Schlagwort-Archive: Amsterdam

Verfluchtes Amsterdam

In den Grachten von Amsterdam treibt nachts ein Serialkiller sein übles Spiel. Er taucht immer wieder plötzlich aus dem Wasser auf. Dies bringt den alleinerziehenden Kommissar Eric Visser (Huub Stapel) auf die Idee in den Tauchclubs der niederländischen Hauptstadt zu ermitteln, wodurch er dem Bösen langsam aber sicher auf die Spur kommt.

Verfluchtes Amsterdam

Zuvor muss der Kriminalist aber noch eine ausgiebige Bootsverfolgungsjagd durch die Kanäle Amsterdams absolvieren, die durchaus James-Bond-Niveau hat. Auch ansonsten ist dieser von Dick Maas (Flodders, Down, Do Not Disturb) inszenierte Film eine gelungene Mischung aus Horrorfilm, Krimi und Psycho-Thriller.

Verfluchtes Amsterdam

Maas bewegt sich dabei nicht nur auf ausgelatschten amerikanischen Action-Pfaden, sondern setzt auch immer wieder auf Humor. Daher konnte sich dieser Film 1988 in unsere Kinos sehr gut behaupten, leider jedoch nicht unter seinem sehr viel hübscheren Originaltitel Amsterdamned.

Verfluchtes Amsterdam

Mittlerweile liegt der Film in 114-minütiger Länge, guter Bildqualität und wahlweise in holländischer Originalfassung auf Blu-ray vor. Als Bonus gibt es noch ein Making Of (34:49 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln) und den holländischen Trailer (3:10 min).

„Verfluchtes Amsterdam“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verfluchtes Amsterdam“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verfluchtes Amsterdam“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Leben von Anne Frank. Eine grafische Biografie

Mit Comics hat das Anne Frank Haus in Amsterdam bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. Eric Heuvels Alben “Die Entdeckung” und “Die Suche” erzählen ebenso spannend wie informativ von den traurigen Schicksalen einiger jüdischer Familien zur Zeit der deutschen Besetzung der Niederlande. Die im Ligne-Clair-Stil gestalteten Geschichten wurden auch bei uns erfolgreich im Schulunterricht eingesetzt. Da lag es nahe die Biographie der Anne Frank in ähnlicher Form zu vermitteln.

Das Leben von Anne Frank. Eine grafische Biografie

Das Anne Frank Haus verpflichtete Sid Jacobson und Ernie Colón, die bereits den eher trockenen “9/11 Report“ in ein spannendes Comicalbum verwandelten (aber auch für die BILD-Zeitung den Tod von Prinzessin Diana graphisch aufarbeiteten). Ihre Anne-Frank-Biographie stützt sich nicht nur auf das ebenso berühmte wie berührende Tagebuch. Der Comic erzählt auch von Annes glücklicher Kindheit in Frankfurt sowie von ihrem Vater Otto, der im Gegensatz zum Rest seiner Familie den Holocaust überlebte und von den Russen aus Auschwitz gerettet wurde. Otto Frank gelang es durch eine von ihm gegründete Stiftung jenes Gebäude, in dessen Hinterhaus er sich von 1942 bis 1944 mit insgesamt acht Personen versteckte, vor dem Abriss zu bewahren und daraus das für die Öffentlichkeit zugängliche Anne Frank Haus zu machen.

Das Leben von Anne Frank. Eine grafische Biografie

Jacobson und Colón erzählten ihre graphische Biographie der Anne Frank mitreißend. Die um Realismus bemühten Zeichnungen mögen manchmal etwas steif wirken, doch das Schicksal eines sehr talentierten jungen Mädchens, das umgebracht wurde bevor ihr Leben richtig begann, dürfte keinen Leser ungerührt lassen. Der Comic wurde zudem noch ergänzt um sogenannte Schlaglichter, die historische Fakten vermitteln sollen. Somit eignet sich auch dieses von Carlsen zu einem sehr moderaten Preis angebotene Werk bestens zum Einsatz an Schulen.


Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Comic bei ebay kaufen, hier anklicken