Nick Hornby: About a Boy

Der 36jährige Will Freeman hat am Anfang dieses Romans keinerlei Probleme. Er muss nicht arbeiten, denn sein Vater hat einst den Hit Santa’s Super Sleigh komponiert, der zu Weihnachten (also ab September) im Radio rauf und runter geduddelt wird. Von den Tantiemen dieses Songs führt Will ein gemütliches Leben, das er sich in übersichtliche 30 Minuten-Einheiten einteilt, denn eine Stunde kann ganz schön lang sein.

Nick Hornby: About a Boy

Durch widrige Umstände lernt Will den 12-jährigen Marcus kennen, der eine selbstmordgefährdete Mutter hat und für den die Schule ein einziges Spießrutenlaufen ist. Am Ende des Buches hat Will ein paar Probleme mehr und Marcus ein paar Probleme weniger und beide sind dadurch deutlich glücklicher.

Nick Hornby: About a Boy

Genau wie Nick Hornbys Roman High Fidelity wurde auch dieses unbedingt lesenswerte Buch sehr gelungen fürs Kino adaptiert. Wer den Film gesehen hat, wird sich auch im Buch sofort wohl fühlen. Im Gegensatz zum in der Gegenwart (2002) spielenden Film wurde das Buch in den Jahren 1993 / 94 angesiedelt. Dadurch konnte Hornby den Selbstmord von Kurt Cobain einarbeiten und es Will ermöglichen einen Plattenladen namens Championship Vinyl zu besuchen. Auch das Ende des Buches differiert etwas und ist eine Spur wehmütiger als im Film, wo die Hauptfiguren zueinander finden, ohne sich allzu sehr verändern oder gar anpassen zu müssen.

„About a Boy“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Nick Hornby bei ebay kaufen, hier anklicken

„About a Boy“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„About a Boy“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„About A Boy“ bei ebay kaufen, hier anklicken