Only Yesterday – Tränen der Erinnerung

Taeko hat als Kind immer ihre Klassenkameraden beneidet, die in den Ferien aufs Land fahren konnten, während sie sich in Tokio langweilte und ungerecht von Eltern und Geschwistern behandelt fühlte. Doch als 27-jährige allein lebende junge Frau nutzt Taeko schließlich den Urlaub von ihrem Job als Sekretärin um die angeheirateten Verwandten ihrer Schwester im abgelegenen Landstrich Yamagata zu besuchen. Sie hilft dort bei der mühsamen Ernte von Färberdisteln und lernt den etwas jüngeren Toshio kennen…

Only Yesterday - Tränen der Erinnerung

Isao Takahata („Meine Nachbarn die Yamadas„, „Pom Poko„) beweist nach “Die letzten Glühwürmchen“ erneut, dass Zeichentrickfilme auch für sehr sensible und persönliche Geschichten taugen. Im Gegensatz zu seinem eher fantasy-orientierten “Ghibli“-Kollegen Hayao Miyazaki, der “Only Yesterday“ produzierte ohne jemals das auf einem Manga basierende Drehbuch gelesen zu haben, setzt Takahata auf eine sorgfältige Darstellung (307 verschiedene Farbtöne!) des Alltäglichen. Der Regisseur ist der festen Meinung, dass eine Zeichnung besser als ein Foto geeignet ist das Wesentliche einer Sache zu betonen.

Only Yesterday - Tränen der Erinnerung

Eingeflochten in die eigentlich eher unspektakulären Erlebnisse der 27-jährigen Taeko sind Erinnerungen an ihre ebenfalls nicht sonderlich drastischen Erlebnisse als 10-jähriges Mädchen, die in einem etwas schlichteren strahlenden Zeichenstil dargestellt wurden und garniert wurde das Ganze auch noch mit ungarischer Folklore. Sehr schnell ist der Zuschauer völlig entzückt und beim unglaublichen Finale (auf keinen Fall abschalten wenn der Nachspann beginnt!) dürfte niemand ungerührt bleiben!

Only Yesterday - Tränen der Erinnerung

“Only Yesterday“ erscheint als Einzel-DVD ohne Bonusmaterial, als Doppel-DVD und – wie zuvor schon andere Filme des Studio Ghibli als Blu-ray mit Silhouetten-Cover.

Only Yesterday - Tränen der Erinnerung

Extras der Special-Edition: Storyboards zum kompletten Film mit deutscher Tonspur (119 min); ein sehr ausführliches „Making Of“ (46:07 min), das auch sehr gut die Zusammenarbeit zwischen Hayao Miyazaki und Isao Takahata dokumentiert, wahlweise mit deutschen Untertiteln; fünf Sammlerkarten; vier japanische Trailer (0:32 min, 0:32 min, 2:57 min, 3:15 min); Studio Ghibli Trailer (11:43 min) mit gut gewählten Ausschnitten aus allen Filmen des Studios; Trailer zu „Prinzessin Mononoke„, „Das wandelnde Schloss„, „Das Schloss im Himmel“ und „Chihiros Reise

„Tränen der Erinnerung – Only Yesterday“ als Einzel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tränen der Erinnerung – Only Yesterday“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tränen der Erinnerung – Only Yesterday“ als Doppel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Only Yesterday“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Nausicaä aus dem Tal der Winde“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Schloss im Himmel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mein Nachbar Totoro“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die letzten Glühwürmchen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kikis kleiner Lieferservice“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Porco Rosso“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Flüstern des Meeres“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pom Poko“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stimme des Herzens – Whisper of the Heart“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Prinzessin Mononoke“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Meine Nachbarn die Yamadas“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chihiros Reise ins Zauberland“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Königreich der Katzen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das wandelnde Schloss“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Chroniken von Erdsee“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken