Schlagwort-Archive: Christopher Nolan

Dunkirk

Der Zweite Weltkrieg hätte bereits im Mai 1940 an der Westfront entschieden werden können. Die deutsche Wehrmacht hatte seinerzeit einen Großteil der britischen und der französischen Armee an der Küste der französischen Hafenstadt eingekesselt. Doch dann sprach Hitler aus bis heute ungeklärten Gründen einen Haltebefehl für die deutschen Panzertruppen aus. Vor allem hierdurch war es möglich, dass knapp 340.000 alliierte Soldaten nach Großbritannien evakuiert werden konnten.

Dunkirk

Dass dieser gewaltige Truppenrückzug dennoch alles andere als ein Kinderspiel war, zeigt ein Spielfilm des bisher für brillanten Eskapismus bekannten britischen Regisseurs Christopher Nolan. Vor allem in seiner Trilogie um den “Dark Knight“ Batman war Nolan immer darum bemüht, die ausgedehnten Action-Sequenzen so realistisch wie möglich aussehen zu lassen. Die hierbei gemachten Erfahrungen bringt Nolan auch in sein 107-minütiges Kriegsepos mit ein, wobei er auf alles überstrahlende Heldenfiguren verzichtet.

Dunkirk

Vielmehr versucht Nolan so viel Aspekte der Kämpfe bei Dünkirchen wie möglich in seinen Film zu packen. Während Tom Hardy als englischer Flieger stundenlang deutschen Kampffliegern standhält, versucht Newcomer Fionn Whitehead an Bord der auch aus Fischerkuttern bestehenden Evakuierungsflotte zu kommen. Mark Rylance (“Bridge of Spies“) hingegen versucht trotz des Widerstands eine aus dem Wasser geretteten britischen Soldaten (Cillian Murphy) mit seinem Privatboot nach Dünkirchen durchzukommen um weitere Truppenteile zu retten.

Dunkirk

Ganz nebenbei vermittelt der hochspannende Film, dass es keine Schande (aber auch nicht einfach) ist, eine verlorene Schlacht mit so wenig Verlusten wie möglich zu beenden.

“Dunkirk“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Dunkirk“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Dunkirk” bei ebay kaufen, hier anklicken

Hans Zimmers Soundtrack zu “Dunkirk“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken