Schlagwort-Archive: Ben Templesmith

Dark Days

Da im kleinen Kaff Barrow in Alaska 30 Tage hintereinander die Sonne nicht mehr aufgeht, wurde es zu einem Paradies für Vampire. Sheriff Olemaun gelang es schließlich die blutige Krise zu meistern. Er stirbt dabei allerdings den Heldentod. Seine Frau Stella setzt alles daran ihn zu rächen. Sie schreibt ein Buch über die Ereignisse und versucht auf einer Promotiontour in Los Angeles Verbündete zu finden und die Menschheit aufzurütteln. Doch der Verlag hintergeht sie und veröffentlicht ihr Werk als Roman und nicht als Tatsachenbericht …

Dark Days

Mit 30 Days of Night gelang Steve Niles ein großer Erfolg, der von Sam Raimi (Spider-Man) verfilmt wurde. Der Fortsetzung Dark Days fehlt zwar die originelle und bedrohliche Ausgangssituation mit den 30 durchgehenden Nächten in Alaska. Doch zum Glück ist Ben Templesmith wieder mit an Bord und dieser sorgt mit seinem bewährten direkt in meist modrigen Farben koloriertem Artwork für die richtige Gruselatmosphäre.

Dark Days

Trotz des eigentlich ja eher mit einem Postkartenhimmel gesegneten Schauplatzes Los Angeles ist die kalifornische Sonne nur einmal ganz kurz in einem klitzekleinen Eckpanel zu sehen. Ansonsten herrschen dunkle Tage.

Dark Days

Bei Cross Cult erscheint eine voluminöse Hardcover-Gesamtausgabe, die auch die beiden Fortsetzungen Dark Days und Rückkehr nach Barrow enthält, sowie eine Galerie und einen interessanten Bericht über Steve Niles. Weitere Bände werden folgen und es ist schön, dass diese einflussreiche Horrorserie endlich in einer optimalen Edition vorliegt.

„30 Days of Night 1: Die Barrow-Trilogie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Jenseits von  Barrow“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Dark Days“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Dark Days“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Tales from the Darkside

Die Kunst des Erzählens wurde Joe Hill wahrscheinlich schon in die Wiege gelegt, denn dieser heißt mit vollem Namen Joseph Hillstrom King. Der zugehörige Vater hört auf den Vornamen Stephen und ist bekannt für seine  Horror-Romane wie Brennen muss Salem, The Stand oder Shining. Auch Joe Hill hat mit Blind und Teufelszeug schon Horror-Bestseller geschrieben. Seine möglicherweise interessanteste Geschichte erzählt er jedoch in der Comic-Serie Locke & Key.

Tales from the Darkside

Bei Tales from the Darkside arbeitet Hill wieder mit dem chilenischen Zeichner Gabriel Rodriguez zusammen, tritt jedoch zugleich auch wieder in die Fußstapfen seines Vaters. Stephen King hatte in den 80er Jahren einige Geschichten für die von seinem Kumpel George A. Romero kreierte TV-Serie Tales from the Darkside (Geschichten aus der Schattenwelt) beigesteuert.

Tales from the Darkside

30 Jahre später sollte Joe Hill dabei helfen Tales from the Darkside neu zu starten. Als daraus wurde nichts, beschloss Hill, gemeinsam mit dem ebenfalls am Serien-Projekt beteiligten Michael Benedetto, die Tales from the Darkside als Comic wieder aufleben zu lassen.

Tales from the Darkside
Ben Templesmith

IDW veröffentlichte zunächst vier Hefte. Anschließend folgte ein schön aufgemachter Hardcover-Band, den bei uns Panini herausbringt. Enthalten sind die Geschichten Schlafwandler, Ein offenes Fenster und die etwas längere Story Black Box enthält. Das Artwork von Gabriel Rodriguez ist hier nur selten auf dem Niveau von Locke & Key . Doch die Optik (auch die der Variant-Cover von Künstlern wie Ben Templesmith) ist noch das Beste an diesem Band. Die nur selten originellen Storys hingegen machen nachvollziehbar, warum die TV-Serie nicht wiederbelebt wurde.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tales from the Darkside“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Locke & Key – Band 1: Willkommen in Lovecraft“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Locke & Key“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Locke & Key – Band 2: Psychospiele“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Locke & Key – Band 3: Die Schattenkrone“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Locke & Key – Band 4: Die Schlüssel zum Himmelreich“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Locke & Key – Band 5: Uhrwerke“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Locke & Key – Band 6: Alpha & Omega“ als US-Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

30 Days of Night

Im kleinen Kaff Barrow in Alaska wird 30 Tage lang die Sonne nicht mehr aufgehen. Sheriff Olemaun versucht gemeinsam mit seiner Frau und Kollegin Stella den letzten Sonnenuntergang zu genießen. Er ist jedoch etwas nervös, weil zuvor alle Handys des Ortes gestohlen und verbrannt aufgefunden wurden. Die grausigen Vorfälle häufen sich und eine ganze Horde von Vampiren hält Einzug in Barrow. Das dann folgende tagelange ungestörte Gemetzel stößt auf wenig Gegenliebe beim Obervampir Vincente, der lieber weiterhin im Verborgenen saugen würde.

30 Days of Night

Mit der aus drei beim Independent-Verlag IDW erschienenen Heften bestehenden Miniserie 30 Days of Night gelang dem Autor Steve Niles der Durchbruch. Fortsetzungen wie Dark Days sowie Criminal Macabre und Aleister Arcane folgten. Außerdem erwarb Spider-Man-Regisseur Sam Raimi die Filmrechte und 2007 machte David Slade (Hard Candy, Eclipse – Bis(s) zum Abendrot) mit Josh Hartnett als tapferen Sheriff aus 30 Days of Night einen zwar gelegentlich derben aber insgesamt doch eher konventionellen Horrorfilm.

30 Days of Night

Horror-Guru Clive Barker lobte Niles’ Comic völlig zu recht lobt, weil seine Geschichte „mit Vollgas beginnt und nicht langsamer wird“. Die simple aber zupackende Story wird kongenial unterstützt durch Ben Templesmiths in grauroten Farbtönen schwelgende Zeichnungen, die wenig mehr als das Nötigste zeigen und dadurch noch reichlich Raum lassen für eigene morbide Phantasien.

30 Days of Night

Bei Cross Cult erscheint eine voluminöse Hardcover-Gesamtausgabe, die auch die beiden Fortsetzungen Dark Days und Rückkehr nach Barrow enthält, sowie eine Galerie und einen interessanten Bericht über Steve Niles. Es ist schön, dass diese einflussreiche Horrorserie endlich in einer optimalen Edition vorliegt.


„30 Days of Night 1: Die Barrow-Trilogie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Jenseits von  Barrow“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Dark Days“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Dark Days“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

30 Days of Night – Annual 2004

Die Vorgänge im kleinen Kaff Barrow in Alaska haben immer noch weitere Auswirkungen. Dort geht im Jahr 30 Tage lang die Sonne nicht auf und dies qualifizierte den Ort als ideales Betätigungsfeld für Vampire. Eine Überlebende des Gemetzels hat darüber einen Bestseller geschrieben und der wöchentliche Lesezirkel in Sally Hill, New Jersey stellt plötzlich nicht nur fest, dass es sich um einen Tatsachenbericht handelt. Auch die nie am Tage zu sehenden Nachbarn erscheinen plötzlich merkwürdig …

30 Days of Night - Annual 2004

Mit der Miniserie 30 Days of Night gelang dem Autor Steve Niles ein gewaltiger Erfolg, der auch zur Verfilmung ansteht. Die direkte Fortsetzung Dark Days und die ähnlich gelagerten Geschichte Criminal Macabre und Aleister Arcane folgten. Ferner enthält dieses 30 Days of Night – Jahrbuch drei weitere Geschichte um die Vampire aus Alaska. Hier wird deutlich wie wichtig der Beitrag des Zeichners Ben Templesmith ist. Dieser gestaltete die eingangs erwähnte Geschichte um die plötzlich skeptischen Literaturzirkler.

30 Days of Night - Annual 2004

Templesmith setzt düstere Farbtöne ein und zeigt, genau wie wirklich gute Horrorfilme, wenig mehr als das Nötigste. Wie schwer es jedoch ist diesen scheinbar simplen Stil zu imitieren zeigen die von Szymon Kudranski und Josh Medors gestalteten Geschichten, die trotz origineller Ansätze in Niles Erzählung nicht dieselbe Wirkung haben. Doch ansonsten ist diese Short Story-Sammlung eine feine Sache, die durchaus in der Tradition der legendären EC-Horrorcomics steht.

Bei Cross Cult erscheint eine voluminöse 30 Days of Night–Hardcover-Gesamtausgabe, die auch die beiden Fortsetzungen Dark Days und Rückkehr nach Barrow enthält, sowie eine Galerie und einen interessanten Bericht über Steve Niles. Es ist schön, dass diese einflussreiche Horrorserie endlich in einer optimalen Edition vorliegt.


Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night 1: Die Barrow-Trilogie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Jenseits von  Barrow“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Dark Days“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„30 Days of Night 2: Dark Days“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken