Schlagwort-Archive: Dany

Die Kriegerinnen von Troy

In Frankreich ist die von Christophe Arleston entworfene Fantasywelt Troy eine Riesennummer, ernährt einen eigenen Verlag (Soleil) und hat ein eigenes Magazin (Lanfeust). Bei uns hat sich bisher Carlsen den nicht völlig bierernsten Geschichten um Trolle oder Gnome angenommen. Doch wie so mancher frankobelgische Klassiker ist auch der neuste Beitrag aus dem Troy-Universum beim Splitter Verlag gelandet.

Die Kriegerinnen von Troy

Während die bisherigen Troy-Serien eher durch Arlestons lockere flappsige Erzählweise und weniger durch das solide Artwork zu gefallen wussten, konnte für Die Kriegerinnen von Troy ein verdienter Comic-Veteran mit einem sehr eigenständigen Strich gewonnen werden. Daniel Henrotin alias Dany (Ludivine) war z. B. mit Oliver & Columbine durchaus schon im Bereich Abenteuercomic und Fantasy tätig, dürfte aber hauptsächlich durch seine schwungvolle und kurvenreiche Bebilderung von gut abgehangenen Herrenwitzen (Wo endet das?) bekannt sein.

Die Kriegerinnen von Troy

Dany ist ohne Zweifel der richtige Mann, wenn es um eine Serie mit drei drallen Kriegerbräuten geht, die ihre Frau stehen und zwischen den Kämpfen schon einmal ganz nebenbei einen Schankkellner vernaschen. Danys versierte lockere, fast schon skizzenhafte und dabei äußerst farbenfrohen Bilder passen sehr gut zur humorvollen aber teilweise auch deftig blutrünstigen Erzählung. Splitter veröffentlicht die Geschichte von Christophe Arleston und Melanyn  in zwei schön aufgemachten Hardcover-Bänden mit Sonderillustrationen, sowie einer Chronologie von Troy.

„Die Kriegerinnen von Troy # 1: Yquem der Großzügige“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Kriegerinnen von Troy“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Kriegerinnen von Troy # 2: Das Gold der Tiefe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dany: Ludivine

Im Vorwort zum Comic-Album “Wo endet das?“ schreibt Marcel Gotlib (“Die Dingodossiers“, „Superdupont„), der französische Altmeister des ebenfalls nicht ganz stubenreinen Humors: „Nimm also, lieber Leser, Freund und Bruder, dieses Buch, erfreue Dich an den Bildern und lache über die gelungenen Einfälle. Und wenn Dein Geist einmal von Traurigkeit verdüstert sein sollte, setz Dich in ein ruhiges Eckchen, halte des Buch in der einen Hand, lasse Deine Augen hierhin und dorthin schweifen und stimme mit der anderen ein Loblied zum Ruhme des Autors Dany an. Dann und nur dann, mein Sohn, bist Du ein Mann.“

Dany: Ludivine

Beim dermaßen gelobten Album handelt es sich um eine Ansammlung von zumeist ziemlich abgeschmackten Gags, die sich der belgische Zeichner Daniel Henrotin alias Dany allesamt nicht selber ausgedacht hatte. Doch die unverwechselbar niedliche Art, mit der Dany diese Herrenwitze bebilderte, überstrahlte den zweifelhaften Humor.

Dany: Ludivine

Dany ist ein sehr vielseitiger Zeichner, der mit “Abenteuer ohne Helden“ und “Andy Morgan“ auch im Abenteuer-Comic seinen Mann gestanden hat. Doch seine Spezialität sind zweifelsohne erotisch wirkende junge Dame.

Dany: Ludivine

In dieser Tradition steht auch “Ludivine“. Die Geschichte um eine junge Studentin, die durch einen Computer-Defekt auf Zeitreise geschickt wird, stammt von Erroc (“Die Pauker“) und Rodrigue. Ihr dünner roter Faden bietet Dany reichlich Gelegenheit die liebliche Ludivine mehr oder weniger unbekleidet inmitten historischer Kulissen agieren zu lassen.

Dany: Ludivine

Die Reise durch die Zeit erfolgt chronologisch und konfrontiert die junge Dame mit Neandertalern, Julius Cäsar, Kleopatra, König Henri IV, Napoleon oder Toulouse-Lautrec, lässt sie zur Heiligen Johanna werden, die Bastille stürmen und die Schützengräben des Ersten Weltkriegs überwinden. Auch wenn die Geschichten aus der Geschichte nur mäßig spaßig ausgefallen sind, bereitet doch Danys detailverliebtes Artwork einiges Vergnügen.

Dany: Ludivine

Abgerundet wird der Splitters Hardcover-Band noch durch acht Seiten mit wunderschönen Entwurfszeichnungen.

„Dany: Ludivine “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ludivine“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Dany – Wo endet das?“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Dany bei ebay kaufen, hier anklicken

„Dany – Interesse?“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dany – Oh La La!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dany – Noch Mehr?“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dany – Schäm Dich!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dany – Aber Hallo!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dany – Schockiert?“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dany – Zu Sexy?“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Derib: Buddy Longway – Gesamtausgabe 2: Kathleen und Jeremiah

Buddy Longway ist ganz sicher, die klassische Comicserie, die es am meisten verdient hat, ist in dicken Sammelbänden neu aufgelegt zu werden. Was auf den ersten Blick eher so unspektakulär wie eine brave TV-Westernserie für die ganze Familie aussieht, war in den siebziger Jahren mindestens so innovativ, wie die abgefahrenen Fantasy-Comic-Trips von Moebius, Druillet & Co.

Derib: Buddy Longway – Gesamtausgabe 2: Kathleen und Jeremiah

Der Schweizer Zeichner Derib (Yakari, Go West) erzählt in seinem ersten im Alleingang gestalteten Comic vom Trapper Buddy Longway, der sich in die Indianerin Chinook verliebt und mit dieser in der Wildnis eine Familie gründet. Die sehr spannend in Szene gesetzten Geschichten vermitteln unaufdringlich Deribs Liebe zur Natur und rufen zu einem toleranten Miteinander auf.

Derib: Buddy Longway – Gesamtausgabe 2: Kathleen und Jeremiah

Der zweite Band der Gesamtausgabe enthält wieder vier albenlange in sich abgeschlossene Geschichten. Das Buch trägt den Untertitel Kathleen und Jeremiah, denn im Zentrum stehen die beiden Kinder von Buddy und Chinook. In der Geschichte Das Geheimnis entdeckt Jeremiah einen Indianer namens White Crow, der sich in einer Höhle vor seinen Stammesgenossen versteckt. Ohne seine Eltern davon zu informieren versorgt Jeremiah den Indianer mit Wasser und Verpflegung. Nachdem er dabei beobachtet wird, eskaliert der Konflikt…

Derib: Buddy Longway – Gesamtausgabe 2: Kathleen und Jeremiah

Eins der Highlights innerhalb der Serie ist die Geschichte Der Elch. Hier tritt erstmals Kathleen auf, die kleine Tochter von Buddy und Chinook. Im Zentrum der Handlung stehen jedoch Buddy und sein Sohn Jeremiah, die zu einem Jagd-Ausflug aufbrechen. Sie treffen dabei auf zwei Elche, die wütend aufeinander losgehen. Dabei wird der unterlegende Elch lebensgefährlich verletzt. Buddy und Jeremiah versuchen ihn von seinem Leiden zu erlösen, doch das wird ihnen durch den dominanten anderen Elch nicht eben leicht gemacht. Noch stärker als sonst verzichtet Derib in Der Elch auf Texte. Er erzählt hauptsächlich durch seine beeindruckend in Szene gesetzten Bildkompositionen, die immer wieder das seinerzeit übliche starre Comic-Layout sprengen.

Derib: Buddy Longway – Gesamtausgabe 2: Kathleen und Jeremiah
Gastauftritt von Jean Giraud alias Moebius

Auch die Alben Pferde im Winter, in dem Buddy und Kathleen ein Abenteuer im eiskalten Winter erleben, sowie “Feuerwasser“, in der Jean Giraud (Blueberry) alias Moebius einer Nebenfigur als Vorlage dient, sind großartig erzählt.

Derib: Buddy Longway – Gesamtausgabe 2: Kathleen und Jeremiah
Hommage von Dany

Genau wie im ersten Band dieser vorbildlich editierten Gesamtausgabe, gibt es auch wieder zusätzliche Skizzen, Illustrationen und Comicseiten, sowie Texte in denen diesmal unter anderen der Comiczeichner Dany ein Loblied auf seinen Kollegen singt.

„Buddy Longway – Gesamtausgabe 1: Chinook“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Buddy Longway“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Buddy Longway – Gesamtausgabe 2: Kathleen und Jeremiah“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Buddy Longway – Gesamtausgabe 3: Der Wahn des Menschen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Buddy Longway – Gesamtausgabe 4: Ein beschwerlicher Weg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Buddy Longway – Gesamtausgabe 5: Für immer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Buddy Longway – Band 20: Legende“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken