Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted

Oberflächlich betrachtet steht Wesley Gibson gar nicht so schlecht da. Er hat einen Job, einen guten Kumpel und eine Freundin. Doch leider wird er auf der Arbeit wie der letzte Dreck behandelt, und sein Freund betrügt ihn nicht allzu heimlich mit seiner Freundin.

Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted
Marc Silvestri

Doch plötzlich ändert sich Wesleys Leben ganz radikal. Er erfährt, dass sein gerade verstorbener Vater der beste Killer aller Zeiten war. Dadurch verfügt Wesley über entsprechende Killer-Instinkte und eine Superschurken-Organisation übernimmt seine Ausbildung. Doch schon recht bald muss Wesley erfahren, dass es ihn nicht wirklich ausfüllt “rund um die Uhr böse zu sein“…

Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted

Die sechsteilige Miniserie “Wanted“ lässt sich nicht viel Zeit mit der Schilderung von Wesley Gibsons frustrierenden Alltag, sondern sieht zu, dass so schnell wie möglich die (diesmal bösen) Männer in Strumpfhosen im Mittelpunkt des Geshehens stehen. Angesiedelt ist die Geschichte in einer Welt, in der sich die Superschurken verbündet haben und die Superhelden nicht nur besiegt, sondern auch aus dem Bewusstsein der Menschheit getilgt haben.

Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted

Nach einem mitreißenden alltagsnahen Auftakt wird es im Mittelteil etwas unübersichtlich, da es innerhalb der Erzählung von schillernden Charakteren nur so wimmelt. Doch die letzten zwei Seiten sind dann wieder einzigartig und für den Autor Brian K. Vaughan (“Y – The Last Man“, “Saga“) sind sie sogar “das mutigste und interessanteste Finale, das es je in einem Comic gab“.

Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted

“Wanted“ war die erste Comic-Serie, die der schottische Autor Mark Millar 2004 unter dem Label “Millarworld“ veröffentlichte. Nachdem er sich als Autor bei DC (“Genosse Superman“) und Marvel (“Die Ultimativen“) profiliert hatte, folgten zahlreiche von Millar geschriebene Serien wie “Kick-Ass“, “The Secret Service“, “Jupiter’s Legacy“ , “Starlight“ oder “MPH – Schnelle Pillen“, die er unter seinem Label “Millarworld“ bei verschiedenen Verlagen herausbrachte. Daher ist die vom US-Zeichner J. G. Jones solide in Szene gesetzte und 2008 erfolgreich verfilmte Serie “Wanted“ ganz sicher der ideale Comic um damit eine “Mark Millar Collection“ zu starten.

Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted

Panini veröffentlicht den modernen Klassiker in einer mit 19 x 28 cm etwas großformatigeren Hardcover-Edition, die noch mit einem 50-seitigen Anhang garniert wurde. Enthalten sind nicht nur die zahlreichen bereits aus anderen Veröffentlichungen bekannten Variant-Cover, sondern auch noch das zuvor als Sonderheft erschienene “Wanted: Dossier“.

Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted
Frank Quitely

Hierin präsentieren prominente Comic-Zeichner wie John Romita Jr., Marc Silvestri, Ashley Wood, Bill Sienkiewicz oder Frank Quitely, aber auch der mittlerweile nur noch als Autor tätige Brian Michael Bendis (“Jessica Jones“), ihre eigenen Versionen der Charaktere aus “Wanted“. Mark Millar hat hierzu nicht nur Texte verfasst, sondern auch noch die Zeichnung von Joe Quesada geinkt. Viel schöner als in dieser Collection kann ein Comic nicht präsentiert werden.

„Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 2: Wolverine Staatsfeind“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Mark Millar bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Wanted“ als Normalausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Wanted“ bei ebay kaufen, hier anklicken

“Mark Millar Collection“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Wanted“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wanted“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken