Hellboy – Die ersten 20 Jahre

Hellboy ist schon etwas älter als 20 Jahre. Mike Mignolas erste Zeichnung der beliebten Rothaut mit den abgeschliffenen Hörnern stammt von 1991 und ist natürlich in diesem schönen Buch enthalten. Doch erst zwei Jahre später erschien erstmals eine Comicgeschichte mit Hellboy und 1994 schließlich startete die Serie mit der Story Die Saat der Zerstörung, bei der Mignola beim Texten vom erfahrenen Comic-Künstler John Byrne unterstützt wurde.

Hellboy - Die ersten 20 Jahre

Der Bildband Hellboy – Die ersten 20 Jahre feiert das Jubiläum und enthält ausschließlich Illustrationen von Mike Mignola. Dieser dankt jedoch im Vorwort ausdrücklich den Zeichnern Duncan Fegredo und Richard Corben, die „viel getan haben, um Hellboy am Leben zu erhalten“ (über die beiden Kinofilme verliert er hingegen kein Wort). Das Buch enthält nur wenige Comicseiten und erst recht keine kompletten Geschichten, was jedoch nicht weiter schlimm ist, denn an der Serie fasziniert das Artwork stärker als die nicht immer nachvollziehbaren aber sehr atmosphärischen Stories.

Hellboy - Die ersten 20 Jahre

Hellboy – Die ersten 20 Jahre präsentiert im A4-Format hauptsächlich ganzseitige Illustrationen, oft Titelbilder ohne störende Texte und immer mal wieder auch die zugehörigen Skizzen oder auch Mignolas schwarzweiße Zeichnungen, deren Detailreichtum manchmal durch Dave Stewards Kolorierung etwas gelitten hat. Die Illustrationen sind chronologisch angeordnet und es fasziniert zu sehen, dass Mignola seinem Stil treu blieb, diesen zugleich aber auch verfeinerte.

Hellboy - Die ersten 20 Jahre

Der Illustrator und Charakter-Designer Peter de Sevès (Ice Age) bringt dies in seiner Einleitung sehr gut auf den Punkt: „Wo er früher fünfzig parallele Linien über ein muskulöses Körperteil zog, genügen (jetzt) vier oder fünf schnelle Striche (…) Je mehr Details Mignola beiseite schiebt, desto mehr nehmen seine Zeichnungen eine markante Gestalt an, als ob all die Bestandteile, einschließlich Hellboys narbigem Gesicht in Stein gemeißelt sind.“

„Hellboy – Die ersten 20 Jahre – Artbook“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Hellboy # 1: Saat der Zerstörung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 2: Der Teufel erwacht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 3: Batman, Hellboy, Starman“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 4: Sarg in Ketten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 5: Die rechte Hand des Schicksals“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 6: Sieger Wurm“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 7: Seltsame Orte“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 8: Die Troll-Hexe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellboy # 9: Ruf der Finsternis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Interstellar

„Interstellar“ spielt in einer nahen Zukunft, in der die Menschheit vom Aussterben bedroht ist, denn auf der ganzen Welt werden die Nahrungsmittel knapp und die Luft immer staubiger. Am sinnvollsten wäre es diesen ungastlichen Ort zu verlassen, doch die Raumfahrt ist verpönt und den US-Schülern wird gelehrt, dass die Mondlandung nur in einem Trickfilm-Studio stattgefunden hat.

Interstellar

Die kleine Murph Cooper will dies jedoch nicht glauben. Sie hat seltsame Erscheinungen vor ihrem gut bestückten Bücherbord und dort werden ihr per Morsecode Koordinaten übermittelt. Gemeinsam mit ihrem Vater Joseph (Matthew McConaughey), einem ehemaligen Astronauten, bricht Murph auf und sie finden einen geheimen Stützpunkt der NASA. Hier wird als letzte Hoffnung der Menschheit eine Raummission geplant…

Interstellar

In ihrem Drehbuch zu „Interstellar“ bringen Christopher Nolan und sein Bruder Jonathan ihr Bedauern darüber zum Ausdruck, dass es kein ernsthaftes Raumfahrt-Programm mehr gibt. Der Film macht dem Zuschauer aber auch bewusst, dass es schon lange keinen groß angelegten intelligenten Film über eine Mission zu den Sternen mehr gegeben hat. Doch zum Glück ist es jetzt endlich wieder so weit und  dieses Weltraumabenteuer muss sich nicht vor Stanley Kubricks „2001: Odyssee im Weltraum“ verstecken. Christopher Nolan beweist einmal mehr, dass es nicht nötig ist in 3D zu drehen, um großartige Bilder zu zeigen, und dass Spezialeffekte noch mehr beeindrucken, wenn sie im Dienste einer guten Geschichte stehen.

„Interstellar“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Interstellar“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Interstellar“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu diesem Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Dieser Film mit Stan Laurel und Oliver Hardy ist etwas ganz besonderes, denn sie sind diesmal Bewohner eines Spielzeuglandes. Stannie Dunn und Ollie Dee versuchen zu verhindern, dass der hinterhältige Barnaby die schöne Schäferin Bo-Peep heiratet. Außerdem kämpfen sie noch gegen eine düsteren Horde von „Boogiemen“, doch zum Glück haben sie eine ganze Armee viel zu großer Spielzeugsoldaten produziert.

Laurel und Hardy im Spielzeugland

„Babes in Toyland“ war bei uns bisher nur sehr selten und dann auch noch gnadenlos gekürzt zu sehen. Klar, viele Sequenzen wirken etwas kitschig und manche der Lieder sind nicht gerade die absoluten Gassenhauer, aber dennoch integraler Bestandteil des Films, genau wie die optimal in die Handlung eingebauten wirklich sehr komischen Szenen mit Laurel und Hardy.

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Bemerkenswert an diesem Fantasy-Film ist ferner, dass in dieser MGM-Produktion ganz ungeniert Disneys drei kleinen Schweinchen (inklusive dem zugehörigen Lied) und sogar die Micky Maus (verkörpert von einem verkleideten Äffchen) eingebaut wurden. Dafür hat Disney dann 1961 ein Remake produziert, das allerdings ohne Laurel und Hardy kein Mensch sehen wollte. 1986 entstand in den Münchener Bavaria Filmstudios unter dem Titel „Abenteuer im Spielzeugland“ mit Drew Barrymore und Keanu Reeves eine weitere fürs TV gedrehte Version von „Babes in Toyland„.

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Mittlerweile liegt der Laurel & Hardy Klassiker unter dem Titel „Abenteuer im Spielzeugland“ auch als Blu-ray vor, wahlweise auch in 3D. Nachteil ist, dass nur die gar nicht einmal so schlecht neu kolorierte und nicht die schwarzweiße Original-Version enthalten ist. Noch schlimmer ist jedoch, dass ziemlich schlecht neu synchronisiert wurde (ohne Stans markante Stimme von Walter Blum), doch zum Glück ist auch die Originalfassung enthalten.

„Laurel und Hardy Rache ist süß“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Abenteuer im Spielzeugland“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Abenteuer im Spielzeugland“ als 3D-Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Laurel und Hardy bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Laurel & Hardy – Collection 1“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 2“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 3“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Urlaubsreif

Seine wohl besten Filme drehte der oftmals etwas arg aufgedrehte Adam Sandler gemeinsam mit Drew Barrymore. Das auf den ersten Blick nicht unbedingt ideale Paar steuerte bereits in „Eine Hochzeit zum Verlieben„(1998) und in „50 erste Dates“ (2004) zielsicher auf ein Happy End zu. Auch „Urlaubsreif“ ist vor allem durch die Chemie zwischen Drew und Adam ein sehr viel besserer Film als erwartet.

Urlaubsreif

Erzählt wird die Geschichte zweier Alleinerziehender, die von ihren Freunden zu einem Blind Date überredet werden. Dies findet (wie oft in Filmen mit Sandler) in einem der sich eher an den Interessen der männlichen Gäste orientierenden „Hooters“-Lokale statt. Lauren ist ziemlich entsetzt, dass Jim sie ausgerechnet dorthin eigeladen hat und dann nach einem fingierten Anruf auch noch flüchtet. Doch durch widrige (Drehbuch-) Umstände landen Lauren mit ihren beiden Söhnen und Jim mit seinen drei Töchtern im selben südafrikanischen Luxus-Hotel…

Urlaubsreif

Dort passiert natürlich allerlei Klamauk, wobei der sich ein bisschen über All Inclusive Urlauber und Animateure lustig macht. Doch auch als familienfreundliche Romantic Comedy funktioniert „Urlaubsreif“ bestens und es macht sehr viel mehr Spaß als erwartet dabei zuzusehen, wie die beiden sich zunächst völlig unsympathischen Hauptfiguren langsam Qualitäten am jeweils anderen entdecken. Auch die Darsteller der Kinder nerven kaum, die meisten Gags zünden und selbst die Schmalzeinlagen wurden wohl dosiert eingesetzt. Auf der Blu-ray geht der Spaß dann noch mit allerlei lustigen Kurzdokus weiter.

Urlaubsreif

Extras der Blu-ray: „Safari“ (3:13 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln,  „Die Tiere“ (3:34 min), „Parasailing“ (2:19 min), „Strauße“ (1:51 min), „Dicks Kundenservice (2:27 min); „Basketball“ (1:06 min), „Adam und Drew wieder vereint“ (2:21 min), „Bellas Umstyling“ (1:58 min), „Nickens“ (1:39 min), Verpatzte Szenen (5:53 min), Nicht verwendete Szenen (6:12 min), „Georgia“ (2:40 min)

„Urlaubsreif“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Urlaubsreif“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Urlaubsreif“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Fleming – Der Mann, der Bond wurde

Bevor er Anfang der Fünfziger seinen ersten 007-Roman „Casino Royale“ schrieb, führte Ian Fleming ein unstetes, abenteuerliches Leben und arbeitete ab 1939 für den Geheimdienst der britischen Marine. Dort erlebte er Dinge, die er auch in seine James-Bond-Bücher mit einfließen ließ.
Fleming - Der Mann, der Bond wurde

Die Idee das Leben Ian Flemings in Form einer TV-Miniserie zu erzählen ist nicht eben neu. Bereits 1989 war Charles Dance (“Game of Thrones“) im Fernsehen in „Goldeneye: The Secret Life of Ian Fleming“ als 007-Schöpfer in zu sehen. Ein Jahr später spielte Sean Connerys Sohn Jason die selbe Rolle und einige ähnliche Projekte folgten, bevor sich 2014 die BBC der Sache in einer vierteiligen Miniserie annahm. Jetzt wurde Fleming von Dominic Cooper verkörpert, der Howard Stark („Iron Mans Vater“) in „Captain America“ spielte.

Fleming - Der Mann, der Bond wurde

Natürlich gibt es bei „Fleming“ allerlei Anspielungen auf die 007-Filme. So erinnert die von Anna Chancellor („The Hour„) mit rauem Charme gespielte Sekretärin Monday an Miss Moneypenny, Ilan Eshkeri komponiert seinen Soundtrack oft haarscharf am bekannten „James Bond Theme“ vorbei und wie in „Skyfall“ ist auch Charles Trenets Song „Boom“ zu hören. Doch Ian Fleming wird nicht als der „James Bond des Zweiten Weltkriegs“ dargestellt, sondern als ein Mensch mit mehr Schwächen als Stärken. Ein wichtiges Thema der Serie ist Flemings problematisches Verhältnis zu seiner Mutter, aber auch zu seiner späteren Frau Ann, mit der er aber immerhin seine unkonventionellen gewaltorientierten Leidenschaften ausleben konnte. Einmal mehr gelang der BBC eine prächtig ausgestattete und bestens gespielte Miniserie, die nicht nur unterhält sondern auch informiert.

Fleming - Der Mann, der Bond wurde

Die Blu-ray enthält den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, aber leider ohne Bonusmaterial.

„Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fleming – Der Mann, der Bond wurde“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die “James Bond Jubiläums Collection” mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die “James Bond Edition” mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Pastewka – 7. Staffel

Nach der sechsten Staffel von Pastewka folgte ein 45-minütiges Weihnachtsspecial, das separat auf DVD (aber nicht auf Blu-ray) erschienen ist. Auch Die Zeremonie, die erste Folge der siebten Staffel, hat Überlänge und erzählt wie Bastian doch noch versucht seine Anne zu heiraten, was grandios missglückt. Unter den dann folgenden acht 25-minütigen Episoden befinden sich einige weitere Highlights der gesamten Serie.Pastewka 7. StaffelMein persönlicher Favorit ist die Folge Der Standup. Hier wird erzählt wie Bastian großen Erfolg hat, weil er bei Live-Auftritten über sein privates Umfeld ablästert. Doch er hat die Rechnung ohne YouTube gemacht, denn dort werden seine Aufritte online gestellt. Dadurch erfahren Anne, Frau Bruck & Co. wie er auf deren Kosten Lacher erzielte. Nicht ohne ist auch Die Ohrfeige, denn in dieser Folge ist Bastian als obercooler Macker zu sehen. Ein weiterer Höhe ist die Abschluss-Episode Die neue Serie. Hier wird erzählt wie Bastian das Schicksal droht neben Michael Kessler einen blöden Sidekick spielen zu müssen. Als er versucht dies zu verhindern, wird alles noch viel schlimmer.

Pastewka - 7. Staffel

Erfreulich sind wieder die vielen ebenfalls als Eigen-Karikaturen auftretenden Gaststars, allen voran einmal mehr Hugo Egon Balder, aber auch Ralf Richter als scheinbar nicht aus der Ruhe zu bringender Ayurveda-Koch ist eine Klasse für sich. Einziges Manko ist, dass auch diese Staffel wieder in Rekordzeit geguckt ist! Die achte Staffel von Pastewka erlebte ihre Premiere übrigens auf Amazon Prime.

Pastewka - 7. Staffel

Bonusmaterial: Making Of: Bastian führt durch das neue Studio-Set (10:20 min), Audio-/ Video-Kommentare von Bastian Pastewka zu den Folgen 1, 4, 5 und 7, Wolfgang und Anneliese (insgesamt 13:06 min): „Karneval in Bayern“ (von der Großen TV total Prunksitzung) + „Wer lacht gewinnt“ (vom Deutschen Comedypreis 2012) + „Heimat“ und „Echte Fründe“ (aus der WDR-Sendung „40 Jahre Höhner“ aus dem Kölner Tanzbrunnen), Ottmar Zittlau: „Erst kommt der Montag“ (von der Großen TV total Prunksitzung), Ottmar Zittlau – Der Film: „Operation Kill-Kill“ (10:35 min), Bastian bei TV total mit Stefan Raab (13:06 min), XL-Bonus-Take aus der Episode „Der Joker“ (6:24 min), „Sketchup“-Parade inkl. Outtakes. (2:45 min), Weitere Outtakes (5:33 min), „Der Kranich“ (0:28 min), Faltblatt mit Infos zu den Episoden

Die achte Staffel von „Pastewka“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die achte Staffel von „Pastewka“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pastewka“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die siebte Staffel von „Pastewka“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die siebte Staffel von „Pastewka“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pastewkas Weihnachtsgeschichte“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die sechste Staffel von „Pastewka“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die sechste Staffel von „Pastewka“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die fünfte Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die vierte Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die dritte Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die zweite Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die erste Staffel von „Pastewka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pastewka – Collector’s Edition“ mit den ersten sieben Staffeln bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mawil: Kinderland

Im Ostberlin des Jahre 1989 gerät das sonst so geregelte Leben des kleinen Mirco Watzke völlig aus den Fugen. Dies hat jedoch nichts mit der politischen Großwetterlage zu tun, sondern damit, dass es ihm nicht erlaubt wird an seiner Schule ein Tischtennis-Turnier zu organisieren. Doch der sonst so angepasste Mirco lässt sich dies nicht gefallen. Gemeinsam mit seinem zweifelhaften neuen Freund Torsten muckt er gegen die Lehrerschaft und die FDJ-Gruppenratsvorsitzende Angela Werkel auf…

Mawil: Kinderland

Mit „Kinderland“ gelang Mawil („Wir können ja Freunde bleiben„) ein 300-seitiges Meisterwerk, das aus kindlicher (aber niemals kindischer) Sicht einen ziemlich umfassenden Einblick in den DDR-Alltag bietet. Unaufdringlich werden Themen wie Mangelwirtschaft, Religion und am Ende der Geschichte schließlich auch der Mauerfall in eine menschlich sehr gut geerdete Geschichte eingebettet. Erfrischend ist, dass „große“ Themen wie Montagsdemos, Fluch oder Ausreise in den Westen nur am Rande der Geschichte stattfinden und vom ganz normalen Leben im anderen Deutschland erzählt wird.

Mawil: Kinderland
Cover der Vorzugsausgabe

Bemerkenswert ist Mawil aber nicht nur als Erzähler, sondern auch seine lockeren Zeichnungen und die schöne stimmige Kolorierung sind außergewöhnlich. Einmal mehr gelingt es Mawil Frauen und Mädchen zu zeichnen, die auf eine höchst ungewöhnliche Art attraktiv wirken. Das zeichnerische Highlights des Comics ist jedoch zweifelsohne ein auf über 30 Seiten in Szene gesetztes, immer mehr aus den Fugen geratenes Tischtennis-Match, bei dem Mirco und Torsten gegen zwei ältere sehr fiese FDJler antreten. Es ist schier unglaublich wie Mawil hier mit Perspektiven und Seitenlayouts arbeitet. „Kinderland“ ist Mawils bisher bester Comic und das Buch liegt bei Reprodukt auch als auf 777 Exemplare limitierte Hardcover-Vorzugsausgabe mit signiertem Druck vor.

„Kinderland“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kinderland“ als Vorzugsausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Mawil bei ebay kaufen, hier anklicken

„Wir können ja Freunde bleiben“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Volker Reiche: Snirks Café – Das Voodoohuhn von Curaçao

Die Produktivität von Volker Reiche bleibt erstaunlich. Zwanzig Jahre hat er die Traditionsserie Mecki für die Hörzu gezeichnet und acht Jahre (davon sechs Jahre lang werktäglich!) garnierte er die F.A.Z. mit seinen Strizz-Strips. Danach überraschte er mit dem voluminösen autobiographischen Comic Kiesgrubennacht, in dem er seine nicht nur glückliche Jugend im Nachkriegsdeutschland schilderte.

Volker Reiche: Snirks Café - Das Voodoohuhn von Curaçao

Snirks Café: Das Voodoohuhn von Curaçao weist genau wie Kiesgrubennacht Schnittstellen zu Strizz auf, ist jedoch wieder ausschließlich im komischen Bereich angesiedelt. Hauptfigur ist der 28-jährige Kilian Fischer, der sich jedoch „Snirk“ nennt, weil er eine noch nicht genau definierte Firma namens Snirks Café gründen möchte. Er hofft das Startkapital von seinem Opa zu bekommen, doch dieser will davon nichts wissen, sondern schickt Kilian auf einen Trip in die Karibik. Dort soll dieser seinen verschollenen Vater ausfindig machen. Mit auf die Reise geht Opas bester Kumpel Kurti, der keine große Lust hat zu reden und stattdessen lieber zeichnet. Der rundliche Kurti ist der heimliche Held der Serie und eine Figur von rührender Naivität und beneidenswerter Ehrlichkeit. Ein unvergesslicher Moment des Comics erzählt ganz ohne Worte wie Kurti seine Perücke einem nicht zum Nestbau talentierten Vogel als Brutstätte stiftet.

Volker Reiche: Snirks Café - Das Voodoohuhn von Curaçao

Auf sehr lustigen farbigen 77 Seiten, die vom 11. Februar bis zum 11. Juli 2014 in der F.A.Z. abgedruckt wurden (und gegen Ende innerhalb der Geschichte die Spiele der Fußball-WM kommentierten), erzählt Volker Reiche wie sich die Familie Fischer mit Hilfe des Voodoohuhns Martina wiederfindet. Dabei bleibt noch einiges im Argen, doch dies könnte in der folgenden Serie Snirk & Strizz aufgeklärt werden, in der Kilian Fischer in der Firma Leo & Co mit seinem alten Schulfreund Strizz zusammenarbeiten muss. Doch ob es diese noch geben wird erscheint nach der Einstellung des regelmäßigen Comic-Strips in der F. A. Z. mehr als fraglich.

Hier ist Snirks FAZ-Auftritt online zu finden

„Snirks Café: Das Voodoohuhn von Curaçao“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Volker Reiche bei ebay kaufen, hier anklicken

„Kiesgrubennacht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – Das erste Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Strizz – Das zweite Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – Das dritte Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – Das vierte Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – Das fünfte Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – Das sechste Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – Das siebte Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – F.A.Z. Comic-Klassiker“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Strizz – Unlimited“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Vita Obscura

Auf dem Comic Salon Erlangen 2012 wurde „Packeis“ von Simon Schwartz völlig zu Recht als „bester deutschsprachiger Comic“ ausgezeichnet. Schwartz erzählt die unglaubliche aber wahre Geschichte des Afroamerikaners Henson, der 1909 möglicherweise als erster Mensch gemeinsam mit dem Forscher Robert Peary den Nordpol erreicht hatte, jedoch um seinen Ruhm betrogen wurde.

Vita Obscura

Das neue Buch von Simon Schwartz ist rein äußerlich komplett anders ausgefallen. Statt eines Softcoveralbums mit durchgehender Story und einer blauen Schmuckfarbe, kommt „Vita Obscura“ als gebundenes querformatiges Hardcoverbuch daher und erzählt werden in unterschiedlichen Zeichenstilen gleich 33 Geschichten. Genau wie bei „Packeis“ sind diese aber ebenfalls unglaublich und dennoch wahr.

So geht es etwa um einen Landstreicher, der zum einzigen Kaiser der USA wurde, um den Dieb des Gehirns von Albert Einstein oder um Insulaner, die Frachtflugzeuge anbeten. Nebenbei ist auch noch zu erfahren, dass Hollywood-Star Hedy Lamarr das WLAN und der DDR-Irrenhausinsasse Karl Hans Jahnke das GPS erfanden.

Für jede dieser unglaublichen Geschichten hat sich Simon Schwartz andere Zeichenstile und Seitenlayouts ausgedacht. Er orientierte sich dabei an den Sonntags-Seiten der US-Zeitungen auf denen Anfang des letzten Jahrhunderts beeindruckende farbige Comics wie „Little Nemo“ von Winsor McCay oder „The Kin-der-Kids“ von Lyonel Feininger erschienen sind. In dieser Tradition steht „Vita Obscura“ auch dadurch, dass die einzelnen Folgen zunächst in der Wochenzeitung „Der Freitag“ erscheinen und wir uns auf weitere skurille Episoden freuen dürfen.

„Vita Obscura“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Simon Schwartz bei ebay kaufen, hier anklicken

„Packeis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

X-Men: Der letzte Mensch

Mit „Avengers: Der endlose Krieg“ veröffentlichte Panini die erste „Original Hardcover Graphic Novel“ von Marvel. Der Comic erfreute durch die schöne Aufmachung und den günstigen Preis, aber auch dadurch, dass Warren Ellis‘ Story selbst für jene Leser halbwegs verständlich war, die Marvel-Superhelden nur aus dem Kino kennen. Die Aufmachung bei „X-Men: Der letzte Mensch“ ist ebenso gelungen, die wieder von einem Briten stammende Geschichte fällt jedoch etwas wirrer aus.

X-Men Der letzte Mensch

Die Grundidee von Mike Carey ist durchaus originell. Der 1959 in Liverpool geborenen vielbeschäftigten Autor erzählt davon, dass plötzlich alle Menschen (mit einer Ausnahme) von der Erde verschwunden sind, stattdessen tut sich direkt vor „Jean-Grey-Schule für höhere Bildung“, wie die Mutanten-Lehranstalt der X-Menschen jetzt heißt, ein Dimensions-Tor auf. Durch dieses strömen aus allen Ecken der Galaxis Mutanten, die auf ihren Heimatwelten unerwünscht sind. Die X-Men versuchen dies Problem in den Griff zu bekommen, haben aber auch noch reichlich eigene Probleme, da sich eine Gruppe um Cyclops von Wolverine, Beast, Storm & Co. abgespalten hat.

X-Men: Der letzte Mensch

Eine „Graphic Novel“ sollte eigentlich eine Geschichte erzählen, die auf eigenen Füßen steht. Mike Careys Story hingegen erschließt sich nur jenen Lesern vollständig, die den neusten Stand des Marvel-Universums sowie die X-Men-Klassiker (Stichwort: Dark Phoenix Saga) kennen. Wer in dieser Hinsicht nicht sattelfest ist, kann sich immerhin an der schönen Grafik des Spaniers Salvador Larroca und dem interessanten Making-of-Bonusmaterial des Buches erfreuen.

„X-Men: Der letzte Mensch“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„X-Men: Der letzte Mensch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avengers: Der endlose Krieg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken