

Faking Hitler

Für Faking Hitler spricht, dass hier nicht nur versucht wird, eine Plattform zu schaffen, um die hervorragend ausgewählten Hauptdarsteller in die großen Fußstapfen von Götz George und Uwe Ochsenknecht treten zu lassen. Die Serie erzählt parallel zur Geschichte der Fälschung auch noch von der jungen, fiktiven Reporterin Elisabeth Stöckel (Sinje Irslinger), die beim Stern anfängt und versucht sich in der dortigen Männerwelt durchzusetzen.

Faking Hitler

Bei Recherchen über die Nazi-Vergangenheit des Derrick-Darstellers Horst Tappert findet sie heraus, dass auch ihr Vater Horst (Ulrich Tukur) Mitglied der SS war. Xxx macht dadurch auch die Bekanntschaft des jungen Juden Leo Gold („Sankt Maik“ Daniel Donskoy), der viele Verwandte durch den Holocaust verloren hat. Xx versucht die Veröffentlichung der Tagebücher zu verhindern, da es moralisch verwerflich ist, den Massenmörder Hitler als “sympathischen Opa“ darzustellen wird.

Faking Hitler

Der Serie gelingt es ähnlich gut wie Dietl die komödiantischen Aspekte der wahren Geschichte herauszuarbeiten, zugleich aber auch die Frage aufzuwerfen, warum auch sich ansonsten anspruchsvoll gebende Medien über Hitler & Co. immer noch auf dem selben Niveau berichten, wie Klatschblätter über Promis und Königshäuser.

„Schtonk!“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Schtonk!“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Der König von St. Pauli

Rudi Kranzow (Hilmar Thate) ist eine Legende auf St. Pauli. Sein Striplokal Die Blaue Banane hat ihn groß gemacht. Als Rudi viel Geld beim Würfelspiel an seinen Erzrivalen, genannt „Der Graf“ (Hans Korte) verliert, droht ihm der Ruin. Der Graf ist schon lange scharf auf das Lokal, da es direkt an sein Eros-Center grenzt, das er ausbauen will. Wenn Kranzow Die Blaue Banane verlieren würde, wären einige Kiez-Bewohner obdachlos. Nachdem auf Rudi ein Attentat verübt wird und er schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wird, bleibt nur noch eine einzige Möglichkeit: Rudis Sohn Robert (Oliver Hasenfratz) kehrt zurück nach Hamburg, mit der Hoffnung „Die blaue Banane“ doch noch zu retten…

Der König von St. Pauli

“Leben ist das was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Hoffnungen und Träume wartet.“ Mit diesem nicht ganz neuen Leitsatz eröffnete Dieter Wedel 1997 seinem Sechsteiler Der König von St. Pauli, den er zur Abwechslung einmal nicht fürs ZDF sondern für SA.T1 drehte. Daher konnte er – thematisch durchaus passend – das Kiez-Milieu etwas freizügiger darstellen. Die Umgebung der Blauen Banane wurde hierfür zwar in den Bavaria-Filmstudios in München errichtet, doch ansonsten kommt die hanseatische Atmosphäre (inklusive der tatsächlich als Drehorte genutzten Herbertstraße) bestens zur Geltung.

Der König von St. Pauli

Die Darsteller, darunter Wedels Stammschauspieler Heinz Hoenig und Hans Korte, sorgen dafür, dass die oft etwas klischeeüberladenden Figuren Profil und Charme haben. Wedel ist dabei durchaus bewusst, dass die von ihm beschriebene überall menschelnde Reeperbahn auch 1997 schon lange nicht mehr zeitgemäß war. Inzwischen ist der Kiez jedoch weniger von albanischen Banden (die Wedel im Epilog kurz erwähnt) sondern, genau wie zuvor schon der Broadway in New York oder der Strip in Las Vegas, eher von allzu starker disney-mäßiger klinisch reiner Familienfreundlichkeit bedroht. Mittlerweile dürfte es auf der Reeperbahn mehr Fastfood-Läden und Supermärkte als Bordelle und Striplokale geben. Schon von daher ist Der König von St. Pauli eine angenehme Zeitreise und die 620 Minuten vergehen wie im Fluge, während der Zuschauer auf die Erfüllung seiner Hoffnungen und Träume wartet.

„Der König von St. Pauli“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Sisi

So wie Dinner for One zu Silvester gesendet wird, ist es zur Tradition geworden die Sissi-Filmtrilogie mit Romy Schneider zur Weihnachtszeit auszustrahlen. Doch in diesem Jahr versucht sich ein Privatsender, auch um seine neue Streaming-Plattform RTL+ zu pushen, an einer neuen Version der Lebensgeschichte von Elisabeth, Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn.

Sisi

Die in Lettland, Litauen, Österreich, Ungarn und Bayern gedrehte Serie beginnt ziemlich großartig. In den ersten beiden der insgesamt sechs Episoden, gelingt es die Geschichte sowohl traditionell märchenhaft zu erzählen, als auch ihr ein paar neue Aspekte abtrotzen. Anfangs ist es durchaus amüsant Dominique Devenport als lebenslustige Prinzessin Elisabeth von Bayern dabei zuzusehen, wie sie ihre arrogante ältere Schwester austrickst und Kaiser Franz Josef so stark für sich begeistern kann, dass dieser sie heiratet.

Sisi

Doch im Gegensatz zu Karlheinz Böhm in der Kinoversion ist Jannik Schümann als Kaiser Franz Josef keineswegs ein Märchenprinz, sondern regelmäßiger Gast eines noblen Bordells. Die neue Sissi bzw. (historisch wohl korrekt) Sisi ist zwar auch eine jungfräuliche Prinzessin, doch alles andere als naiv. Daher macht sie die Lieblings-Prostituierte ihres zukünftigen Gemahls zu ihrer Hofdame.

Sisi

Der Serienauftakt funktioniert auch sehr gut, weil die Mütter des kaiserlichen Ehepaars mit den serien-erfahrenen Darstellerinnen Désirée Nosbusch (Bad Banks) und Julia Stemberger (Der König von St. Pauli) recht hochkarätig besetzt sind. Weniger überzeugend ist jedoch der Versuch tatsächliche historische Ereignisse in die Handlung einfließen zu lassen. Dies schlägt sich hauptsächlich in brachialen Action-Sequenzen nieder, die nur sehr unbeholfen mit der komplizierten royalen Love Story verknüpft sind.

Sisi

Abgesehen von den weiterhin sehr prächtigen Bildern haben die letzten vier Episoden der Serie bzw. der angeblichen ersten Staffel nur noch wenig zu bieten. Doch das hat durchaus Tradition, denn die Fortsetzungen Sissi – Die junge Kaiserin und Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin sind 1956 und 1957 auch ganz schön abgefallen und hatten nur noch wenig vom Charme des Klassikers.

„Sisi – Staffel 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sisi – Staffel 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray-Box mit allen drei „Sissi“-Filmen bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit allen drei „Sissi“-Filmen bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

In 80 Tagen um die Welt (2021)

Basierend auf Jules Vernes wohl besten Roman entstand 1956 eine Verfilmung  mit David Niven. 30 Jahre später überzeugte Pierce Brosnan als weltreisender britischer Gentleman Phileas Fogg. Foggs französischer Diener Passepartout wurde von Eric Idle gespielt, dessen Monty-Python Kollege Michael Palin 1988 ebenfalls in 80 Tagen um die Welt reiste, dies allerdings wirklich im Rahmen einer BBC-Doku. 2004 wurde Phileas Fogg von Steve Coogan aus Stan & Ollie verkörpert, stand jedoch im Schatten von Jackie Chan, der Passepartout mit großem Körpereinsatz spielte.

In 80 Tagen um die Welt (2021)

Bei soviel Versionen stellt sich die Frage, ob eine Neuverfilmung dem 1873 erschienen Roman noch neue Aspekte abtrotzen kann. Doch einer TV-Serie, die als deutsch-französisch-italienische Co-Produktion hauptsächlich in Südafrika entstanden ist, gelingt genau dies. David Tennant, der 10. Doctor Who, ist als Phileas Fogg anfangs gewöhnungsbedürftig, denn er tritt seine Weltreise sehr unsicher und zögerlich an. Doch im Laufe der acht Episoden werden die Gründe für Foggs Selbstzweifel sehr plausibel erklärt.

In 80 Tagen um die Welt (2021)

Die Geschichte spielt zwar weiterhin am Ende des vorletzten Jahrhunderts, doch Foggs Reisebegleiter wirken alles andere als gestrig. Passepartout (Ibrahim Koma) ist zwar weiterhin Franzose, diesmal allerdings People of Colour. Anstelle des Detektivs Fix und der Prinzessin Aouda, die Fogg bei Verne in Indien davor rettet, als Witwe verbrannt zu werden, ist Abigail Fix (Leonie Benesch) von Anfang an bei der Umrundung der Erde dabei. Die junge Dame ist Journalistin, fühlt sich zu Passepartout hingezogen und analysiert in einem ihrer Artikel – sehr zum Ärger von Fogg – äußerst treffend dessen Innenleben.

In 80 Tagen um die Welt (2021)

Durch dieses interessant zusammengesetzte Personal können in die spannende Geschichte Themen wie Rassismus, Gleichberechtigung und Kolonialismus eingearbeitet werden. Für die liebevoll ausgestattete Serie spricht auch die interessante Struktur, die ermöglich aus jede der acht Episoden einen kleinen in sich abgeschlossenen Spielfilm  – mal Romanze, mal Krimi, mal Western – zu machen.

In 80 Tagen um die Welt (2021)

Es überrascht ein wenig, dass eine zweite Staffel von In 80 Tagen um die Welt bereits beschlossene Sache ist, obwohl die Romanvorlage komplett verfilmt wurde. Doch am Ende der letzten Episode zeigt sich Fogg fasziniert von Zeitungsberichten über ein gewaltiges Ungeheuer, das die Weltmeere unsicher macht. Der Weltreisende steht kurz davor zu einer zweiten Expedition aufzubrechen, die ihn 20.000 Meilen unter die Meere führen könnte…

„In 80 Tagen um die Welt“ von 1956 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jules Verne’s In 80 Tagen um die Welt“ von 1988 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„In 80 Tagen um die Welt“ von 2004 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„In 80 Tagen um die Welt“ von 2004 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Hawkeye

1964 im Comicheft Tales of Suspense #57 hatte der Bogenschütze Hawkeye seinen ersten Auftritt im Marvel-Universum. Zunächst spielte Clint Barton noch eine Schurkenrolle, doch bereits ein Jahr später trat er den Avengers bei. Gespielt von Jeremy Renner feierte er 2011 sein Debüt im Marvel Cinematic Universe in einer Nebenrolle im ersten Thor-Film und war ebenfalls ein Jahr später Team-Mitglied im Marvel-Blockbuster Avengers.

Hawkeye

Auch mangels Superkräften gehört Hawkeye nicht zur allerersten Marvel-Garde und ein mit dem Flitzebogen-Mann im Zentrum stehender geplanter Kinofilm wurde in eine Serie umgewandelt, die immer mittwochs mit einer weiteren Episode fortgeführt wird.

Hawkeye

Wie schon bei Disney+ gewohnt ist nach den ersten Folgen noch ziemlich unklar, wohin die Reise geht. Doch der 50-minütige Pilotfilm ist großartig, auch wenn sich dieser weniger auf den Titelhelden konzentriert, sondern hauptsächlich darum bemüht mit der temperamentvoll von Hailee Steinfeld (True Grit) verkörperten Kate Bishop eine neue jugendliche Marvel-Heldin zu etablieren.

Hawkeye

Doch auch Jeremy Renner hat großartige Momente. Wenn er sich mit seinen Kindern im Publikum des Broadway-Musicals Rogers sitzt, ist ihm deutlich anzumerken, wie sehr ihm die getanzte und gesungene Version der Ereignisse des ersten Avengers-Films auf den Keks geht.

Hawkeye
Comic-Cover von David Aja

Vorlage für die Serie ist die von Matt Fraction geschriebene, fest im New Yorker Alltag verankerte, Comic-Reihe Hawkeye: Mein Leben als Waffe. Während Fraction auch in den Credits zur Serie genannt wird, fehlt dort der Name des begnadeten spanischen Zeichners David Aja, der den optisch imposanten Vorspann und die Werbe-Kampagne zur Serie mehr als nur inspiriert hat.

Hawkeye
Wetrbung zur Serie nicht von David Aja

Aja ist die Nennung seines Namens unwichtig, denn er wird zitiert mit: „Stop crediting, start paying!“

„Hawkeye: Megaband 1: Mein Leben als Waffe“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hawkeye: Megaband 2: Mein Leben als Held“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Fawlty Towers

Parallel zu seiner Tätigkeit bei Monty Python schrieb sich John Cleese 1975 auch noch die Rolle des trottelig-pompösen Hotelbesitzers Basil Fawlty auf den langen Leib.

Fawlty Towers

Als Co-Autorin und Darstellerin des Zimmermädchens Polly war seine damalige Gattin Connie Booth mit von der Partie. Den bedauernswerten spanischen Kellner Manuel (Mr. Fawlty gibt vor spanisch zu können) spielt der deutschstämmige Andrew Sachs und als genervte (und nervige) Mrs. Fawlty vervollständigt Prunella Scales das Quartett.

Fawlty Towers

Von Fawlty Towers entstanden insgesamt nur 12 Episoden, doch diese haben es in sich. So versucht der durchgeknallte Basil beim Bedienen seiner deutschen Gäste unter dem Motto Don’t mention the war! nicht über den Zweiten Weltkrieg zu sprechen. Dabei verhaspelt sich immer wieder, gibt seinen Gästen dafpr die Schuld (You invaded Poland!) und variiert schließlich sogar seinen berühmten “Silly Walk“ zum Stechschritt.

Fawlty Towers

Speziell diese Szenen sind natürlich nicht wirklich zu synchronisieren, doch insgesamt ist die deutsche Bearbeitung von SAT.1 besser als ihr Ruf. Richtig genießen sollte man die Serie jedoch im Original. Dies ist zum Glück dank zahlreicher DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen möglich. Auf alle Fälle ist Fawlty Towers ein einzigartiges Vergnügen.

Die Blu-ray-Box mit der kompletten Serie bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der kompletten Serie bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Dune Miniserie

Denis Villeneuve (Blade Runner 2049) gelang zwar 2021 eine stimmige Neuverfilmung von Dune mit Starbesetzung. Doch in 155 Minuten zeigte er nur die erste Hälfte von Frank Herberts Roman über den Wüstenplaneten Arrakis und es ist ungewiss, ob eine Fortsetzung folgt. Wer sofort sehen möchte, wie es weitergeht, hat zwei Möglichkeiten.

Dune Miniserie

Die opulentere Variante ist ganz gewiss David Lynchs großartig ausgestattete, aber etwas holperig erzählte Verfilmung des kompletten Romans von 1984. Mindestens ebenso interessant ist eine vom Sci-Fi Channel produzierte Miniserie, die aus drei spielfilmlangen Episoden besteht. Die Spezialeffekte waren schon im Entstehungsjahr 2000 nicht voll auf der Höhe der Zeit, was angesichts der Tatsache, dass komplett auf Außenaufnahmen verzichtet wurde, den Gesamteindruck nicht unerheblich trübt.

Dune Miniserie

Doch die in den Prager Filmstudios Barrandov und in den Cinecittà Studios in Rom erstandenen Kulissen können durchaus beeindrucken. Noch wichtiger ist, dass die TV-Version bei einer Gesamtlänge von nahezu fünf Stunden die epischen Dimensionen von Herberts intrigenreichen Science-Fiction-Klassiker recht gut vermitteln kann.

Dune Miniserie

Die Geschichte spielt großteils auf Arrakis, dem einzigen Ort, an dem es die Droge Spice gibt, die unverzichtbar für die interplanetare Raumfahrt ist. Seit langer Zeit wird der Planet von der Harkonnen-Sippschaft ausgebeutet. Der immer beliebter werdende Herzog Leto Atreides erhält vom Imperator Shaddam IV den Auftrag, künftig die Spice-Förderung auf Arakis zu organisieren.

Dune Miniserie

Doch dahinter steckt eine Intrige, der Leto und fast alle seine Männer zum Opfer fallen. Sein Sohn Paul kann sich zusammen mit seiner Mutter retten. Beide schließen sich den in der Wüste lebenden Fremen an. Sie erlernen deren Bräuche und unterstützen die Ureinwohner von Arrakis im Kampf gegen ihre Unterdrücker…

Dune Miniserie

Neben dem Hollywood-Star William Hurt (A History of Violence, Black Widow) als Leto und Giancarlo Giannini (Casino Royale) als Imperator kamen hauptsächlich unbekanntere aber solide Darsteller zum Einsatz. Da es sich um internationale Co-Produktion handelt, gab es auch eine Rolle für Uwe Ochsenknecht , der als meist miesgelaunter Fremen-Anführer Stilgar einen bleibenden Eindruck hinterläßt.

Dune Miniserie

Mittlerweile ist die Serie in einer etwas längeren 290-minütigen Version in einer schönen Edition mit Schuber, Booklet und reichlich Extras auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Dune Miniserie

2006 entstand mit Children of Dune eine Fortsetzung. Die erste Episode basiert auf Herbert Roman Der Herr des Wüstenplaneten und die beiden letzten Teile apaptierten  die Fortsetzung Die Kinder des Wüstenplaneten. Die 266-minütige Miniserie  kam leider ohne Ochsenknecht aus, dessen Rolle Steven Berkoff (Octopussy) übernahm, hatte jedoch mit dem noch am Anfang seiner Karriere stehenden James McAvoy (Wanted, Es) und Susan Sarandon etwas Starpower zu bieten. Die Fortsetzung  liegt mittlerweile auch auf Blu-ray vor.

„Dune – Miniserie (2000)“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Miniserie (2000)“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Children of Dune -Miniserie (2003)“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Children of Dune -Miniserie (2003)“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Der Wüstenplanet (2021)“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Der Wüstenplanet (2021)“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Der Wüstenplanet (2021)“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Der Wüstenplanet (1984) – Extended Edtition“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Der Wüstenplanet (1984) – Extended Edtition“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Der Wüstenplanet“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Star Trek: Enterprise

Lange bevor Käpt’n Kirk mit seinem Raumschiff Enterprise das All unsicher machte, war bereits Jonathan Archer (Scott Bakula) mit einem ebenso benannten Gefährt dorthin unterwegs, wo noch nie ein Mensch zuvor war. Archers Schiff ist jedoch relativ beengt und erinnert eher an ein U-Boot und weniger an einen Luxusraumer wie die Voyager.

Star Trek: Enterprise

Erschwerend für die Mission kommt noch der unterschwellige Konflikt mit den Vulkaniern hinzu. Die spitzohrigen Außerirdischen halten seit ihrem ersten Kontakt die Erdbevölkerung für minderwertig und stehen menschlichen Raummissionen mehr als skeptisch gegenüber stehen. Entsprechend frostig ist auch (zunächst) das Verhältnis zur Vulkanierin T’Pol (Jolene Blalock), die als Berater- und Beobachterin mit an Bord der Enterprise ist und die menschlichen Ausdünstungen nur dank Einnahme eines Geruchsblockers aushält.

Star Trek: Enterprise

Es ist schon erschreckend, wie intolerant gerade die bekennenden Fans des  Toleranz predigenden Star-Trek-Universums sind. Schon die Tatsache, dass die 2001 gestartete neue Serie im Vorspann keine triumphale Orchestermusik, sondern einen Popsong einsetzte, führte zu heftigen “Trekkie“-Protesten. Auch dass einige weniger schmeichelhafte Eigenschaften der ach so edlen Vulkanier thematisiert wurden, stieß trotz der sehr vielschichtig charakterisierten T’Pol auf wenig Gegenliebe.

Star Trek: Enterprise

Dabei hat Enterprise den besten Pilotfilm, die besten Tricks und den besten Look aller Star-Trek:-Serien. Inhaltlich wurde eine Rückbesinnung auf die etwas unbeschwerteren Missionen unter Kirk angestrebt. Ein hemdsärmeliger Captain mit Baseballkäppi, der seinen Hund mit auf eine Landemission nimmt, ist zunächst zwar etwas ungewohnt, gleichzeitig aber auch eine angenehme frische Brise im Star-Trek-Universum. Recht gut kommt auch, dass hier alle Mann noch wirklich am Raumschiff herumbasteln und kein allmächtiger Bordcomputer alles regelt.

Star Trek: Enterprise

Auch die Konzentration auf die drei Hauptcharaktere Archer, T’Pol und dem Chefingenieur Commander Charles „Trip“ Tucker III (Connor Trinneer) steht in allerbester Star-Trek-Classic-Tradition. Doch auch die BesatzungsmitgliederHoshi Sato (Linda Park), Malcolm Reed (Malcolm Reed), Dr. Phlox (John Billingsley) und Travis Mayweather (Anthony Montgomery) durchaus ihre Ecken und Kanten haben.

Star Trek: Enterprise

Die zweite Staffel von Star Trek: Enterprise bescherte dem geneigten Zuschauer wieder 26 höchst unterschiedliche Episoden. So ist neben einigen Ereignissen aus Archers Zeit als Testpilot auch zu erfahren, dass die Vulkanier bereits 1950 die Erde besucht hatten und der Absturz des Borg-Schiffs im achten Kinofilm einige fatale Auswirkungen hatte. Die Staffel mündet schließlich in eine rasante Abschlussfolge, die zugleich ein Pilotfilm für den weiteren Verlauf ist: Eine mächtige Waffe hat halb Florida zerstört und es ist zu befürchten, dass eine noch gewaltigere Bedrohung bevorsteht…

Star Trek: Enterprise

Daher bricht Captain Archer mit der Enterprise zum Start der dritten Staffel wieder dorthin auf, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Diesmal hat er allerdings militärische Begleitung durch die MACO s (Military Assault Command Operation Soldiers) an Bord, als er in die geheimnisvolle Ausdehnung aufbricht, um sich den bedrohlichen Xindi, einem Zusammenschluss zahlreicher Rassen, zu stellen.

Star Trek: Enterprise

Im Verlauf der dritten Staffel entwickelt sich ein wahrhaft galaktisches Abenteuer. Episoden ohne ausgesprochenen Fortsetzungscharakter (wie eine originelle Wildwest-Story oder eine etwas formelhafte Zeitreise in unsere Gegenwart) sind diesmal eher die Ausnahme. Star Wars und Alien standen Pate und die Spezialeffekte können sich wahrhaft sehen lassen. Etwas bedenklich wird es, wenn Archer zu Folter und Diebstahl greift um ans Ziel zu gelangen, auch wenn er zuvor und danach zu philosophiert .

Star Trek: Enterprise

Neben den beträchtlichen Schauwerten werden aber auch intimere Momente geboten, etwa wenn sich Bordingenieur Trip und die mit ihren Gefühlen hadernde Vulkanierin T´Pol langsam aber sicher näher kommen. Zwischendrin bedauert es Archer gelegentlich, dass er diesmal nicht in wissenschaftlicher sondern in militärischer Mission unterwegs ist. Dies ist in der Tat etwas bedauerlich, denn bei allen Qualitäten fehlt diese frische und angenehm naive Aufbruchsstimmung mit derEnterprise anfangs das Star-Trek-Universum belebte.

Star Trek: Enterprise

Die vierte (und leider letzte) Staffel beginnt mit der Auflösung eines Cliffhangers, der eine USA zeigt, die 1944 von den Nazis besetzt wurde. Nach dieser zwar spektakulären (mit Hakenkreuzfahnen am Weißen Haus) aber auch etwas idiotischen Doppelfolge kehrt die heldenhafte Crew endlich auf die Erde des 22. Jahrhunderts zurück. Die Episode Home erzählt wie Captain Archer nicht zur Ruhe kommt, sondern fast daran zerbricht, dass er während seiner Mission gegen die Xindi gefoltert hat.

Star Trek: Enterprise

Home ist eine der interessantesten Star-Trek-Episoden überhaupt und erinnert an die Next Generation-Folge Familienbegegnung in der Captain Picard sich nur sehr langsam von der Assimilierung durch die Borgs erholt. Home erzählt aber auch noch von fremdenfeindlichen Erdbewohnern und wie der Bordingenieur Trip seine vulkanische Kollegin T´Pol auf ihren Heimatplaneten begleitet und mit ansehen muss, wie diese heiratet, obwohl er schwer in sie verliebt ist. Doch hier ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen und der Kampf der Geschlechter (und Rassen) geht weiter.

Star Trek: Enterprise

Die restliche Staffel besteht wieder nur recht selten aus Einzelepisoden, sondern erzählt längere zusammenhängende (manchmal etwas arg breitgetretene) Geschichten und bietet interessante Gaststar-Auftritte. So ist Brent Spiner alias Data als rücksichtsloser Wissenschaftler Dr. Arik Soong zu sehen und Robocop Peter Weller spielt einen alienhassenden radikalen Politiker. Die allerletzte Episode trägt den passenden Titel These Are The Voyages… und präsentiert Counselor Deanna Troi (Marina Sirtis) und Commander Riker (Jonathan Frakes) als Gaststars, die Archers letzter Mission auf dem Holodeck beiwohnen.

Star Trek: Enterprise

Tragisch ist, dass Paramount der Serie schon nach vier Staffeln den Stecker rauszog, obwohl doch auch dank der Zweitverwertung von TV-Serien auf DVD und Blu-ray rote Zahlen eigentlich ausgeschlossen sind.  Doch mit 98 Episoden in vier Jahren brachte es Enterprise auf eine längere Laufzeit als die klassische Star-Trek-Serie mit Kirk und Spock.

„Star Trek: Enterprise“ komplett auf  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek: Enterprise“ komplett auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek – Deep Space Nine“ komplett auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek – Deep Space Nine“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die komplette Serie „Star Trek – The Next Generation“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die komplette Serie „Star Trek – The Next Generation“ als DVCDBox bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek – The Next Generation“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Trek: Die klassische Serie“ komplett auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek: Die klassische Serie“ komplett auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek – The Animated Series“ komplett auf  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek – The Animated Series“ komplett auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek – Voyager“ komplett auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Trek Beyond“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek Beyond“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek Beyond“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek Into Darkness“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Trek Into Darkness“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken