Lautlos im Weltraum – Silent Running

Nachdem der für 360.000 Dollar gedrehte Film Easy Rider 1969 über 40 Millionen Dollar einspielte, waren die Hollywood-Studios plötzlich durchaus aufgeschlossen für gesellschaftskritische Filme, sofern das Budget übersichtlich blieb. Douglas Trumbull, der zuvor maßgeblich für die beeindruckenden Spezialeffekte von Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum verantwortlich war, bekam von Universal die Möglichkeit einen Science Fiction Film mit ökologischer Botschaft zu drehen, durfte dafür aber nicht mehr als 1 Million Dollar ausgeben.

Silent Running

Trumbulls daraus resultierenden kreativen Entscheidungen trugen dazu bei, dass Lautlos im Weltraum zu einem außergewöhnlichen Film wurde. Anstatt in einem Filmstudio zu drehen, wurde der kurz vor seiner Verschrottung stehende Flugzeugträger Valley Forge angemietet. Dieser doubelte ein gleichnamiges Raumschiff, das die letzten Wälder der zu Tode besiedelten Erde durch den Weltraum transportiert. Nachdem der Astronaut Freeman Lowell (Bruce Dern in seiner wohl besten Rolle) erfährt, dass seine Arche-Mission aus finanziellen Gründen aufgegeben werden soll, setzt er alles dran um die letzten Biotope zu retten.

Lautlos im Weltraum

Koch Medias Steelbook-Edition von Lautlos im Weltraum überzeugt nicht nur durch die schicke Verpackung sowie die gute Bild- und Tonqualität der Blu-ray sondern vielleicht noch mehr durch das informative Bonusmaterial. Ein ausführliches Making Of aus dem Entstehungsjahr des Filmes dokumentiert die Dreharbeiten auf dem Flugzeugträger und zeigt auch jene Menschen mit amputierten Gliedmassen, die in die Kostüme der Roboter Huey, Dewey und Louie schlüpften. Der Franzose Laurent Bouzereau, der schon für die DVDs von zahlreichen Hitchcock-Filmen hochinteressantes Bonusmaterial zusammengestellt hat, steuert zudem noch einige Berichte zu Lautlos im Weltraum bei. Er entlockt Douglas Trumbull, der heute Attraktionen für Freizeitparks wie den Back to the Future-Ride entwickelt, aufschlussreiche Statements zur Entstehungsgeschichte des Filmes.

Lautlos im Weltraum
In ähnlich schöner Aufmachung veröffentlicht Koch Media zeitgleich den Science-Fiction-Klassiker Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All an dessen Spezialeffekten Douglas Trumbull ebenfalls beteiligt war.

Lautlos im Weltraum
Bonusmaterial: Audiokommentar mit Regisseur Douglas Trumball und Schauspieler Bruce Dern von 2000, ohne deutsche Untertitel, Interview mit Douglas Trumbull von 2001 von Laurent Bouzereau (35:91 min), wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Interview mit Bruce Dern (10:57 min), Making of von 1972 (49:17 min), Super 8-Fassung (17:52 min), US-Kinotrailer (2:58 min), Bildergalerie mit Werbematerial und Fotos vom Set (13:43 min)

„Lautlos im Weltraum“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lautlos im Weltraum“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lautlos im Weltraum“ bei ebay kaufen, hier anklicken