The Voices

Mit Persepolis gelang Marjane Satrapi 2000 ein beeindruckender Comic über ihr Heimatland, der als nachfühlbare Schilderung einer Kindheit und Jugend in einer instabilen und bedrohlichen Umwelt funktioniert. Zusammen mit dem auch als Comiczeichner tätigen Vincent Paronnaud alias Winshluss machte Marjane Satrapi 2007 aus Persepolis einen ebenso gelungenen wie erfolgreichen Kinofilm. Während dies komplett als Trickfilm geschah, adaptiere das Team anschließend Satrapis Comic Huhn mit Pflaume als Realfilm mit teilweise gemalten Hintergründen und animierten Einschüben. Der in den Babelsberger Studios entstandene Film geriet ganz schön kitschig. Auch die weiteren Comics von Satrapi verblassten gegen die Strahlkraft ihres Meisterwerks Persepolis.

The Voices

Anschließend probierte Marjane Satrapi etwas völlig Neues. Ebenfalls in Babelsberg und Berlin verfilmte sie mit The Voices ein Drehbuch des TV-Autors Michael R. Perry. Der daraus resultierende Film erzählt die ziemlich abgefahrene Geschichte eines schizophrenen Mannes namens Jerry Hickfang. Dieser spricht mit seinen Haustieren dem gutmütigen Hund Bosco und der intriganten Katze Mr. Whiskers. Dies wäre nicht der Rede wert, wenn sich Jerry nicht  auch noch mit den in seinem Kühlschrank aufbewahrten Köpfen einiger von ihm ermordeter Mitmenschen unterhalten würde.

The Voices

Satrapi als Regisseurin ist nicht der einzige Comic-Bezug bei The Voices.  Auch Gemma Arterton ist durch die beiden äußerst empfehlenswerten Posy Simmonds-Verfilmungen Immer Drama um Tamara und Gemma Bovery im Genre daheim. Während Anna Kendrick in Scott Pilgrim vs. the World mitspielte, floppten beim Hauptdarsteller Ryan Reynolds mit Green Lantern und R.I.P.D.  gleich zwei hoch budgetierte Comic-Verfilmungen bevor er als Deadpool große Erfolge feierte. An dessen schauspielerischen Fähigkeiten lag dies ganz gewiss nicht, wobei Reynolds in The Voices die möglicherweise beste Leistung seiner bisherigen Karriere erbringt und zudem in der Originalfassung die auch noch Jerrys Haustiere spricht sowie im Nachspann singt und tanzt.

The Voices

Wohl noch nie war im Kino ein derart rührender Serial-Killer zu sehen. Satrapi kontrastiert äußerst effektvoll, aber auch einfühlsam, den Unterschied zwischen den Wahrnehmungen von Jerry und von dessen Mitmenschen. The Voices ist trotz einiger blutiger Momente kein Splatter-Movie sondern ein Film mit schrillen Bildern aber auch seltsamen und immer wieder rührenden Momenten. In den USA hat der Film nicht so richtig abgehoben, was auch daran liegen könnte, dass er nur an einem Tag in den Kinos lief. Es ist zu hoffen, dass The Voices bei uns die Aufmerksamkeit bekommt die der Fim verdient, zumal die USA an den ostdeutschen Drehorten perfekt simuliert wurde.

The Voices

Die Blu-ray von Acot Elite enthält neben dem 105-minütigen Hauptfilm, wahlweise mit Audiodeskription für Sehbehinderte, noch Interviews (insgesamt 21:25, wahlweise mit deutschen Untertiteln), 4 Featurettes (insgesamt 7:53, wahlweise mit deutschen Untertiteln), B-Roll (9:48 min, ohne Untertitel), den Originaltrailer (2:06 min) den deutschen Trailer (2:01 min) und vier deutsche Teaser

“The Voices” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“The Voices” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“The Voices” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Persepolis” als Gesamtausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Persepolis” bei ebay kaufen, hier anklicken

Persepolis” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Immer Drama um Tamara

In Ewedown, einem abgelegenen Kaff im Süden Englands, betreibt Beth, die Frau des ebenso gefeierten wie arroganten Thriller-Autors Nicholas Hardiment, ein heimeliges Reservat für Schriftsteller mit Schreibblockade oder sonstigen Defekten. Die angenehme Atmosphäre für die Beth sorgt, ist ein guter Nährboden für das kreative Schaffen der angehenden Literaten. Die selbstherrlichen Auftritte vom Bestseller-Lieferanten Hardiment hingegen sorgen immer wieder für Minderwertigkeitskomplexe bei den Pensionsgästen, vor allem beim amerikanischen Autor Glen, der schon ewig an einer Biografie von Thomas Hardy arbeitet und ein Auge auf Beth geworfen hat.

Immer Drama um Tamara

Das beschauliche Leben der Möchtegern-Schriftsteller und Dorfbewohner gerät völlig durcheinander als Tamara Drewe in ihren Heimatort zurückkehrt. Das einstige hässliche Entlein ist – nachdem ihre Nase operativ erheblich verkleinert wurde – zu voller Pracht erblüht und mischt die Männerwelt gehörig auf. Während sie den bodenständigen Andy, mit dem sie einst eine sehr kurze Scheunenaffäre hatte, links liegen lässt, angelt sie sich bei einem Open Air Concert den Drummer Ben, der in einer angesagten Band spielt, was verhängnisvolle Eifersüchte bei zwei weiblichen Teens weckt. Als Tamara, die ebenfalls von einer literarischen Karriere träumt, sich auch noch mit dem Schürzenjäger Nicholas Hardiment einlässt, beginnt die Situation völlig zu eskalieren…

Immer Drama um Tamara

Immer Drama um Tamara basiert auf einem britischen Comic, der zunächst als Fortsetzungsserie in einer Zeitung erschien und bei uns unter seinem Originaltitel Tamara Drewe bei Reprodukt veröffentlicht wurde. Die Autorin und Zeichnerin Posy Simmonds, deren Comic Gemma Bovery mittlerweile auch verfilmt wurde, wiederum orientierte sich bei ihrer Geschichte an Thomas Hardys Roman Am grünen Rand der Welt, der ebenfalls zuerst in kleinen Portionen in einer Zeitung erschien. Simmonds aktualisierte die Geschichte (so wurde z. B. aus einem feschen Soldaten ein Rockstar) und konnte durch das in einem Umfeld von Schriftstellern angesiedelte Geschehen auch Details aus Thomas Hardys Biografie einfließen lassen. Doch Tamara Drewe ist trotz seiner kleinen Anspielungen für Literaturfreunde in erster Linie eine deftige Komödie über die Irrungen und Wirrungen der Liebe voller unvergesslicher Charaktere.

Immer Drama um Tamara

Als Posy Simmonds´ Comic als Buchausgabe erschien (bei uns heißt so etwas neuerdings Graphic Novel) wurde der vielseitige Qualitäts-Regisseur Stephen Frears (High Fidelty, Die Queen) darauf aufmerksam und hatte bereits bei der ersten Lektüre den fertigen Film vor Augen. Während Simmonds´ Zeichnungen dem Film als Storyboard dienten, mussten für die Comicfiguren Darsteller aus Fleisch und Blut gefunden werden. Für die Titelrolle wurde Englands Shooting-Star Gemma Arterton verpflichtet. Diese backt nach ihrer Beteiligung an Big-Budget-Produktionen wie Ein Quantum Trost, Kampf der Titanen und Prince of Persia hier ein eher kleines Brötchen. Frears war sofort von Arterton überzeugt: “Ich dachte, die würde ich gerne 90 Minuten sehen. So einfach war das.“ Umgeben von Newcomern und Charaktermimen zeigt Gemma Arterton, dass sie sehr viel mehr sein kann als schmückendes Beiwerk für männliche Hollywood-Stars. Ihre beschwingte Performance dominiert den Film. Doch auch der im Kino selten zu sehende Charakter-Mime Roger Allem als schnöseliger Erfolgsautor Hardiment, Tamsin Greig als dessen leicht frustrierte aber energische Schriftsteller-Gattin Beth sowie Bill Camp als schüchterner US-Literat auf Freiersfüßen haben ihre ganz großen Momente.

Immer drama um tamara

Immer Drama um Tamara macht sich zwar nach allen Regeln der britischen Filmkomödien-Kunst über die Macken seiner Figuren lustig, lässt ihnen aber trotzdem noch einiges an Restwürde. Der in erster Linie heiter gehaltene Film gerät auch nicht aus dem Gleichgewicht, wenn es gegen Ende für eine der Hauptpersonen ganz schön tragisch ausgeht. Stephen Frears gelang ein luftig lockeres Ensemble-Lustspiel über die Liebe auch zur Literatur.

„Immer Drama um Tamara“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Immer Drama um Tamara“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Comic nach dem dieser Film entstand bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Immer Drama um Tamara“ bei ebay kaufen, hier anklicken

“Gemma Bovery” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Comic “Gemma Bovery” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Gemma Bovery” bei ebay kaufen, hier anklicken

Marjane Satrapi: Persepolis – Eine Kindheit im Iran

Nachdem in Persien der Schah abdankte „wird diese traditionsreiche Zivilisation fast ausschließlich mit Fundamentalismus, Fanatismus und Terrorismus in Verbindung gebracht“, schreibt Marjane Satrapi im Vorwort dieses Comics. Um dem entgegenzusteuern hat die 1969 im Iran geborene Zeichnerin ihre Kindheits- und Jugenderlebnisse in Form von Comics zu Papier gebracht. Ihre schwarzweißen Zeichnungen sind dabei zwar schlicht aber die Geschichte ist dennoch ergreifend.

Persepolis - Eine Kindheit im Iran

Marjane Satrapi zeigt am Anfang von „Persepolis“ in sehr einfachen aber klaren Illustrationen wie ein kleiner analphabetischer Offizier namens Reza von den Engländern zum König von Persien gemacht wurde. Reza hatte die volle Unterstützung der Großmacht, er musste nur das persische Erdöl an Großbritannien abtreten. Rezas Sohn schließlich wurde zum ungeliebten Schah und nach einer Revolution entmachtet.  Satrapi schildert wie ihre Verwandten vor, während und nach der Revolution unter den wechselnden Regimen zu leiden hatten. Sie erzählt aber auch von ihren eigenen Erlebnissen im Iran, ihren teilweise lebensgefährlichen Bemühungen um etwas Individualität, die schließlich darin gipfeln, dass sie das Land als Jugendliche verlässt und für einige Jahre in Österreich lebt. In dieser ebenfalls nicht gerade einfache Zeit als Fremde im westlichen Ausland, drohte Satrapi nach einigen persönlichen Enttäuschungen das Schicksal einer Obdachlosen. Eine Rückkehr in den Iran und die Heirat mit einem Landsmann stellt auch keine Lösung da und die Erzählung endet damit, dass Marjanes ihr Heimatlandes endgültig verlässt.

Persepolis - Eine Kindheit im Iran

Heute lebt Marjane Satrapi in Frankreich. Mit „Persepolis“ gelang ihr sowohl ein Buch über die persische Geschichte als auch die nachfühlbare Schilderung einer Kindheit und Jugend in einer instabilen und bedrohlichen Umwelt. Satrapis Familie und Freundeskreis wirken dabei weniger wie Gestalten aus 1000 und einer Nacht sondern sehr vertraut. „Persepolis“ ist ein wichtiges Buch, das dazu betragen kann, Vorurteile abzubauen und in Frankreich verfilmt und 100.000-fach verkauft wurde. Nachdem die deutschsprachige Ausgabe zunächst bei der “Edition Moderne“ in zwei Bänden erschien,  folgte dort anschließend eine Gesamtausgabe.

„Persepolis“ als Gesamtausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Persepolis“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Persepolis“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Das UpGrade

Bereits Mitte 2012 startete erstmals dieses “Surf-Rock-DDR-Superhelden-Drama“. Die damalige Veröffentlichung der beiden ersten Bände im Zitty Verlag war zwar kein Fehlstart, doch erst jetzt geht es mit der Serie von Sascha Wüstefeld und Ulf S. Graupner richtig los. In den großformatigen Hardcover-Bänden von Cross Cult kommt das beeindruckende Artwork des dynamischen Duos erst richtig zur Geltung!

Das UpGrade

In prächtigen Farben lassen sie innerhalb einer sehr pfiffig erzählten Story markante Momente der DDR-Geschichte noch einmal Revue passieren. Doch um Ostalgie handelt es sich hier nicht wirklich, denn inmitten der strahlenden Farben wird sofort klar, dass das Leben im Osten Deutschlands seinerzeit keine Spaßveranstaltung war. Der eine wichtige Rolle spielende amerikanische Surf-Rocker Cosmo Shleym aus Malibu, soll kurz vor seinem Auftritt beim „X. Festival der Jugend und Studenten“ in Ost-Berlin von der Stasi ermordet werden. Ganz deutlich wird auch gezeigt, dass in der DDR an verknappten Nahrungsmitteln kein Mangel herrschte und so mancher Kindergeburtstag nur noch durch den Einsatz von Brausepulver gerettet werden konnte.

Das UpGrade

Hauptfigur der auf 10 Bände angelegten Serie ist ein gewisser Rony Knäusel. Dieser ist der einzige Superheld der DDR, da er sich teleportieren kann. Dessen Leben präsentieren Wüstefeld und Graupner unchronologisch in appetitlichen Häppchen. So manches setzt sich beim Lesen zusammen und es ist zu hoffen, dass dessen Abenteuer nach der Wende weitergehen, obwohl sich der arbeitslos gewordene Knäusel mit Selbstmord-Gedanken trägt. Die Cross Cult Neuedition des ersten Bandes von “Das UpGrade“ überzeugt nicht nur durch das größere Format und die noch strahlenderen Farben, sondern enthält zudem noch eine zusätzliche (von “Putzi der Kinderzahnpasta“ präsentierte) 11-seitige Comic-Kurzgeschichte sowie 8 Seiten mit Entwurfszeichnungen von Sascha Wüstefeld

“Das UPgrade # 1: Wunder, Würfel, Weltfestspiele” als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Das UpGrade” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Das UPgrade # 2: Pioniernachmittag in Tenochtitlán” als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Das UPgrade # 3: Sie bringen mir Susan zurück!” als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Ms. Marvel

Als im April 2014 bei Marvel mit Kamala Khan die muslimische Tochter pakistanischer US-Einwanderer zur Superheldin Ms. Marvel wurde, erzeugte dies einiges Rascheln im internationalen Blätterwald. Doch taugt die Serie zu mehr als zu beweisen, dass Marvel immer noch das “Haus der (guten?) Ideen“ ist?

Ms Marvel
Cover von Jaimie McKelvie

Panini Deutschland legt in einem Sammelband die ersten fünf Ms. Marvel Hefte (und eine Bonus-Story) vor. Dieser Auftakt dieses Neustart mit Umbesetzung einer seit 1977 aktiven Marvel-Heldin ist eine gelungene Mischung aus Superhelden-Action und alltäglichen Problematiken. Die 16-jährige Kamala Khan entdeckt, – nach einem durch das Marvel-Megaevent „Infinity“ ausgelösten Bodennebel – dass sie plötzlich über schwer kontrollierbare Superkräfte verfügt. Das ist einerseits ganz praktisch, da sich das junge Mädchen ohnehin gerne Fan-Fiktion mit den Avengers ausgedacht hat. Zudem kann sich Kamala, die sich für ein hässliches Entlein hält, in ein langbeiniges blondes All-American-Modell verwandeln.

Ms Marvel
Cover von Sara Picelli

Doch schnell wird dem jungen Mädchen klar, dass mit großer Macht auch große Verantwortung kommt. Doch nicht nur dadurch, drängen sich Vergleiche zu Spider-Man auf. Die von der an der Universität zum Islam konvertierten Journalistin und Autorin G. Willow Wilson verfassten Geschichten kreisen auch immer wieder sehr alltagsnah darum, wie problematisch ein Leben als (religiöser) Außenseiter ist. Überzeugend ist auch das detailreiche Artwork von Adrian Alphona. Ebenfalls im Panini-Band enthalten sind die gelungenen Titelbildern der einzelnen Hefte bei denen auch Zeichnerinnen wie Sara Picelli oder Annie Wu zum Einsatz kommen.

“Ms. Marvel: Bd. 1: Meta-Morphose″ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ms. Marvel” bei ebay bestellen

“Ms. Marvel: Bd. 2: Generation Fragezeichen″ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ms. Marvel: Bd. 3: Der Ernst des Lebens″ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ms. Marvel: Bd. 1 (2. Serie): Superberühmt″ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ms. Marvel: Bd. 2 (2. Serie): Im Schatten des Krieges″ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

JLA/JSA: Tugend und Sünde

Anlässlich der Leipziger Buchmesse 2015 erschien “JLA/JSA: Tugend und Sünde“ als Neuausgabe mit neuem Cover des auch anwesenden Zeichners Jésus Merino. Wer Kämpfe von Heldenteams mag und wer Abenteuer epischen Ausmaßes liebt, der kommt an “JLA/JSA: Tugend und Sünde“ kaum vorbei. Gemeinsame Episoden beider Superheldengruppierungen können auf eine lange Tradition zurückblicken. Hier geben sich fast alle Charaktere von Rang und Namen ein Stelldichein. Siehe hierzu die Reihe “Justice League of America: Crisis“ bei Panini.

JSA JLA Tugend und Sünde

Jahrestreffen an Thanksgiving der JLA und der neu formierten JSA, diesmal auf dem Mond im Hauptquartier der JLA. Bei der Panafrikanischen Konferenz gegen Hunger nimmt auch der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika teil, als plötzlich Doctor Bedlam von Apokolips dort für Unruhe sorgt. Sofort greifen die Teams ein und können klärend eingreifen. Bedlam – ein Wesen aus konzentrierter psychischer Energie verlässt wieder mit seinen Gefolgsleuten den Ort. Ein wichtiger Satz von Lex Luthor fällt: „Das heutige Eingreifen der Justice League und der Justice Society hat uns wieder einmal ganz klar gemacht, wie wichtig der Schutz von Amerikas Helden für die Welt ist!“

Aber noch können sich die Helden keinen Reim daraus machen, denn zwischen Lex Luthor und Apokolips besteht seit Monaten ein Nichtangriffspakt. Noch streiten sich die Helden, als ein Wort das andere ergibt und sie plötzlich aufeinander losschlagen.
Superman, Wonder Woman, Star-Spangled Kid und Sentinel werden von Dr. Fate in seinen Turm verbannt. Mr. Terrific teleportiert Flash I und II, Wildcat, Hawkman und Atom kurzerhand ins Limbo. Im Felsen der Unendlichkeit des Magiers Shazam hat Jonny Sorrow dafür gesorgt, dass die Geister der sieben Todsünden in den Körpern von sieben Helden ihre Plätze eingenommen haben: Der Stolz ergreift Besitz von Mr. Terrific, der Neid setzt sich in Green Lantern (Kyle Rayner), die Gier in Plasticman. Zorn übernimmt Batman, die Faulheit Dr. Fate, die Völlerei Captain Marvel und sinnigerweise ergreift die Wollust Besitz von Power Girl. Und damit noch nicht genug, Despero hat über Lex Luthor Gewalt ergriffen und seine Gestalt angenommen. Wirklich keine leichte Ausgangssituation für unsere Helden….

Und am Ende ist es wieder alles so, wie es am Anfang war – mit einer Ausnahme: Die JSA hat ein neues Hauptquartier, das alte haben die Helden ja selbst zerlegt, als sie gegeneinander antraten. Dieses neue Hauptquartier hat kein geringerer als Lex Luthor selbst spendiert, als Dank für die Rettung. Aber bis es soweit ist, sind noch so manch eine Heldentat, manch eine List und viele kluge und gewagte Pläne gefragt.

Den Autoren David S. Goyer und Geoff Johns gelingt es sogar eine glaubwürdige Story rüberzubringen, in der jeder Held seinen Platz hat und auch kleine Einzelcharakterisierungen möglich sind. Carlos Pacheco, ein Zeichner, dem es sehr leicht fällt, einzelne Charaktere von Teams zu zeichnen, so dass diese zwar untereinander verschieden aussehen, aber jeder einzelne über die ganze Geschichte immer wieder gleich – eine Fähigkeit, die leider vielen – auch guten – Zeichnern nur allzu gerne abgeht. Seine Arbeiten für Marvel an den FANTASTIC FOUR, X-MEN und AVENGERS: FOREVER sind ein guter Beweis hierfür.

Die sehr saubere Farbgebung von Guy Major unterstreicht die virtuosen Zeichnungen sehr gekonnt – ein Glücksfall und ein Genuss für die Augen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird eine Softcoverausgabe erscheinen.

Norbert Elbers

JLA/JSA: Tugend und Sünde, enthält JLA/JSA: Virtue and Vice (graphic novel, 2002), Text: Geoff Johns, David Goyer; Zeichnungen: Carlos Pacheco; Tusche: Jesùs Merinò; Farben: Guy Major; aus dem Amerikanischen von Christian Heiß; Prestige; Hardcover: € 20,00; limitierter (222 Exemplare); 212 Seiten; farbig; Panini/DC Comics; Cover: Jesùs Merinò (HC)

“JLA/JSA: Tugend und Sünde″ als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“JLA/JSA: Tugend und Sünde” bei ebay bestellen

A Good Marriage

Mit seiner Novellensammlung “Frühling, Sommer, Herbst und Tod“ lieferte Stephen King 1982 gleich drei Vorlagen zu Spielfilmen, die in zwei Fällen (“Stand by Me“ und “Die Verurteilten“) außergewöhnlich gelungen verfilmt wurden (während Bryan Singers “Der Musterschüler“ sein Thema verfehlte und eher albern geriet). 1990 folgte die deutlich schwächere ebenfalls vierteilige Novellensammlung “Four Past Midnight“. Kings dritte Novellensammlung “Zwischen Nacht und Dunkel“ von 2010 hingegen war wieder eine Wundertüte voller mittellanger Geschichten.

A Good Marriage

“Eine gute Ehe“ ist der durchaus krönende Abschluss des Buchs. Stephen King versetzt sich in dieser Story sehr einfühlsam in Darcy Anderson, die feststellen muss, dass ihr Ehemann Bob ein düsteres Geheimnis vor ihr versteckt. Diese 120-seitige Geschichte schließt den Sammelband ab und vier Jahre später adaptierte King sie für einen Kinofilm, den Peter Askin (“Company Man“) in Szene setzte. Joan Allen (“Face/Off“, “Das Bourne Ultimatum“) überzeugt in der Rolle einer Frau, die nach 27 Ehejahren von ihrem Mann zwar etwas genervt ist, jedoch nicht ahnt, dass sie einen Serienkiller geheiratet hat…

A Good Marriage

Das Hauptproblem des Films dürfte sein, dass Anthony LaPaglia (“Frasier“) als Ehemann nur bedingt bedrohlich rüber kommt. Richtig spannend wird „A Good Marriage“ erst zum Ende hin, wenn der großartige Stephen Lang (“Avatar“, “Terra Nova“) als zwar schon pensionierter aber immer noch sehr hartnäckiger Ermittler ins Spiel kommt. Stephen King wird seinerzeit gewusst haben, warum die Grundidee von “Eine gute Ehe“ nicht für einen seiner langen Romane verwendete, sondern daraus eine Novelle machte. Als Kinofilm jedenfalls ist die Geschichte leider nur bedingt abendfüllend.

A Good Marriage

Die DVD von Concorde Film enthält neben dem 97-minütigen Film noch entfallene und verpatzte Szenen (16:41 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln), sowie den deutschen Trailer (1:49 min) und den US-Trailer (1:47 min)

„A Good Marriage“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Good Marriage“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Good Marriage“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Stephen Kings Buch mit der Kurzgeschiche „Eine gute Ehe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stephen King bei ebay kaufen, hier anklicken

Marvel Origins – Die Sechziger Jahre

Als treuer Abonnent der “Offiziellen Marvel-Comic-Sammlung“ kam ich mir schon ein kleines bisschen veralbert vor, als abstelle des vorvorletzten Bandes von Hachettes Buchreihe ein Hardcoverband mit der Rückennummer “Classic 1“ ins Haus geliefert wurde.

Marvel Origins

Gestartet wurde die Reihe als ein angeblich 60-bändiger Querschnitt durch Marvels Superhelden-Universum. Ein Anreiz für den Sammler war das durchgehende sehr plastisch kolorierte Buchrücken-Bild des italienischen Comic-Künstlers Gabriele Dell´Otto, auf dem Marvel-Heroen wie Hulk, Spider-Man oder Wolverine zu sehen sind.

Buchruecken

Jetzt wird nicht nur die Reihe, sondern auch Dell´Ottos Gemälde in beide Richtungen fortgeführt. Auf der rechten Seite der Edition muss (bzw. müßte) im Bücherregal Platz geschaffen werden, für 20 Bücher mit neueren Marvel-Titeln wie die gerade zu Kino-Ehren kommende Geschichte “Avengers – Die Geburt von Ultron“ sowie der Buchrücken-Abbildung des Silver Surfers. Auf der linken Seite kommt es mit 40 Marvel Classic Bänden und Gabriele Dell´Otto The Thing sogar noch dicker, genau genommen doppelt so dick! Jeder Abonnent muss selbst entscheiden, ob er sich weitere knapp 3 Jahre monatlich mit 2 Bänden der “Offiziellen Marvel-Comic-Sammlung“ beglücken bzw. beliefern lassen möchte.

Fantastic Four 1

Unabhängig davon dürfte der Band “Classic #1 “ historisch interessierten Freunden der Marvel Comics viel Freude bereiten. Denn „Marvel Origins – Die Sechziger Jahre“ enthält mit Titelbildern, kompletten Heften und Auszügen aus Marvel-Serien, die ersten Auftritte von einigen noch heute sehr aktiven Superhelden. Chronologisch angeordnet handelt es sich dabei um “Fantastic Four # 1” (November 1961, Beginn des modernen Marvel-Zeitalters), “Tales to Astonish # 27“ (Januar 1962, erster Auftritt von Ant-Man), “The Incredible Hulk # 1“ (Juni 1962, der grüne Gigant war zuerst grau, die Serie wurde nach sechs Ausgaben erst einmal eingestellt), “Amazing Fantasy # 15“ (August 1962, Premiere von Spider-Man), “Tales of Suspense # 39“ (März 1963, auch Iron Man war zuerst grau), “Tales to Astonish # 27“ (Juni 1963, Ant-Man hat eine Freundin: The Wasp), “X-Men # 1“ (September 1963, auch diese Serie schlug zunächst nicht ein und wurde 1970 nach 66 Ausgaben erst einmal eingestellt), “The Avengers # 1“ (September 1963, die Rächer sammeln sich), “The Avengers # 4“ (März 1964, Captain America taut auf und wird Avenger) sowie “Daredevil # 1“ (April 1964). Fast alle dieser legendären Comics stammen von Team Stan Lee und Jack Kirby.

Marvel Origins - Die Sechziger Jahre

Im Vorwort des Buches weist Herausgeber Marco M. Lupol vorsorglich darauf hin, dass die ersten Auftritte von Thor (April 1962 in “Journey into Mystery # 88) und Doctor Strange (Juli 1963 in “Stranges Tales # 110) “keineswegs vergessen“ wurde, sondern “in zukünftigen Bänden dieser Reihe“ erscheinen werden. Um diese Bücher wird wohl kaum ein deutscher Marvel-Fan herumkommen.

“Marvel Origins – Die Sechziger Jahre″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Die Offizielle Marvel-Comic-Sammlung” bei ebay kaufen, hier anklicken 

Dylan Dog

Als die Horror-Mystik-Serie um den Londoner Privat-Detektiv Dylan Dog 1986 in Italien das erste Mal erschien, ahnte keiner im Verlagshaus Bonelli, welchen Erfolg diese schon recht bald haben sollte.

Dylan Dog 1

Eine bis dato beispiellose Erfolgsgeschichte mit über einer Million monatlich verkaufter Bände, Reprints und Spezialausgaben. Erfunden und getextet werden Dylan Dogs Abenteuer zwischen Fiktion und Realität von Tiziano Sclavi. Sclavi ist für italienische Verhältnisse ein ungewöhnlich menschenscheuer und exzentrischer Mann. Er lebt zurückgezogen, gibt nur selten Interviews und lässt sich ungern fotografieren. Auf Fotos deckt er dann gerne die eine Hälfte seines Gesichtes mit der Hand ab. Wie Woody Allen konsultiert er seit Jahrzehnten einen Psychiater. Die Zeichner, die Sclavis Dylan Dogs Stories in Bilder umsetzen, karikieren ihn als korpulenten, düster dreinblickenden Misanthropen. Auch Tiziano Sclavi ist ein extrem an der Welt zweifelnder Autor, aber er unterhält uns sehr gut dabei.

Dylan Dog 2

Pate für den melancholischen Ex-Scotland-Yard-Polizisten, der versucht als Privatdetektiv mysteriöse Fälle zu klären, stand der englische Schauspieler Rupert Everett. Dieser verkörperte 1994 eine ähnliche Figur in dem italienischen Film “DellaMorte DellaMore“,  der nach einer Geschichte von Tiziano Scalvi entstand. Mit “Dylan Dog: Dead of Night” folgte 2010 der erste richtige Kinofilm mit dem Jäger des Grauens. Dieser nimmt sich allerlei Freiheiten, denn der vom „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Co-Schöpfer Kevin Munroe inszenierte Film amerikanisiert die Figur gnadenlos. Die Besetzung der Hauptrollen hingegen war ein echter Coup, denn Dylan Dog wurde vom Superman-Darsteller Brandon Routh verkörpert.

Dylan Dog 3

2001 versuchte der Carlsen Verlag die italienische Erfolgsserie im Monatstakt an die deutschen Kioske zu bringen, gab aber nach 20 Ausgaben auf. Der eigens dafür gegründete Verlag Schwarzer Klecks übernahm und brachte bis 2009 noch weitere 42 Dylan Dog Comic-Bände heraus. Doch das war zum Glück noch lange nicht das Ende, denn Libellus startet eine nahezu optimale neue Ausgabe. Diese präsentiert die auch in Italien in schwarzweiß veröffentlichten Geschichten in einer Kolorierung, die für die Tagezeitung Republica angefertigt wurde. Die Hardcover-Bände sind mit 26,6 x 17,6 cm etwas großformatiger als die vorherigen Ausgaben, es werden aber auch hier begleitende Texte veröffentlicht.

Dylan Dog 4

Enthalten sind jeweils drei Geschichten inklusive der zugehörigen Titelbilder und dies auch noch in chronologischer Reihenfolge. Der einzige Nachteil dabei ist, dass die ersten drei Geschichten „Morgendämmerung der Untoten“, „Jack the Ripper“ und „Vollmondnächte“ bereits zuvor auf Deutsch als Band 7, 52 und 56 erschienen sind. Doch, die nächsten Bände werden schon zwangsweise neues Material enthalten, denn viele der frühen von Scalvi getexteten Geschichten wurden bisher bei uns noch nicht veröffentlicht.
(Vielen Dank an G. N.)

„Dylan Dog – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Dylan Dog – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog: Dead of Night“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog: Dead of Night“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Dylan Dog: Dead of Night

Dylan Dog ist der Antiheld einer seit 1986 sehr erfolgreich laufenden italienischen Comic-Reihe, die auch bei uns ihre Fans gefunden hat. Pate für den melancholischen Ex-Scotland-Yard-Polizisten, der versucht als Privatdetektiv mysteriöse Fälle zu klären, stand der englische Schauspieler Rupert Everett. Dieser verkörperte 1991 eine ähnliche Figur in dem italienischen Film “DellaMorte DellaMore“, der nach einer Geschichte des Dylan Dog-Schöpfers Tiziano Scalvi entstand.

Dylan Dog

Mit “Dylan Dog: Dead of Night” von 2010 liegt der erste richtige Kinofilm mit dem Jäger des Grauens vor. Doch dieser nimmt sich allerlei Freiheiten. Der vom „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Co-Schöpfer Kevin Munroe inszenierte Film amerikanisiert die Figur gnadenlos und verlegt ihren Wohnsitz ins zugegebenermaßen recht gespenstige New Orleans. Für Insider gibt es ein paar recht nette kleine Anspielungen (Stichwort: Craven Street und Groucho Marx), doch der eher parodistische statt gruselige Grundton des Films hat wenig mit Scalvis niemals albernen Comic-Geschichten gemein.

Dylan Dog: Dead of Night

Die Besetzung der Hauptrollen hingegen ist ein echter Coup. Dylan Dog wird vom Superman-Darsteller Brandon Routh verkörpert. Dieser macht seine Sache gar nicht so schlecht und outet sich im Making Of dieser DVD als großer Fan der italienischen Comicreihe. Werbewirksam betont er, dass die Verkörperung von Dylan Dog für ihn eine größere Herausforderung als die Hauptrolle in “Superman Returns“. Als Dylan Dogs tollpatschiger Sidekick Marcus Deckler, der zum Untoten wird, ist Sam Huntington zu sehen, der in “Superman Returns“ als Jimmy Olson, der beste Freund des Superhelden, zu sehen war.

Dylan Dog: Dead of Night

Die DVD enthält als Bonus: Making of (14:50 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Featurette „Sam Huntington als Marcus“ (3:37 min), Deutscher Trailer (2:15 min), US-Trailer (2:20 min)

„Dylan Dog: Dead of Night“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog: Dead of Night“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Dylan Dog – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dylan Dog – Band 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken