Schlagwort-Archive: BANZAI!

Isabel Kreitz Werkschau

Im Köşk München in der Schrenkstraße 8 wird eine große Werkschau von Isabel Kreitz mit knapp 200 Comic-Originalen gezeigt.

Isabel Kreitz Werkschau

Isabel Kreitz Ausstellung

Isabel Kreitz Werkschau

Die Ausstellung läuft noch bis zum 29. Oktober:
Mo – Fr 16 bis 20 Uhr
Sa 14 bis 20 Uhr

Isabel Kreitz Ausstellung

Bei der rauschenden Vernissage am 20.10.2016 war Isabel Kreitz (hier im Bild mit Kurator Rainer Schneider) auch persönlich anwesend.

Isabel Kreitz Ausstellung

Zu sehen sind Arbeiten aus allen Schaffensphasen der Künstlerin.

Isabel Kreitz: Schlechte Laune!

Angefangen von Originalzeichnungen aus der Comic-Reihe um den Hamburger U-Bahn-Surfer Ralf

Isabel Kreitz Werkschau

… oder der 1993 in der Hamburger BILD-Zeitung veröffentlichten Strip-Reihe HEISS UND FETTIG.

Isabel Kreitz Werkschau

Auch Arbeiten aus der gemeinsam mit Eckart Breitschuh und Stefan Dinter realisierten Heftreihe MABUSE waren zu sehen.

Isabel Kreitz Werkschau

Eine echte Rarität sind Comics aus der ab 2001 im Manga-Magazin BANZAI! veröffentlichten Serie HALLOWEENS.

Isabel Kreitz Werkschau

2001 erschien bei Carlsen DIE LEIDENSCHAFT DES HERRN LÜHRS.

Isabel Kreitz Ausstellung

Zu sehen war auch das Original des Titelbilds der Comic-Adaption von Uwe Timms Bestseller DIE ERFINDUNG DER CURRYWURST.

Isabel Kreitz Werkschau

In DIE SACHE MIT SORGE erzählte Isabel Kreitz 2008 von einem in Tokio festhängenden Spion, dem es gelang durch das Weiterleiten der Information, dass Japan nicht plante Russland anzugreifen, bewirkte Sorge, dass die Rote Armee mit stärkeren Verbänden gegen die Deutsche Wehrmacht vorging.

Isabel Kreitz Werkschau

Natürlich wurden auch Seiten aus der von Peer Meter getexteten Mörderballade HAARMANN gezeigt.

Isabel Kreitz Werkschau

Ein ganzer Raum beschäftigt sich mit Isabel Kreitz‘ aktuellem Werk ROHRKREPIERER.

Isabel Kreitz Werkschau

Basierend auf dem Roman von Konrad Lorenz wird hier eine in  der Nachkriegszeit angesiedelte Jugend auf St. Pauli sehr lebendig geschildert.

Isabel Kreitz Werkschau

Ein wichtiges Thema waren natürlich auch Isabel Kreitz`Adaptionen der Kinderbücher von Erich Kästner.

Isabel Kreitz Werkschau

Mitlerweile ist nach „Der 35. Mai„, “Pünktchen und Anton“ und “Emil und die Detektive“ mit “Das doppelte Lottchen“ bereits das vierte Buch aus dieser Reihe erschienen.

Isabel Kreitz Werkschau

Mit diesen Comics hat Isabel Kreitz die Frage beantwortet, wie es ausgesehen hätte, wenn Kästners „Haus-Illustrator“ Walter Trier die Kinderbücher komplett bebildert hätte.

Isabel Kreitz Werkschau

Diese METROPOLIS Illustration entstand für einen in Frankreich bei Casterman veröffentlichten Berlin-Reiseführer.

Isabel Kreitz Werkschau

Ein Besucher war so begeistert, dass er spontan zur Posaune griff.

Comics von Isabel Kreitz bei ebay kaufen, hier anklicken

„Haarmann“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Comic „Die Entdeckung der Currywurst“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Entdeckung der Currywurst“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die Novelle „Die Entdeckung der Currywurst“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Isabel Kreitz nach Erich Kästner: „Der 35. Mai“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Isabel Kreitz nach Erich Kästner: „Pünktchen und Anton“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Isabel Kreitz nach Erich Kästner: „Emil und die Detektive“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Isabel Kreitz nach Erich Kästner: „Das doppelte Lottchen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken


 

BANZAI!

In Japan haben Publikationen wie diese schon seit Jahrzehnten Hochkonjunktur. Allerdings erscheinen die dortigen Comicmagazine wöchentlich, sind noch etwa preiswerter und ungefähr doppelt so dick wie „Banzai!“. Dafür sind die Qualität des Druckes und des unterschiedlich getönten Papiers in Nippon deutlich schlechter als bei Carlsens Versuch 2001 hierzulande ein Magazin mit japanischen Comicserien zu lancieren.

BANZAI!

Inhaltlich gelang Carlsen gleich ein großer Coup. „Banzai!“ enthält den neuen Manga von Akira Toriyama. Dessen Serie „Dragonball“ brachte bei uns 1997 den Manga-Boom erst so richtig in Gang. Toriyamas „Sandland“ startete 2000 in Japan und war dort sofort erfolgreich. Die Serie erzählt von Belzebub, dem Sohn des Teufels, der sich in einer Wüstenwelt auf die Suche nach einer geheimnisvollen Quelle macht. Bisher überzeugt bei „Sandland“ eher das durch das größere Format noch gewinnende Artwork und wenige die wüste Wüstenstory.

BANZAI!

Ansonsten enthält „Banzai!“ mit „Hunter X Hunter“, „D. N. A.“, „Naruto“ und „Romance Dawn“ (einer Vorläuferserie zur bei Carlsen erscheinenden Piratenserie „One Piece“). Dadurch ergibt sich eine interessante Mischung aus actionorientierten Manga-Serien, die eher männliche Leser ansprechen dürfte.

BANZAI!

Ergänzend kommt noch ein vielversprechender deutscher Beitrag hinzu: die „Halloweens“ von Isabel Kreitz („Rohrkrepierer„, „Die Entdeckung der Currywurst„) Leider konnte sich „Banzai!“ am Kioskmarkt nicht dauerhaft behaupten und wurde Ende 2005 nach 50 Ausgaben eingestellt.


„Banzai!“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sandland“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken