Robert Crumb’s Sex Obsessions

2007 veröffentlichte der Taschen Verlag den auf 1000 Exemplare limitierten Band “Robert Crumb’s Sex Obsessions“. Die 20,3 x 27,4 cm große „Collector’s Edition“ steckte in einem Schuber und es lag noch eine von Crumb signierte Lithografie bei. Das 258-seitige Buch hatte allerdings seinen Preis und kostete seinerzeit 750,- Euro.

0000
© Robert Crumb / Taschen

Jetzt erscheint eine sehr viel günstigere “Compact Edition“, die zwar mit 17,3 x 23,3 cm etwas kleiner ist, aber auch nur 19,95 Euro kostet. Auch in diesem Hardcoverband mit Schutzumschlag sind 14 vollständige obsessive englischsprachige Comic-Geschichten enthalten, die Robert Crumb zwischen 1980 und 2006 zeichnete. Er hat die Stories wie „My Troubles With Women“, „If I Were a King“ und „How To Have Fun With a Strong Girl“ zudem auch noch selbst von Hand koloriert.

0000
© Robert Crumb / Taschen

Abgerundet wird das Buch noch durch 60 Illustrationen. Auf einer dieser Zeichnungen verewigte Crumb die Herausgeberin des Buches, die “Amazing Dian Hanson“. Die Dame, die bei Taschen für Sexy-Books wie „The Art of Pin-up“, „The Little Book of Big Penis“ oder den großartigen Bildband „Sex to Sexty“ zuständig ist, passt anscheinend genau in Crumbs Beute-Schema, denn sie hat einen kleinen Kopf und einen großen Körper.

0000
© Robert Crumb / Taschen

Schön an diesem Buch ist auch, dass der Taschen Verlag damit zu seinen Wurzeln zurückkehrt und wie einst Anno 1980 in seinen Gründertagen wieder Comics veröffentlicht.

„Robert Crumb’s Sex Obsessions“ als Compact Edition bei AMAZON bestellen, hier anklicken  

„Robert Crumb’s Sex Obsessions“ als Collector’s Edition von 2007 bei AMAZON bestellen, hier anklicken  

„Robert Crumb“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Sex to Sexty

Cartoons auf denen ein Cowboy seiner Frau ein Brandzeichen verpasst oder ein Dorftrottel von einem vollbusigen Weib träumt, die ebenso viel Zitzen wie seine Lieblingskuh hat, wären heute wahrscheinlich selbst für die Praline oder die St. Pauli Nachrichten zu frauenfeindlich. Doch in den Sechziger Jahren zierten derartige Obszönitäten die Titelseiten des Witzblattes Sex to Sexty. Die Bilder wurden immerhin recht kunstvoll in Öl gemalt von Pierre Davis, der heute unter seinem richtigen Namen Lowell Davis kitschige Landidyllen für eine Porzellanfirma gestaltet.

0000
© Taschen

Das Herrenblatt wurde zwar 1983 eingestellt, lebte jedoch in einigen 2002 entstandenen Kunstwerken von Mike Kelley weiter. Dieser hatte auf seinem riesigen Bild Missing Time Color Exercise die Titelbilder einiger Sex to Sexty-Ausgaben chronologische nebeneinander aufgeklebt und dazwischen anstelle der ihm fehlenden Ausgaben monochrome Farbflächen platziert, was der Sache einen Hauch von Mondrian verleiht. Dies wiederum brachte Benedikt Taschen auf den Plan, der sich – auch als Verleger – sowohl für Kunst wie für Sex interessiert.

0000
© Pierre Davis

Für die Recherche zu diesem prachtvollen Bildband reiste die Autorin Dian Hanson nach Airlington, Texas und was sie dort über die Geschichte von Sex to Sexty herausfand, ist sehr viel lustiger als die darin enthaltenen zottigen Cartoons. John Newton, der Herausgeber des Heftes, betrieb eine erfolgreiche Firma, die Werbesprüche auf Aschenbecher, Kugelschreiber, Kaffeebecher und dergleichen druckte. Er interessiert sich jedoch auch für schlüpfrige Cartoons und kaufte für 10.000 Dollar eine Privatsammlung von gezeichneten Witzen, die jemand in Aktenschränken thematisch nach Begriffen wie “einsame Insel“ oder “betrogene Ehefrau“ geordnet hatte.

Sex to Sexty

Newton ließ einige dieser Cartoons von seinen Werbegraphikern noch einmal neu zeichnen und druckte auf eigene Kosten die erste Ausgabe von Sex to Sexty. Danach schickte er an angeblich jeden Zeitungshändler der USA eine Kiste mit 50 Exemplaren und dem Text “Ich bitte Sie diese Hefte zum Verkauf anzubieten, und wenn Sie verkauft haben, meine Rechnung zu bezahlen. Wenn nicht betrachten Sie sie als Geschenk.“ Dies Konzept funktionierte. Von dem zunächst mit psychedelischen Covern und dann mit den Gemälden von Pierre Davis garnierten Heft wurden monatlich 250.000 Exemplare verkauft, bevor schließlich Magazine mit eindeutigen Hochglanzfotos beliebter wurden als die zweideutigen gezeichneten Witze in Sex to Sexty.

0000
© Mike Kelley / christies.com

Das Buch des Taschen Verlags enthält neben thematisch gegliederten Cartoons auch hervorragend reproduzierte Abbildungen einiger nicht verwendeter Bilder von Davis und als Gimmick noch einen Schutzumschlag, der zugleich auch noch ein Poster ist auf dem – im Gegensatz zu den Werken von Mike Kelley – sämtliche Cover von Sex to Sexty abgebildet sind.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex to Sexty“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Gung Ho 2: Ohne Rücksicht auf Verluste

Unter dem Titel Schwarze Schafe gelang dem Zeichner Thomas von Kummant und dem Autor Benjamin von Eckartsberg der atemberaubende Auftakt ihre auf fünf Bände angelegten Serie Gung Ho. Angesiedelt auf einer von nicht mehr allzu viel Menschen bevölkerten Erde, erzählen sie vom Kampf der letzten Überlebenden gegen die gemeingefährlichen Reißer.

Gung Ho 2: Ohne Rücksicht auf Verluste

Hauptfiguren sind die beiden ungleichen Brüder Archibald und Zacharias Goodwoody alias Archer und Zack. Diese sind als ehemalige Waisenhaus-Insassen Neuankömmlinge in der abgeriegelten Siedlung Fort Apache. Dort haben sie große Schwierigkeiten sich den hierarchischen Strukturen anzupassen. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen verstossen sie immer wieder gegen die herrschenden Regeln. Doch die Mutproben, die oft auf Motorrädern außerhalb der Umzäunung zu bestehen sind, gehen immer wieder tödlich aus…

Gung Ho 2: Ohne Rücksicht auf Verluste

Der zweite Gung Ho-Band ist trotz seines Titels Ohne Rücksicht auf Verluste keine finstere Anti-Utopie, sondern (noch) überwiegen in der Erzählung Teenie-Soap-Elemente. Während Archer versucht in Fort Apache so viele Mädchen wie möglich zu vernaschen, verliebt sich Zack – sehr zum Ärger der attraktiven Pauline – ziemlich ernsthaft in einen Neuankömmling. Dabei handelt es sich um Yuki, die – zusammen mit ihrem aus Asia-Action-Filmen bekannten Vater Tanaka Hasegawa – die Jugend von Fort Apache im Nahkampf ausbilden soll.

0000
© Thomas von Kummant und Benjamin von Eckartsberg

Benjamin von Eckartsberg Geschichte mit Herz-Schmerz-Elementen vor dem Hintergrund einer großen Bedrohung bildet eine mehr als gute Vorlage für die atemberaubend komponierten und kolorierten Comicseiten von Thomas von Kummant. Wer noch mehr Gung Ho möchte, dem sei die limitierte Vorzugsausgabe empfohlen, die neben einem aufschlussreichen Interview mit den Machern sowie einem Poster auch noch zahlreiche Hommage-Bilder von namhaften Comickünstlern wie Juanjo Guarnido (Blacksad), Michel Plessix (Julian B.), Ingo Römling (Malcolm Max) oder Daniel Liske (Die Wormworld Saga) enthält.

Gung Ho 2: Ohne Rücksicht auf Verluste
© Peter Puck

Sehr schön ist in diesem Umfeld der Beitrag von Peter Puck, der nicht nur sehr lustig ist, sondern auch perfekt den Stil von von Kummant imitiert. Puck revanchiert sich damit auch für die Hommage-Zeichnungen, die die beiden Gung Ho-Schöpfer zu seinem Band Rudi – Fett & komplett beisteuerten.

Auf alle Fälle darf man gespannt auf den weiteren Verlauf der Serie sein.

„Gung Ho # 1: Schwarze Schafe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gung Ho # 1: Schwarze Schafe – Vorzugsausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken  

„Gung Ho“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Gung Ho # 2: Ohne Rücksicht auf Verluste“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gung Ho # 2: Ohne Rücksicht auf Verluste – Vorzugsausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken  

„Gung Ho # 3: Sexy Beast“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gung Ho # 3: Sexy Beast – Vorzugsausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Chronik der Unsterblichen 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken  

„Die Chronik der Unsterblichen 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken   

Den „Making Of“- Band zum Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Daniel Lieske: Die Wormworld Saga

Viele Zeichner träumen davon ein eigenes Comicalbum zu veröffentlichen. Für Daniel Lieske ist es eher eine Nebensache, dass Tokyopop die ersten drei Kapitel seiner “Wormworld Saga“ in Form eines sehr schönen Hardcoveralbum veröffentlicht, wobei für das schillernde Prägemotiv auf dem Titelbild gleich drei (!) Druckereien zum Einsatz kamen. Als das Buch erschien, hatte Lieske bereits das vierte Kapitel seiner Fantasy-Saga online gestellt.

0000Auf www.wormworldsaga.com ist es möglich “Die Wormworld Saga“ in mehr als 20 Sprachen gratis zu lesen. Wobei der Leser hierzu den Bildschirm-Inhalt einfach herunterscrollen muss und die Geschichte dabei kapitelweise von oben nach unten lesen kann. Da die Story gleichzeitig auch gratis im Netz zu beziehen ist, erschien „Die Wormworld Saga“ für viele Verlage ein riskantes Geschäft zu sein. Doch Tokyopop ging das Wagnis ein, wobei der unermüdlich seine Saga weitererzählende Daniel Lieske nicht die Zeit fand sich um das Layout des Buches zu kümmern.

0000

Doch auch in gedruckter Form funktioniert die Geschichte vom kleinen Jonas, der auf dem Dachboden seiner Großmutter Zugang zu einer Fantasy-Welt findet, allerbestens. Gleich zu Beginn seiner Erzählung verrät Lieske dem Leser zwei seiner Inspirationsquellen: Jonas besucht die Michael-Ende-Grundschule und seine Lehrerin heißt Frau Rubens. Daniel Lieskes scheinbar handgemalte farbenfrohe Bilder sind sehr sinnlich ausgefallen und die verträumte Hauptfigur wird äußerst sensibel eingeführt. Auch dass am Anfang der Geschichte Lieskes etwas arg vertraut wirkende Fantasywelt weniger interessant ausfällt, als seine einfühlsame Schilderung von Alltäglichkeiten lässt an “Narnia“ von C. S. Lewis oder “Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende denken.

„Die Wormworld Saga # 1: Die Reise beginnt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Wormworld Saga“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Wormworld Saga # 2: Der Hort der Hoffnung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Wormworld Saga # 3: Der Königsberg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Wormworld Saga # 4: Der Kampf im Pilzwald“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Jupiter Ascending

Sicher hat sich schon so mancher gefragt, warum Mila Kunis nicht mehr in “Ted 2“ dabei ist. Die Antwort lautet, sie spielte die Titelrolle im neusten Werk der Geschwister Wachnowski, die einmal mehr versuchten, nach “Matrix“ den nächsten großen Kracher zu landen. Das gelang schon nicht bei den beiden Fortsetzungen und danach noch weniger bei “Speed Racer“ oder “Cloud Atlas“. “Jupiter Ascending“ hingegen ist ganz vergnüglich geraten.

0000
© Warner Home Video

Mila Kunis spielt spielt eine junge Russin namens Jupiter Jones, die in Chicago Toiletten putzt, doch in Wirklichkeit die Hoffnungsträgerin des ganzen Kosmos ist. Ein attraktiver Krieger namens Caine Wise (Channing Tatum), der halb Mensch und halb Hund ist, rettet sie vor außerirdischen Aggressoren und schleudert Jupiter mitten hinein in wahnwitzige galaktische Abenteuer.

0000
© Warner Home Video

“Jupiter Ascending“ ist zweifelsohne eine oft ewas klischeehafte Space Opera, doch was den Film so sympathisch macht ist, dass er so wirkt, als wenn George Lucas ohne viel nachzudenken eine Girlie-Variante zu “Star Wars“ und gleichzeitig Mel Brooks eine Parodie darauf im besten “Spaceballs“-Stil gedreht hat. Es wimmelt nur so von optischen Zitaten auf kunterbunte 80er-Jahre-Filme wie “Flash Gordon“ oder “Dune – Der Wüstenplanet“. Doch dank gewohnt solide aufspielender Darsteller wie Sean Bean oder James D’Arcy wird es nie völlig albern. Immerhin konnte der Film sein Budget von 176 Millionen Dollar wieder einspielen und ist es allemal wert zumindest einmal geguckt zu werden.

0000
© Warner Home Video

Die DVD von Warner enthält neben dem 122-minütigen Hauptfilm noch die Dokus “Jupiter Jones und ihre Bestimmung“ (6:39) und “Modifizierte Gene“ (9:59 min), beide wahlweise mit deutschen Untertiteln. Die Blu-ray hat noch 5 weitere Dokumentationen an Bord.

“Jupiter Ascending” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Jupiter Ascending” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Jupiter Ascending” bei ebay kaufen, hier anklicken 

Cloud Atlas

Nach dem Film mag der eine oder andere Besucher vielleicht ein kleines Aha-Erlebnis haben, vor allem wenn er in Besitz eines Presseheftes, des zugehörigen Romans oder eines sonstigen Code-Buches ist. Während des Filmes drängt sich fast drei Stunden lang die Frage auf was – trotz der namhaften Besetzung, manch kurzem gelungenen Moment und des gewaltigen Produktionsaufwandes – der ganze Quatsch eigentlich soll.

0000

Die Geschwister Wachowski haben sich mit Tom Tykwer verbündet und an einer Adaption von David Mitchells Roman Der Wolkenatlas versucht. Dieser erzählte verschachtelt in sechs Episoden, die zwischen 1850 und einer fernen Zukunft angesiedelt sind, eine Art Geschichte der Menschheit aber auch des Geschichtenerzählens. Im Kino werden diese wild durcheinander montierten Episoden von immer wieder den selben Darstellern dargeboten. Mal ist Tom Hanks ein Schurke, mal der Held, Männer werden zu Frauen, Weiße werden zu Asiaten und umgekehrt.

0000
© Cinema Blend /Warner Home Video

Einen Sinn scheint das Ganze nicht zu machen. Einmal mehr – nach Matrix Reloaded, Matrix Revolutions und Speed Racer – scheint sich zu bestätigen, dass die Wachowskis lediglich ein One-Hit-Wonder sind, während sich Tom Tykwer wohl weiterhin als zuverlässig unberechenbarer Filmemacher behaupten wird.

„Cloud Atlas“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cloud Atlas“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cloud Atlas“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Buch nach dem dieser Film entstand bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Soundtrack zu diesem Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Speed Racer

Aus seiner Manga-Serie Mach Go Go Go entwickelte der Zeichner Tatsuo Yoshida eine 52-teilige Zeichentrickserie, die ab 1967 im japanischen Fernsehen lief, dort jedoch kein großes Aufsehen erregte. Dies änderte sich als die Serie für die Ausstrahlung in den USA etwas überarbeitet wurde und unter dem neuen Titel Speed Racer zu einem großen Erfolg wurde. Als sie Serie hingegen 1971 als erstes Anime in Deutschland gezeigt wurde, setzte die ARD sie nach nur drei Episoden ab, denn es gab heute kaum noch nachvollziehbare Proteste in der Presse und von besorgten Eltern wegen angeblicher Brutalitäten.

Speed Racer

Die Geschwister Wachowski haben sich bei ihrer aufwändigen Realverfilmung an der US-Version von Speed Racer orientiert. Die (gar nicht so vielen) nicht am Computer entstandenen Sequenzen wurden in den Babelsberger Filmstudios gedreht, was erklärt warum neben den stärker involvierten Benno Fürmann als Inspector Detector und Ralph Herforth als Cannonball Tyler auch noch Cosma Shiva Hagen, Moritz Bleibtreu oder Werner Daehn in sehr kleinen Rollen zu sehen sind.

Speed Racer

Der Film erzählen vom hoffnungsvollen jugendlichen Draufgänger Speed Racer (Emile Hirsch), der sich anschickt mit seinem Mach 5-Rennwagen alle Bahnenrekorde – sogar jenen seines verschollenen Bruders Rex – zu brechen. Doch einige skrupellose Industrielle wollen die Ergebnisse der Rennen manipulieren und ihnen sind der naive Speed und sein tugendhafter Familienclan ein Dorn im Auge…

Speed Racer

Das filmische Resultat ist ziemlich erschütternd. Talentierte Darsteller wie John Goodman, Christina Ricci oder Susan Sarandon spielen Rollen für die der Begriff “klischeehaft“ noch zu hoch gegriffen ist, die simple Geschichte wird auf über 2 Stunden breit getreten und die Spezialeffekte wirken, als wenn die nicht enden wollenden Autorennen auf bunt lackierten Carrera-Bahnen stattfinden. Am aufdringlichsten ist jedoch der verzweifelte Versuch eine Anime-Ästhetik nachzuäffen indem Vorder-, Mittel- und Hintergrund gleichermaßen scharf wiedergegeben und zudem noch haufenweise ziemlich sinnlose Bildermontagen zusammengebastelt wurden.

Speed Racer

Mit Matrix gelang den Wachowskis visuell aber auch inhaltlich ein einmaliger Filmtrip dessen Wirkung sich mit jedem Genuss noch steigert. Speed Racer hingegen nervt schon beim ersten Mal ganz furchtbar.

Diesen Film auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Speed Racer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die CD mit dem Soundtrack zu „Speed Racer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

50 Shades of Grey

Am Anfang des Films sucht der junge Milliardärs-Schnösel Christian Grey das Literatur studierende Aschenputtel Anastasie Steel in einem Heimwerkerladen aufsucht, in dem diese jobbt, und fragt sie: “Haben Sie auch Kabelbinder im Angebot?“ Hier wird fast schon die Grenze zur Parodie überschritten, was dann im weiteren Verlauf der Handlung noch häufiger geschieht.

0000
© Universal Pictures Germany

“50 Shades of Grey“ zeigt sich wenig an den 50 Abgründen von Dorian, nein sorry Christian Grey interessiert. Vielmehr geht es um eine patente 21-jährige Jungfrau, die glaubt ihren Traumprinzen gefunden zu haben. Dieser ist jedoch etwas seltsam veranlagt und in seinem Penthouse gibt es einen ulkig ausgestatteten Hobbyraum. Christian möchte mit Anastasia einen Vertrag aufsetzen, in dem er als “Dom“ über sie als “Sub“ herrschen darf. Sie streicht ein paar ihrer Meinung nach besonders abartige Klauseln aus dem Vertragswerk und lässt sich auf Sex-Praktiken ein, die dem Zuschauer des Films dann weitestgehend vorenthalten werden.

0000
© Universal Pictures Germany

Wer mehr über Sado-Maso und die richtigen Knoten für zukünftige Bondage-Aktivitäten erfahren möchte, ist bei “50 Shades of Grey“ ganz schlecht aufgehoben. Wer hingegen einmal mehr erleben möchte, wie Hollywood aus einer angeblich verruchten Geschichte mit geballter Hochglanz-Optik und nicht untalentierten Darstellern eine weitere romantische Schmonzette macht, sollte hier durchaus einmal vorbeischauen. Herr Grey ist ja nur durch ein Jugend-Trauma so abartig veranlagt und eigentlich ein guter Kerl ist, den die richtige Frau schon kurieren bekommt. Doch das dauert dann nach den Gesetzen der Trilogie natürlich noch zwei weitere Romane bzw. Filme.

Übrigens auch die auf DVD und Blu-ray veröffentlichte wenige Minuten längere Fassung ist ab 16 Jahren freigegeben.

50 Shades of Grey” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“50 Shades of Grey” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“50 Shades of Grey” bei ebay kaufen, hier anklicken 

“50 Shades of Grey # 1: Geheimes Verlangen” als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“50 Shades of Grey # 2: Gefährliche Liebe” als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“50 Shades of Grey # 3: Befreite Lust” als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Terminator Genisys

Noch in einem stärkeren Masse als bei Jurassic World kommt der Eindruck auf, dass hier die Fortführung eines beliebten Kinomythos entstand, die sehr viel besser gelungen ist, als die zuvor entstandenen Fortsetzungen.

0000
© Paramount Pictures Germany

1984 drehte James Cameron für ein Budget in Höhe von etwas über 6 Millionen Dollar den ebenso rasanten wie raffiniert erzählten Terminator. Arnold Schwarzenegger wurde durch diesen Film endgültig zum Star, da er nicht – wie ursprünglich vorgesehen – den Helden sondern die Killer-Maschine spielte. 1991 setzte Cameron Terminator fort und gab dafür mit über 100 Millionen Dollar sehr viel mehr aus, als der erste Film an den Kinokassen einnahm. Die Rechnung ging jedoch mehr als auf, denn Terminator 2: Judgment Day spielte mehr als 500 Millionen Dollar ein und ist heute einer der ganz großen Klassiker des Action-Kinos. Cameron und Schwarzenegger gelang es dabei ganz nebenbei den Terminator auch noch zum Helden des Films zu machen.

0000
© Paramount Pictures Germany

Natürlich wurde versucht an diese Erfolge anzuknüpfen. James Cameron gelang dies 1996 ganz gut mit seiner für die Universal-Vergnügungsparks konzipierten Attraktion T2 – 3D – Battle across Time. Im Kino hingegen konnten weder Terminator 3: Rise oft the Machines (203) noch Terminator Salvation (2009) wirklich begeistern, während die ganz ohne Schwarzenegger gedrehte TV-Serie The Sarah Connor Chronicles (2008 – 2009) nach zwei Staffeln eingestellt wurde.

0000
© Paramount Pictures Germany

Was jetzt in die Kinos kommt ist eine verdammt raffiniert konzipierte Mischung aus Remake, Fortsetzung und Alternativ-Version zu den beiden Cameron-Filmen. In Terminator Genisys ist wieder zu sehen, wie der, vom 37-jährigen Schwarzenegger verkörperte (bzw. am Rechner erzeugte), nackte Terminator am Griffith Observatory einige Punker auffordert ihm ihre Klamotten zu geben. Doch plötzlich taucht ein vom mittlerweile knapp 70-jährigen Schwarzenegger gespielter zweiter Terminator auf und lässt die vertraute Szene komplett anders ausgehen.

0000
© Paramount Pictures Germany

Dem Regisseur Alan Taylor gelang mit Thor – The Dark Kingdom bereits eine Fortsetzung, die besser als das Original war. Dennoch scheute er sich, an die von ihm verehrten ersten beiden Terminator-Filme anzuknüpfen. Doch als James Cameron dem Projekt seinen Segen gab und darum bat sich eine gute Rolle für Schwarzenegger einfallen zu lassen, gab es kein Halten mehr. In Terminator Genisys kann Arnie eine deutlich gealterte Killer-Maschine spielen, die für Sarah Connor großväterliche Gefühle entwickelt hat. Sarah hingegen ist jetzt deutlich jünger und wird von Emilia Clarke (Daenerys Targaryen aus Game of Thrones) gespielt. Als alternative Versionen zu John Connor und Kyle Reese überzeugen Jason Clarke und Jai Courtney, während J. K. Simmons für etwas Humor sorgt.

0000
© Paramount Pictures Germany

Die Spezialeffekte in Terminator Genisys können natürlich überzeugen, doch es ist sehr viel mehr der respektvolle Umgang mit dem Design der ersten beiden Filme der für diese Fortsetzung einnimmt. Hinzu kommt ein immer wieder aufblitzender oft sehr überraschender Humor sowie die ergänzend zu den guten 3D-Effekten auch sehr plastisch dargestellten Gefühle, die die Hauptfiguren füreinander entwickeln. Für den Film spricht auch, dass er sich nicht wie einst Terminator Salvation als erster Teil einer dann doch nicht zustande gekommenen Serie von Kinofilmen versteht, sondern seine Geschichte einfach gut und spannend zu Ende erzählt. Auch deshalb wäre ein weiterer Terminator-Film mit diesem Team sehr wünschenswert.

“Terminator Genisys” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator Genisys” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator Genisys” bei ebay kaufen, hier anklicken 

“Terminator: Die Erlösung” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator: Die Erlösung” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator – Die Erlösung” bei ebay kaufen, hier anklicken 

“Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 1″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 1″ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 2″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 2″ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator 3″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator 3″ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator 2″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator 2″ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Terminator” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Terminator: Die Erlösung

Seltsamerweise steht gar nicht der mit Dark Knight Christian Bale zwar hochkarätig besetzte aber von diesem recht blass verkörperte Freiheitskämpfer John Connor im Zentrum des Filmes, sondern ein gewisser Marcus Wright. Diesen spielt der Australier Sam Worthington, der danach (zufälligerweise?) auch in der Hauptrolle von James Camerons Avatar zu sehen sein wird.

0000
© Sony Pictures Home Entertainment

Marcus Wright wurde 2003 zum Tode verurteilt, doch von Dr. Serena Kogan (Helena Bonham Carter) dazu überredet seinen Körper nach der Hinrichtung für wissenschaftliche Experimente zur Verfügung zu stellen. Im Jahre 2018 schließlich taucht Marcus urplötzlich wieder auf, nachdem John Connor und seine Männer im Kampf gegen die übermächtigen Maschinen eine Skynet-Basis angegriffen haben und ihn dabei zufällig befreiten. Marcus trifft zunächst auf Kyle Reese (Pavel Chekov Anton Yelchin) jenen Mann, der später John Connors Vater werden soll, aber (Achtung, Science Fiction!) zur Zeit noch sehr viel jünger als dieser ist, und danach auf die schlagkräftige Freiheitskämpferin Blair Williams. Diese wird mit viel Elan von der attraktiven Moon Bloodgood (Pathfinder) verkörpert. Die sich vorsichtig anbahnende Lovestory zwischen ihr und dem geheimnisvollen Marcus ist so ziemlich der einzige positive Aspekt im wirren Ganzen.

0000
© Sony Pictures Home Entertainment

Die Zutaten stimmen bei Terminator: Die Erlösung eigentlich fast alle: Optisch und austattungstechnisch wird der erwartete Overkill geboten, es wird der Spruch “I´ll be back“ gedroschen und auch die Besetzung ist nicht ohne (naja, Bryce Dallas Howard wird ziemlich verheizt und Michael Ironside ist als verknöcherter Militär langsam kaum noch zu ertragen, aber immerhin gibt es sogar einen Gastauftritt von … . ach lasst Euch überraschen), doch so richtig munden will die ganze Chose trotzdem nicht. Zum Teil dürfte es daran liegen, dass – ähnlich wie bei der nachgeschobenen zweiten Star Wars-Trilogie oder den beiden Matrix-Fortsetzungen – kein Mensch wirklich darauf gewartet hat, dass ihm die hier gebotene Geschichte erzählt wird. Doch die von der Grundidee ebenfalls eher unoriginelle TV-Serie Terminator – The Sarah Connor Chronicles hat bewiesen, dass in James Camerons düsterer Zukunftsvision auch nach drei Kinofilmen noch reichlich Erzählpotential steckt.

0000
© Sony Pictures Home Entertainment

Hauptproblem bei Terminator: Die Erlösung dürfte der Regisseur McG sein, der sich durch seine quietschbunt-albernen Drei Engel für Charlie-Filme nicht gerade als Spezialist für mitreißend in Szene gesetzte Actionfilme qualifizierte. Ohne Gespür für Timing reiht McG Höhepunkt an Höhepunkt und recht schnell verliert der Zuschauer das Interesse. Das Ende des Films ist dann eigentlich nur ein Anfang und es wäre Die Erlösung, wenn die wohl unvermeidlichen Fortsetzungen (Bale hat bereits für zwei weitere Filme unterschrieben) etwas inspirierter ausfallen würden.

„Terminator: Die Erlösung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator: Die Erlösung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Soundtrack zu diesem Film AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator – Die Erlösung“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken