Schlagwort-Archive: Anthony Russo

21 Bridges

Bei einem Diebstahl in New York erbeuten die Kleinkriminellen Jay (Taylor Kitsch) und Michael (Stephen James), die zuvor beim Militär waren, sehr viel mehr (und sehr viel besseres) Rauschgift als erhofft. Doch es kommt zu einer Schießerei, bei der Jay acht Polizisten tötet. Police Detective Andre Davis (Chadwick Boseman) soll die Täter so schnell wie möglich fassen und dazu lässt er alle 21 Brücken von Manhattan schließen.

21 Bridges

Die Brüder Anthony und Joe Russo inszenierten mit The First Avenger: Civil War sowie dem furiosen Double-Feature Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame drei der gelungensten Filme des Marvel Cinematic Universe. Ähnlich wie im Netflix-Film Extraction ließen sie auch als Produzenten von 21 Bridges einen Marvel-Superhelden-Darsteller in einer halbwegs realitätsnahen Geschichte das Böse bekämpfen.

21 Bridges

Anstelle von Thor Chris Hemsworth spielt diesmal Black Panther Chadwick Boseman die Hauptrolle. Ein kurzer Prolog versucht seiner Figur etwas Profil zu verleihen und zeigt den jungen Andre Davis auf der Beerdigung seines Vaters. Dieser war Polizist und wurde im Dienst ermordet. Nach einem harten Schnitt ist zu sehen, wie sich Andre Davis 19 Jahre später verantworten muss, weil er im Polizeidienst sehr schnell zur Waffe greift.

21 Bridges

Doch bei der Jagd nach Jay und Michael greift Davis im Gegensatz zu seinen Kollegen nicht immer sofort zur Waffe. Recht schnell bringt er das Duo zur Strecke, doch damit ist die Geschichte noch lange nicht am Ende. Dem Iren Brian Kirk gelang in seinem Spielfilm-Debüt dank guter Darsteller wie Sienna Miller und J. K. Simmons ein mitreißender fast komplett in einer Nacht spielender Großstadt-Thriller mit einigen intelligent konstruierten, überraschenden Wendungen.

21 Bridges

Die Blu-ray von Concorde Video enthält neben dem 100-minütigen Film noch Interviews mit Cast & Crew (6:35 min), B-Roll (3:09 min), Deleted Scenes (3:07 min) und den deutschen Trailer (1:25 min) 

„21 Bridges“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„21 Bridges“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„21 Bridges“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Tyler Rake: Extraction

Gemeinsam mit seinem Bruder Anthony inszenierte Joe Russo mit The First Avenger: Civil War sowie dem furiosen Double-Feature Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame drei der gelungensten Filme des Marvel Cinematic Universe. Wenn er anschließend für Netflix das knallharte Action-Drama Tyler Rake: Extraction schrieb und produzierte, scheint es so, als wenn er sich vom Medium Comic freischwimmen will.

Tyler Rake: Extraction

Doch eher das Gegenteil ist der Fall, den sein Drehbuch basiert auf einem Comic namens Ciudad, den er zusammen mit seinem Bruder Anthony und Ande Parks (Capote in Kansas) schrieb und den Fernando León González illustrierte. Russo nahm für die Verfilmung allerdings ein paar Änderungen vor. Er verlegte die Handlung von Südafrika nach Bangladesch und das entführte Kind des übermächtigen Crime Lords ist jetzt kein 18-jähriges Mädchen für  das die Hauptfigur Tyler Rake – inmitten des bleihaltigen Rettungseinsatzes – romantische Gefühle für entwickelt…

Tyler Rake: Extraction

Im Film ist es ein indische Teenager Ovi Mahajan, der als Sohn eines Drogen-Bosses zwischen die Fronten gerät. Da Tyler Rakes sechsjähriger Sohn an Krebs gestorben ist, kommen beim australische Afghanistan-Veteran während der Mission väterliche Gefühle auf. Doch der Film verzichtete auf permanent eingestreute Rückblenden.  Der zuvor für die Russos als Stunt-Experte tätige Sam Hargrave treibt die Handlung durch Action-Sequenzen voran, die er häufig recht beeindruckend in langen Einstellungen in Szene setzt.

Tyler Rake: Extraction

Die Hauptrolle wurde Chris Hemsworth passgenau auf den breiten Leib geschrieben. Zwar steht der Thor-Darsteller im Zentrum des Geschehens, doch er wird bestens flankiert durch gut ausgewählte Nebendarsteller wie David Harbour (Stranger Things, Hellboy: Call of Darkness) und die charismatische in Teheran geborene Golshifteh Farahani (Huhn mit Pflaumen, Pirates of the Caribbean 5). Sehr viel stärker als zuvor in Blackhat oder in 12 Strong etabliert sich Hemsworth mit diesem Film auch außerhalb des Marvel Cinematic Universe als Action-Held.

„Tyler Rake: Extraction“ bei Netflix  schauen, hier anklicken

Den englischsprachigen Comic nach dem dieser Film entstand bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme mit Chris Hemsworth bei ebay kaufen, hier anklicken

The Return of the First Avenger

Der erste große Kinofilm mit dem Marvel-Superhelden Captain America (zuvor entstanden ein Serial und eine sympathische Billigproduktion) ließ sich angenehm viel Zeit um zu erzählen, wie der mutige aber wehrdienst-untaugliche Hänfling Steve Rogers mittels eines Serums zum Super-Soldaten des Zweiten Weltkriegs wird. Erst am Ende des Filmes wird kurz gezeigt, wie der Captain nach einer heldenhaften Mission im dann doch nicht so ewigen Eis und schließlich in unserer Gegenwart landet,

Captain America 2 - The Return of the First Avenger

In Joss Whedons Superhelden-Ensemble-Spektakel Avengers blieb wenig Zeit für Einzelschicksale, doch als neunter Beitrag zum Marvel Cinematic Universe bietet ein weiterer Solo-Film die Möglichkeit zu zeigen, wie sich der Captain in unserer Welt zurechtgefunden hat. Anfangs sieht es so aus, als wenn er sich halbwegs akklimatisiert hat und vor allem zu anderen Soldaten einen guten Zugang gefunden hat. Doch mit den politischen Verhältnissen in den aktuellen USA. insbesondere mit dem Zwang alles zu überwachen und aus der Ferne zerstören zu können, mag sich der Supersoldat nicht anfreunden.

Captain America 2 - The Return of the First Avenger

Eine wichtige Rolle spielt in diesem Zusammenhang Nick Fury, der Boss des übermächtigen US-Geheimdienstes S.H.I.E.L.D., der anfangs als Kontrollfreak im Maoisten-Outfit rüberkommt, dann jedoch feststellen muss, dass er alles andere als der Herr im eigenen Haust ist. Hier kann Samuel L. Jackson, der den Nick Fury bereits in einigen Superhelden-Filmen verkörpert hat, erstmals das volle Potential dieser faszinierenden irgendwo zwischen Gut und Böse angesiedelten Marvel-Figur ausspielen.

Captain America 2 - The Return of the First Avenger

Einen optimalen Gegenpart findet Jacksons Fury in dem von Robert Redford verkörperten Polit-Profi Alexander Pierce. Redfords Verpflichtung adelt nicht nur den Comic-Film, sondern steht auch im Zusammenhang damit, dass er in den 70er-Jahren Polit-Thriller wie Die drei Tage des Condors und Die Unbestechlichen drehte. In dieser Tradition sieht sich auch der neue Captain America Film, was dem Werke nicht schlecht zu Gesichte steht. Bei aller spektakulärer Action, die es zuhauf gibt, hält der Film – genau wie die Marvel-Comics in den 60er- und 70er-Jahren – der US-Gesellschaft einen Spiegel vor das nicht immer strahlend schöne Gesicht.

Captain America 2 - The Return of the First Avenger

Im Heimkino geht der Spaß weiter, vor allem auf Blu-ray. Hier gibt es als Extras einen wahlweise deutsch untertitelten Audiokommentar mit den Regisseuren Anthony Russo und Joe Russo, sowie den Autoren Christopher Markus und Stephen McFeely. Außerdem noch „Hinter den Kulissen“-Berichte (insgesamt 14:27 min), zusätzliche und erweiterte Szenen (3:36 min, wahlweise mit Regie-Kommentar) Pannen vom Set (2:37 min). Leider wurde diesmal kein Kurzfilm aus der Reihe MARVEL ONE-SHOT für die Blu-ray produziert, dafür sind die Einblicke in Steve Rogers Notizbuch (2:26 min) recht witzig. Von diesem Büchlein in das der Captain Dinge in einer Liste einträgt, die er unbedingt noch checken möchte, gab es verschiedene Versionen für verschiedene Länder, so wurde in Deutschland noch “Currywurst“ und “Oktoberfest“ mit in die To-Do-Liste aufgenommen.

„The Return of the First Avenger“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Return of the First Avenger“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Return of the First Avenger“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Return of the First Avenger“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Captain America: The First Avenger“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Captain America: The First Avenger“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Captain America: The First Avenger“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Captain America“ bei ebay kaufen, hier anklicken