Schlagwort-Archive: August Diehl

Anatomie 1 & 2

Abgesehen von Komödien und Historiendramen werden in Deutschland kaum Genrefilme produziert. Regisseur Stefan Ruzowitzky ist allerdings Österreicher und hatte 1998 mit dem schrägen Heimatfilm Die Siebtelbauern in seiner Heimat große Erfolge gefeiert.

Anatomie 1 & 2

Er war ganz angetan als die neu gegründete deutsche Sektion von Columbia Pictures ihm daraufhin nicht nur die Regie für einen deutschen Horrorfilm anbot, sondern er auch noch das Drehbuch verfassen durfte. Ruzowitzky erzählt in Anatomie von einer Gruppe Elite-Medizinstudenten, die bei einem begehrten Seminar in Heidelberg einer Verschwörung der sogenannten Antihippokraten auf die Spur kommen.

Anatomie 1 & 2
Anatomie besticht nicht nur durch seine sorgfältige und spannende Machart, sondern auch durch die guten Darsteller. Neben bereits bekannten Größen wie Franka Potente (Lola rennt) und Benno Führmann (Die Bubi Scholz Story) ist es vor allem Anna Loos, die als nur scheinbar einfältige Blondine überzeugt.

Anatomie 1 & 2

Der gut funktionierende Horrorfilm wurde mit 2 Millionen Besuchern zu einem soliden Kinohit. Dennoch war Stefan Ruzowitzk überrascht, als die Columbia von ihm eine Fortsetzung erwartete. Doch er nutzte die Chance um 2003 voller bildgewaltiger Wucht und mit erzählerischer Finesse von einem noch viel ehrgeizigeren Projekt der Antihippokraten zu erzählen.

Hauptfigur ist der junge Arzt Jo Hauser (Barnaby Metschurat), der voller Enthusiasmus nach Berlin zu einem Krankenhaus-Praktikum aufbricht. Er kommt in einer sympathischen Wohngemeinschaft von philippinischen Krankenschwestern unter, findet aber auch schnell Anschluss an eine Gruppe junger Elite-Medizinern.

Anatomie 1 & 2

Diese wird vom charismatischen Beinahe-Nobelpreisträger Professor Müller-LaRousse (Herbert Knaup) zu Höchstleistungen angetrieben. Nach ersten vielversprechenden Experimenten mit künstlichen Muskel-Implantaten werden die Selbstversuche der Truppe jedoch immer abgefahrener und gefährlicher…

Anatomie 1 & 2

Franka Potente ist diesmal nur in einer Nebenrolle zu sehen, doch die Fortsetzung ist bis in die kleinsten Rollen mit Heike Makatsch, Wotan Wilke Möhring, Frank Giering,  August Diehl und Rosel Zech  optimal besetzt. Stefan Ruzowitzky gelang nicht nur ein weiterer großartiger deutschsprachiger Horrorfilm, sondern auch eine Fortsetzung, die dem Vorgänger in nahezu allen Belangen haushoch überlegen ist.

Anatomie 1 & 2

Eine Doppelbox von „justbridge entertainment“ präsentiert beide Filme auf DVD und erstmals auch als Blu-ray. Das Bonusmaterial ist gegenüber den Erstveröffentlichungen etwas abgespeckt, kann sich aber sehen lassen. Zum ersten Teil gibt es diese Extras: Kurzes Making of (4:52 min); Bericht über Spezial-Makeup (2:26 min); Zwei entfallene Szenen (3:14 min + 1:45 min); Storyboard/Szenevergleich bei der Seziertisch-Szene mit Anna Loos (3:10 min); Interviews mit Stefan Ruzowitzky (3:37 min), Jakob Claussen (2:37 min), Andrea Wilson (2:23 min), Franka Potente (5:19 min), Benno Fürmann (3:00 min), Anna Loos (1:23 min) und Holger Speckhahn (2:23 min). Auf der Scheibe von “Anatomie 2“ Teil ist ein Making Of (16:48 min) und der Trailer (1:00 min) enthalten.

„Anatomie – Double Feature“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Anatomie – Double Feature“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Anatomie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Anatomie 2“ als DVD mit diesem Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Anatomie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

lten.

 

Inglourious Basterds

Äußerst lose angelehnt an “Ein Haufen verwegener Hunde“, einen kleinen dreckigen italienischen Kriegsfilm von 1978, der in den USA unter dem Titel “Inglorious Bastards“ lief, erzählt Quentin Tarantino in fünf Kapiteln Geschichten aus dem von Deutschen besetzten Frankreich. Anders als die Trailer vermuten ließen, geht es weniger um eine großteils aus Juden bestehende US-Spezialeinheit, die möglichst brutal Nazis tötet, sondern stärker noch um ein Attentat, das in einem Pariser Kino auf die nahezu komplette NS-Führungsriege verübt werden soll.

Inglourious Basterds

Obwohl er hier ein von ihm bisher noch nicht genutztes Genre beackert, setzt Quentin Tarantino wieder auf die vertrauten Mätzchen. Der Soundtrack wurde erneut fröhlich zusammengeklaut, wechselt von Morricone zu Bowie und will – ähnlich wie die wackelnde Videokamera in Michael Manns “Public Enemies“ – nicht so recht zur in den 40erJahren des letzten Jahrhunderts spielenden Handlung passen. Endlose (aber dennoch äußerst kurzweilige) Dialogszenen enden meist mit plötzlichen (aber diesmal eher lustlos in Szene gesetzten) Gewaltexzessen, denen zuvor sorgfältig eingeführte Figuren oftmals scheinbar wahllos zum Opfer fallen.

Inglourious Basterds
Dass es hier nicht um historische Akkuratesse geht, beweist spätestens das Ende des Filmes (aber eigentlich auch schon der Titel des ersten Kapitels (“Es war einmal… in einem von Nazis besetzten Frankreich“). Es erscheint am sinnvollsten “Inglourious Basterds“ einmal mehr als eine filmische Tarantino-Wundertüte zu betrachten, die diesmal zwar erstaunlich viel unnützes Zeug (wie etwas Mike Myers knallchargigen Gastauftritt oder “Stolz der Nation“, Eli Roths ohne jegliches Gespür für die 40er Jahre inszenierten Propagandafilm im Film) enthält, aber auch etliche überraschende Momente, die wieder in die Filmgeschichte eingehen dürften. Dazu gehören ganz sicher die unglaublich intensiv ausgespielten Nazi-Schurkenrollen vom (in Cannes prämierten) Christoph Waltz, aber auch von August Diehl und Daniel Brühl.

Inglourious Basterds

“Inglourious Basterds“ ist ganz gewiss kein perfekter Film, enthält jedoch viele unvergessliche Szenen, die schon beim ersten Mal Vorfreude auf das erneute Sichten erwecken.

„Inglorious Basterds“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Inglorious Basterds“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Inglorious Bastards – Das Original“ von 1978 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Inglorious Basterds“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu „Inglorious Basterds“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken