Laurel & Hardy: Pardon us

Stan Laurel und Oliver Hardy versuchen sich während der Prohibitionszeit als Bierbrauer und landen sofort im Knast. Mit schwarz gefärbten Gesichtern gelingt es ihnen sich eine Weile unter den Baumwollpflückern zu verstecken. Dies ist auch für Ollie ein willkommener Anlass eine Probe seines bemerkenswerten Gesangstalents abzuliefern, während Stan ein Tänzchen riskiert. Doch schon recht bald werden unsere Freunde enttarnt und landen mitten in eine Gefängnisrevolte.

Laurel & Hardy: Pardon us

Bei Pardon us handelt es sich um den ersten abendfüllenden Spielfilm mit Laurel und Hardy von 1931. Bemerkenswerterweise enthält diese DVD, die in bildtechnisch verbesserter Neuauflage vorliegt, auch noch eine längere Fassung des Langfilms. Produzent Hal Roach ließ hieraus jedoch genau, genau wie bei den meisten Kurzfilmen mit Laurel und Hardy, nach einigen Testvorführungen, etliche Szenen entfernen, weil sie nicht funktionierten. Tatsächlich ist hier die kürzere Kinofassung auch tatsächlich die deutlich bessere Version des Film.

Laurel & Hardy: Pardon us

Weiterhin ist noch bemerkenswert, dass Anfang der dreißiger Jahre Kinofilme nicht synchronisiert wurden, sondern in den selben Kulissen entstanden gleichzeitig fremdsprachige Versionen. Hierbei wurde entweder wie bei Dracula eine komplett andere Besetzung verwendet, oder die Darsteller wurden dazu verdonnert ihre Dialoge phonetisch zu lernen oder von entsprechenden Tafeln abzulesen. Dies war bei Laurel & Hardy beim Langfilm Pardon us und 10 Kurzfilmen der Fall. In Dänemark wurde immerhin ein Trailer zu Pardon us gefunden, der als unschätzbares Schätzchen auf dieser DVD enthalten ist. Mittlerweile ist auch ein fast kompletter Kurzfilm (Spuk um Mitternacht / The Laurel and Hardy Murder Case & Berth Marks) aufgetaucht in dem Stan & Ollie unsynchronisiert deutsch reden.

Laurel & Hardy: Pardon us

Extras der DVD: Restaurierte Langfassung „Pardon Us“ (68 min) in Originalfassung, wahlweise mit deutschen Untertiteln; Anmoderation mit Theo Lingen (4:21 min); Alternatives Ende – aus der spanischen Version entnommen (8:12 min), ohne Untertitel;  Galerie mit 18 Fotos; Stummfilmkomödien: „The Second Hundred Years“ (Regie: Fred L. Guiol, USA 1927, 21 min) und „Eve’s Love Letters“ (Regie Leo McCarey, USA 1929, Solofilm mit Stan Laurel, 21 min); Wiederentdeckter Trailer zu “Pardon Us“ in dem Laurel & Hardy selbst deutsch sprechen (4:21 min); Infos als Textdateien u. a. über die deutschen Synchronfassungen von Norbert Aping (Die Dick und Doof Filme) können über den PC aufgerufen werden.

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dick & Doof sprechen deutsch: Spuk um Mitternacht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 1“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 2“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 3“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Laurel und Hardy bei ebay kaufen, hier anklicken