Schlagwort-Archive: Batman

Shazam!

Das war nicht zu erwarten. Nachdem sich DC mit seinen Superhelden-Filmen in den letzten Jahren sehr schwer tat, gelang ausgerechnet mit Shazam! ein überraschend unterhaltsamer Film mit viel Herz, haufenweise guten Gags, und gelegentlichen sogar mit etwas Tiefgang. Die Geschichte des jungen Billy Batson, der plötzlich die Fähigkeit erhält sich in den mächtigen Superhelden Shazam! zu verwandeln, hätte albern und kindisch werden können.

Shazam!

Doch der Film beruft sich auf jenem Ansatz mit dem der Autor Geoff Jones und der Zeichner Cary Frank der 1940 entstandenen Serie vor einigen Jahren einen grandiosen Neustart bescherten. Billy Batson ist hier ein respektloser Rotzlöffel von einem Waisenknaben, den aus gutem Grund keine Pflegefamilie dauerhaft aufnimmt. Doch da ihn seine Sozialarbeiterin endlich von der Backe haben möchte, landet er bei einem idealistischen Ehepaar, das bereits fünf Pflegekinder aufgenommen hat.

Shazam!

Nach und nach beginnt Billy sich – zu seiner eigenen Überraschung – in seiner neuen Umgebung wohl zu fühlen. Seine Fähigkeit plötzlich groß und stark zu sein, ist für den Jungen nicht nur ein Segen, sondern er bleibt auch im muskelbepackten Körper ein kleiner Junge voller Selbstzweifel und Ängste. Bei seiner Ersatzfamilie findet Billy Unterstützung. Überhaupt ist keine schlechte Sache, wenn ein Mainstream-Film zeigt, dass engagierte Pflegeeltern unter Umständen besser sind als gleichgültige Mütter oder boshafte Väter.

Shazam!

Doch ohne die richtige Besetzung hätte der Film nicht funktioniert. Der 16-jährige Asher Angel überzeugt als abgebrühter aber noch nicht völlig verhärteter Billy, während es Zachary Levy (aus der TV-Serie Chuck) als vielfältig begabter Superheld Shazam! tatsächlich gelingt, den Eindruck zu erwecken, dass ein ratloser kleiner Junge in seinem durchtrainierten Körper steckt.

Shazam!

Damit es in diesem auf knallbunte Farben setzenden Film etwas düsterer zugeht, ist Mark Strong (The Secret Service) als schurkischer Doctor Sivana dabei. Doch dieser hat thematisch passend einen Vater-Komplex, was nicht verwundert, denn als sein Erzeuger ist John Glover zu sehen. Dieser hat bereits in der TV-Serie Smallville als Lionel Luthor seinen Sohn Lex dazu gebracht, künftig Superman das Leben schwer zu machen.

Shazam!

Geradezu grandios ist eine vom Schweden David F. Sandberg sehr sensibel inszenierte Szene, in der Billy Batson endlich auf seine lange gesuchte Mutter trifft. Shazam! dürfte auch für Zuschauer ohne eine besondere Vorliebe für Superhelden funktionieren, denn Superman, Batman oder Wonder Woman sind (fast) ausschließlich in Form von Merchandise-Produkten dabei. Die Nachfrage nach Shazam!-Spielzeug wird dieser Film garantiert steigern!

„Shazam!“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shazam!“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shazam!“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shazam“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Shazam!-Comic von Geoff Jones bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bilder vom Comic Café vom 10.02.2019

Hier einige Impressionen von meinem Comic Café, das am Sonntag den 10. Februar 2019 im Münchner Werkstattkino stattfand.

Bilder vom Comic Café vom 10.02.2019

Angoulême und Disneyland Paris

Auf dem Weg zur 46. Ausgabe des größten europäischen Comic-Festivals im französischen Angoulême schaute ich im Disneyland Paris vorbei.

COMIC CAFÉ

Dort gibt es mittlerweile zwei Freizeitparks, die auch im Winter zahllose Attraktionen präsentieren. Geboten werden u. a. Johnny Depp in Piraten der Karibik, eine Reise durchs aktuelle Star-Wars-Universum sowie eine Leistungsshow französischer Stuntmen und auch die Marvel-Superhelden sind im Anmarsch.

COMIC CAFÉ

Auch auf dem Comicfestival in Angoulême blieben kaum Wünsche offen.

COMIC CAFÉ

Es gab beeindruckende Ausstellungen zu Milo Manara und zum Festival-Präsidenten Richard Corben.

COMIC CAFÉ

Doch auch der 80. Geburtstag von Batman wurde mehr als gebührend gefeiert!

Zu Gast: ANDI PAPELITZKY

Bilder vom Comic Café vom 10.02.2019

Geboren und aufgewachsen bei München, entdeckte Andi im Kommunikationsdesign-Studium seine Leidenschaft für Illustration und Animation. 2011 entstand als Abschlussarbeit der Stop-Motion Animationsfilm Basement Blues.

ANDY PAPELITZKY

Als großer Comic-Fan und Film-Junkie zeichnet er außerdem neben der Arbeit als Grafikdesigner und Illustrator Independent-Comics, CD-Artworks und allerlei anderen Kram.

ANDY PAPELITZKY

2014 erschien der erste Comic Band Der Punch – ein 140-seitiger Hörspielcomic für das gleichnamige Album der Band apRon. 2017 erschien der Bildband/Comic Auf dem Ponyhof, der abermals als Begleitwerk zur gleichnamigen apRon-Platte diente.

ANDY PAPELITZKY

Sein neustes Projekt ist die Sci-Fi-Comic-Serie Bountilus, die vom Weltraumkapitän Nihil und seinen treuen Lieutenant Quattro handelt. Bei ihren Abenteuern an Bord des Weltraumtaxis Bountilus stolpern sie von einem Abenteuer ins nächste, erkunden fremde Welten, treffen auf skurrile Gestalten und lassen sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen.

ANDY PAPELITZKY

Im Comic Café erzählte Andi, was der neuste Stand bei diesem galaktischen Projekt ist und wohin die Reise der Bountilus geht.

COMICS LESEN!

Fester Bestandteil des Programms ist die Expertenrunde “Comics lesen!“ die sich als Prüfstand für Neuerscheinungen versteht.

Bilder vom Comic Café vom 10.02.2019

Regelmäßig und kontrovers diskutiere ich in lockerer Runde über aktuelle Comics. Diesmal waren Rainer Schneider (Comicaze), Michael Khambekar und der Comic-Zeichner Rolf Boyke zu Gast.

Diese Comics standen zur Debatte:

Timo Wuerz‘ BLACK METAL von 2001 liegt bei Popcom als prachtvolle Neuausgabe vor und hat nicht von seiner Wucht verloren.

BLACK METAL

Hier die Wertung:

Bilder vom Comic Café vom 10.02.2019

Mit DOPPEL 7 erzählen Szenarist Yann und Comiczeichner André Juillard bei Salleck eine ebenso spannende wie dramatische Geschichte vor dem Hintergrund des Spanischen Bürgerkriegs.

Doppel 7

Hier die Wertung:

Bilder vom Comic Café vom 10.02.2019

Trickfilmklassiker – TWEETY & SYLVESTER!

Matthias Schäfer hat ausgewählte und besonders lustige Trickfilm-Klassiker mit dem Kanarievogel TWEETY und dem schwarzen Kater SYLVESTER vorgestellt.

Bilder vom Comic Café vom 10.02.2019

Er erzählte auch die Geschichte hinter den seit 1942 bestehenden Konflikten zwischen Katz und Maus.

COMIC CAFÉ
COPYRIGHT: Warner Bros

Danach fand wie immer ein gemütliches Beisammensein im Fraunhofer statt.

Bilder vom Comic Café vom 18.11.2018

Die nächste Termine ist der 31. März 2019

Rolf Boyke hat wieder einen Cartoon zur Veranstaltung gezeichnet!

Rolf Boyke COMIC CAFE

Bei AMAZON Comics bestellen, hier anklicken

Bei ebay Comics kaufen, hier anklicken

 

Batman: Der weiße Ritter

Unter dem neuen Black Label erscheinen bei DC abgeschlossene Geschichten, die sich eher an erwachsene Leser richten und keine Rücksicht auf die in den Comic-Heften verankerten “Realitäten“ nehmen. Dazu gehören auch Neuausgaben von Klassikern wie The Dark Knight Returns oder Killing Joke. Mit ihrem neuen Comic Batman: sorgten Brian Azzarello und Lee Bermejo in diesem Zusammenhang für einen echten Aufreger.

Das Duo hatte bereits mit Comics wie Batman: Joker finstere Geschichten in ebensolchen Bildern erzählt. Um bei ihren mit dem Black Label versehenen Comic Batman: Damned für zusätzliche Aufmerksamkeit zu sorgen, gab es eine Erstausgabe, in der sich auf zwei Panels im Halbdunklen der Penis des Caped Crusaders abzeichnete. Doch ansonsten passiert im Auftakt der bei Panini in drei großformatigen (nicht exhibitionistischen) Ausgaben verlegten Geschichte eher weniger. Bruce Waynes Vater hatte eine Affäre, Batman trifft auf John Constantine und der Joker ist anscheinend tot.

Batman: Der weiße Ritter

Sehr viel spektakulärer ist der Black-Label-Titel Batman: Der weiße Ritter, den Sean Murphy (American Vampire, Chrononauts) gezeichnet und geschrieben hat. Hier ist der Joker nach der Einnahme von Medikamenten plötzlich sehr vernünftig. Als ungeschminkter Jack Napier (so lautet der bürgerliche Name des Clownprince in Tim Burtons ersten Batman-Film) hat er als einziger in Gotham City den Durchblick. Während Batman bei seinen mit brachialen Mitteln geführten Kämpfen gegen durchgeknallte Kriminelle ganze Stadtteile verwüstet, verdienen sich danach Spekulanten mit den Aufräumarbeiten eine goldene Nase.

Batman: Der weiße Ritter

Dieser sozialkritische Aspekt tritt im weiteren Verlauf der Handlung immer stärker in den Hintergrund. Stattdessen ist Sean Murphy bemüht, möglichst viele Bestandteile des Batman-Mythos im neuen Lichte erstrahlen zu lassen. So findet er eine plausible Erklärung dafür, warum Jokers Gespielin Harley Quinn plötzlich nicht mehr ihr Harlekin-Kostüm trägt, sondern im Girlie-Look herumläuft. Für die alte Harley ist dies ein “Rückschritt für den Feminismus“ und sie entmachtet ihre Nachfolgerin (erst einmal).

Batman: Der weiße Ritter

Im wirklich großen Finale sind dann gleichzeitig nahezu alle Batmobile im Einsatz, die jemals im Comic, im TV oder im Kino zu sehen waren. Zugleich stellt hier Sean Murphy aber auch die berechtigte Frage, warum Batman alle seine selbst entwickelten, hochgerüsteten Hilfsmittel zur Verbrechensbekämpfung nur für seinen egoistisch motivierten Rachefeldzug einsetzt, anstatt seine Erfindungen der Allgemeinheit, bzw. dem auf verlorenen Posten kämpfenden Gotham Police Department zur Verfügung zu stellen.

Batman: Der weiße Ritter

Trotz seiner geistreichen Kritik an einigen verkrusteten Teilaspekten der Serie ist dieser wohl beste Batman-Comic der letzten Jahre dennoch keine Demontage des Dunklen Ritters. Jederzeit ist Murphy anzumerken, dass ihm die Figuren des Batman-Universums einiges bedeuten und wie sehr er es genießt, diese im Takt seines Erzählrhythmus tanzen zu lassen.

„Batman: Der weiße Ritter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Der weiße Ritter“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Batman: Damned # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Batman und Signal

Der neueste Zugang zur Batman-Familie ist Duke Thomas. Seinen ersten Auftritt hatte er in US-Batman (Vol. 2) #21 (August, 2013) in der Storyline Batman: Jahr Null. Er ist das einzige Mitglied der Gemeinschaft mit Metakräften.Er hat einen Photokinetischen Blick, der es ihm erlaubt, Licht aus der Vergangenheit und ein wenig aus der Zukunft zu sehen. Viel ist über ihn noch nicht bekannt. Dies soll diese drei-teilige Miniserie nun ändern.

Batman und Signal

Da seine Kräfte nur am Tag voll wirken, ist er auch das einzige Mitglied der Batman-Squad, das hauptsächlich am hellen Tag in Erscheinung tritt. Und so ist er der geeignete Beschützer von Gotham City bei Tageslicht.

Batman und Signal

Eine Zeitlang sah es so aus, als ob er der neue Robin werden würde, aber nun ist sein Vigilanten-Name Signal. Teenager mit Meta-Kräften machen Gotham City unsicher. Viele sterben auch, als sich ihre Kräfte zum ersten Mal manifestieren. Und das seltsame ist, die Kräfte der Jugendlichen sind umso intensiver, wenn sich Signal ihnen nähert.

Batman und Signal

Ein neuer Bösewicht – Gnomon – taucht auf und behauptet, er sei die Ursache für all dies und darüber hinaus auch noch der Vater von Duke. Der neue jugendliche Held ist eine Bereicherung für das Batman-Team, auch wenn vieles von seiner Herkunft und seinen Kräften noch im Dunklen liegen.

Batman und Signal

In dem Batman Annual kommen drei Kurzgeschichten zum Abdruck. Die erste schildert, wie der Bat-Hund Ace zu Batman kam. Diese Origin in „Good Boy“ unterscheidet sich von der bisherigen Pre-Crisis Origin, brachte aber dem Zeichner David Finch und dem Autor Tom King im Jahr 2017 in der Kategorie “Beste Kurzgeschichte“ den Eisner Award ein. Ace ist nicht zu verwechseln mit dem anderen Hund Titus, der ebenfalls auf Wayne Manor lebt.

Norbert Elbers

„Batman und Signal“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman und Signal“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Batman: Die Sünden des Vaters

“Die Sünden des Vaters“ sind – kommend aus dem biblischen Kontext – zu einem geflügelten Wort geworden. Gemeint sind die Missetaten einer Generation, die zur anderen übergehen. Die Idee wurde paraphrastisch in die Populärkultur übertragen. Beispiele in Buchttiteln, Filmen und Musik gibt es genug. So ist es auch hier. Der Comic ist nicht in der bekannten Continuity angesiedelt, sondern orientiert sich an dem Computerspiel “Batman: The Telltale Series“. Es ist aus dem Jahr 2016 und wurde vom Studio Telltale Games veröffentlicht.

BATMAN: Die Sünden des Vaters

Telltale Games wurde im Jahr 2004 von ehemaligen Mitarbeitern von LucasArts gegründet. Zu den ersten Adventures gehörte “Bone: Out from Boneville“, das auf dem bekannten Comic von Jeff Smith basiert. Viele bekannte weitere Franchises folgten (CSI: Den Tätern auf der Spur, Wallace & Gromit, Zurück in die Zukunft, Jurassic Park, The Walking Dead, Game of Thrones, Minecraft: Story Mode, Guardians of the Galaxy: The Telltale Series). Im August 2016 folgte schließlich Batman: The Telltale Series und im November 2018 war das Studio pleite.

BATMAN: Die Sünden des Vaters

Im Computerspiel – und so auch im Comic – ist Batmans Welt ein wenig anders: Hier war sein Vater nicht der Philanthrop, sondern zusammen mit anderen Größen der Unterwelt ein Krimineller, der Menschen ins Arkham Asylum einlieferte, um an deren Besitz zu kommen. Nach Bekanntwerden dieser Machenschaften gerät die Firma Wayne Enterprises stark unter Druck. Doch Bruce Wayne stellt sich seiner moralischen Herausforderung und möchte die Opfer entschädigen und gleichzeitig die Firma retten. Denn sie steht auch für das Vermächtnis seiner Mutter Martha, die von den kriminellen Tätigkeiten ihres Mannes nichts wusste.

BATMAN: Die Sünden des Vaters

Heraus kommt eine spannende, intelligente Geschichte über die Origin von Deadshot. Auch Deadshots Eltern, wohlhabende Immobilienmagnaten, kamen mit Thomas Wayne in Kontakt. Aber hier weist Thomas die Eltern nicht ein ins Asylum, sondern entlässt sie gegen Rabatte auf Immobilien aus der Anstalt. Was fatale Folgen für Floyd und seinen Bruder hat. Action, Schuld, Intrigen, Detektivarbeit sind überaus gekonnt gemixt und der ganze Mensch – als Batman, Bruce Wayne, Geschäftsmann, Dunkler Ritter und Vigilant – ist nötig, um mehr über die kriminelle Vergangenheit seines Vaters zu erfahren. Die inneren Kämpfe, die emotionale Belastung, die Kraft, die das Verarbeiten dieser Wahrheiten benötigen, werden von Christos Gage (Daredevil, Avengers Academy, Buffy the Vampire Slayer Season Ten) glaubhaft in Szene gesetzt. Gages erste Comicarbeit war 2005 die 5-teilige Miniserie Deadshot (gezeichnet von Steven Cummings und geinkt von Jimmy Palmiotti). Die Zeichnungen bei Batman: Die Sünden des Vaters von Raffaele Ienco tun das Ihrige, um diese Story richtig genießen zu können.

Norbert Elbers

„Batman: Die Sünden des Vaters“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Die Sünden des Vaters“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Gotham

Als 2014 die TV-Serie Gotham startete, erregte sie viel Aufsehen. Die Geschichte begann damit, dass die Eltern von Bruce Wayne (David Mazouz) ermordet wurden. Doch die Aktivitäten des Millionärssohns als Batman lagen noch in weiter Ferne. Zwar standen immer mal wieder der jungen Wayne und sein Butler Alfred (Sean Pertwee) im Zentrum des Geschehens, doch die Hauptfiguren waren zwei Beamten des Gotham City Police Departments.

Gotham

Ähnlich wie in Frank Millers Comic-Klassiker Batman: Year One erzählt auch die TV-Serie davon, wie der engagierte Polizist Jim Gordon seinen Dienst in Gotham City antritt. Die Methoden seines am Rande der Legalität operierende Kollegen Harvey Bullock sind den (noch) an Recht und Gerechtigkeit glaubenden Gordon zunächst völlig suspekt. Doch nach und nach nähern sich die Arbeitsmethoden der beiden letztlich gar nicht so unterschiedlichen Männer immer mehr an.

Gotham

Ben McKenzie und Donal Logue haben nur oberflächliche Ähnlichkeit mit ihren aus den DC-Comics bekannten Ebenbildern. Vielmehr scheinen sie direkt aus einem Klassiker von Hollywoods Schwarzer Serie entsprungen zu sein. Passend dazu hat die Serie einen realistischen Look, der an Christopher Nolans Kino-Trilogie um den Dark Knight denken lässt. Solange halbwegs glaubhaft vom Kampf von Gordon und Bullock gegen korrupte Kollegen und Politiker erzählt wird, funktioniert Gotham bestens.

Gotham

Doch zu Batman gehören natürlich auch durchgeknallte Super-Schurken und die Serie bedient auch diese Komponente. Herausragend ist hier die Verkörperung des Pinguins durch Robin Lord Taylor, dessen Lebenslauf auch tragische Komponenten hat. Doch wenn die konventionellen Kriminellen, wie die Clans von Carmine Falcone (John Doman) oder Fish Mooney (hervorragend: Jada Pinkett Smith) immer mehr durch die schlecht bewachten Insassen vom Arkham Asylum verdrängt werden, versucht die Serie sich gleichzeitig im grellbunten Stil von Tim Burtons Batman-Filmen.

Gotham

Diese beiden Komponenten vertragen sich nur bedingt, was sich auch auf die Quoten niederschlug, die immer weiter in den Keller gingen . Nach vier Staffel mit je 22 Episoden, wurde 2019 noch eine abschließende Staffel mit nur 12 Episoden genehmigt.

„Gotham – Staffel 1“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 1“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 2“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 2“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 3“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 3“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 4“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 4“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 5“ als britische Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gotham – Staffel 5“ als britische DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

DC-Handbücher

Im DK Verlag erschienen unlängst zwei visuelle Nachschlagewerke über die Charaktere und Ereignisse des DC-Universums. Ein opulentes Buch allein über das größte Superhelden-Team der Welt: Die Justice League.

DC Justice League - Das größte Superhelden-Team der Welt

Das andere ist ein unverzichtbares Lehrbuch über die Geschichte des gesamten Kosmos in denen sich die übergroße Anzahl von Helden und Schurken bewegen.

DC Comics Absolut alles was du wissen musst

Seit nunmehr 80 Jahren erscheinen monatlich bei DC Comics Superheldengeschichten. Bei solch einer langen Zeit und vielen wechselnden Autoren und Kreativen kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. Es kommen neue Figuren dazu, andere sterben; wie also ist der aktuelle Stand?

DC Comics Absolut alles was du wissen musst

Aber um auf den aktuellen Stand leicht zu kommen, gibt es jetzt Hilfe: Zwei Handbücher, die die gesamte Geschichte leicht erklärt und die Helden in ihrer augenblicklichen Inkarnation darstellen. Und wie es sich für das Medium Comics gehört (Bilder und Text gehören untrennbar zusammen) werden die Figuren, Ereignisse und Charaktere in modernen und aktuellen ikonografischen Bildern dargestellt. So sind nicht nur die Figuren, sondern auch deren künstlerische Darstellung auf dem allerneuesten Stand.

DC Comics Absolut alles was du wissen musst

Im Buch über die Justice League wird vom Anfang im Jahr 1960 in „The Brave and the Bold“ #28 bis hin zu Rebirth die komplette Historie dargestellt. Die Mitglieder werden erklärt, ihre Fähigkeiten dargestellt und ebenso ihre größten Widersacher. Wichtige Ereignisse (Crisis on Infinite Earths, Identity Crisis, Blackest Night, Darkseid-Krieg, Flashpoint u.v.a.m.) werden zusammengefasst und erklärt.

DC Comics Absolut alles was du wissen musst

Ebenso die über die Jahre verschiedenen Zusammensetzungen der Liga werden erläutert. Befreundete Teams (Teen Titans, Titans, Young Justice, Justice Society of America u.a.) finden ebenfalls ausführliche Darstellungen. Die wichtigsten Schlagworte (zum Beispiel Multiversum, Wachturm) werden detailliert erörtert.

DC Comics Absolut alles was du wissen musst

In dem anderen Wissens-Buch wird den spannendsten Fragen nachgegangen: „Welches kosmische Wesen hat es sich zum Ziel gemacht, jegliche Existenz zu zerstören?“, „Wie viele Raumsekoren gibt es?“. In Steckbriefen, Fakten, Listen und Statistiken wird das gesamte Wissen von und über das DC-Universum dargestellt.

DC Justice League - Das größte Superhelden-Team der Welt

Wichtige Orte (Quellenwall, Batcave, Arkham Asylum, Festung der Einsamkeit u.v.a.m.) werden erfahrbar gemacht. Die Vielzahl der unglaublichen Informationen ist sowohl für Neueinsteiger, aber auch für ältere Fans, die ihr Wissen auffrischen möchten, bestens geeignet.

DC Justice League - Das größte Superhelden-Team der Welt

Für beide Werke gilt: Das Who’s who der Zeichner ist gewaltig. So ziemlich alle Zeichner sind in dem Buch verewigt mit ihren Arbeiten.

Norbert Elbers

“DC Justice League – Das größte Superhelden-Team der Welt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„DC Justice League – Das größte Superhelden-Team der Welt“ bei ebay kaufen, hier anklicken

“DC Comics Absolut alles was du wissen musst “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„DC Comics Absolut alles was du wissen musst “ bei ebay kaufen, hier anklicken

Aquaman Anthologie

Nach den voluminösen Büchern über Batman, Joker, Harley Quinn, Flash, Wonder Woman,  Justice League und Superman folgt rechtzeitig zum Start der Verfilmung mit Jason Momoa eine Anthologie zu Aquaman.

Aquaman Anthologie

Natürlich ist auch die erste Geschichte enthalten, die 1941 im DC-Comic-Heft Fun Comics erschienen ist. Seinerzeit war der orange-grüne Schuppenmann noch das Produkt von Experimenten seines Vaters und dadurch in der Lage unter Wasser zu leben. Er kämpfte zwar gleich in seinem ersten Abenteuer gegen Nazis, doch im Gegensatz zu Marvels sehr viel grimmigeren Namor the Sub-Mariner, der drei Jahre zuvor die Comic-Bühne betreten hatte, wirkte Aquaman sehr viel optimistischer.

Aquaman Anthologie

Als DC Ende der 50er Jahre seinen Helden Flash und Green Lantern neue, zeitgemäßere Entstehungsgeschichten andichtete, wurde auch am Mythos von Aquaman herumgeschraubt. Fortan war er Arthur, der Sohn des Leuchtturmwärters Tom Curry und der durch einen Hurrikan an Land gespülte Meeresbewohnerin Atlanna, was ihn zum Wanderer zwischen feucht und trocken machte.

Aquaman Anthologie

Die Aquaman Antholgie enthält 20 Comic-Geschichten aus 8 Jahrzehnten. Es wird auch gezeigt, wie Aquaman in den 90er Jahren plötzlich – genau wie Jason Momoa aktuell im Kino – einen Bart und eine blonde Mähne bekam, bevor sich anschließend sein Aussehen wieder dem alten Look annäherte. Das Buch enthält zahlreiche Hintergrund-Infos, wie Biografien von wichtigen Aquaman-Künstlern, und gehört in jede Superhelden-Bibliothek.

„Aquaman Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Aquaman Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Superman Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Superman Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Justice League Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Justice League Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Wonder Woman Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Wonder Woman Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Flash Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Flash Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Batman Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Batman Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Joker Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Joker Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Harley Quinn Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Harley Quinn Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

Batman: Bane der Eroberer

Im Januar 1993 brachten uns Chuck Dixon und Graham Nolan (zusammen mit Denny O’Neil) Bane. Einen Monat vorher hatte Doomsday in den Superman-Comics das Licht der Welt erblickt. Es war die Zeit von großen Veränderungen. Noch ahnte niemand, wofür diese beiden neuen Superschurken aus der Retorte im Stande waren und worin ihre Ankunft gipfeln würde. Nämlich im Tod für Superman und dessen temporäre Ersetzung durch andere, die behaupteten Superman zu sein und für Batman war nach dem gebrochenen Rücken während Knightfall Schluss mit dem Fledermauskostüm und Azrael ersetzte ihn.

Batman: Bane der Eroberer

Diese beiden Widersacher stehen für eine lange Zeit der Substitution altbekannter Superheldenikonen durch neue Inkarnationen, die als Reaktion auf die damalige Zeit eben härter und brutaler zu Gange waren. Stichwort Image Comics (Spawn etc.). Diese beiden Schurken stehen also für eine ganz wichtige Zeitspanne in der Superheldenhistorie. Immer wieder werden sie mal wieder rausgekramt, wenn man zeigen möchte, wozu sie fähig sind. So auch diesmal.

Batman: Bane der Eroberer

Chuck Dixon und Graham Nolan bringen uns eine Story, die in der augenblicklichen DC-Continuity (DC Rebirth) angesiedelt ist, aber ganz den alten Charme und Look der 90er Jahre des letzten Jahrtausends hat. Wer comicmäßig zu dieser Zeit sozialisiert wurde, darf sich dieses Wiedersehen nicht entgehen lassen. Wer neu ist, der hat die Chance ein wichtiges Stück Zeitgeschichte zu schnuppern.

Batman: Bane der Eroberer

Bane und sein Trio Bird, Zombie und Trogg erfahren von kriminellen Machenschaften, die sich gegen Gotham City richten. Und da Bane Gotham als seine Stadt ansieht, kann er das nicht so einfach zulassen. Ein Frachter will nukleare Sprengköpfe und anderes Kriegsmaterial in die Stadt bringen. Beim Kampf mit den Söldnern wird er gefangen genommen und landet in einem Hochsicherheitsgefängnis. Zu seiner Verwunderung trifft er dort auf Bruce Wayne, der ebenfalls sich mit dem Syndikat angelegt hat und im selben Gefängnis landete. Um zu entkommen legen sie ihre Fehde beiseite.

Batman: Bane der Eroberer

Bane und seinen Kumpanen versuchen das weltweit operierende Verbrecherimperium zu übernehmen. Dixon zieht in gewohnter Manier all seine Register seines Könnens und orchestriert ein Wiedersehen mit vielen alten Charakteren, die er vor vielen Jahren selbst erfunden hat (und seitdem von anderen Autoren kaum benutzt wurden), u.a. Gunhawk und Pistolera. Ebenso gibt es eine Rückkehr anderer Figuren – so KGBeast, King Faraday und dem Kobra Kult.

Batman: Bane der Eroberer

Nolan hat von seinem Können nichts eingebüßt und der old school look seiner Zeichnungen hat von seiner Wucht nichts eingebüßt. Noch ganz interessant ist, dass Banes Teddybär auch wieder eine wichtige Rolle hier spielt. Er hatte – genauso wie Bane selbst – in Batman: The Vengeance of Bane (Januar 1993) seinen ersten Auftritt und hieß hier Osoito. Nun heißt er Osito – das ist Spanisch und bedeutet „Kleiner Bär“. Warum er damals mit „o“ noch geschrieben wurde lag vielleicht an Dixons mangelnden Spanischen Sprachkenntnissen – oder wurde nachträglich geändert, weil es besser passt?

Norbert Elbers

„Batman: Bane der Eroberer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Bane der Eroberer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

The Death of Superman

1992 ließ DC seine Galionsfigur Superman in einem dramatischen Kampf gegen das Monster Doomsday sterben. Dies geschah im Comicheft Superman # 75, das in verschiedenen Editionen verlegt und über 6 Millionen Mal verkauft wurde. 1998 entstand mit Superman: Doomsday eine recht freie Zeichentrick-Verfilmung, mit der zugleich die Reihe DC Universe Animated Original Movies gestartet wurde.

The Death of Superman & Reign of the Supermen

Zwanzig Jahre später entstand als 32. Beitrag zu dieser Serie eine zweite Verfilmung der selben Comic-Vorlage. In The Death of Superman bekämpft Superman zwar auch Doomsday bis zum bitteren Ende, doch rund um dieses dramatische Ereignis entstand eine völlig neue Geschichte, in der auch Batman, Wonder Woman sowie die Justice League eine wichtige Rolle spielen.

The Death of Superman

Wichtiger ist jedoch Lois Lane, die am Anfang des Films noch keine Ahnung hat, dass ihr Kollege Clark Kent in Wirklichkeit Superman ist. Wie die Journalistin schließlich die Wahrheit erfährt, wurde in Comic und Film zwar schon recht häufig erzählt, doch wohl noch nie so einfühlsam nachvollziehbar. Das Ende des Films ist durch diese sehr emotionale Episode noch sehr viel trauriger.

The Death of Superman

Doch genau wie im Comic wird es auch im Film zu einer Rückkehr von Superman kommen und dies gleich vierfach. Nah orientiert an der Comic-Vorlage schildert die Fortsetzung Reign of the Supermen (Herrschaft der Supermen) erzählen, wie der Stählerne als Steel, Cyborg, Eradicator und Superboy gleich vierfach wiederaufersteht.

The Death of Superman

Die Blu-ray von “The Death of Superman“ enthält neben dem 81-minütigen Hauptfilm noch die Dokumentation “The Death of Superman: The Brawl That Topped Them All“ (16:23 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertitel); “Aus dem DC-Comics-Archiv“: Den thematisch passenden zweiteiligen Cartoon “Dark Victory“ aus Trickfilmserie “Legion of Superheroes“ sowie eine Vorschau auf den nächsten Animationsfilm aus dem DC-Universum: “Reign of the Supermen” (9:33 min)

The Death of Superman

In Großbritannien und Frankreich ist The Death of Superman auch als Blu-ray-Edition (mit deutscher Tonspur) erschienen, der eine Superman-Figur mit zerfetztem Kostüm beiliegt.

„The Death of Supermen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Death of Supermen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Death of Supermen“ als Blu-ray mit Figur  bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Death of Superman“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Reign of the Superman“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Reign of the Superman“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Reign of the Superman“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Superman: Doomsday“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman: Doomsday“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman: Doomsday“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Tod von Superman, Bd. 1: Der Tag, an dem Superman starb“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tod von Superman, Bd. 2: Eine Welt ohne Superman“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tod von Superman, Bd. 3: Die Herrschaft der Supermen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tod von Superman, Bd. 4: Die Rückkehr von Superman starb“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken