Schlagwort-Archive: Abraham Lincoln

Lincoln

Kurz nach Timur Bekmambetovs Abraham Lincoln – Vampirjäger startet eine etwas ernsthaftere Filmbiographie des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Steven Spielberg hat diesen Film schon sehr lange geplant und ursprünglich war Liam Neeson für die Titelrolle vorgesehen. Doch dieser befand nach einigen Jahren intensiver Vorbereitung, dass er mittlerweile zu alt für den Part sei.

Lincoln

Daniel Day-Lewis übernahm schließlich die Rolle und ist oftmals unter dem aufwändigen Make Up kaum zu erkennen. Sein erster Auftritt als Präsident zeigt ihn ziemlich steif sitzend auf einem Podest, während er sich die Geschichten einiger Nordstaaten-Soldaten anhört (später ist ehe er derjenige, der immer eine Anekdote parat hat).

Lincoln

Wenn sich Day-Lewis/Lincoln schließlich aus seinem Stuhl erhebt und leicht zappelnd eine kleine Ansprache hält, lässt dies an die animatronische Puppe aus der Disneyland-Attraktion “Great Moments with Mr. Lincoln“ denken.

Lincoln

Während Day-Lewis sich anscheinend vor lauter Ehrfurcht kaum traut in seiner Hauptrolle mal ein bisschen Gas zu geben., macht Tommy Lee Jones als fanatischer Sklaverei-Gegner Thaddeus Stevens einen sehr viel lebendigeren Eindruck. Der sonst eher stoische Darsteller geht in seiner kleinen aber wichtigen und gut geschriebenen Rolle voll auf. Jones macht jeden seiner Auftritte zu einem Kabinettstückchen. Gleiches gilt für Sally Field als Lincolns Gattin Mary Todd, auch wenn ihr das Drehbuch wenig mehr als einen beeindruckenden Moment einräumt.

Lincoln

Spielberg liefert keine komplette Lincoln-Biographie, sondern erzählt einen wichtigen Abschnitt aus dessen letzten Lebensjahr 1865. Der amerikanische Bürgerkrieg geht langsam aber sicher siegreich für den Norden zu Ende. Doch bevor Frieden herrscht, möchte Abraham Lincoln noch ein Gesetz durch den Kongress bringen, das die Sklaverei ein für alle mal abschaffen soll. Doch die dafür nötigen Stimmen können mit legalen Mitteln nicht beschafft werden…

Lincoln

Lincoln ist ein durchaus zeitloser Politthriller über Lobbyismus und darüber, dass jemand der Gutes tun will, sich gelegentlich auch die Hände schmutzig machen muss. Witzigerweise waren Anno 1865 die US-Republikaner als Gegner der Sklaverei die fortschrittlichere Partei, während es mittlerweile die US-Demokraten sind, die den ersten schwarzen Präsidenten gestellt haben.

„Lincoln“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lincoln“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lincoln“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu „Lincoln“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Abraham Lincoln – Vampirjäger

Anders als in Steven Spielbergs Filmbiographie Lincoln wird hier nicht nur ein kleines aber wichtiges Kapitel aus der Lebensgeschichte des beliebtesten US-Präsidenten erzählt. Wir erfahren, dass Abraham Lincoln seit frühster Jugend eine wichtige Mission verfolgte. Nachdem seine Mutter Opfer eines Vampirs wurde, verfolgt er mit aller Kraft und seiner silbernen Axt die Blutsauger. Diese haben sich gar mit den Südstaaten verbündet, damit sie weiterhin ungestraft Sklaven aussaugen können. Dies kann Abraham Lincoln natürlich nicht zulassen…

Abraham Lincoln - Vampirjäger

Alles begann 2009 mit Seth Grahame-Smiths ungewöhnlicher Jane-Austen-Adaption Stolz und Vorurteil und Zombies. Hier nahm der amerikanische Autor einfach den Originalroman und ergänzte ihn um Szenen in denen Untote ihr Unwesen trieben. Das Konzept ging auf, es folgten eine Comic-Adaption, ein nicht von Grahame-Smith geschriebenes Prequel-Roman und eine Verfilmung mit Lily James. Seth Grahame-Smiths ähnlich gelagerter Roman Abraham Lincoln – Vampirjäger, für den er sorgfältig recherchiert hatte, wurde ebenfalls aufwändig fürs Kino adaptiert. Tim Burton produzierte den Film und der Russe Timur Bekmambetov (Wächter der Nacht, Wanted, Ben Hur) führte auf seine höchst eigenwillige dynamische Art Regie.

Abraham Lincoln - Vampirjäger

Das Konzept mag zwar reichlich bescheuert klingen, doch im Gegensatz zum ähnlich gelagerten Film Hänsel und Gretel: Hexenjäger funktioniert die mit viel Power erzählte Geschichte dank engagierter Darsteller und einer prächtigen Ausstattung allerbestens. Liebes Hollywood, mach nur weiter so, vielleicht mit George W. Bush – Terroristenjäger oder JFK – Schürzenjäger.

Abraham Lincoln - Vampirjäger

Extras der DVD: Ein sehr interessanter Audiokommentar von Autor Seth Grahame-Smith, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Der sehr schöne kurze Animationsfilm „Das große Unheil / The Great Calamity“ (7:43 min) in dem Lincoln auf Edgar Allen Poe trifft; Die Entstehung von „Abraham Lincoln Vampirjäger“ (75:21 min); Musikvideo “Powerless” von Linkin Park (2:54 min); US-Kinotrailer (1:15 min)

„Abraham Lincoln – Vampirjäger“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Abraham Lincoln – Vampirjäger“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Abraham Lincoln – Vampirjäger“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Abraham Lincoln – Vampirjäger“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Roman „Abraham Lincoln – Vampirjäger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Silberpfeil

Die ab 1969  zunächst im Comicheft Felix und dann als eigene Reihe erscheinende Western-Serie Silberpfeil war ein großer Erfolg für den Bastei Verlag. Die Hauptfiguren, der junge Kiowa-Häuptling Silberpfeil und sein weißer Freund Falk, trafen in einer Ausgabe (Heft 62) sogar auf Winnetou und Old Shatterhand. 1988 wurde die Serie nach insgesamt 768 Ausgaben eingestellt, doch viele damalige Leser haben das bunte Figurenensemble, zu denen auch der kleine Puma Tinka und die hübsche Squaw Mondkind gehören, nicht vergessen und werden sich über einen Neustart von Silberpfeil freuen.

Silberpfeil

Dieser erfolgte ab 2006, jedoch nicht am Kiosk, sondern in Form einer liebevoll gestalteten und kenntnisreich kommentierten Sammleredition, die mit den allerersten Abenteuern Silberpfeils beginnt. Als die Serie 1966 im flämischen Magazin OHEE startete, trug sie noch den Titel Die Abenteuer der kleinen Antilope. Drei Jahre später wurde dieselbe Geschichte im deutschen Comicheft Felix als Silberpfeil, der junge Häuptling abgedruckt und diesen Name (bzw. Zilverpijl) erhielt die Hauptfigur dann auch in Belgien, wo die Serie allerdings nie so populär wie bei uns war.

Silberpfeil

Herausgeber Ulrich Wick verwendete für seine Neuausgabe von Silberpfeil Originalseiten von Frank Sels, dem 1986 verstorbenen Autor und Zeichner der Serie. Sofern die Zeichnungen nicht für Zweitverwertungen zerschnitten wurden, dienten sie als Druckvorlage und wurden von Gerhard Förster einfühlsam neu koloriert. Erstmals sind auch jene Panels zu sehen, die zuvor durch die berüchtigten Anzeigen von (Brief-)Marken-Paul ersetzt wurden.

Silberpfeil

Die eigens für die neue Heftreihe erstellten Titelbilder stammen von Sels Sohn Erwin, der auch unter dem Namen Ersel bekannt ist und die Serien Die Pioniere der Neuen Welt und Claymore zeichnet. Der Leser kann jetzt miterleben, wie der junge Indianer seine ersten Abenteuer erlebt und seinen weißen Freund Falk kennenlernt. Mehr als sechs Hefte im Jahr wird Ulrich Wick jedoch nicht herausbringen und daher dürfte er für seine Komplettausgabe (inklusive jener ohne Beteiligung Sels in Spanien entstandenen Geschichten) “ziemlich genau 121 Jahre“ benötigen.

Silberpfeil

Mittlerweile veröffentlicht Wick Comics auch gebundene Silberpfeil-Sonderbände und im Rahmen des Frank Sels Archiv erscheinen  andere Comicgeschichten des Schöpfers des Kiowa-Häuptlings. Der vielseitige Sels setzte auch eine Comic-Biographie über Abraham Lincoln in Szene und ließ seinen Funny-Helden Bongo gegen den “Kux-Klan“ kämpfen.

Silberpfeil

Weitere Informationen zu Silberpfeil und ähnlichen Comics sind außerdem noch im vierteljährlich erscheinendenreich und farbig bebilderten  Magazin Bastei-Freunde zu finden.

Silberpfeil

Mittlerweile liegt bei Wick Comics bereits der 59. Band der Silberpfeil-Serie vor!

SILBERPFEIL bei Wick Comics kaufen, hier anklicken

Silberpfeil # 1 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

SILBERPFEIL-Comics bei ebay kaufen, hier anklicken

 

.