Ruby & Quentin – Der Killer und die Klette

Der Profikiller Ruby (Jean Reno) sitzt schweigend in seiner Gefängniszelle. Um ihn endlich zu einer Aussage gegen den Gangsterboss Vogel zu bewegen, sperrt Kommissar Vernet den durchgeknallten und extrem nervigen Kleinkriminellen Quentin (Gerard Depardieu) in Rubys Zelle. Beiden gelingt durch eine Verkettung seltsamster Umstände die Flucht…

Ruby & Quentin - Der Killer und die Klette

Francis Veber hat in den Achtziger mit Der Hornochse und sein Zugpferd, Zwei irre Spaßvögel und Die Flüchtigen bereits drei ähnlich Filme gedreht in denen Gerard Depardieu mit Pierre Richard als ungleiches Duo agierte. Seinerzeit war allerdings Depardieu der leichte genervte Stoiker, während Richard das Nervenbündel verkörperte.

Ruby & Quentin - Der Killer und die Klette

2003 hat Depardieu die Seiten gewechselt und Jean Reno (mit dem Veber bereits die gelungene Abenteuer-Komödie Jaguar drehte) spielt einmal mehr wie in Leon den (zunächst) eiskalten Profi. Das auch mit harter Krimigewalt nicht gerade geizende Resultat überzeugt dank der Chemie zwischen den beiden ungleichen Hauptdarstellern und dank Vebers routinierter aber nicht formelhafter Inszenierung.

Ruby & Quentin - Der Killer und die Klette

Extras der DVD: Ein recht ausführliches „Making Of“, (26 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Interview mit Francis Weber (15:27 min); B-Roll (21:13 min)    

„Ruby & Quentin“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ruby & Quentin“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ruby & Quentin“ bei ebay kaufen, hier anklicken