Schlagwort-Archive: 50 Jahre

Otto – 50 Jahre Bühnenjubiläum

Zum 50. Bühnenjubiläum von Otto Waalkes wird eine Doppel-DVD veröffentlicht, die Höhepunkte aus allen Schaffensjahren des Komikers präsentiert. Für meinen Geschmack kommt in dieser Zusammenstellung der “klassische“ Otto etwas kurz. Die 70er Jahre sind vertreten mit “Die Otto Shows“ (20:50 min), die 80er Jahre mit “ Hilfe, Otto kommt! (10:35 min) “Ein neues Programm von und mit Otto Waalkes“ (11:06 min). Diese insgesamt nur 42 Minuten sind immer noch sehr, sehr komisch. Hier ist zu sehen, wie komisch aber auch wie musikalisch Otto bereits von Anfang an war und wie schnell er es gelernt hat mit seinem Publikum zu spielen.

Otto - 50 Jahre Bühnenjubiläum

Weitere Schaffensperioden werden meiner Meinung nach dann im Verhältnis zu den ersten wirklich tollen Jahren ein wenig zu breit getreten. So komisch war dieser von Otto synchronisierte Schimpanse in “Ronny’s Pop Show“ (18:01 min) nun auch wieder nicht. Dies gilt auch für die Trickfilmserie “Ottifanten“ aus den 90er Jahren, deren erste Episode “Rock’n‘ Roll und Schokoküsse (22:55 min) in dieser Sammlung enthalten ist. Besonders ausführlich eingegangen wird auf die letzten Jahre mit Heimatkunde “Otto – Mein Ostfriesland und mehr“ (37:12 min), auf norddeutsch getrimmten Popsongs “Otto und die Friesenjungs“ (17:38 min), sowie Führungen durch „Dat Otto Huus“ in Emden: “Geboren um zu blödeln“ (45:18 min) und “Otto als Künstler – Malt was ganz anderes“ (28:59 min).

Otto - 50 Jahre Bühnenjubiläum

Interessant wären sicher noch Ausschnitte aus “Otto – Die Serie“ gewesen, für die Szenen aus Edgar-Wallace-Filmen neu zu Sketchen zusammengestellt wurden sowie natürlich eine richtig gut recherchierte Dokumentation über das komplette Leben des friesischen Götterboten. Wer mag kann diese Otto-DVDs auch noch mit allerlei Beigaben wie Kunstdrucken oder Plüschtieren als Luxus-Editionen beziehen.

„Otto – 50 Jahre Bühnenjubiläum“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Otto Waalkes“ bei ebay kaufen, hier anklicken

James Bond – 50 Jahre Filmplakate

1962 kam “James Bond jagt Dr. No” in die Kinos, 2012 startete mit “Skyfall“ der 23. offizielle Film der Erfolgsreihe. Wenn es gilt 50 Jahre James-Bond-Film zu feiern, dann ist dabei auch festzustellen, dass der dauerhafte Erfolg dieser Reihe untrennbar mit den originellen Plakatkampagnen zusammenhängt, die den Mythos vom Superagenten immer wieder dem Zeitgeist angepasst haben. Die ersten Jahrzehnte dominierten bei der Werbung für die Kinofilme leicht und lässig oder auch aufwändig realistisch von Hand zu Papier gebrachte Plakatmotive. Fotos kamen eher selten zum Einsatz und in vielen Ländern malten einheimische Künstlern originelle eigenständige Filmplakate.

0000

Den wichtigsten Beitrag zur 007-Plakatkunst leistete zweifelsohne der US-Amerikaner Robert McGinnis, der ab “Feuerball“ (1965) die wechselnden Bond-Darsteller und die zugehörige Damenwelt in unverwechselbaren Posen porträtierte. Bemerkenswert ist, dass auch das markante Plakatmotiv mit dem tätowierten Pistolenmädchen für den inoffiziellen Bondfilm “Casino Royale“ (1967) aus dem Atelier von McGinnis stammt. Ebenso erstaunlich ist, dass sich dieses Buch nicht nur auf die offizielle Reihe konzentriert, sondern sich neben “Casino Royale“ auch mit dem Konkurrenz-Bond “Sag niemals nie“ beschäftigt, für den – genau wie für den zeitgleich entstandenen offiziellen 007-Film “Octopussy“ – der der begnadete italienische Plakatkünstler Renato Casaro seine Kunstfertigkeit zur Verfügung stellte.

00001Timothy Daltons zweiter Bond-Film “Lizenz zum Töten“ läutete 1989 das Ende des von Hand gemalten Filmplakats ein. Am Computer erstellte Fotomontagen beherrschten jetzt die Werbekampagnen, die international immer stärker gleichgeschaltet wurden. Daher füllen die Plakate der letzten Bond-Filme nur noch sehr wenige der Seiten dieses Prachtbandes. Der für “Bugsy“ mit dem Oscar prämierte Artdirector Dennis Gassner, der auch an “Ein Quantum Trost“ und “Skyfall“ mitarbeitete, hat dies schöne großformatige Buch zusammengestellt und sachkundig kommentiert.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die “James Bond Jubiläums Collection” mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die “James Bond Edition” mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

50 Jahre Idefix

Der römische Generalinspekteur Lucius Nichtsalsverdrus macht seinem Namen alle Ehre. Er befehlt den unwilligen Legionäre des Lagers Kleinbonum ein weiteres Mal das unbeugsame gallische Dörfchen anzugreifen. Nachdem dies zu nichts – außer ein paar Beulen – führt, lässt der Römer eine Palisade rund um das Dorf errichten. Dies animiert Asterix zu einer Wette. Er will als Beweis dafür, dass sich ein Gallier durch nichts aufhalten lässt, mit Obelix quer durchs Land reisen und als Beweis Spezialitäten der jeweiligen Regionen mitbringen.

img794

Ihr 1963 erschienendes fünftes Abenteuer führt Asterix und Obelix nach Rotamagus (Rouen), Lutetia (Paris), Camaracum (Cambrai), Durocortorum (Reims), Divodurum (Metz), Lugdunum (Lyon), Nicae (Nizza), Massilia (Marseille), Tolosa (Toulouse), Aginum (Agen), Burdigala (Bourdeaux) und Gesocribate (Le Conquet). Diese Reiseroute ist angelehnt an den Streckenverlauf des berühmten Radrennens.

In Lutetia schließt sich unseren Helden erstmals eine Figur an, die künftig in keinem Asterix-Album fehlen soll. Vor einer Metzgerei wartet ein kleiner weißer Hund, der von da an ganz selbstverständlich Asterix und Obelix auf ihrer abenteuerlichen Reise folgt. Erst zum Ende des Abenteuer – kurz vor dem großen Festmahl – nimmt Obelix das Hündchen wahr und erst im nächsten Album “Asterix und Kleopatra“ erhielt es seinen Namen Idefix.

Anlässlich des 50-jährigen des ersten Auftritts von Idefix erscheint am 26. Juni 2015  „Asterix – Tour de France“ als limitierte Sonderausgabe (Softcover, 6,50 Euro) mit 16 redaktionellen Seiten mehr.

Erhältlich im Handel und im Ehapa Shop.

“Tour de France” als Ultimative Edition bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Tour de France” als Normalausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Asterix“-Comics und sonstiges bei ebay kaufen, hier anklicken