Schock: Die Geister von Knightgrave

Noch populärer als die beiden bei uns zunächst als Gin und Fizz und später als Harry und Platte bekannten Hauptfiguren, die im Original Tif et Tondu heißen, dürfte ihr Gegenspieler sein. So trägt der erste Band der bei Salleck gestarteten sehr schön aufgemachten Gesamtausgabe auch den Titel Der diabolische Herr Schock und startet nicht mit den ersten Comics, der seit 1938 in Spirou veröffentlichten Serie, sondern mit dem Album Die weiße Hand aus dem Jahre 1956, in dem die Detektive erstmals auf den mysteriösen Herren Schock trafen, der zum schwarzen Smoking stets einen weißen Ritterhelm trägt.

Schock: Die Geister von Knightgrave

Warum er dieses Outfit trägt, war niemals Thema der 1997 nach 60 erfolgreichen Jahren eingestellten Traditionsserie. Doch 17 Jahre später kam es zu einer Wiederkehr, zwar nicht von Harry und Platte, doch von ihrem Gegenspieler und es wird davon erzählt, wie der junge Eden Cole so viel Elend erlebt, dass er sich dazu entschließt sich an seinen Peinigern grausam zu rächen. Eden ist der Sohn der Französin Jeanne, die nach dem Ende des Ersten Weltkriegs nach London kommt, um jenen englischen Soldaten wieder zu sehen, nach dem sie ihren Sohn Eden benannte.

Schock: Die Geister von Knightgrave

Doch Eden Senior hat im Krieg einen Arm verloren und gibt sich noch mehr dem Trunke hin nachdem er erfährt, dass er nicht der Vater von Eden Junior ist, sondern dieser als Folge einer Vergewaltigung zur Welt kam. Doch damit nicht genug, der junge Eden kommt auch noch durch eine Intrige ins Gefängnis und erfährt dort, dass seine geliebte Mutter gestorben ist. Dies weckt Rachegelüste in Eden und der Comic startet damit, dass Helfershelfer des Herrn Schock jenes Schloss Knightgrave erwerben, in dem sich das Schicksal von Eden zum Unguten gewendet hat…

Schock: Die Geister von Knightgrave

Die von Stéphan Colman geschickt verschachtelt erzählte Geschichte hat Eric Maltaite, der Sohn von Will, dem optischen Vater des Schocks, äußerst detailfreudig in Szene gesetzt. Es handelt sich dabei keineswegs um einen harmlosen frankobelgischen Krimi-Comic von der Stange, sondern innerhalb der Erzählung geht es teilweise ganz schön drastisch zu. Der Hass des Schocks auf Vertreter der Upper Class wird durch eine spannend erzählte Geschichte nachvollziehbar an den Leser gebracht.

Schock: Die Geister von Knightgrave

 

Diese zwar im klassischen Stil gezeichnete, aber sehr erwachsen erzählte Geschichte darüber wie der Schock zum Schock wurde, kam in Frankreich sehr gut an und wurde auch mit ein Comic-Preisen prämiert. Zugleich ist die Geschichte der Auftakt einer Serie, die mit Band 2 anscheinend noch lange nicht ihr Ende gefunden hat. Auch die Fortsetzung geizt nicht mit Rückblenden und Brutalitäten, hat jedoch nicht mehr ganz den Drive des ersten Teils und ein knackiger Abschluss in Band 3 wäre durchaus wünschenswert.

0000

Von beiden Bänden zu  Schock: Die Geister von Knightgrave erscheint bei Salleck auch noch jeweils eine auf 250 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe mit signiertem Druck und 24 zusätzlichen Seiten mit Skizzen.

„Schock: Die Geister von Knightgrave – Erster Teil“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Schock: Die Geister von Knightgrave – Erster Teil – Vorzugsausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Schock: Die Geister von Knightgrave – Zweiter Teil“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Schock: Die Geister von Knightgrave – Zweiter Teil – Vorzugsausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Schock: Die Geister von Knightgrave“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Harry und Platte Gesamtausgabe 1: Der diabolische Herr Schock“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte Gesamtausgabe 2: Dem Verbrechen auf der Spur“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte Gesamtausgabe 3: Die Handschrift des Herrn Schock“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte: 1949 – 1954“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Harry und Platte 26: Die Versuchung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 25: Die Paladine der Johanna von Orleans “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 24: Der Geist des Samurai“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 23: Ein flotter Hüpfer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 22: Die grüne Materie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 21: Der grosse Kampf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 20: Toar erwacht!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 19: Eine geheimnisvolle Puppe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 18: Pfeile aus dem Nichts“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 17: Schock 235“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 16: Schocktherapie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 15: Asse auf Abwegen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 14: Der Goldschatz von Tuma“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 13: Mythen, Monster, Mutationen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 12: Die Kapuzenmänner“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 11: Der Abgrund des Todes“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 10: Die Rückkehr des Monsters“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 9: Der verlorene Schatz“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 8: Trouble in New York“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 7: Ein teuflischer Plan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 6: Ein tödlicher Fund“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 5: Gräber, Geister und Ganoven“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 4: Das Monster aus der Tiefe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 3: Der Fluch des Leuchtturms“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 2: Der Plan der Kobra“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Harry und Platte 1: Jagd auf den Unsichtbaren“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken