Terminator 3 – Rebellion der Maschinen

Wie enttäuschend Fortsetzungen sein können hat z. B. Matrix Reloaded bewiesen. Nachdem es James Cameron endgültig abgelehnt hat, auch noch eine zweite Fortsetzung zum Terminator zu drehen und dem eher unbekannten Jonathan Mostow (Breakdown, U-571) die Regie zugetraut wurde, gingen die Erwartungen eher gegen Null. Auch die ersten Trailer machten nicht übermäßig neugierig. Zu sehen war eine überlegene weibliche Terminatorin bzw. Terminatrix ,die sich mit dem guten alten Arnie in seiner Traumrolle als T-800 kloppte. Der nicht ganz unpassende Kommentar eines Kinobesuchers lautete: „Na prima, ein 60-Jähriger verprügelt eine Frau!“

0000
© Columbia Tristar Home Video

Doch dank dieser niedrigen Erwartung ist der Film dann doch eine angenehme Überraschung. Wenn hier versucht wird im Stile von James Cameron zu inszenieren, dann diente eher der rohe erste Teil als Vorbild und nicht der perfekte Look der nicht zu übertreffenden Fortsetzung. Überraschenderweise gelingen dem Film bei aller Brachial-Action sogar einige wirklich komische Elemente. So landet der splitternackte Arnie, nach seiner Ankunft in unserer Gegenwart, diesmal nicht in einem Rocker-Club sondern in einer Kneipe, wo ein männlicher Stripper sich gerade vor einer Horde johlender Frauen auszieht. Doch unserem Arnie geht das natürlich nicht schnell genug. Köstlich auch, wenn er im Anschluss auch noch eine Tucken-Brille aufsetzt.

0000
© Columbia Tristar Home Video

Inhaltlich sieht es dann schon etwas weniger innovativ aus. Wir treffen erneut auf den jetzt 21-jährigen John Connor (und erfahren später, dass seine Mutter Sarah an Leukämie gestorben ist). Er lebt anonym im Untergrund und dröhnt sich gelegentlich voll (das hätte Edward Furlong mit Sicherheit auch ganz prima hingekriegt, doch Nick Stahl ist ein passabler Ersatz). Aus der Zukunft kommen dann erwartungsgemäß ein weiblicher Terminator der fortgeschrittenen Generation T-X und ein etwas veraltetes T-800 Modell, die sich Kämpfe um John Connor liefern. Eine wichtige Rolle spielt auch noch eine von Claire Danes (Romeo & Julia, Homeland) verkörperte Tierärztin. Zum Ende gibt es ein Überraschung, die den Weg ebnet für weitere Fortsetzungen. Wenn diese ähnlich wie der dritte Teil ausfallen, geht das in Ordnung.

„Terminator 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 3“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator – The Sarah Connor Chronicles # 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator: Die Erlösung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Terminator: Die Erlösung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Justice League of America: Crisis 5

Zum alljährlichen Zusammentreffen der JLA (von Erde-Eins) und JSA (Erde-Zwei) ließen sich die Autoren immer wieder die spannendsten Geschichten einfallen. Je gigantischer und galaktischer die Einfälle waren, desto besser. Und ganz getreu diesem Motto werden wieder die aberwitzigsten Ideenfeuerwerke gezündet.

0000
Softcover-Cover

Der Bösewicht Lord of Time hat in der Zukunft einen Computer erschaffen, der kurz davor ist, alle Zeit auszulöschen. Nichts kann das Programm aufhalten! In seiner übergroßen Not muss der Her der Zeit sich was einfallen lassen. Er beraubt die fünf Helden Viking Prince, Jonah Hex, Rittmeister Hans von Hammer, Miss Liberty und Black Pirate (was für eine Mischung!) ihrer Erinnerung, stattet sie mit neuen Kräften aus und schickt sie zum Jahrestreffen von JLA/JSA um diese aufzumischen und ihnen eine Niederlage zuzuführen – was auch gelingt. Aber die Helden erkennen den Ursprung der Attacke aus der Zukunft und machen sich auf den Weg. Die finale Konfrontation zwischen den willenlosen fünf Helden und JLA/JSA findet an einem historisch besonders wichtigen Ort statt: Valley Forge.

Valley Forge war der Name des Lagers, in dem George Washington mit seiner Armee im Winter 1777/78 während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges kampierte. Nach diversen Niederlagen sammelten sich die Neu-Amerikaner hier um dann in der entscheidenden Schlacht zu gewinnen!

0000
Hardcover-Cover

So auch JLA/JSA: Eingedenk der Historie geben sie nicht auf und verfolgen die Spuren, die sie zum Lord of Time bringen. Sie stellen sich der Maschine, die durch nichts aufzuhalten (scheinbar) ist.

In JLA #171 (November 1979) gibt es einen sentimentalen Dialog zwischen Batman (von Erde-Eins) und Huntress (Helena Wayne von Erde-Zwei) in dem sie dem verstorbenen Vater von Helena – dem Batman von Erde-Zwei – gedenken, der nur ein paar Monate vorher in Adventure Comics #462 ermordet wurde.

Aber nicht nur er ist tot – auch ein anderer Held wird in diesem Heft noch sterben. Dieses Jahrestreffen findet auf dem Satelliten statt. Und als dann ein Mord geschieht, geraten alle Mitglieder von JLA und JSA unter Verdacht. Eine spannende Detektiv-Geschichte, bis endlich der wahre Mörder gefunden ist.

Auch ein anderer Toter macht wieder von sich reden: Darkseid. In Adventure Comics #459/460 (1978) war er in einer gigantischen Schlacht zwischen den New Gods (geschaffen von keinem geringeren als Jack Kirby) und Darkseids Schergen scheinbar gestorben. Jetzt kommt er wieder zurück nach Apokolips, um Erde-Zwei zu zerstören und dessen Platz im Universum einzunehmen. Nun sind die vereinten Kräfte der New Gods, der Justice League und der Justice Society gefordert, um ihn von seinem Plan abzuhalten.

Norbert Elbers

Justice League of America: Crisis 5 (von 6), enthält: US-Justice League of America (vol.1) #159-160, #171-172, #183-185 (Oktober 1978 bis Dezember 1980); Text: Gerry Conway; Zeichnungen: Dick Dillin, George Pérez; Tusche: Frank McLaughlin; aus dem Amerikanischen von Christian Heiß; Prestige; Softcover: € 19,99, auf 222 Exemplare limitierter Hardcover: € 39,00; 180 Seiten; farbig; Cover SC und HC: George Pérez; Panini/DC Comics

„Justice League of America: Crisis # 1“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 1“ als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 2“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 2“ als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 3“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 4“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 4“ als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 5“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League of America: Crisis # 6“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Green Arrow: Das erste Jahr

Der schwerreiche Oliver Queen, weiß nicht so recht was er mit seinem Geld und seinem Leben anfangen soll. Eine seiner besseren Ideen ist noch, dass er für 150.000 Dollar den Flitzbogen von Howard Hill erworben hat. Dieser legendäre Bogenschützer half Errol Flynn 1938 dabei im Kino als Robin Hood halbwegs authentisch zu wirken. Oliver Queen hingegen hört nicht auf Ratschläge. Der rastlose Playboy bricht zu einer Kreuzfahrt auf, wird von seinem mitreisenden Assistenten ausgebootet und landet auf einer einsamen Insel. Dort findet Oliver zu sich und seine Berufung. Nach seiner Rückkehr nach Star City wird er zum maskierten Helden Green Arrow.

0000
Softcover-Cover

Dieser Comic wurde von Jock alias Mark Simpson sehr locker zu Papier gebracht. Seitdem Tim Sale (“Batman – Das lange Halloween“) leider keine Comics mehr zeichnet, ist es keinem anderen Zeichner gelungen mit ähnlich simpel aber markant komponierten Bildern spannende Geschichten zu erzählen. Vor allem die effektvollen Titelbilder der einzelnen Hefte zeigen, was für ein begnadeter Comickünstler Jock ist. Dem Autor Andy Diggle gelang eine geschickt modernisierte Entstehungsgeschichte des legendären seit 1941 im DC-Universum tätigen Helden Green Arrow. Der Comic inspirierte auch die TV-Serie “Arrow“, was sich darin niederschlug, dass Andy Diggle sogar zum Namenspatron für eine der Hauptfiguren wurde. Arrows Partner der Kriegsveteranen und Bodyguard heißt John Diggle.

0000
Hardcover-Cover

Die sechsteilige Miniserie erschien 2007 in den USA. Panini veröffentlich sie komplett als Paperback oder als auf 444 Exemplare limitierte zum Comicfestival 2015 erschienene Hardcover-Ausgabe.

“Green Arrow: Das erste Jahr” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Green Arrow” bei ebay kaufen, hier anklicken

Ted 2

Ein idiotischeres Konzept als die Geschichte eines jungen Mannes, der immer noch mit seinem Teddybären zusammenlebt, ist für einen sich an ein erwachsenes Publikum richtenden Kinofilm kaum denkbar. Doch Seth MacFarlanes Ted spielte 2012 fast 550 Millionen Dollar ein, und daher folgt drei Jahre später die Fortsetzung.

Ted 2

John Bennet (Mark Wahlberg) ist mittlerweile von Lori (die in “Ted“ von Mila Kunis gespielt wurde) geschieden, während sein plüschiger Donnerbuddy am Anfang des Filmes die Verkäuferin Tami-Lynn heiratet. Die Trauung vollzieht natürlich Sam J. Jones alias Flash Gordon und gleich danach gibt es im Vorspann eine atemberaubende Tanznummer, die Ted gemeinsam mit etlichen befrackten Zylinder-Trägern bravourös absolviert.

Ted 2

Was dann folgt ist eine konsequente Fortführung der Geschichte des ersten Films, die ebenfalls teilweise ganz schön vulgär erzählt wird (etwa wenn John und Ted sich mit dem Thema Samenspende beschäftigen), aber trotzdem immer einen liebenswerten Grundton beibehält. Fast schon anspruchsvoll wird es, wenn Ted vor Gericht um seine Bürgerrechte kämpfen muss, da er juristisch eigentlich nur eine Sache ist und somit seine Ehe mit Tami-Lynn ungültig ist. Hilfe bekommt er von der Jung-Anwältin Samantha, die genau wie John und Ted auch ein Cannabis-Freund ist. Amanda Seyfried, die schon in Seth MacFarlanes A Million Ways to die in the West sehr komisch war, ist eine gute Ergänzung zu Ted und John. Das gilt auch für die zahlreichen prominenten Nebendarsteller wie Morgan Freeman oder Liam Neeson. Spätestens, wenn Ted 2 dann auch noch in ein großartiges Finale auf dem New York Comic Con mündet, in dem sich gleichberechtig über Star Wars, Star Trek, Transformers oder Der Herr der Ringe lustig gemacht wird, ist klar dass in Sachen unberechenbarer Komödie Seth MacFarlane (siehe auch seine Serie The Orville) noch eine Weile der Großmeister sein wird.

“Ted 2” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ted 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

“Ted” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Ted” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ted” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

“Ted – I red boarisch und du?” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ted – Ick bin ein Bärliner” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Californication

Wer David Duchovny nur als unterkühlten Ermittler Fox Mulder aus der nicht ganz zu Unrecht fast schon völlig vergessenen Mystery-Serie Akte X kennt (und vielleicht sogar hasst) wird hier sein blaues Wunder erleben. In Californication spielt er einen notorisch leichtlebigen zwar hochbegabten aber nicht allzu ehrgeizigen Schriftsteller, der sich in Los Angeles treiben lässt.

CalifornicationHank Moody steigt zwar mit fast jeder Frau in die Kiste, versucht aber trotzdem seiner heißgeliebten Karen (Natascha McElhone), die sich immer wieder ihm trennt, ein guter Ehemann zu sein und sich auch noch um seine pubertierende Tochter Becca (Madeleine Martin) zu kümmern. Doch leider gerät er immer wieder in Versuchung und erlebt schreiend komische sexuelle und sonstige Eskapaden, die der US-Kabelsender Showtime erstaunlich unprüde in Szene setzen ließ.

Californication

Das Erstaunliche an Californication ist, dass Duchovny aus Moody kein egozentrisches Arschloch macht, sondern diesen moralisch integerer wirken lässt, als alle jene Zeitgenossen, die seinen Lebensstil kritisieren. Eine Staffel Californication ist weniger eine aus Einzelepisoden bestehende TV-Serie, sondern vielmehr ein mehrstündiger Spielfilm mit durchgehendem Spannungsbogen. Da ist es mehr als schade, dass die Serie nach sieben Staffeln beendet wurde.

„Californication“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Californication – Die siebte Season“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die siebte Season“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die sechste Season“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die sechste Season“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die fünfte Season“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die fünfte Season“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die vierte Season“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die vierte Season“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die dritte Season“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die dritte Season“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die zweite Season“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die zweite Season“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die erste Season“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Californication – Die erste Season“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

America’s got Powers

Jonathan Ross ist eine der interessanten Persönlichkeiten im britischen Entertainment-Business. Ich hatte einige Male das Glück ihn als Moderator auf dem San Diego Comic Con zu erleben und war von seiner verbalen Brillanz, seiner Schlagfertigkeit und seiner jederzeit spürbaren Liebe zur Trivial-Kultur beeindruckt. Nicht unsympathisch ist auch, dass er eine der größten Comic-Sammlungen der Welt besitzt.

0000
© Image Comics / Jonathan Ross / Bryan Hitch

Daher war ich durchaus gespannt auf die von Ross getextete Comicserie “America’s got Powers“, die sich als Superhelden-Parodie auf TV-Trash wie “America’s got Talent“ versteht, aber wohl auch versucht im Revier von “Die Tribute von Panem” zu wildern. Auch die Wahl des Zeichners lässt aufhorchen, denn Bryan Hitch hat in der von Mark Millar geschriebenen Reihe “The Ultimates“ Blaupausen zu den erfolgreichen Avengers-Kinofilmen geliefert. So kam bereits hier eine stark an Samuel L. Jackson erinnernde Comicfigur als Geheimdienstler Nick Fury zum Einsatz, lange bevor diese Casting-Idee auf der großen Leinwand umgesetzt wurde.

0000
© Image Comics / Jonathan Ross / Bryan Hitch

 

Ross erzählt von einem außerirdisches Kristall, das in der Nähe von San Francisco auftaucht und in einem Umkreis von 8 Kilometern, alle schwangeren Frauen zu den Müttern von Kindern mit Superkräften macht. Einzige Ausnahme ist Tommy Watts, dessen Kräfte erst zum Ausbruch kommen, nachdem sein 17-jähriger Zwillingsbruder Bobby bei den Kämpfen der TV-Gladiatoren-Show “America’s got Powers“ zu Tode kommt…

0000
© Image Comics / Jonathan Ross / Bryan Hitch

Der ganz große Knaller scheint “America’s got Powers“ nicht zu werden. Hitch bleibt leider hinter seinen Möglichkeiten zurück und liefert durchschnittliches sich oft über zwei Seiten erstreckendes Superhelden-Artwork. Der Panini-Sammelband enthält die ersten drei Hefte der in den USA bei Image veröffentlichten 7-teiligen Mini-Serie. Spannung, Humor aber auch Sozialkritik halten sich bisher in sehr engen Grenzen und es bleibt zu hoffen, dass Jonathan Ross für das Finale noch ein paar Asse im Ärmel hat.

“America’s got Powers # 1” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“America’s got Powers # 2” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“America’s got Powers” bei ebay kaufen, hier anklicken

Peter Puck: Rudi – Fett & komplett

Wer eine Seite von “Rudi“ betrachtet, dem wird sofort klar, dass es sich bei Peter Puck um einen Wahnsinnigen handelt. Seine prall gefüllten (aber gerade deswegen unbedingt lesenswerten) Sprechblasen werden optimal durch unglaublich detailverliebte Zeichnungen ergänzt. Wenn sich so viel Fleiß auch noch in so brüllend komischen Humor niederschlägt, dann ist es besonders bedauerlich, dass seit 2006 keine neuen Comics mit Rudi und Freddy erschienen sind.

Unbenannt
© Peter Puck

Doch immerhin liegt jetzt eine “fette & komplette“ Gesamtausgabe vor, die neben den farbigen Nachdrucken sämtlicher sieben “Rudi“-Alben auch noch einiges bisher unveröffentlichtes Material enthält. Zum Abschluss des dicken 370-seitigen Buchs gibt es etwa eine neue Geschichte, in der Rudi und Freddy versuchen einen Ersatz-Zeichner für die “verfluchte Drecksau“ Peter Puck zu finden, der “keinen Bock mehr“ hat. Innerhalb dieser Story namens “Abenteuer auf der Meta-Ebene“ sind einzelne teilweise atemberaubend schöne “Rudi“-Panels zu bestaunen, die z. B. von Thomas von Kummant (“Gung Ho“), Ralph Ruthe, Sascha Wüstefeld (“Das UpGrade“), Ralf König, Hendrik Dorgathen oder Timo Wuerz („Aaron und Baruch„) stammen. Doch Rudi und Freddy sind nicht zufrieden mit den Alternativen und stellen abschließend fest, dass sie keinen Zeichner aber auch keine Leser brauchen und lösen sich in Wohlgefallen auf.

img819
IM BUNKER © Peter Puck

Doch zuvor kann die ganze Erfolgsgeschichte um Peter Puck und Rudi noch einmal von Anfang an verfolgt werden. Im Mai 1985 erschien im Stadtmagazin Stuttgart Live die einseitige Story “Der Bunker“, in der sich Rudi und Freddy versehentlich eine Neo-Nazi-Kneipe verirren und gleich verprügelt werden. Wären sie doch nur in ihrer Szene-Stammkneipe geblieben, denn dort hat in ihrer Abwesenheit natürlich eine “rattenscharfe Blondine“ nach ihnen gefragt. Dieser erste Comic definiert gleich den Tonfall der weiteren Geschichten um zwei ewig unzufriedene Szene-Gänger, die immer wieder finstere Abwege betreten und zielsicher auf die nächste Katastrophe zugehen. Beim Lesen der Geschichten ist festzustellen, wie schnell Peter Puck seinen Zeichenstil perfektionierte und auch wie nah am Original er die Comicfiguren von meisterlichen Kollegen wie Albert Uderzo, Morris, Franquin oder Peyo zu Papier bringen kann.

img818
© Peter Puck

So schön diese “fette & komplette“ Gesamtausgabe auch ist, sie macht dennoch traurig darüber, dass Rudi und Freddy nicht mehr – stellvertretend für die Leser – unter den härtesten Bedingungen die neusten Szene-Trends testen und lächerlich machen.

“Rudi: FETT & KOMPLETT” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Rudi” von Peter Puck bei ebay kaufen, hier anklicken 

Band 7 „Immer Ärger mit Rudi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Band 6 „Ein Fest für Rudi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Band 5 „Rudi – Freunde fürs Leben“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Band 4 „Keiner ist wie Rudi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Band 3 „Mein Freund Rudi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Band 2 „Rudi gibt nicht auf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Band 1 „Alle lieben Rudi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Alles steht Kopf

Auch zum neuen Werk aus dem Hause Pixar wird wieder ein animierter Kurzfilm gereicht. Mit “Lava“ gibt der Animator James Ford Murphy nicht nur sein Regie-Debüt, sondern von ihm stammt auch das Drehbuch und der den Film dominierende Song.

Unbenannt
© 2015 Disney/Pixar

Wobei das auf Hawaii-Folklore getrimmte Liedchen, das von Kuana Torres Kahele im Stile von Israel Kamakawiwo’ole (“Over the Rainbow“) gesungen wird, vielleicht noch das Beste an „Lava“ ist. Die Story um einen einsamen sich nach Liebe sehnenden Vulkan überschreitet hingegen mit geballter technischer Brillanz recht ungeniert die Kitsch-Schwelle, ohne das bei Pixar eigentlich zu erwartende „gewisse Etwas“ zu bieten.

Unbenannt
© 2015 Disney/Pixar

Der Hauptfilm hingegen dürfte vom Konzept her mit das Gewagteste sein, was jemals als Grundlage für einen abendfüllenden gut budgetierten Animationsfilm für die ganze Familie in Erwägung gezogen wurde. Die Hauptfiguren heißen Freude, Kummer, Wut, Angst und Ekel. Diese bewohnen den Kopf der kleinen Riley und kümmern sich um das Wohlergehen des jungen Mädchens, das darunter leidet die lieb gewonnene ländliche Umgebung verlassen zu haben und plötzlich mitten in San Francisco zu leben.

Unbenannt
© 2015 Disney/Pixar

Die etwas an Disneys Fee Tinkerbelle erinnernde Freude bemüht sich leicht hysterisch darum, dass Riley immer gut gelaunt ist. Daher hält sie ihre ständig frustrierte Kollegin Kummer für ihre natürliche Feindin. Doch als nach einem Notfall im Leben von Riley sowohl Freude als auch Kummer zu einer Odyssee durch das Seelenleben des kleinen Mädchens aufbrechen müssen, wird klar, dass Freud und Leid doch mehr miteinander zu tun haben, als ursprünglich zu vermuten war.

Unbenannt
© 2015 Disney/Pixar

Natürlich hat das wackere Team von Pixar beim Erarbeiten der Geschichte einen ganzen Haufen von Psychologen zu Rate gezogen, doch die Hauptinspirations-Quelle ist zweifelsohne der geniale antifaschistische Disney-Cartoon “Reason and Emotion“ von 1943 sein.

Unbenannt
REASON & EMOTION © 1943 Disney

Hier wird der menschliche Kopf von einem kleinen vernünftigen Anzugträger (Reason) und einem triebhaften Steinzeit-Männchen  (Emotion) bewohnt. Recht anschaulich wird gezeigt, wie Adolf Hitler – vorbei an jeglicher Vernunft – den Neandertaler im Menschen ansprach und zu Untaten anstachelte. Dieses nicht völlig abwegige Gleichnis haben die Pixar-Macher für “Alles steht Kopf“ mit viel Fantasie verfeinert und einige herrlich abgefahrere Ideen auch noch im Abspann verbraten.

Unbenannt
© 2015 Disney/Pixar

Das Resultat ist ein in nahezu allen Belangen überzeugender Trickfilm, der technisch brillant eine ebenso spannende wie komische Geschichte mit völlig neuen Figuren erzählt. Es ist schön, dass Pixar doch mehr kann als das positive Image seiner Erfolgsfilme durch mittelprächtige Fortsetzungen zu beschädigen.

Alles steht Kopf
© 2016 Disney/Pixar

Die Blu-ray von Walt Disney enthält neben dem 95-minütigen Hauptfilm (wahlweise mit einem optional deutsch untertitelten Audiokommentar vom Regisseur Pete Doctor und Produzent Jonas Rivera), sowie den bereits aus dem Kino bekannten Kurzfilm “Lava“ (7:12 min, wahlweise in deutscher, englischer oder türkischer Sprache), noch den neu produzierten sehr lustigen Kurzfilm “Rileys erstes Date“ (4:40 min, wahlweise in deutscher, englischer oder türkischer Sprache), bei dem es sich um eine Art Fortsetzung zu “Alles steht Kopf“ handelt. Außerdem sind noch die beiden englischsprachigen optional deutsch untertitelten Dokus “Wege zu Pixar: Die Frauen von Alles steht Kopf“ (11:22 min) und “Gemischte Gefühle“ (7:17 min) enthalten.

„Alles steht Kopf“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alles steht Kopf“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alles steht Kopf“ als Blu-ray in 3D und 2D bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Alles steht Kopf” bei ebay kaufen, hier anklicken

Das englischsprachige Artbook zum Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Ted

Ein Film in dem Mark Wahlberg neben einem computeranimierten Teddy zu sehen ist, darauf hat die Welt nicht gerade gewartet. Es schränkt die ohnehin nicht eben groß erscheinende Zielgruppe auch noch erheblich ein, wenn Ted überraschenderweise bei uns auch noch erst ab 16 Jahren bzw. in den USA als R-rated (Personen unter 17 Jahren müssen in Begleitung von Erwachsenen ins Kino kommen) freigegeben wurde. Dem Erfolg tat dies keinen Abbruch, denn Ted spielte über 500 Millionen Dollar ein!

Unbenannt
© Universal Pictures

Der Film fängt fast schon disney-mäßig an und schildert wie der Außenseiter John Bennett zu Weihnachten einen Teddy bekommt und dadurch erstmals einen Freund hat. Als das Plüschtier auch noch richtig lebendig wird, scheint das Glück vollkommen zu sein. Doch als John dreißig Jahre später immer noch in einer WG mit seinem Teddy lebt, steht das dem Liebesleben mit der wunderschönen Lori (wunderschön: Mila Kunis) erheblich im Wege, zumal Ted alles andere als asexuell ist…

Unbenannt
© Universal Pictures

Ted erzählt die eher konventionelle Lovestory zwischen einem ziellosen jungen Mann und einer ehrgeizigen Frau, platziert zugleich aber auch immer wieder überraschend zotige Einfälle und Anspielungen auf Trivial-Mythen. Der Film gerät dadurch aber seltsamerweise nicht aus dem Gleichgewicht sondern hat trotz seines gelegentlich ganz schön fäkalen Humors einen charmant-liebenswerten Grundton.

Unbenannt
© Universal Pictures

Neben Teds ungebremsten Sexualtrieb und seiner Vorliebe für Drogen, spielt auch Johns Begeisterung für den Science-Fiction-Trashfilm Flash Gordon von 1980 sowie dessen Hauptdarsteller Sam J. Jones (der mit einer wilden entfesselten Performance dabei ist!) eine zentrale Rolle. Die vielen Anspielungen innerhalb der Geschichte lassen an eine Episode von Die Simpsons denken, daher verwundert es nicht, dass der Regisseur, Drehbuchautor und Teddy-Sprecher Seth MacFarlane (A Million Ways to Die in the West, The Orville) auch der Schöpfer der ähnlich gelagerten Trickfilmserie Family Guy ist.

giphy
© Universal Pictures

Bonusmaterial der Blu-ray: Audiokommentar mit dem Regisseur/Koautor Seth McFarlane, Koautor Alec Sulkin und Mark Wahlberg, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, unveröffentlichte Szenen (14:54 min), Alternative Szenen (10:32 min), Gag Reel (6:24 min) und Ted: Das Making-of (24:42 min)

„Ted“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ted“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ted“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

“Ted 2” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ted 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Ted – I red boarisch und du?“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ted – Ick bin ein Bärliner“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

LEGO Gerechtigkeitsliga vs. Bizarro Liga

Der 1958 in der Comic-Serie „Superboy“ erstmals aufgetretene Bizarro ist eine Mischung zwischen Frankensteins Monster und Superman. Entstanden in einer Zeit als sich unter dem Druck des Comics Code viele Verlage darum bemühten, besonders familienfreundlich zu sein, war die Figur eine Art komischer Gegenpol zu Superman. Dadurch passt Bizarro auch recht ideal in einen LEGO-Film mit DC-Superhelden.

Unbenannt
© LEGO / DC Comics / Warner Bros. Entertainment Inc.

Wie gut die Mischung aus LEGO-Steinen und nicht völlig ernstgemeiner Superhelden-Action funktioniert bewies bereits der zwei Jahre zuvor „LEGO Batman: Der Film – Vereinigung der DC Superhelden„, aber natürlich auch der überraschend subversive LEGO-Kinofilm. Auch „Gerechtigkeitsliga vs. Bizarro Liga“ nimmt die beliebten DC-Helden nicht völlig ernst, lässt ihnen aber doch noch eine gewisse Restwürde. Zentrales Motiv ist auch hier die nicht unproblematische Beziehung zwischen Superman und Batman, der immer ein Kästchen mit Kryptonit unter seinem Umhang trägt, um im Falle eines Falles den Stählernen dominieren zu können.

Unbenannt
© LEGO / DC Comics / Warner Bros. Entertainment Inc.

Bizarro platzt hinein in den Superhelden-Alltag und produziert mit Batzarro, Green Zarro, Cyzarro und Bizarra die genauen Gegenstücke zu Batman, Green Lantern, Cyborg und Wonder Woman. Nachdem sich die beiden Truppen eine Weile auf den Keks gegangen sind, kämpfen sie – wie im Superhelden-Genre üblich – dann doch noch gemeinsam gegen größere Bedrohung, den im Original von “Candyman“ Tony Todd gesprochenen Darkseid.

Unbenannt
© LEGO / DC Comics / Warner Bros. Entertainment Inc.

Der 45-minütige Film funktioniert ähnlich wie die Batman-TV-Serie mit Adam West. Kleine Kinder dürften ihre Freude an der farbenfrohen Action haben und älteren Zuschauern wird der ironische Umgang mit Superhelden-Klischees gefallen. Als Beigabe gibt es noch den ähnlich gelagerten LEGO-Film „Batman Be-Leaguered“ (22:34 min, nur Originalfassung, wahlweise mit deutschen Untertiteln), das durchaus informative Special “Ich bin Bizarro! Die Liga voller Gegensätze“ (9:49 min) sowie einige “verpatzte Szenen“ (2:19 min).

Unbenannt
© LEGO / DC Comics / Warner Bros. Entertainment Inc.

Diesen Film gibt es übrigens wahlweise auch als DVD zusammen mit einer Batzarro-Minifigur von LEGO.

“LEGO Gerechtigkeitsliga vs. Bizarro Liga” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“LEGO Gerechtigkeitsliga vs. Bizarro Liga” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“LEGO Gerechtigkeitsliga vs. Bizarro Liga” als DVD mit Batzarro-Minifigur bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“LEGO Gerechtigkeitsliga vs. Bizarro Liga” bei ebay kaufen, hier anklicken

“LEGO Batman – Der Film: Vereinigung der DC Superhelden” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Batman Lego” bei ebay kaufen, hier anklicken