Irre sind männlich

Sie sind beste Freunde und Arbeitskollegen, könnten in Beziehungsfragen aber nicht unterschiedlicher sein. Daniel (Fahri Yardim) ist unglücklich, weil ihn seine Freundin Mia verlassen hat. Thomas (Milan Peschel) hingegen ist selbstbewusster Single und kann nicht genug Frauen ins Bett kriegen. Er will Daniel ablenken, überredet ihn, sich mit ihm bei einer Familienaufstellung anzumelden. Dort könne man sehr leicht Frauen kennen lernen. Und Thomas hat recht. Bald machen sie aus Therapiecrashen einen Sport. Bis Daniel Bernadette wiedertrifft, für die er echte Gefühle hegt.

Irre sind männlich

„Irre sind männlich“ wurde zweifelsohne von der erfolgreichen (und auch wirklich sehr witzigen) US-Komödie „Die Hochzeitscrasher“ inspiriert. Das Resultat kann sich durchaus sehen lassen. Fahri Yardim, dem es sogar gelang die „Tatorte“ mit Til Schweiger halbwegs erträglich zu machen, ist ein äußerst sympathischer und auch sehr natürlich wirkender Leading Man, während Milan Peschel („Halt auf freier Strecke“) einmal mehr dem Nervbolzen vom Dienst spielt.

Irre sind männlich

Auch die weiblichen Rollen sind gut besetzt. Während Peri Baumeister ein mehr als nettes Objekt der Begierde ist, dreht Marie Bäumer als therapiesüchtige Anwältin, die den beiden Craskkurs-Crashern schnell auf die Schliche kommt, mächtig aufdreht. Als Parodie auf Selbsthilfe-Gruppen funktioniert der Film zwar nur bedingt, doch als romantische Komödie muss sich „Irre sind männlich“ nicht vor vergleichbaren US-Schmonzetten verstecken.

Irre sind männlich

Extras der DVD: Interviews (17:44 min), Making Of (13:46 min), Blick hinter die Kulissen (4:50 min), Premierenclip (2:09 min), deutscher Trailer (2:03 min)

„Irre sind männlich“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Irre sind männlich“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Irre sind männlich“ bei ebay kaufen, hier anklicken