Onkel Dagobert und Donald Duck – Don Rosa Library

Die Frage, ob wirklich noch eine weitere “Library“ mit den Enten-Geschichten von Keno Don Hugo Rosa benötigt wird, kann schon nach kurzem Blättern in diesem Buch bejaht werden. Es handelt sich um eine kritisch kommentierte Gesamtausgabe, wobei der beständig mit seinem Talent als Erzähler und Zeichner hadernde Don Rosa, in den Begleittexten dieses Buches so hart mit sich ins Gericht geht, dass ihm niemand Eitelkeit vorwerfen kann.

Onkel Dagobert und Donald Duck - Don Rosa Library

Der fast lebenslande Fan der Duck-Comics von Carl Barks (“Ich habe sie buchstäblich seit meiner Geburt gelesen bzw. zuerst nur angeschaut) träumte immer davon einmal ähnliche Geschichten zu erzählen. Als er entdeckte, dass in den USA wieder Disney-Hefte erscheinen und hierin ein Comic veröffentlicht wurde, dessen Panels “vollständig aus Nachzeichnungen von Barks-Posen“ bestanden, war seine Chance gekommen.

Onkel Dagobert und Donald Duck - Don Rosa Library

Rosa zeichnete für den Verlag Gladstone die Geschichte Son of the Sun, in der Onkel Dagobert zusammen mit Donald und den Neffen bei einem Wettstreit mit seinem Gegenspieler Mac Moneysac versucht einen gewaltigen Inka-Schatz zu finden. Das selbe Abenteuer hatte er zuvor schon einmal erzählt, allerdings mit eigenen Figuren, doch: “In meinem Kopf war es als Dagobert-Geschichte entstanden.“ Als er dafür 1987 eine Nominierung für den Harvey-Award als “Best Comic  Story of the Year“ erhielt, war Don Rosa klar, dass ihm mehr als passable Fanart gelungen war.

Onkel Dagobert und Donald Duck - Don Rosa Library

Er machte weiter mit kürzeren Gag-Geschichten und langen Abenteuern in der Tradition von Carl Barks. Von europäischen Verlegern erhielt er den Auftrag aus dem Vorleben der reichsten Ente der Welt zu erzählen. Der Erfolg der Serie Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden ermöglichte es Don Rosa seinen lukrativen Job in der sich im Familienbesitz befindlichen Baufirma hinzuschmeißen.

Onkel Dagobert und Donald Duck - Don Rosa Library

Der erste Band der auf 10 Ausgaben bestehenden Gesamtausgabe enthält im Format von 22 x 29 cm neben “Der Sohn der Sonne“ noch zwölf weitere Comics, zu denen Don Rosa jeweils interessante “Hinter den Kulissen“-Texte verfasst hat. Hinzu kommen Skizzen, Titelbilder und der erste Teil von Rosas Autobiografie “Mein Leben, meine Comics“. Rosa hat über die Aufmachung des Buchs gewacht und auch dafür sorgt, dass das Lettering und die Kolorierung in seinem Sinne ist.

Onkel Dagobert und Donald Duck - Don Rosa Library
. © 2020 Disney / Egmont Comic Collection

Besonders wichtig war ihm “die Farbe des Geldes“, denn in Europa werden die Münzen in Onkel Dagoberts Geldspeicher meist gelb eingefärbt um den Eindruck zu erwecken, dass es sich um Goldmünzen handelt. Barks hingegen wollte zeigen, dass die reichste Ente der Welt so geizig ist, dass sie “sogar gewöhnliches Kleingeld hortet“. Daher ist in diesem Band die Münzen silbern koloriert, “mit ein paar eingestreuten kupferfarbenen Pennys“.

„Don Rosa Library – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Don Rosa Library – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Don Rosa Library – Band 1 + 2 im Schuber“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Don Rosa Library – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Don Rosa Library – Band 3 + 4 im Schuber“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Don Rosa bei ebay kaufen, hier anklicken

Die Neuauflage von „Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden“ von 2003 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden“ als signierte und limitierte Vorzugsausgabe von 2003 bei AMAZON bestellen, hier anklicken