Die Schlümpfe Mini

Der 1928 in Brüssel geborene Pierre Culliford alias Peyo erzählte ab 1946 die mittelalterlichen Abenteuer vom jungen Draufgänger Johan und seinem tollpatschigen Knappen Pirlouit, die sich zu einem der beliebtesten Comic im belgischen Wochenmagazin Spirou entwickelten. In der bei uns zumeist Johann und Pfiffikus genannten Serie  erlebte auch die neunte Geschichte der Serie La Flûte à 6 trous (Die Flöte mit den sechs Löchern) ihre Premiere als Fortsetzung mit ein bis zwei Seiten pro Woche.

Die Schlümpfe Mini

Nach dem Start der Story sollte fast ein halbes Jahr vergehen, bis schließlich am 23. Oktober 1958 die Schlümpfe die Comic-Bühne betraten. Der gewaltige Erfolg, den die blauen Wichte gleich von Anfang an verbuchen konnten, schlug sich auch darin nieder, dass Peyos Comic-Geschichte umbenannt wurde, als sie 1960 in einem Comic-Album abgedruckt wurde. Ab jetzt hieß der Comic La Flûte à 6 schtroumpfs (Die Flöte mit den sechs Schlümpfen) und bei uns Die Schlümpfe und die Zauberflöte. Fortan dominierten die Schlümpfe das Wirken Peyos, was diesen nicht nur freute, denn er fand nur noch selten Zeit sich seiner Lieblingsserie Johan et Pirlouit zu widmen.

Johann & Pfiffikus 4: Die Schlumpfjahre

Ihr zweites Abenteuer erlebten die Schlümpfe im Alleingang, ganz ohne den Ritter und seinen Knappen, in den Mini-récits, bzw. in eigenen Comic-Heften. Diese waren jedoch winzig und mussten von den Spirou-Lesern zuerst zusammengebastelt werden. Dem Comic-Magazin lag hierzu ein Bogen im Überformat bei, der sich durch ein paar Faltungen, einigen Scherenschnitten und zwei Heftklammern in ein 48-seitiges Heftchen im Format von 7 x 10 cm verwandeln ließ. Die Idee hierfür hatte der äußerst kreative Spirou-Chefredakteur Yvan Delporte, der gemeinsam mit Peyo auch einige der schönsten Schlumpf-Comics verfasste.

Peyo: Die Schlümpfe KompaktausgabeDie kleinen Schlümpfe, die so groß wie drei Äpfel sind, eigneten sich ideal für die Mini-Comics. Peyo startete die Solo-Serie der Schlümpfe zunächst mit sechs dieser Heftchen. Sein erster Mini-Comic erzählte die Geschichte Les Schtroumpfs noirs (Die schwarzen Schlümpfe) über eine von der Mücke BZZ übertragene Infektion, die das Dorf der Schlümpfe bedrohte. Es ist ganz schön gruselig mitzuerleben, wie ein gefährlich aussehendes Insekt einen Schlumpf stach und dieser sich anschließend zu einem in ein furchterregendes Wesen verwandelte. In Windeseile steckten sich die friedlich-freundlichen Wichte gegenseitig an und wurden zu bösen schwarzen Schlümpfen. Schließlich blieb nur noch der Große Schlumpf übrig, der von einer Übermacht finsterer Zipfelmännchen umzingelt war, die unaufhörlich “Gnak!“ brüllten.

Die Schlümpfe Mini

1981 wurde dieser Comic für die von den Hanna-Barbera-Studios (Familie Feuerstein) produzierte US-Trickfilm-Serie The Smurfs adaptiert. Dabei kam es zu einem besonders blödsinnigen Anfall von politischer Korrektheit. Um gegen etwaige Rassismus-Vorwürfe gewappnet zu sein, verwandelten sich die Schlümpfe im Trickfilm nicht in schwarze Unholde. Stattdessen bekamen sie eine purpurne Hautfarbe und wurden zu Purple Smurfs. Noch blödsinniger wurde es, als für die deutsche Ausstrahlung dieser Episode der Titel Die Schlümpfe sehen rot gewählt wurde.

Die Schlümpfe Mini

Besonders ärgerlich ist, dass sich bei der 2010 erschienenen englischsprachigen Veröffentlichung von Peyos Comic mit den schwarzen Schlümpfen auch an der Trickfilm-Serie orientiert wurde. Hierzu wurde an den Zeichnungen herumgefuscht und schwarze Hautfarbe durch Purpur ersetzt. Doch immerhin blieben die Hauptfiguren (sofern sie nicht von der gefährlichen Mücke BZZ ins Schwänzchen gestochen wurden) himmelblau.

Die Schlümpfe Mini

Doch in dem ersten Band von Splitters Edition der Mini-Comics mit den sechs ersten Schlumpf-Geschichten, die zwischen 1959 und 1961 erschienen und jetzt erstmals in deutscher Sprache vorliegen, sind die die schwarzen Schlümpfe wieder wirklich schwarz!

Die Schlümpfe Mini

Im zweiten Büchlein Der gefangene Schlumpf trat erstmals der böse Zauberer Gargamel (alias Gurgelhals) auf, der als Zutat für eine Formel zum Erzeugen des Steins der Weisen, der jedes Metall in Gold verwandeln kann, noch unbedingt einen Schlumpf benötigt. In einer ebenso spannenden wie lustigen 46-seitigen Geschichte gelingt es den kleinen Schlümpfen durch Cleverness und Zusammenhalt den Zauberer auszutricksen.

Die Schlümpfe Mini

Das dritte Mini-Büchlein Das Zauberei und die Schlümpfe ist eins der Höhepunkte der Serie. Für den Comic spricht auch, dass einige von Peyos ersten (und besten) Schlumpf-Geschichten scheinbar ganz nebenbei auch trefflich als Gleichnisse auf das Wesen der Menschheit funktionieren. Ähnlich wie Agatha Christies Hobby-Detektivin Miss Marple Kriminalfälle lösen kann, indem sie Parallelen zwischen den mörderischen Taten und dem Verhalten der Bewohner ihres Heimatörtchens St. Mary Mead sieht, nutzt Peyo die Gelegenheit seinen Mitmenschen durch die Geschehnisse im Schlumpfdorf einen Spiegel vorzuhalten.

Die Schlümpfe Mini

So dient ein plötzlich in ihrem Umfeld auftauchendes magisches Zauberei den Schlümpfen nicht etwa dazu, sich gegenseitig etwas Gutes oder Schönes zu wünschen, sondern sie nutzen das Utensil um ihre Mitschlümpfe durch noch größere Nasen, riesige Ohren, Pferdezähne oder einen stacheligen Schwanz hässlich zu machen.

Die Schlümpfe Mini

Im Zentrum von Band 4 Der falsche Schlumpf steht erneut Gargamel. Diesmal verwandelt er sich in einen Schlumpf und will sich an dem kleinen Volk rächen. Doch der tollpatschige Magier fällt immer wieder seinen eigenen Fallen zum Opfer und auch eine Rückverwandlung am Ende der Geschichte hilft ihm nicht weiter…

Die Schlümpfe Mini

Hochdramatisch geht es auch im fünften Büchlein zu, denn hier sind Die Schlümpfe in Not. Detailliert schildert Peyo hier, wie der Große Schlumpf (alias Papa Schlumpf) die Dorfbewohner dazu anleitet Nahrungsmittel einzulagern, um durch den Winter zu kommen. Doch ein Brand vernichtet die Vorräte und die Schlümpfe sind gezwungen, mitten im Winter ihr Dorf zu verlassen.

Die Schlümpfe Mini

In Der hunderste Schlumpf, der sechsten und letzten Geschichte, die zunächst kleinformatig erschienen ist, steht das nur alle 664 Jahre stattfindende Mondfest an. Hierzu muss um Mitternacht von exakt 100 Schlümpfen der Mondtanz aufgeführt werden. Da zur Zeit jedoch nur 99 Schlümpfe im Dorf leben ist das Ritual gefährdet. Doch durch einen Blitzschlag wird das Spiegelbild eines Schlumpfes plötzlich lebendig. Damit wären es wieder 100 Schlümpfe, doch leider benimmt sich der neue Mitbewohner sehr seltsam und spricht in Spiegelschrift…

Die Schlümpfe Mini

Später wurden diese sechs Geschichten im größeren Format veröffentlicht und Peyo ließ sie dafür noch einmal komplett neuzeichnen. Auch bei den neuen Versionen arbeitete Peyo sehr viel kleinteiliger als seine Kollegen. Er zeichnete pro Seite fünf Reihen von Panels, üblich waren vier Bilder-Zeilen. Durch die Bildchen wurde noch deutlicher, dass es sich bei den Schlümpfen um sehr kleine Comic-Helden handelt. Splitters sehr schön aufgemachten Hardcover-Büchlein mit den Ur-Schlümpfe sind mit 12 x 17 cm etwas größer als die ursprüngliche Veröffentlichung in Spirou, doch es ist sehr erfreulich, dass diese Comic-Klassiker adäquat veröffentlicht wurden.

„Die schwarzen Schlümpfe“ als Mini-Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der gefangene Schlumpf“ als Mini-Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Zauberei und die Schlümpfe“ als Mini-Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der falsche Schlumpf“ als Mini-Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe in Not“ als Mini-Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der hunderste Schlumpf“ als Mini-Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Schlümpfe Kompaktausgabe – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe Kompaktausgabe – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe Kompaktausgabe – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 1: Blauschlümpfe und Schwarzschlümpfe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 2: Schlumpfissimus, König der Schlümpfe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 3: Schlumpfine“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 4: Das Zauberei und die Schlümpfe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 5: Die Schlümpfe und der Monstervogel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 6: Der Astronautenschlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 7: Der Zauberschlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 8: Schlumpfige Geschichten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 9: Rotschlümpfchen und Schlumpfkäppchen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 10: Die Schlumpfsuppe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 11: Die Schlumpf-Olympia“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 12: Das Schlumpfbaby“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 13: Die Minischlümpfe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 14: Der Fliegerschlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 15: Der Siebenschläferschlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 16: Der Finanzschlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 17: Der Juwelenschlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 18: Doktor Schlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 19: Der wilde Schlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 20: Die Schlümpfe in Gefahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 21: Niemand schlumpft den Fortschritt auf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 22: Der Reporterschlumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 23: Pokerschlümpfe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 24: Schlumpfsalat“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 25: Der Schlumpfschreck“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 26: Die Schlümpfe und das allwissende Buch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 27: Die Schlümpfe machen Urlaub“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 28: Schlumpfine greift ein“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 29: Die Schlümpfe und der goldene Baum“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 30: Dein Schlumpf und Helfer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 31: Die Schlümpfe in Piluit“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 32: Die Schlümpfe und der verliebte Zauberer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 33: Heldenschlump“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe – Band 34: Die Schlümpfe und der Flaschengeist“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Johann und Pfiffikus Bd. 1: Der Page des Königs“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Johann und Pfiffikus Bd. 2: Hexerei und Zaubersprüche“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Johann und Pfiffikus Bd. 3: Räuber und Plünderer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Johann und Pfiffikus Bd.4: Die Schlumpfjahre“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schlümpfe und die Zauberflöte“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken