Schlagwort-Archive: Anjelica Huston

Blood Work

Genau wie 10 Jahren zuvor in Wolfgang Petersens In the Line of Fire ist Clint Eastwood 2002 wieder als Profi zu sehen, der in die Jahre gekommen ist und sich noch einmal beweisen muss, dass er es noch draufhat. Diesmal spielt er den pensionierten FBI-Profiler Terry McCaleb. der von der Schwester eines Opfers beauftragt wird den berüchtigten „Code-Killer“ zu fangen. Bei der Jagd auf diesen Mörder erlitt er zwei Jahre zuvor einen Herzinfarkt und war gezwungen sich in den Ruhestand zu begeben.

Blood Work

Trotz dieser eigentlich hochdramatischen Geschichte setzt der Regisseur Clint Eastwood den Film (und damit auch den Darsteller Eastwood) sehr entspannt in Szene. Turbulente Action oder brutale Gewalt sind dabei absolute Mangelware. Doch gerade dank seiner schnörkellosen Gradlinigkeit nimmt der Film seine Geschichte und Figuren sehr viel ernster als die meisten zeitgleich entstandenen schnellgeschnittenen Hochglanz-Thriller.

Blood Work

Dabei ist Mc Caleb meilenweit entfernt vom einsamen Wolf Dirty Harry Calahan. Er wohnt auf einem alten Boot, sucht die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und findet in seinem ulkigen Nachbarn Buddy (Jeff Daniels in einer ungewohnten Rolle) einen allerdings etwas nervigen Partner. Unaufhaltsam arbeitet dieses ungleiche Duo auf ein wirklich überraschendes Finale hin.

Blood Work

Extras der DVD:  “Making Blood Work“, eine 18-minütige recht interessante Dokumentation über die Dreharbeiten, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Interviews mit Clint Eastwood, Wanda De Jesús und Paul Rodriguez auf Englisch und Spanisch mit englischen, deutschen und spanischen Untertiteln (14:21 min); Zwei US-Kinotrailer (0:54 min + 1:33 min, 1 : 2,35, anamorph, Stereo 2.0); Zwei Texttafeln mit Angaben zu Cast & Crew

„Blood Work“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blood Work“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blood Work“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Wild West 1: Calamity Jane

Calamity Jane dürfte – weit vor der Kunstschützin Annie Oakley (Annie get your Gun) – die populärste weibliche Western-Ikone sein. In zahlreichen Filmen wurde die “unglückliche Jane“ u. a. von Jean Arthur, Doris Day, Ellen Barkin, Anjelica Huston und besonders großartig von Jane Russell in zwei Komödien mit Bob Hope verkörpert.

Wild West 1: Calamity Jane

Bei Lucky Luke gehört sie fast zur Stammbesetzung und bei ihrem neuen Comic-Auftritt ist Calamity Jane ebenfalls rothaarig, jedoch sehr viel attraktiver. Im ersten Band der Reihe Wild West tritt sie zunächst unter dem Namen Martha Jane Cannary auf, unter dem sie möglicherweise 1856 geboren wurde. Doch ansonsten bekommt sie – genau wie im Kino – auch hier eine eher auf Fantasie als auf Tatsachen basierende Identität verpasst.

Wild West 1: Calamity Jane

Am Anfang der Geschichte arbeitet Martha als Reinigungskraft in einem Bordell und Anstand ist ihr “einziger Reichtum“. Doch die im Wilden Westen üblichen brutalen Kalamitäten führen dazu, dass Martha schließlich auch “Jane“ genannt wird, genau wie die anderen Prostituierten im Red Fox Saloon. Waffengewalt ist der einzige Ausweg aus der Prostitution, meint zumindest Wild Bill Hickok. Dieser spielt im Comic die zweite Hauptrolle und war angeblich tatsächlich mit der “echten“ Calamity Jane verheiratet.

Wild West 1: Calamity Jane

Bei der mit Versatzstücken von Western-Klassikern wie Spiel mir das Lied vom Tod und der TV-Serie Deadwood jonglierenden, mit etwas Feminismus abgeschmeckten, Geschichte von Thierry Gloris (Pik As, Königliches Blut) ist sehr lange unklar, wohin die Reise geht. Auf die Fortsetzung gespannt machen erst die letzten der 54 Comic-Seiten.

Wild West 1: Calamity Jane

Zuvor kann immerhin das beeindruckende Artwork von Jacques Lamontagne (Van Helsing vs. Jack the Ripper) bestaunt werden. Dieser lässt nicht nur Brad Pitt in einer Schurkenrolle auftreten, sondern visualisiert eine Vergewaltigung durch eine erschreckende Alptraum-Sequenz. Es bleibt abzuwarten, ob Wild West inhaltlich auch noch auf Trapp kommt.

„Wild West 1: Calamity Jane“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Wild West 1: Calamity Jane“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Pénélope Bagieu: Hexen hexen

Der britische Autor Roald Dahl (1916 – 1919) hatte einen gewaltigen Output. Er verfasste pointierte Kurzgeschichten, die oft böse endeten und bei uns erfolgreich in Sammelbänden wie “Küsschen, Küsschen!“ oder “Kuschelmuschel“ veröffentlicht wurden. Er schrieb aber auch Drehbücher, etwa zum James-Bond-Film Man lebt nur zweimal oder zu Tschitti Tschitti Bäng Bäng.

Pénélope Bagieu: Hexen hexen

Doch am erfolgreichsten waren seine Kinderbücher, von denen viele verfilmt wurden. Man denke nur an Charlie und die Schokoladenfabrik von Tim Burton, Matilda von Danny DeVito oder BFG – Sophie & der Riese von Steven Spielberg. Auch Hexen hexen diente 1990 einem nicht sonderlich erfolgreichen Kinofilm als Vorlage, den Nicolas Roeg mit Anjelica Huston und Rowan Atkinson in Szene setzte.

Pénélope Bagieu: Hexen hexen

Bevor demnächst eine Neuverfilmung von Robert Zemeckis (Zurück in die Zukunft) mit Anne Hathaway versuchen wird, die ultimativen Spezialeffekt-Bilder zum Buch zu präsentieren, bietet sich eine von der französischen Zeichnerin Pénélope Bagieu (California Dreamin‘) im Alleingang realisierte Comic-Adaption als Alternative an. Diese ist ähnlich schrullig wie die Bücher von Roald Dahl.

Pénélope Bagieu: Hexen hexen

Dieser erzählt 1983 in Hexen hexen erzählt von einem kleinen Jungen, der zusammen mit seiner Großmutter gegen eine mächtige Hexen-Organisation antritt, die Kinder hasst und diese in Mäuse verwandeln will. Die besonderen Eigenarten und der Plan der Hexen wurden von Dahl mit allerlei verrückten Ideen garniert, für die Bagieu die passenden Bilder findet.

Pénélope Bagieu: Hexen hexen

Ihr Strich ist weniger simpel, als es auf dem ersten Blick scheint. In bunt kolorierten Bildern, die wirken, als wären sie spontan entstanden, vermittelt Bagieu Emotionen, wie etwa die Trauer des kleinen Helden über seine verstorbenen Eltern. Doch sie kann auch spannende Action mitreißend aufs Papier zaubern. Bei so mancher Passage zwingt sie zu einem atemberaubenden Manga-mäßigen Lese-Tempo. Nur wenige der Dahl-Filmadaptionen können bei der ebenso werkgetreuen wie eigenständigen Qualität dieses Comics mithalten.

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hexen hexen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Addams Family

Das Magazin The New Yorker veröffentlichte seit den 30er Jahren regelmäßig Cartoons von Charles Addams. Dieser verfügte über einen ansprechenden morbiden Humor und hatte seit seiner Jugend eine Schwäche für Friedhöfe und viktorianische Spukhäuser.

The Addams Family

1964 beschloss die Fernsehgesellschaft ABC einige von Addams Figuren für eine TV-Serie zu verwenden. Der Zeichner war interessiert und er gab den zuvor nicht familiär verbandelten Mitgliedern seines Grusel-Kabinetts erstmals Namen. Die Spukhaus-Familie lebt Westfield, New Jersey in der 0001 Cemetery Lane. Neben dem unermesslich reichen Papa Gomez, der immer in schwarz gekleideten Mamma Morticia, sowie den Kindern Pugsley und Wednesday, gehört auch der energiegeladene Onkel Fester, der riesige Butler Lurch und das eiskalten Händchen zum Clan.

The Addams Family

Am 18. September 1964 (sechs Tage bevor die ähnlich gelagerte TV-Serie The Munsters startete) erklang erstmals Vic Mizzys markante Titelmelodie mit dem “Schnipp, Schnipp“-Refrain. Die Serie brachte es auf 2 Seasons mit 64 Episoden, blieb jedoch (ähnlich wie Star Trek) in den nächsten Jahrzehnten ungebrochen populär. Neben weiteren TV-Aufgüssen (u. a. zweimal als Zeichentrickserie) drehte Regisseur Barry Sonnenfeld (Men in Black) Anfang der 90er-Jahre mit Star-Besetzung (u. a. Anjelica Huston, Raul Julia, Christopher Lloyd und die blutjunge Christina Ricci) zwei aufwändige Kinofilme mit der Addams Family. 2019 folgte ein Animationsfilm.

The Addams Family

Doch besser, liebenswerter und zeitloser ist die in Schwarzweiß gedrehte Original-Serie, die in sehr guter Bildqualität auf DVD in drei Editionen veröffentlicht wurde. Wahlweise können die Episoden in gelungener deutscher Synchronisation ohne Konservenlacher oder in der Originalfassung mit Lachern vom Band genossen werden. Die Botschaft “Wir sind zwar verrückt aber halten zusammen und haben uns alle lieb“ kommt immer noch bestens rüber. Mitreißend ist die ungebremste Leidenschaft, die Morticia und Gomez füreinander empfinden. Hübsch ist auch, dass es nicht nur morbide, sondern auch ganz schön subversiv zugeht, denn oft benehmen sich die Grusel-Addams sehr viel menschlicher als ihre ach so normalen Zeitgenossen.

The Addams Family

Extras der DVD-Box mit den ersten 22 Episoden: Audiokommentare zu drei Episoden (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), „You Rang Mr. Addams“ (12:05 min), sehr interessantes Porträt des Cartoonisten Charles Addams, „Snap, Snap“ (5:40 min), der Komponist Vic Mizzy erzählt, „Die Addams Family Portrait“ (14:26 min), die Darsteller erinnern sich an die Dreharbeiten, Theme Song Karaoke (1:02 min), Galerie mit 17 Cartoons und 14 Fotos von Charles Addams

„Die Addams Family – Volume 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Addams Family“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Addams Family – Volume 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Addams Family – Volume 3“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Addams Family“ von 1991 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Addams Family in verrückter Tradition“ von 1993 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Addams Family in verrückter Tradition“ von 1993 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Animationsfilm „Die Addams Family“ von 2019 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Animationsfilm „Die Addams Family“ von 2019 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die erste Staffel von „Die Munsters“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die zweite Staffel von „Die Munsters“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken