Schlagwort-Archive: Bruce Lee

Robert Kirkman: Battle Pope

Einige Jahre bevor er riesige Erfolge mit seiner mittlerweile auf knapp 200 Hefte angewachsenen und auch verfilmten Serie The Walking Dead feierte, schrieb Robert Kirkman mit Battle Pope seine Comic-Serie, die er ab 2000 im Eigenverlag Funk-O-Tron veröffentlichte. Als Co-Schöpfer und Zeichner fungierte Kirkmans Schulfreund Tony Moore, der auch die ersten sechs Hefte zu The Walking Dead zu Papier brachte.

Robert Kirkman: Battle Pope

Hauptfigur ist der frisch gekürte Ober-Hirte Oswald Leopold II, der alles andere als päpstlicher als der Papst ist. Gleich das erste Panel der Serie zeigt das Katholiken-Oberhaupt in einer zweifelhaften Bar sitzend und trüben Gedanken nachhängend. Auch nachdem er Papst wurde, hielt Oswald nichts vom Zölibat, denn er war fest davon überzeugt, dass keiner gegen ihn aufmucken würde.

Robert Kirkman: Battle Pope

Doch weit gefehlt, denn durch Oswalds Lotterleben war Gott erzürnt, zog sich zurück und Höllenkreaturen tauchten auf, um die Erde zu erobern. Papst Oswald war zum Glück bei Bruce Lee in die Lehre gegangen und kämpft wehrhaft gegen die Dämonen an, wobei ihm, der an seiner Seite agierende, Jesus Christus keine allzu große Hilfe ist. Robert Kirkman: Battle Pope

Robert Kirkman erhoffte sich bei Battle Pope erboste Reaktionen von Katholiken, um mit seinem Comic Aufsehen zu erregen. Da dies ausblieb, verfasste er selbst einen erbosten Leserbrief. Die Serie ist für eine blasphemische Satire erstaunlich unkomisch und zeigt, dass Robert Kirkman kein Händchen für lustige Geschichten hat (auch wenn er seine danach entstandenen Comics wie Outcast mit grimmigen Humor garnieren sollte). Das ist etwas schade, denn die Zeichnungen von Tony Moore sind sehr amüsant ausgefallen. Seine Figuren lassen manchmal an die genialen Schöpfungen des französischen Comic-Großmeisters Marcel Gottlib (Die Dingodossiers) denken.

Robert Kirkman: Battle Pope

Cross Cult veröffentlicht eine 432-seitige Gesamtausgabe von Battle Pope. Enthalten ist die bei Image erschienene Neuauflage, die von Val Staples koloriert wurde. Der dicke Hardcover-Band enthält einen umfangreichen Anhang mit Skizzen und Variant-Covern, sowie Texten, in denen Kirkman nicht müde wird zu betonen, wie sehr Val Staples‘ Farben die Wirkung der Zeichnungen von Tony Moores gesteigert haben.

Robert Kirkman: Battle Pope

Auf die Idee jemanden anzuheuern, der auch die Story verbessert, ist Kirkman leider nicht gekommen.

Die „Battle Pope Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Battle Pope“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Sean Chuang: Meine 80er Jahre: Eine Jugend in Taiwan

Der taiwanesische Zeichner und Autor Sean Chuang feierte mit seinem autobiographischen Comic “Notizen eines Werbefilmers“ in seiner Heimat große Erfolge. Anschließend ging der 1968 als Zhuang Yongxi geborene Künstler noch etwas weiter in der eigenen Historie zurück und schilderte seine Jugend im Taiwan der 80er Jahre.

 Sean Chuang: Meine 80er Jahre: Eine Jugend in Taiwan

Unter dem Regime von Chiang Kai-shek sah sich Taiwan ab 1949 als einzige wahre Regierung von ganz China. Es herrschten Notstandsgesetzte und Kriegsrecht, denn demokratische Wahlen sollte es erst geben, wenn ganz China sich beteiligen würde. 1987 wurde das Kriegsrecht aufgehoben. Doch schon in den Jahren zuvor veränderte sich Taiwan. Neben zunehmendem Wohlstand hielten westliche, aber auch die japanische, Kultur, sowie das Hongkong-Kino Einzug.

 Sean Chuang: Meine 80er Jahre: Eine Jugend in Taiwan

Eins der prägenden Jugenderlebnisse von Sean Chuang betraf die phantasievollen Spielzeug-Roboter aus japanischer Produktion, die plötzlich in den Geschäften von Taiwan zu erwerben waren, obwohl die zugehörigen Mangas und Animes noch etliche Jahre unveröffentlicht blieben. Etwas später war es Bruce Lee, der Chuang und seine Mitschüler beeindruckte. Ganz besonders der 1972 entstandene Film Todesgrüsse aus Shanghai, in dem Bruce Lee gegen arrogante japanische Kolonisten kämpfte, traf den Nerv der Zeit. Als der asiatische Superstar schon ein Jahr später verstarb, war dies ein entscheidender Moment im Leben von Sean Chuang.

 Sean Chuang: Meine 80er Jahre: Eine Jugend in Taiwan

Wenn Sean Chuang seine Begeisterung für Spielzeug-Roboter, Kung-Fu-Filme, Motoräder, Breakdance oder das Schwänzen von Schulstunden in akribischen Zeichnungen zum Ausdruck bringt, dann scheint sich seine Jugend in Taiwan sich gar nicht so stark vom Leben in Westeuropa zu unterscheiden. Doch wenn Chuang aus der Schule plaudert, dann wird es exotisch. Alle vier Wochen wurde dort die Länge der Haare geprüft, da diese nicht länger als 5 mm sein durften, und auf wöchentlichen Versammlungen wurden Schüler dazu verdonnert öffentlich ihre Missetaten zu beichten.

 Sean Chuang: Meine 80er Jahre: Eine Jugend in Taiwan

In ihrer Mischung aus vertrauten aber auch fremdartigen Erlebnissen, faszinieren Sean Chuangs ebenso humorvollen wie scharf beobachteten Jugenderinnerungen. In der Ausgabe von Chinabooks kommt der Comic gleich zweimal zum Abdruck, einmal in der deutschen Übersetzung und einmal im chinesischen Original. Sean Chuang wird auf dem Comicfestival München zu Gast sein.

„ Sean Chuang: Meine 80er Jahre: Eine Jugend in Taiwan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Sean Chuang bei ebay kaufen, hier anklicken

The Crow – Die Krähe

Als die 18-jährige Freundin des gleichaltrigen James O´Barr starb, nachdem sie von einem betrunkenen Autofahrer überfahren wurde, versank der Comiczeichner in tiefste Depressionen. Später verarbeitete er dies traumatische Erlebnis in kräftigen schwarzweißen Zeichnungen zu einem sehr erfolgreichen Independent-Comic.

The Crow - Die Krähe

Hierin wird erzählt, wie der Rockmusiker Eric und seine Freundin brutal von einer Gang umgebracht. Eric kehrt aus dem Grabe zurück und rächt sich – begleitet von einer Krähe – an den Tätern.

The Crow - Die Krähe

Die Filmrechte an „The Crow“ waren recht schnell verkauft, doch das Projekt kam (nachdem sogar Michael Jackson für die Hauptrolle im Gespräch war) erst zustande, als die Comicfans Brandon Lee und Alex Proyas einstiegen. Proyas machte 1993 aus dem Comic einen düster durchgestylten Videoclip-Film, und der Sohn von Bruce Lee ist als Eric Draven die Idealbesitzung als ebenso melancholischer wie durchgeknallter Rächer.

The Crow - Die Krähe

Bei den Dreharbeiten kam Brandon Lee durch die Kugel aus einem geladenen Requisitenrevolver zu Tode. Dieser tragische aber “thematisch passende“ Unfall wurde von den Produzenten reichlich unappetitlich zu Werbezwecken ausgeschlachtet. Doch davon abgesehen ist „The Crow“ ein faszinierend bebilderter Rachetrip, der bei aller Brutalität trotzdem auch poetisch wirkt.

The Crow - Die Krähe

Bonusmaterial: Audiokommentar von Produzent Jeff Most und Drehbuchautor John Shirley, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Making of (15:54 min); Ausgiebiges und sehr interessantes Interview mit James O´Barr, dem Schöpfers von “The Crow“ (32:10 min); Drei erweiterte Szenen: Explosion des Ladens, Funboys letzter Kampf, Gang-Massaker (insgesamt 11:04 min); Montage geschnittener Szenen (5:13 min); 13 Entwurfszeichnungen und über 300 Storyboard-Zeichnungen

„The Crow“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Crow 2 – Die Rache der Krähe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow 2 – Die Rache der Krähe“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow III: Tödliche Erlösung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow III: Tödliche Erlösung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow 4: Wicked Prayer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow: Die TV-Serie – Teil 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow: Die TV-Serie – Teil 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Ong-Bak

Mit “Ong-Bak“ dreht der thailändische Actionfilm 2003 mächtig auf und zeigte dem Hongkong-Kino wo es lang geht bzw. lang ging. “Back to the Roots“ lautet das Motto, denn die spektakulären Kämpfe kommen ganz ohne Computereffekte und (kaum fassbar) auch ohne Seile aus.

Ong-Bak

Wer sich den kurzen Bericht von der französischen Premiere auf dieser DVD ansieht, bekommt einen Eindruck von den unglaublichen akrobatischen Fähigkeiten des Hauptdarstellers Tony Jaa, die dieser vor Publikum mal eben ganz lässig in einem Kino vorführt.

Ong-Bak

Die Story des Films (der gestohlene Kopf einer Buddha-Statur muss zurück aus Bangkok ins Heimatdorf des Helden gebracht werden) reißt sicherlich keine Bäume aus. Doch sie stört auch nicht weiter und liefert immer wieder nachvollziehbare Vorwände für spektakuläre Actionszenen ohne allzu große Härten oder absolute humoristische Tiefschläge.

Ong-Bak

Die turbulente Kämpfe und Verfolgungsjagden sind zu einpeitschender Musik meist auch noch so geschnitten, dass die Highlights mehrmals aus wechselnden Perspektiven zu sehen sind. Tony Jaa setzt eine Kampftechnik namens Muay Thai ein, die klangvolle Tier-Vergleiche bemüht aber meist auf kunstvoll eingesprungene Kopfnüsse setzt.

Ong-Bak

Tony Jaa kommt dabei aber deutlich sympathischer rüber als Jet Li oder Bruce Lee und könnte dem Action-Film neue Impulse geben. Sein nächster Film „Revenge of the Warrior“ bestätigt diese Einschätzung und auch Prachya Pinkaews Solowerk „Chocolate … süß und tödlich!“ konnte überzeugen.

Ong-Bak

Extras der DVD: Deutscher Kinotrailer (2:10 min, 16 : 9, nicht anamorph, Stereo 2.0), ein sehr ausführliches Making Of (48:38 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Interviews mit Prachya Pinkaew (8:54 min) und Tony Jaa (6:13 min), Techniken des Muay Thai (1:48 min), Premieren-Show in Paris (2:24 min), Musikvideo ‚Tragedie‘ (4:02 min) + Making of (7:13 min)

„Ong-Bak“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ong-Bak“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ong Bak“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Ong-Bak 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ong-Bak 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ong-Bak 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ong-Bak 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Revenge of the Warrior“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Revenge of the Warrior“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Revenge of the Warrior“ als 3D inkl. 2D Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Revenge of the Warrior“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Chocolate … süß und tödlich!“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chocolate … süß und tödlich!“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chocolate … süß und tödlich!“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Chuck Norris – Die Wahrheit

Nachdem ihm Bruce Lee in “Die Todeskralle schlägt wieder zu“ 1973 vor einer Fototapete des Kolosseums einige Büschel Brusthaare ausgerissen hat, ist Chuck Norris aus dem Action-Kino nicht mehr wegzudenken. Dass der eher mit Charisma als Schauspieltalent gesegnete Kampfkünstler nicht völlig humorfrei ist, bewies er mit seinem selbstironischen Gastauftritt in Sylvester Stallones “The Expendables 2“.

Chuck Noris – Die Wahrheit

Auch die sich seit 2005 immer weiter verbreitenden “Chuck Norris Facts“ machen dem rustikalen Action-Star keine Angst. In diesen Witzen ist zum Beispiel zu erfahren, dass “Chuck Norris bis Unendlich gezählt hat. Zwei Mal.“, dass “Chuck Norris keinen Honig iss, sondern Bienen kaut“ oder, dass sich “das Universum nicht ausdehnt, sondern vor Chuck Norris davonläuft.“

Chuck Noris – Die Wahrheit

In seinem Buch “Roundhousekick“ hat Jens Bolm “Die 500 besten deutschsprachigen Chuck-Norris-Fakten“ gesammelt. Wer es (Norris-mäßig) gerne etwas schlichter hat, dem sei ein kleines gebundenes Büchlein aus dem Hause Boiselle und Ellert empfohlen, das auf 24 Seiten einige der schönsten Norris-Fakten enthält. Garniert werden diese mit recht schönen Zeichnungen des Spaniers Vila, die den Action-Star – leicht karikiert – in seinen unvergesslichsten Rollen zeigen.

Dieses Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chuck Norris“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Roundhousekick: Die 500 besten deutschsprachigen Chuck-Norris-Fakten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Kentucky Fried Movie

Die Gebrüder Jim & Jerry Zucker sowie Jim Abrahams formierten sich während ihrs Studiums in den 70er Jahren zur Theatergruppe Kentucky Fried Theatre. Aus ihren Bühnen-Sketchen entstand der Film, bei dem John Landis 1977, kurz vor seinem ersten großen Erfolg Ich glaub mich tritt ein Pferd, Regie führte.

Kentucky Fried MovieDas Resultat ist eine wahnwitzige Aneinanderreihung von durchgeknallten Nummern, die auch heute ihre Wirkung nicht verfehlen. Später schrieben und inszenierten sie als ZAZ Die unglaubliche Reise in einem total verrückten Flugzeug und Top Secret!. Doch auch als Solisten blieben sie komisch, siehe Die nackte Kanone (David Zucker), Hot Shots! (Jim Abrahams) und Rat Race (Jerry Zucker).

Kentucky Fried Movie
Cover des limitierten Media-Books

Hier eine chronologische Übersicht des Films:

– Nachdem im Vorspann der schöne Song Carioca erklingt, warnt ein Nachrichtensprecher, dass jemand in das Popcorn der Zuschauer gepinkelt hat.

Argon Öl (Dauer: 1:13 min): Kurzer Werbespott, der rät das Fett aus Teenager-Gesichtern abzusaugen um die Ölkrise zu bekämpfen.

A.M. Today (6:05 min). Diese fiktive Nachrichtensendung ist eine Sketchrevue innerhalb der Sketchrevue und bietet u. a. einen von Rick Baker gespielten Gorilla.

Das neue Auto (0:24 min): Sicherheitsgurt aber auch Hosenschlitz überprüfen

Kentucky Fried Movie

Gefühlsaktives Kino (4:52 min): Der erste Höhepunkt des Films zeig,t wie das Kinoerlebnis mit einfachsten Mitteln – hinter jedem Besucher steht ein Angestellter des Kinos, der für „echte Gefühle“ sorgt – noch erheblich gesteigert werden kann.

Nytex-Der Kopfschmerzkiller (0:35 min): Werbespot
– Abenteuer Heute (3:06 min): Interview unterstützt durch ein mitdenkendes Mikrophon.

Bill Bixby empfiehlt Sanhedrin (0:42 min): Werbespot

Üble Haushaltsgerüche (0:40 min): Noch ein Werbespot

Die wunderbare Welt des Sex (4:56 min): Erste Hilfe beim Verkehr.

Kentucky Fried Movie

Eine Hand voll Yen (30:03 min) Das halbstündige Kernstück des Filmes, eine wundervolle Bruce-Lee-Parodie mit Wizard of Oz-Ende

Willer Bier (1:03 min): Werbespot

ScotFree-Das Spiel! (0:58 min): Werbespot

Das ist der Weltuntergang / That´s Armageddon (2:17 min): Trailer zu einem fiktiven Film

Hilfe für die Toten (1:43 min): Makabere Vorschläge wie Verstorbene weiterhin mit leben können

Im Gericht (7:29 min): Eine schwarzweiß gefilmte Reportage, die alle Klischees des Gerichtsfilms veralbert und von einem Werbespot (0:15 min) unterbrochen wird.

Kentucky Fried Movie
Cleopatra Schwartz (1:24 min): Trailer zu einem fiktiven Film

Zinkoxid und Sie! (1:59 min): Ein weiterer Höhepunkt. Dieser Lehrfilm informiert darüber, dass es ohne Zinkoxid keine BHs, künstliche Beine und Autobremsen gäbe.

Rex Kramer-Gefahrensucher (1:02 min): Nirgendwo ist es so gefährlich wie in der Nachbarschaft

– Spanner-TV (4:25 min): Ein etwas langgezogener Sketsch um einen Nachrichtensprecher, der sieht was ein Pärchen daheim alles treibt.


„Kentucky Fried Movie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kentucky Fried Movie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kentucky Fried Movie“ als limitiertes Mediabook mit Blu-ray und 2 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kentucky Fried Movie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Bruce Lee – Die Kollektion

Diese DVD-Box (alle fünf Scheiben sind auch einzeln zu kaufen) enthält nahezu alle Filme, die Bruce Lee zur Legende machten. Nachdem dessen Film- und TV-Karriere in den USA nicht richtig in Gang kam und die eigentlich für ihn vorgesehene Hauptrolle in der Fernsehserie Kung Fu an David Carradine ging, kehrte Bruce Lee 1971 nach Hongkong zurück. Dort drehte er für den Produzenten Raymond Chow drei Kinofilme, die in Asien alle Kassenrekorde brachen und ihn weltweit zur Kampfsport-Ikone machten.

Bruce Lee - Die Kollektion

Ebenfalls in der Box enthalten ist die Dokumentation Bruce Lee – Die Legende, die hauptsächlich noch einmal die besten Kampfszenen aus den Spielfilmen zeigt. Doch außerdem gibt es noch einige interessante Ausschnitte aus Filmen, die Bruce Lee als kleiner Junge in Hongkong drehte sowie einen lustigen amerikanischen Casting-Film.

Bruce Lee - Die Kollektion

In dieser Box fehlt der für Warner Brothers entstandene Der Mann mit der Todeskralle, doch dafür ist der äußerst skurrile Film Bruce Lee – Mein letzter Kampf enthalten. Dieser entstand posthum nach dem überraschenden Tod des Darstellers im Jahre 1973 und versucht auf ziemlich unbeholfene Art aus einigen wenigen bereits abgedrehten Szenen mit Bruce Lee (u. a. einen beeindruckenden Zweikampf mit dem 2,20 m großen Basketball-Spieler Karim Abdul Jabbar) einen abendfüllenden Film zu machen. Dabei wurde auch nicht davor zurückgeschreckt reale Aufnahmen von Bruce Lees Beerdigung in Hongkong in den Film zu schneiden.

Bruce Lee - Die Kollektion

Doch jener schmucke gelbe Kampfanzug, den Bruce Lee in Mein letzter Kampf trug, beeindruckte immerhin Quentin Tarantino so sehr, dass er Uma Thurman in Kill Bill einen ähnlichen Dress verpasste.

Bruce Lee - Die Kollektion

Bonusmaterial der DVD-Box von Universum Film: Ein 30-seitiges farbiges Booklet, 5 Postkarten, Deutsche Trailer zu allen fünf Filmen

„Bruce Lee – Die Kollektion“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bruce Lee – Die Kollektion – Uncut“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todesfaust des Cheng Li“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Todesgrüße aus Shanghai“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskralle schlägt wieder zu“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Mann mit der Todeskralle“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Mann mit der Todeskralle“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bruce Lee – Mein letzter Kampf“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bruce Lee – Die Legende“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme mit Bruce Lee bei ebay kaufen, hier anklicken


 

Batman – Die komplette Serie

Die Idee zu dieser Serie soll entstanden sein, nachdem ein Entscheidungsträger des TV-Senders ABC einer Party des Playboy-Herausgebers Hugh Hefner besuchte. Er beobachtete wie sich Hefner gemeinsam mit seinen Bunnies ein billig produziertes schwarzweißes Batman-Serial aus den Vierziger Jahren ansah und alle dabei lauthals lachten. Dies brachte den TV-Produzenten auf die Idee, dass dieser unfreiwillige Humor auch absichtlich erzeugt werden könnte.

Batman Die komplette Serie

Daher bemühten sich ABC um die Rechte an Batman. Sie sahen darin das ideale Vehikel um jung und alt gleichermaßen zu begeistern. Während die Kinderchen alles völlig ernst nehmen, können sich die Eltern über die (bewusst) blödsinnigen Klischees amüsieren. Außerdem wurde die ganze Chose auch noch schön bunt in Szene gesetzt, um dadurch ordentlich Werbung für Farbfernsehgeräte zu machen. Als die Serie im Januar 1966 über den Äther ging, funktionierten diese Überlegungen auch ganz prächtig.

Batman - Die komplette Serie

Als Batman wurde ein gewisser Adam West verpflichtet, der zuvor eigentlich nur in einem Western mit den Three Stooges und in Robinson Crusoe on Mars mehr oder eher weniger aufgefallen war. West qualifizierte sich hauptsächlich durch einen Nestle-Werbespot, in dem er James Bond parodierte. Als Robin wurde ein gewisser Burt Ward verpflichtet. Er und Adam West wurden ein Leben lang so stark mit Batman und Robin verbunden, dass ihnen keine anderen Rollen zugetraut wurden. Doch es waren vor allem die zahlreichen durchgeknallten Schurken, die für die Popularität der Serie sorgten.

Batman - Die komplette Serie

Angefangen bei den „Fearsome Foursome“ Joker (Cesar Romero), Riddler (Frank Gorshin), Pinguin (Burgess Meredith) und Catwoman (erst Julie Newmar, dann Lee Meriwether und schließlich Eartha Kitt) über „Gelegenheitsschurken“ wie Vincent Price als Egghead bis hin zu Otto Preminger als Mr. Freeze standen die Stars Schlange. Sogar Bruce Lee hatte einen Gastauftritt als „Assistant Visiting Hero“ Kato in einem Crossover mit der ähnlich gelagerten Serie The Green Hornet.

Batman - Die komplette Serie

Um alle Darsteller unterzubringen, die zur Freude ihrer Kinder in der Serie mitspielen wollten, wurde schließlich der sogenannte „Bat-Climb“ erfunden. Hierbei kletterten Batman und Robin, bei schiefgestellter Kamera, scheinbar eine Hauswand hoch und irgendein Promi wie z. B. Sammy Davis, Jr. schaute mal kurz aus dem Fenster, denn dabeisein war alles.

Bat-Climb

Die Serie schlug am 12. Januar 1966 wie eine Bombe ein. Daher wurde sofort nach Beendigung der ersten TV-Season ein etwas aufwändigerer Batman-Film nachgeschoben, der auch bei uns erfolgreich unter dem Titel Batman hält die Welt im Atem in den Kinos lief. Auf die Serie mussten wir bis 1989 warten. Erst im Windschatten von Tim Burtons Batman traute sich Sat.1 die Serie zu starten. Die Bedenken waren nicht ganz unbegründet. Während die ersten Folgen noch stolz im Abendprogramm präsentiert wurden, nutzte sich die poppige oft etwas albern erzählte Serie sehr schnell ab und verschwand schließlich in der Kinderstunde.

0001

Ähnliches passierte zuvor auch in den USA. Nach 92 halbstündigen Folgen, von denen jeweils zwei in einer Woche ausgestrahlt wurden und eine abgeschlossene Geschichte ergaben, sanken die Quoten merklich. Als Rettung wurde mit Batgirl (Yvonne Craig) eine Identifikationsfigur für weibliche Teenager eingebaut und die Serie zugleich auf nur noch eine in sich abgeschlossene Folge pro Woche zurückgefahren. Das half auch nicht weiter und so wurde Batman schließlich am 14. März 1969 nach immerhin 120 Folgen eingestellt. Als die TV-Anstalt NBC eine vierte Season plante, hatte ABC schon die 800.000,- Dollar teure Bathöhle plattgemacht und es wurde nichts daraus. Ähnlich wie Star Trek lief und lief die Serie jedoch bei zahlreichen Provinzsendern erfolgreich als Wiederholung. 1979 traten Adam West, Burt Ward und Riddler Frank Gorshin noch in zwei Legends of the Superheroes genannten TV-Specials in ihren alten Rollen auf und drehten später auch noch kurze Werbespots für Tim Burtons Batman. Ansonsten tingelte Adam West bis zu seinem Tode  am 9. Juni 2017 über Comic-Conventions und riß Witze, die sogar für die TV-Serie zu albern wären.

Batman - Die komplette Serie

Lange hat es gedauert bis die Serie endlich auf DVD und Blu-ray vorliegt, da hierfür die Rechte nicht wie bei sonstigen Batman-Produkten bei Warner liegen. Doch dies ist mittlerweile geklärt und bei DC erscheint mit Batman ’66 sogar einen Comicserie im TV-Look.

Batman_66

Die schön aufgemachte Edition mit der TV-Serie enthält alle 120 Episoden in guter Bildqualität und knalligen Farben. Der FSK-Flatschen ist von der Box problemlos zu entfernen. Im Schuber stecken drei einzelne poppig bedruckte Boxen mit den drei Staffeln, sowie eine Scheibe mit interessantem Bonusmaterial und ein 34-seitiges Booklet, das leider nur die deutschen aber nicht die Original-Titel aber immerhin die jeweiligen „Guest-Villains“ aufführt. Um diese Edition kommt kein Batman-Fan herum!

Batman - Die komplette Serie

Extras der Blu-ray: Heilige Fanartikel von Batman! (29:59 min) Adam West zu Besuch bei einem Sammler, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Die Batman-Vision (29:56 min) Bericht über Adam West, der schöne Originaltitel lautet „Hanging with Batman“, Batmania zum Leben erweckt! Das Design von Batmans Welt (29:41 min), Fledermäuse der Tafelrunde (45:08 min) Adam West bei einem Abendessen mit Kevin Smith, Jim Lee, Ralph Garman und Phil Morris, Adam West über die Erschaffung Batmans (29:30 min + 29:39 min), Na Na Na Batman! (12:15 min), Batman-Raritäten aus dem Archiv: Pilotepisode von Batgirl (7:54 min), Probeaufnahmen: Burt Ward und Adam West (6:16 min), Probeaufnahmen: Lyle Waggoner als Batman und Peter Deyell als Robin (4:23 min), Eine Hommage an den Cutter James Blakely (2:24 min), 34-seitiges Booklet

„Batman – Die komplette Serie“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman – Die komplette Serie“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman – Die komplette Serie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Batman hält die Welt im Atem “ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Batman hält die Welt im Atem “ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken