Sharknado 2 – The Second One

Normalerweise hängen sich die Produzenten von The Asylum an gerade angesagte Filme ran und produzieren Billigvarianten (sogenannte Mockbuster) mit ähnlich klingenden Titeln wie „Snakes on a Train„, „The Da Vinci Treasure„, „Transmorphers„, „Abraham Lincoln vs. Zombies“ oder gar „Titanic II„. Erstaunlich viel eigene Kreativität hat die Firma jedoch im Bereich Tier-Horror entwickelt und für kleines Geld gedrehte Filme wie „Mega Shark Versus Crocosaurus“ oder „2-Headed Shark Attack“ haben durchaus einen gewissen Unterhaltungswert.

Sharknado 2 - The Second One

Mit „Sharknado“ gelang The Asylum 2013 sogar ein kleiner Kultfilm. Die Idee, dass ein Tornado eine Unmenge von Haie aus dem Pazifik mitten hinein nach Los Angeles wirbelt, ist schon ganz schön bescheuert. Doch „Sharknado“ ist jederzeit anzumerken, dass den Machern bewusst ist, was für einen Unfug sie produzieren und daher funktioniert der Film nicht nur als rasante Mischung aus Katastrophen- und Tier-Horror-Film sondern zugleich auch noch als Parodie darauf.

Sharknado 2 - The Second One

Die Fortsetzung folgte schon ein Jahr später und trägt den ebenso souveränen wie absurden Untertitel „The Second One„. Diesmal ist New York das Ziel der Hai-Attacke und der heldenhafte Fin (Ian Ziering) versucht wieder mit Hilfe seiner Motorsäge das Schlimmste zu verhindern. Zumeist wirklich vor Ort im Big Apple gedreht und gesegnet mit einem größenwahnsinnigen Finale, dem die nicht gerade überbudgetierte Tricktechnik fast gewachsen ist, ist der zweite Teil dem Vorgänger wolkenkratzerhoch überlegen.

Sharknado 2 - The Second One

Der Knaller ist jedoch der Auftakt des Filmes, der erzählt wie Fin und seine Ex-Frau April (Tara Reid) bereits auf dem Flug von Los Angeles nach New York in einen Wirbelsturm voller Haifischen geraten. Hier verliert nicht nur Kelly Osbourne als Flugbegleiterin im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf. Diese Eröffnungs-Sequenz ist nicht nur die Hommage an die legendäre Episode “Nightmare at 20,000 Feet“ (“Porträt eines ängstlichen Mannes“) der TV-Serie „The Twilight Zone„, in der keiner seiner Mit-Passagiere William Shatner glauben will, dass sich ein Dämon auf der Tragfläche des Flugzeuges befindet, sondern auch noch Parodie auf die Mutter aller Film-Parodien. Genau wie in „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ taucht hier am Anfang des Filmes die Heckflosse einer Passagiermaschine haifisch-artig zwischen den Wolken auf und es ist auch wieder der Darsteller Robert Hays, der im Cockpit versucht Ordnung ins Chaos zu bringen…

Sharknado 2 - The Second One

Schon ein Jahr später folgte “Sharknado 3: Oh Hell No!” und Mitte 2016 wird der vierte Teil starten!

Sharknado 2 - The Second One

Bonusmaterial der Blu-ray: Bonusfilm: „Megapiranha“ (92 min, deutsch und englisch in Dolby 2.0), Making of (10:39 min), wie alle Extras ohne deutsche Untertitel, Bericht über die Spezialeffekte (4:04 min), Gag Reel (5:40 min), Gastauftritte (10:55 min), US-Trailer (1:24 min)

„Sharknado 2 – The Second One“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado 2 – The Second One“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado 2 – The Second One“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sharknado 3 – Oh Hell No!“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado 3 – Oh Hell No!“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado 3 – Oh Hell No!“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sharknado“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken