Schlagwort-Archive: Danny Trejo

Predators

1987 drehte Stirb Langsam-Regisseur John McTiernan mit Predator eine solide Mischung aus Kriegs- und Science-Fiction- und Schwarzenegger-Film. Da es sich um eine Fox-Produktion handelte und im selben Stall auch die Alien-Filme beheimatet sind, kam der Comic-Lizenz-Nehmer Dark Horse auf die Idee die beiden populären Weltraummonster gegeneinander antreten zu lassen.

Predators

Diese Idee griff 1990 im Kino die Fortsetzung Predator 2 auf, allerdings nur als Fußnote, denn Danny Glover entdeckt hier an Bord eines Raumschiffes der außerirdischen Jäger einen Alien-Schädel, der als Trophäe zur Schau gestellt wird. Erst 2004 ließ Paul W. S. Anderson in Alien vs. Predator die von H. R. Giger und Stan Winston sehr phantasievoll designten außerirdischen Rassen aufeinander los.

 Predators

2010 gab es wieder einen eigenen Film der waidmännischen Aliens mit den Rasta-Locken. Produziert wurde Predators von Robert Rodriguez (From Dusk till Dawn, Sin City) und inszeniert hat der Ungar Nimród Antal (Kontroll, Motel). Die Ausgangsidee ist recht originell: Ein wilder Haufen von kampferprobten Menschen aus aller Welt – vom russischen Soldaten bis zum Yakuza – befindet sich plötzlich auf einem fremden Planeten. Hier befinden sich die Söldner, Killer und Militärexperten, die sonst selbst Angst und Schrecken verbreiten, plötzlich in der Opferrolle, denn einige Predatoren veranstalten eine regelrechte Treibjagd mit ihnen…

Predators

Neben der turbulenten Action konnte auch die Besetzung überzeugen. Natürlich gab es wieder einen kürzeren Auftritt von Rodriguez-Spezi Danny Trejo alias Machete. Die Hauptrolle spielt jedoch Oscar-Preisträger Adrien Brody (Der Pianist), der bereits in Peter Jacksons King Kong eine gute Figur als Action-Held machte. Etwas überflüssig wirkt hingegen der Part von Laurence Fishburne, der zwar einen beeindruckenden ersten Auftritt hinlegt, danach jedoch in einer überflüssigen Nebenrolle verheizt wird.

Predators

2018 inszenierte Shane Black mit Predator – Upgrade eine sehr viel gelungenere Fortsetzung in Szene.

„Predators“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predators“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predators“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als DVD bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als Blu-ray bestellen, hier anklicken

The Crow 4 – Wicked Prayer

Während eines grausamen Rituals tötet Luc Crash, der charismatische und brutale Anführer der satanischen Biker-Bande „Four Horsemen“, seinen Freund und ehemaligen Mitgefangenen Jimmy Cuervo und dessen Freundin Lily, um sich dämonische Kräfte anzueignen. Doch mithilfe der Macht der Krähe kehrt Jimmy noch vor Vollendung des apokalyptischen Rituals aus dem Reich der Toten zurück. Er will Rache für den Mord an seiner Geliebten und verhindern, dass Crash das Ritual beendet, denn dann wäre er als „Lord of the Flies“ für alle Zeiten unsterblich…

The Crow 4 - Wicked Prayer

Beim atmosphärischen “The Crow“-Erstling von Alex Proyas kann auch die dritte Fortsetzung nicht wirklich mithalten. Diesmal wird versucht durch Indianer- und Texmex-Mystik auch noch etwas Robert-Rodriguez-Zauber mit in den Film zu packen, was jedoch leider kaum zündet. Möglicherweise liegt es an der höchst konventionellen Inszenierung, dass die durchaus phantasievolle Geschichte eher banal rüberkommt.

The Crow 4 - Wicked Prayer

Die Besetzung hingegen kann sich durchaus sehen lassen und wertet das Werk entsprechend auf. Diesmal kehrt Edward Furlong (“Terminator 2“) als Krähe zurück. Er muss sich mit dem höllischen Schurkenpaar Tara Reid (“American Pie“) und David Boreanaz (“Angel“) herumschlagen. Während Dennis Hoppers Auftritt eher albern wirkt, überrascht das muskulöse Leatherface Danny Trejo als eher idealistischer Priester. Insgesamt bleibt “The Crow 4“ zwar weit hinter ihren Möglichkeiten zurück, ist aber immerhin alles andere als langweilig.

„The Crow“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Crow 2 – Die Rache der Krähe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow 2 – Die Rache der Krähe“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow III: Tödliche Erlösung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow III: Tödliche Erlösung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow 4: Wicked Prayer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow: Die TV-Serie – Teil 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Crow: Die TV-Serie – Teil 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Grindhouse: Death Proof & Planet Terror

Die Historie dürfte bekannt sein: 2007 verbündeten sich die beiden wohl kultigsten Regisseure Quentin Tarantino und Robert Rodriguez für ein gemeinsames Projekt. Nach ihrem Erfolgsfilm “From Dusk till Dawn“ (der George Clooney zum Filmstar machte) waren die Erwartungen entsprechend hoch. Doch ihr im B-Picture-Style der 70er Jahre gedrehtes Double Feature “Grindhouse“, zu dem jeder Regisseur einen Film beisteuerte, floppte in den USA als 3-stündiges Gesamtkunstwerk.

Grindhouse: Death Proof & Planet Terror

In Europa wurden daher die beiden Filme in jeweils etwas verlängerten Versionen separat in den Kinos gezeigt. Dabei kam Tarantinos sich etwas mehr im Mainstream-Bereich bewegende bzw. herumrasende Auto-Action “Death Proof“ bei Publikum und Kritikern deutlich besser an als Robert Rodriguez´ wilder Horror-Trip “Planet Terror“ um eine Einbeinige mit Maschinengewehr-Prothese, die eine Zombie Epidemie bekämpft.

Grindhouse: Death Proof & Planet Terror
Auf DVD und Blu-ray erschienen “Death Proof“ und “Planet Terror“ ebenfalls getrennt in zwar äußerlich recht hübsch aufgemachten, aber inhaltlich ziemlich unspektakulären Editionen. Doch mit vierjähriger Verspätung erscheint endlich eine Gesamtausgabe, die uns das Double Feature in der US-Version zugänglich macht. In der kürzeren – um einige Dialogszenen beschnittenen – Fassung kommt “Planet Terror“ deutlich besser, zumal die Neuedition den Film in 2,35 : 1 und mit allen Goreszenen (selbst die deutsche FSK 18-Fassung war geschnitten!) also quasi gekürzt aber uncut präsentiert.

Grindhouse: Death Proof & Planet Terror

Fast noch wichtiger ist jedoch, dass jetzt auch alle Fake-Trailer dabei sind. Das Gesamtkunstwerk “Grindhouse“ beginnt mit einem 3-minütigen Trailer zum damals nicht wirklich geplanten Actionfilm “Machete“ von Robert Rodriguez (mit Danny Trejo und mittlerweile ist tatsächlich ein Kinofilm auf der Basis des Trailers entstanden), es folgt der 87-minütige Film “Planet Terror“. Danach gibt es weitere Trailer: „Werewolf Women of the SS“ von Rob Zombie (mit Nicholas Cage als Fu Manchu), „Don’t“ vom vielfältig begabten Edgar Wright („Shawn of the Dead“, „Hot Fuzz“, „Scott Pilgrim“, „Baby Driver“) und „Thanksgiving“ von Eli Roth (“Hostel“). Das Programm endet mit der 93-minütigen “Kurzfassung“ von Tarantinos “Death Proof“.

Grindhouse: Death Proof & Planet Terror

“Grindhouse“ erscheint als Steelbook mit 3 DVDs bzw. 2 Blu-rays. Beide Editionen enthalten reichlich Extras (siehe unten), wobei eigentlich das offensichtlichste Boni fehlt: Die in die europäischen Langfassungen eingefügten zusätzlichen Szenen.

Grindhouse: Death Proof & Planet Terror

Extras der Blu-ray-Edition: Audiokommentar zu „Planet Terror“ von Robert Rodriguez, ohne deutsche Untertitel; Tonspur mit Publikumsreaktionen zu „Planet Terror“; Was ist Grindhouse? (3:57 min),wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Jukebox mit Songs aus dem Film Musikkapitel „Death Proof“ (9:34 min); Grindhouse Teaser (1:36 min), Grindhouse Trailer (2:23 min), 3 Grindhouse TV-Spots (je 0:33 min); zu „Planet Terror“: Deutscher Teaser (0:38 min), Deutscher Trailer (1:52 min), US-Teaser (0:3 min), Die Makeup-Effekte (12:03 min) Die Mädels (11:49 min), Die Jungs (16:30 min), Casting Rebel Rodriguez (5:31 min) Die Stunts (13:16 min), Featurette: Der Freund, der Arzt und der Grundstücksmakler (6:40 min) Robert Rodriguez 10-Minuten-Filmschule (11:53 min), Robert Rodriguez 10-Minuten-Kochkurs (8:32 min) Postergalerie (2:16 min); zu „Death Proof“: Deutscher Trailer (2:15 min), Das Szenenbild (8:09 min), Stunts on Wheels: Die legendären Fahrer (20:38 min), Stunts on Wheels: Die heißen Kisten (11:45 min), Quentins beste Cutterin: Sally Menke (4:47 min), Die Jungs (8:14 min), Kurt Russell – Stuntman Mike (9:32 min), Quentins Mädels (21:13 min), Mary Elizabeth Winstead „Baby, It’s You” (ungek. Fassung) (1:46 min), Zoë Bell (8:57 min), Double Dare Trailer (2:34 min), Extended Music Cues: „Gangster Story“ aus dem Film „PIOMBO ROVENTE“ von Guido & Maurizio De Angelis (6:00 min) und „Italia A Mano Armata“ aus dem Film „ITALIA A MANO ARMATA“ von Franco Micalizzi (6:02 min), Postergalerie (1:12 min); „Machete“ von 2010: Deutscher Trailer (1:53 min) und US-Trailer (1:55 min); „Werewolf Women of the SS“: Extended Trailer (5:01 min), wahlweise mit Audiokommentar von Rob Zombie (hierzu gibt es deutsche Untertitel), Making of (8:48 min); „Don’t“: Extended Trailer (1:37 min), wahlweise mit Audiokommentar von Edgar Wright (hierzu gibt es deutsche Untertitel), Making of (9:40 min), storyboard/Trailer-Vergleich (1:40 min), wahlweise mit Audiokommentar von Edgar Wright, Storyboard-Galerie (4:44 min), Poster mit extended Score von David Arnold (5:57); The Making of „Thanksgiving“ Trailer (6:27 min); „Hobo with a Shotgun“: Trailer – Grindhouse Trailer Contest (2:00 min), „Hobo with a Shotgun“ Trailer von 2011 mit Rudger Hauer (1:21 min); Quentin Tarantino & Robert Rodriguez – Das New York Times Interview (64:36 min); Comic Con 2006 mit den Regisseuren und Darstellern (23:34 min)

„Grindhouse: Death Proof & Planet Terror“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grindhouse: Death Proof & Planet Terror“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grindhouse“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Planet Terror“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Planet Terror“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als Collector’s Edition-DVD im „Kanister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als Einzel-DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken