Schlagwort-Archive: Blu-ray

Der Moment der Wahrheit

Mitten im Wahlkampf 2004 brachte das angesehene CBS-Nachrichtenmagazin “60 Minutes“ einen Bericht darüber, dass der für eine zweite Amtszeit kandidierende US-Präsident George W. Bush sich mit Hilfe der Beziehungen seiner Familie in den 70er Jahren vor einem Einsatz in Vietnam gedrückt hatte. Nach der Ausstrahlung wurde Mary Maples, die Produzentin der Sendung, mit massiven Vorwürfen konfrontiert. Vor allem im Internet wurde ihr vorgeworfen nicht akkurat recherchiert zu haben…

Der Moment der Wahrheit

Der für knapp 10 Millionen Dollar in Australien produzierte Film “Der Moment der Wahrheit“ konnte trotz Star-Besetzung nur die Hälfte seines Budgets wieder einspielen. Dies dürfte hauptsächlich daran gelegen haben, dass sich stärker an den tatsächlichen Vorkommnissen orientiert wurde, als an den dramaturgischen Standards für einen eskapistischen Blockbuster.

Der Moment der Wahrheit

Das erste Drittel des Film, als das TV-Team um die, von Cate Blanchett gewohnt bravourös gespielte, Mary Maples mit Hoch- und Zeitdruck recherchiert, wurde vom Regisseur und Drehbuchautor James Vanderbilt sehr spannend in Szene gesetzt. Doch wenn sich Maples danach für ihre Reportage  gegen weit hergeholte Vorwürfe verteidigen muss, dann ist das für den Zuschauer ähnlich zermürbend, wie seinerzeit für die TV-Produzentin.

Der Moment der Wahrheit

Doch die interessanten Extras auf der Blu-ray, in denen auch Mary Maples und der – mit voller Star-Power von Robert Redford verkörperte – CBS-Anchorman Dan Rather zu Wort kommen, lassen vermuten, dass der Film genauso nah dran ist an den tatsächlichen Ereignissen, wie 2004 die “60 Minutes“-Reportage.

Der Moment der Wahrheit

Die Blu-ray von Universum Film enthält neben dem 126-minütigen Film noch die Berichte “Das Team“ (8:34 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) und “Der wahre Fall hinter der Geschichte“ (11:12 min); Sechs entfallene Szenen (insgesamt 12:39 min); Ausführliche Interviews (56:11 min); Deutscher Trailer (1:40 min)

„Der Moment der Wahrheit“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Moment der Wahrheit“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Moment der Wahrheit“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Stephen King: Riding the Bullet

Halloween 1969 erfährt der 21-jährige Alan Parker, dass seine Mutter einen Schlaganfall erlitten hat und dem Tode näher ist als dem Leben. Er trampt zum Krankenhaus. Nach einigen unerfreulichen Zwischenfällen landet er im wild rasenden Wagen von George Staub (David Arquette) und der finsterste Trip seines Lebens beginnt: George konfrontiert Alan mit seinen Jugendängsten, die mit der Achterbahn “The Bullet“ zusammenhängen…

Stephen King: Riding the Bullet

Mick Garris dürfte der Regisseur sein, der die meisten Stephen-King-Verfilmungen inszeniert hat. Nachdem er 1992 den Kinofilm “Sleepwalkers“ nach einem Originaldrehbuch von King inszenierte, verlegte er sich auf TV-Miniserien von meist respektabler Qualität: Er setzte das Monumentalwerk “The Stand“ ziemlich gelungen um und seine TV-Version von “The Shining“ braucht sich nicht vor Kubrick verstecken.

Stephen King: Riding the Bullet

“Riding the Bullet“ ist jetzt wieder eher ein Kinofilm, dürfte aber in den meisten Ländern seine Premiere direkt auf DVD erleben. Basierend auf einer sehr kurzen Story hat Garris versucht die Geschichte mit möglichst vielen King-typischen Elementen zu strecken und produziert dabei manchmal etwas Leerlauf. Doch insgesamt funktioniert die leicht nostalgische Horror-Achterbahn ganz ordentlich und wer sich auf einen Trip einlässt wird dies nicht bereuen.

Stephen King: Riding the Bullet

Die neue Edition von Studio Hamburg Enterprises kommt im Gegensatz zur alten Veröffentlichung von mc-one leider ganz ohne Extras wie Audiokommentaren und Making-Of aus.

„Riding the Bullet“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Riding the Bullet“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Riding the Bullet“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Brennen muss Salem

Stephen Kings zweiter Roman “Brennen muss Salem“ erzählt von einer Kleinstadt in Neuengland, die langsam aber sicher von einem Vampir vereinnahmt wird. Das Buch entstand noch vor Kings Erstlingswerk “Carrie“ und wurde bereits 1979 – vier Jahre nach seinem Erscheinen – als dreistündige TV-Miniserie verfilmt.

Brennen muss Salem

Als Regisseur fungierte Tobe Hooper, der sich durch seinen mittlerweile als Kultfilm geltendes Werk “The Texas Chain Saw Massacre“ für diesen Job qualifizierte. 1982 sollte Hooper “Poltergeist“ inszenieren, wobei angeblich Produzent Steven Spielberg recht häufig selbst auf dem Regiestuhl saß.

Brennen muss Salem

“Brennen muss Salem“ überzeugt durch einige für TV-Verhältnisse recht drastische Szenen und die sehr gute Besetzung mit David Soul („Starsky & Hutch“), Bonnie Bedelia („Stirb Langsam“) und James Mason als Helfer des an Nosferatu erinnernden Vampirs Barlow (Reggie Nalder).

Brennen muss Salem

Genau wie Kings Roman, lässt sich auch Serie angemessen viel Zeit, um Spannung aufzubauen und die Charaktere vorzustellen. Hiervon ist in der auf DVD veröffentlichten Fassung leider kaum etwas zu spüren. Während die Serie 1985 auf SAT. 1 fast ungekürzt unter dem Titel “Der Schrecken im Marsten-Haus“ lief, hat die deutsche DVD lediglich eine Länge von 104 Minuten.

Brennen muss Salem

Doch damit ist zum Glück jetzt Schluss. Auf Blu-ray veröffentlicht Warner eine 183-minütige Fassung der TV-Serie, wobei es zu einigen kurzen Szenen keine deutsche Synchro (und daher englische Untertitel) gibt, da diese anscheinend von SAT. 1 nicht ausgestrahlt wurden. Das Bildformat ist mit 1,5:1 etwas breiter als “Vollbild“ (4:3). Als Bonus gibt es einen leider nicht deutsch untertitelten Audiokommentar von Tobe Hooper, sowie einen englischsprachigen Trailer (3:23 min).

Brennen muss Salem
Rudger Hauer war 2004 der Vampir Barlow

2004 entstand übrigens unter dem Titel „Salem’s Lot – Brennen muss Salem“ eine weitere TV-Adaption von Kings Roman.

„Brennen muss Salem“ von 1979 in der Langfassung als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Brennen muss Salem“ von 1979 in der Kurzfassung als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Brennen muss Salem“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Brennen muss Salem“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Salem’s Lot – Brennen muss Salem“ von 2004 als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Salem’s Lot“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

The Punisher (1989)

Ein interessanter Marvel-Film-Klassiker kann mittlerweile problemlos im Heimkino bewundert werden. Dolph Lundgren spielte Anno 1989 den Punisher in einem nicht unbrutalen Film, der seinerzeit bei uns auf dem Index landete. Koch Media veröffentlicht die ungekürzte Version mit FSK-16-Freigabe in einer schönen Steelbook-Edition. Übrigens wird in absehbarer Zeit der Punisher im Zentrum einer Netflix-Serie stehen. Genau wie in der 2. Staffel von Daredevil wird wieder Jon Bernthal den Bestrafer spielen.

The Punisher (1989)

Doch lange bevor 2004 Thomas Jane und 2008 Ray Stevenson als Punisher zu sehen waren, spielte der Schwede Dolph Lundgren den Marvel-Rächer in einem seiner besten Kinofilme. Der Film überzeugte durch eine spannende Geschichte, harte Action-Szenen und gute Nebendarsteller. Als Gegenspieler des Punishers ist der Holländer Jeroen Krabbè (James Bond – Der Hauch des Todes ) zu sehen, während der Oscar-Preisträger Louis Gosset junior (Ein Offizier und Gentleman) als tougher Polizist Jake Berkowitz für rauen aber herzlichen Humor sorgt.

The Punisher (1989)

Ein interessantes Extra ist ein exklusiv für diese Edition produzierter Audiokommentar vom Regisseur Mark Goldblatt, der sich nicht gerade als Comic-Experte outet. Er behauptet, dass der Punisher erstmals in einem Comic mit Daredevil aufgetreten ist (in Wirklichkeit debütierte er 1974 im Heft Amazing Spider-Man # 129) und in einer Stadt agiert, deren Namen nicht genannt wird (die Punisher-Geschichten spielen jedoch meist in New York). Interessant ist, dass Goldblatt zugibt, dass es ein Fehler war Dolph Lundgren als Punisher ohne den markanten Totenkopf auf der Brust auftreten zu lassen. Seinerzeit wollte man sich abgrenzen von den billig wirkenden Spandex-Kostümen, die Superhelden im TV trugen. Goldblatt hält es für eine gute Idee, den Film noch einmal zu überarbeiten und mit CGI-Effekten das Totenkopf-Emblem auf Lundgrens Brust zu platzieren.

The Punisher (1989)

Die Steelbook-Edition von Koch Media enthält auf einer Blu-ray den Film wahlweise in der Unrated-Version (89:22 min) und in der Kinofassung (89:05 min). Als Extras gibt es eine wirklich witzige Gagreel untermalt mit “Psycho Killer“ von den Talking Heads (6:11 min), den deutschen Trailer (1:40 min), den US-Trailer (1:39 min), sowie eine Galerie mit 98 Fotos, Plakaten, Werberatschlägen etc. Zusätzlich liegt noch eine DVD bei, die eine etwas längere englischsprachige Workprint-Version (93:34 min) in mäßiger Bildqualität und wahlweise mit deutschen Untertiteln enthält.  

“The Punisher“ von 1998 im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Punisher: War Zone“ von 2008 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher: War Zone“ von 2008 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher“ von 2004 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher“ von 2004 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Tschick

1978 erzählte Hark Bohm in „Nordsee ist Mordsee“, wie ein deutscher und ein asiatischer Jugendliche nicht nur davon träumten (wie Udo Lindenberg im Titelsong singt) “ein Segelboot zu klau’n und einfach abzuhau‘n“. Auch in Wolfgang Herrndorfs zwei Millionen mal verkauften Erfolgsroman “Tschick“ gelingt es einem deutschen und einem asiatische Heranwachsenden der alltäglichen Tristesse für eine Weile zu entkommen und dem Leben ein paar spannende Tage abzutrotzen.

Tschick

Am Drehbuch zur Verfilmung  von “Tschick“ war Hark Bohm beteiligt und Udo Lindenberg ist jetzt Richard Claydermann, dessen Superschnulze “Ballade pour Adeline“ die Ausreißer Maik Klingenberg und Andrej „Tschick“ Tschichatschow immer wieder im Kassettenrecorder ihres geklauten Ladas hören.

Tschick
Inszeniert hat das Ganze der vielseitig talentierte Fatih Akin (“Gegen die Wand“, “Soul Kitchen“), der erst kurz vor Drehbeginn für David Wnendt (“Er ist wieder da“) einsprang. Der Film beginnt als recht sensible Sozialstudie eines Jungen, dem es nicht gelingt in seiner Schulklasse “dazuzugehören“.

Tschick

Maiks neuer Mitschüler, der klobige Russlanddeutsche Tschick, versucht dies gar nicht erst. Als die Ferien anfangen, beginnt ein Abenteuer, denn Tschick fährt bei Maik mit einem geklauten Lada vor und beide brechen zu einer Odyssee durch Ostdeutschland auf.

Tschick

Quasi als Update zu “Nordsee ist Mordsee“ gelang Akin und seinem hochmotiviertem Team ein ebenso spannendes wie komisches Road Movie, das dazu einlädt “einfach abzuhau‘n“ und sei es nur für zwei Stunden ins (Heim-)Kino.

„Tschick“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tschick“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Tschick“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Roman „Tschick“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Verlieb dich nicht in mich

Der attraktive und erfolgreiche Drehbuchautor Carlos (Eduardo Noriega) steckt in einer Lebenskrise. Das ändert sich schlagartig, als sich die freche Irene (Michelle Jenner) an seinen Tisch setzt und ihm eröffnet „Du gefällst mir“.

 Verlieb dich nicht in mich

Irene möchte mit ihm spielen und hat dafür ihre eigenen Regeln: Keine Namen, keine Telefonnummern, kein Social Media. Und die wichtigste Regel „Verlieb dich nicht in mich“. Carlos lässt sich auf das Spiel ein, das ihr beider Leben für immer verändern wird…

 Verlieb dich nicht in mich

Wenn dieser spanische Film von zwei Menschen erzählt, die sich spielerisch aufeinander einlassen und dabei scheinbar ziellos durch eine Stadt flanieren, dann lässt das an Richard Linklaters “Before Sunrise“ denken. Der erste Teil, der schildert, wie Carlos und Irene immer offener miteinander reden und dadurch noch stärker voneinander fasziniert sind, ist großes Gefühlskino.

 Verlieb dich nicht in mich

Wenn dann (Achtung Spoiler!) aber auch noch die Lebensabschnittspartner von Carlos und Irene die Leinwand betreten, werden für meinen Geschmack etwas zu sehr die allseits bekannten Klischees der romantischen Filmkomödie, inklusive eines wenig glaubhaften Zufalls, bedient. Doch die beiden Hauptdarsteller sind so sympathisch, dass dies das Gesamtvergnügen kaum trübt.

 Verlieb dich nicht in mich

Die Blu-ray von Pandastorm enthält neben dem 92-minütigen Film als einziges Extra noch den deutschen Trailer. Immerhin gibt es ein Wendecover.

„Verlieb dich nicht in mich“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verlieb dich nicht in mich“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 Verlieb dich nicht in mich“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Ben Hur

“Ben Hur“ von William Wyler mit Charlton Heston in der Titelrolle wird wohl für immer ein Klassiker des Monumentalkinos bleiben. Doch natürlich ist es legitim, wenn sich knapp 60 Jahre später der auch in Hollywood tätige russische Regisseur Timur Bekmambetov („Wächter der Nacht“, “Wanted“, “Abraham Lincoln Vampirjäger“) an einer Neuauflage versucht. Er hat zwar eine ganze Menge richtig gemacht, doch seine 100 Millionen Dollar Produktionskosten wird der Film an den Kinokassen nicht wieder einspielen.

Ben Hur

Wyler brauchte 1959 knapp vier Stunden um von der problematischen Freundschaft zwischen dem Juden Ben Hur und dem Römer Messala zu erzählen. Wer den manchmal etwas zähflüssig, auch teilweise ganz schön schwülstig aus dem Leben Jesus, erzählenden Film absaß, wurde mit zwei unvergesslichen Kinosequenzen belohnt. In einer gewaltigen Seeschlacht gelang dem zum römischen Galeerensklaven verurteilten Ben Hur die Flucht und in einem rasanten Wagenrennen trat er gegen seinen ehemaligen Freund Messala an.

Ben Hur

Die neue Version von “Ben Hur“ wurde von allerlei Ballast befreit und dauert wenig mehr als 2 Stunden. Doch bei allen Schauwerten ist der Film dennoch mitreißend und menschlich anrührend erzählt. Die Schilderung der Zustände im von Römern besetzten und willkürlich regierten Jerusalem erscheinen leider zeitlos aktuell. In Sachen Seeschlacht kann Bekmambetov locker bei Wyler mithalten und setzt durch den Einsatz von subjektiven 3D-Kameraeinstellungen aus der Sicht von Ben Hur sogar noch einen drauf. Das Wagenrennen ist ebenso rasant wie der Version von 1959.

Ben Hur
Regisseur Timur Bekmambetov mit seinen beiden Hauptdarstellern Jack Huston und Toby Kebbell.

In Sachen Passionsspiele hält sich der Film angenehm zurück und die Darstellung von Jesus ist frei von religiösen Pathos. Am meisten überrascht die Neuauflage vielleicht dadurch, dass die Motivationen des (in den anderen Verfilmungen fast ausschließlich als Schurken agierenden) Karriere-Legionärs Messala durchaus nachvollziehbar dargestellt werden und dass, (Achtung, Spoiler!) das Ende des Films fast schon erschreckend versöhnlich ausgefallen ist.

„Ben Hur“ von 2016 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ben Hur“ von 2016 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ben Hur“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Ben Hur“ von 1959 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ben Hur“ von 1959 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mother’s Day

In seinem letzten Film macht der am 19. Juli 2016 verstorbene Regisseur Garry Marshall noch einmal das, was er am besten kann. Indem er für gute Stimmung am Set sorgte, gelang es ihm auch oft den Zuschauer bestens zu amüsieren. Nach dem etwas besseren “Valentinstag“ (2010) und dem sehr viel schlechteren “Happy New Year“ (2011), setzte er sein Feiertags-Konzept fort.

Mother's Day

Mit großem Ensemble erzählt Garry Marshall kleine Geschichten rund um einen “unreligiösen“ Feiertag. Doch ganz so wild wuchernd wie in den beiden vor Verwicklungen nur so strotzenden Vorgänger-Filmen geht es diesmal nicht zu. Im Zentrum der in Atlanta angesiedelten Handlung um Menschen, deren Leben sich am Muttertag entscheidend ändert, stehen diesmal genau genommen nur zwei recht geschickt verzahnte Episoden, die beide auch als eigenständige Spielfilme funktioniert hätten.

Mother's Day

Da wäre Jesse (Kate Hudson), die ihren texanischen Redneck-Eltern verschwiegen hat, dass sie einen Mann indischer Abstammung geheiratet hat (während ihre mit einer Frau zusammenlebende Schwester nicht daran denkt, sich zu outen). Als die Eltern überraschend und unangemeldet am Muttertag zu Besuch kommen, bricht ein passables Chaos aus. Im Zentrum von Episode II steht Sandy (Jennifer Aniston), deren Ex-Mann Henry (Timothy Olyphant) heimlich eine sehr viel jüngere Frau geheiratet hat. Bei ihren Versuchen mit der Situation fertig zu werden, trifft sie in besonders peinlichen Momenten immer wieder auf den verwitweten Bradley (Jason Sudeikis)…

Mother's Day

Als Bindeglieder zwischen diesen Geschichten fungieren kürzere Episoden, wobei Julia Roberts (die für nur vier Drehtage eine Gage von 3 Millionen Dollar erhielt) in einer recht lustigen Nebenrolle als Star eines Homeshopping-Senders den Film dominiert. Ganz großes Kino ist eine kurze mit Roberts und Héctor Elizondo, der in allen 18 Spielfilmen von Marshall dabei war (und daher im Nachspann den Credit “as always“ erhält). Wenn Julia Roberts kurz ihre Gabel hebt, um zu zeigen, dass sie jetzt mit Besteck klar kommt, ist dies eine hübsche Anspielung auf Garry Marshalls Mega-Erfolg “Pretty Woman“.

„Mother’s Day“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mother’s Day“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Happy New Year“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Happy New Year“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Valentinstag“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Valentinstag“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Garry Marshall bei ebay kaufen, hier anklicken

Findet Dorie

Ab 18. Februar auf DVD und Blu-ray!

Mit “Toy Story 2“ und “Toy Story 3” bewies Pixar, dass Fortsetzungen durchaus an das Original heranreichen können. Mit “Cars 2“ und “Die Monster Uni“ trat das Animationsstudio danach allerdings den Gegenbeweis an. Daher erschien es etwas fraglich, ob sich ein weiterer Besuch in der Unterwasserwelt von “Findet Nemo“ lohnt. Doch “Findet Dorie“ ist nur bedingt eine Fortsetzung, sondern der Film steht auf eigenen Flossen.

Findet Dorie
© 2017 Disney / Pixar

Durch die Konzentration auf das Schicksal einer beliebten Nebenfigur bekommt der Film seinen ganz eigenen Drall. Die vergessliche blaue Paletten-Doktorfisch-Dame Dorie erinnert sich plötzlich daran, einmal Eltern gehabt zu haben. Sie bricht daher, begleitet von den Clownfischen Nemo und Marlin, zu einer abenteuerlichen Such-Expedition auf. Die Spur der vermissten Eltern führt in ein “Marine Life Institute“ und hier kommt es zur Begegnung mit einer der verrücktesten Figuren, die Pixar bisher auf die Zuschauer losgelassen hat.

Findet Dorie
© 2017 Disney / Pixar

Der Krake Hank hat zwar (hauptsächlich aus animations-technischen Gründen) nur sieben statt acht Tentakel, ist aber dennoch höchst leistungsfähig. So kann der Tintenfisch unsichtbar mit seiner Umgebung verschmelzen und (Achtung Spoiler!) sogar einen Lastwagen fahren.

Findet Dorie
© 2017 Disney / Pixar

Die Vorgeschichte, in der sich Dories Eltern immer um ihr an Gedächtnisschwund leidendes Kind sorgen mussten, wird sehr rührend (aber nie schmalzig) erzählt und setzt sich durchaus ernsthaft mit dem Thema “Behinderung“ auseinander. Dieses Grundmotiv klingt auch in der zunehmend turbulenter werdenden Handlung immer wieder an. Der Film überzeugt nicht nur durch seine brillante Tricktechnik, mit der zahlreiche neue maritime Charaktere zum Leben erweckt wurden, sondern erzählt auch eine Geschichte, die wirklich zu Herzen geht.

Findet Dorie
© 2017 Disney / Pixar

Die Blu-ray von Disney enthält neben dem 97-minütigen Hauptfilm noch einen Audiokommentar von den Regisseuren Andrew Stanton und Angus MacLane, sowie der Produzentin Lindsey Collins (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln). Als Bonusmaterial gibt es noch den Kurzfilm “Piper“(6:05 min), animierte “Interviews im Meeresbiologischen Insitut“ (2:04 min, deutsch synchronisiert), die Berichte “Ein Oktopus mischt Pixar auf“ (9:05 min), “Dories Gedächtnislücken“ (4:31 min), “Fahrgemeinschaft“ (3:47 min), “Animation und Darstellung“ (6:57 min), “Im Monterey Bay Aquarium“ (3:20 min), sowie “Meeresbewohner und ihre Besonderheiten“ (3:02 min)

„Findet Dorie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Dorie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Dorie“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Dorie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Findet Dorie / Findet Nemo“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Dorie / Findet Nemo“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Nemo“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Nemo“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Nemo“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Findet Nemo“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren

Brian De Palma drehte zwar auch Action- (“Mission: Impossible“), Science-Fiction- (“Mission to Mars“), Kriegs- (“Redacted“), Gangsterfilme (“The Untouchables“) und Literaturverfilmungen (“Fegefeuer der Eitelkeit“), doch seine Spezialität sind raffiniert und Szene gesetzte Thriller wie „Carrie“ oder „Dressed to Kill“. Besonderes Augenmerk legt er dabei weniger auf die Story, sondern auf lange Kamerafahrten und einen eingängigen Soundtrack.

Blow Out - Der Tod löscht alle Spuren

De Palmas Meisterwerk ist möglicherweise “Blow Out“. John Travolta spielt hier einen fürs Kino tätigen Tontechniker, der zufällig Zeuge eines Mordes wird und dadurch in eine Verschwörung hinein gerät. Inmitten der spannenden Thriller-Handlung erzählt De Palma auch einiges über das Filmedrehen und macht sich dabei ein wenig über billige Horror-Filme lustig.

Blow Out - Der Tod löscht alle Spuren

Obwohl der Film 1981 kein großer Erfolg war, geriet er nicht in Vergessenheit. Ein großer Fan ist Quentin Tarantino, der John Travolta vor allem wegen seiner Leistung in “Blow Out“ für “Pulp Fiction“ verpflichtete. Koch Media hat sich des Films angenommen und ihn in einer toll aufgemachte Edition herausgebracht, die im Bonusmaterial interessante Informationen zur Entstehung von “Blow Out“.

Blow Out - Der Tod löscht alle Spuren

So erzählt der Anfang 2016 verstorbene Kameramann Vilmos Zsigmond, dass er das Filmmaterial bereits vorbelichtet hat, um eine Art “schwarzweißen Farbfilm“ zu drehen. Sehr interessant ist auch das umfangreiche Interview mit Komponist Pino Donaggio, das quasi eine Art Fortsetzung des Gesprächs ist, dass er anlässlich der Special Edition von Koch Media zu Joe Dantes “Piranhas“ führte. Besser kann ein Klassiker nicht präsentiert werden!

Blow Out - Der Tod löscht alle SpurenExtras der Blu-ray: Interviews mit Nancy Allen (20:35 min), Produzent George Litto (17:52 min), Kameramann Vilmos Zsigmond (26:33 min) und Komponist Pino Donaggio (30:15 min), US-Trailer (1:45 min), Galerie mit 67 Bildern und Werbematerialien, 16-seitiges Booklet.

„Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren“ als Special-Edition-Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren“ bei ebay kaufen, hier anklicken