Schlagwort-Archive: Brian K. Vaughan

We stand On Guard

Im Jahre 2112 hat sich das Klima so verändert, dass auch dadurch die Wasservorräte der USA zur Neige gehen. Dies wird als Legitimation gesehen, um das nördliche Nachbarland Kannada zu besetzen. Doch die Invasion wird trotz überlegener Kriegstechnik mit riesigen Kampfrobotern zu einem sich über mehr als ein Jahrzehnt hinziehenden Kampf gegen kanadische Guerillas, die sich in den gewaltigen Wäldern ihrer Heimat verschanzt haben.

We stand On Guard

“We stand On Guard” wurde entwickelt vom US-Star-Autor Brian K. Vaughan (“Y – The Last Man“, “Saga“) und vom kanadischen Zeichner Steve Skroce, der nicht nur durch seine Comics, sondern stärker noch durch seine Storyboards für die Filme der Wachowski Geschwister wie “Matrix“, “V wie Vendetta“ oder “Jupiter Ascending“ Aufsehen erregte.

We stand On Guard

Das Resultat ist eine aus sechs Heften bestehende Mini-Serie, die sowohl inhaltlich wie auch optisch überzeugt. Vaughan erzählt die Geschichte um die Widerstandskämpferin Amber auf zwei Zeitebenen, während Skroce sowohl die intelligent geschriebenen Dialog-Szenen, wie auch die in großen Panels in Szene gesetzte Action beeindruckend visualisiert. Bestens unterstützt wird Skroce vom legendären Koloristen Matt Hollingsworth (“Preacher“, “Hawkeye“).

We stand On Guard

Cross Cult veröffentlicht “We stand on Guard” in einer kompakten gebundenen Gesamtausgabe, die das filigrane Artwork leider etwas kleiner als die US-Hefte präsentiert, doch dafür im Anhang noch einige beeindruckende Bleistift-Skizzen von Steve Skroce enthält.

„We stand On Guard“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„We stand On Guard“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Saga 2

Weiter geht es mit der neuen bereits mehrfach preisgekrönten Erfolgsserie von Brian K. Vaughan. Der Autor von “Y – The Last Man“ und „Ex Machina“ lässt hier das galaktische Mischlingskind Hazel eine romantische Science-Fiction-Saga erzählen. Hazels Eltern Alana und Marko gehören zwei unterschiedlichen Alien-Völkern an. Beide haben zwar menschliche Körper, doch während sie über seltsame fledermausartige (aber eigentlich viel zu kleine) grüne Flügel verfügt, hat er nicht nur spitze Elfen-Ohren sondern auch noch Hörner wie ein Widder.

Saga 2

Im zweiten „Saga„-Sammelband von Cross Cult wird nicht nur die spannende Geschichte der verfolgten frischgebackenen Eltern weiter erzählt, sondern auch in Rückblenden geschildert, wie sich Alana und Marko kennenlernten. Das ständig wachsende Ensemble von interessanten Außerirdischen mit Hang zu irdischen Klamotten wird diesmal noch ergänzt um den zyklopischen Erfolgsautor D. Oswald Heist, dessen Roman „Night Time Smoke“ Alana und Marko Markos zusammenbrachte. Außerdem lernen wir Markos besorgte und vielfältig begabte Eltern kennen, sowie dessen Ex-Freundin Gwendolyn, die sich dem Kopfgeldjäger Der Wille anschließt. Vaughan gelingt es dabei die Verfolger fast genauso sympathisch wirken zu lassen wie das junge Liebespaar.

ga

Dieser schön aufgemachte Hardcover-Band enthält die nur geringfügig verkleinerten US-Hefte 7 bis 12 der Serie „Saga„, die die Kanadierin Fiona Staples wieder in einem sehr lässigen Stil äußerst farbenfroh zu Papier gebracht hat. Als Bonus gibt es noch einige Skizzen sowie ein Porträt von Brian K. Vaughan. Man darf mehr als gespannt sein wie es mit Alana, Marko und der kleinen Hazel weiter geht.

„Saga # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga # 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga # 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga # 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga # 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga # 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga # 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Saga“ bei ebay kaufen, hier anklicken