Schlagwort-Archive: Dark Horse

Neil Gaiman: Mögliche Geschichten

Die Besucher des über einem Londoner Plattenladen gelegenen Diogenes Club sind alles andere als vornehme Gentlemen. Oft schon etwas angetrunken, tauschen sie gerne Geschichten aus, die zwar bizarr sind, sich vielleicht aber auch tatsächlich zugetragen haben. So geht es etwa um eine seltsame Geschlechtskrankheit oder ein Fotomodell, das in den letzten Jahrzehnten in zahlreichen Magazinen zu sehen war, aber kein bißchen gealtert ist…

Neil Gaiman: Mögliche Geschichten

Basierend auf Neil Gaimans Geschichten Foreign Parts, Feeders and Eaters, Looking for the Girl und Closing Time entstand 2016 die von skyARTS produzierte Serie Likely Stories, die nicht über die aus vier Episoden bestehende erste Staffel hinauskam. Zwei Jahre später erschien bei Dark Horse ein Comic, in dem Adaptionen der selben vier Short Stories enthalten sind.

Neil Gaiman: Mögliche Geschichten

Bei uns wurde diese Collection beim Dantes Verlag unter dem Titel Mögliche Geschichten als zweiter Band der Neil Gaiman Bibliothek veröffentlicht wurde. Genau Eine Studie in Smaragdgrün, der Eröffnungsband der Reihe, entstand auch Mögliche Geschichten ganz ohne Beteiligung von Gaiman.

Neil Gaiman: Mögliche Geschichten

Mark Buckingham (Fables) hat die vier durch eine Rahmenhandlung verbundenen Geschichten nicht nur gezeichnet, sondern auch adaptiert. Dabei hat einen verdammt guten Job gemacht. Der Brite Buckingham ist eine Art Gaiman-Veteran, denn seit 1987 illustrierte er zahlreiche Texte und Comics, wie Beiträge zur Serie Sandman, des mittlerweile in nahezu allen Medien tätigen Autors.

Neil Gaiman: Mögliche Geschichten

Buckingham arbeitet bei Mögliche Geschichten oft mit kleinformatigen aber detailreichen Panels und versucht so viel Gaiman-Prosa wie möglich in den Comic einfließen zu lassen. Das klappt erstaunlich gut, wobei die wohlüberlegte Kombination aus Gaiman-Texten und virtuosen Buckingham-Illustrationen erstaunlich gut darüber hinwegtröstet, dass manche Story eher seltsam als pointiert ist.

Neil Gaiman: Mögliche Geschichten

Genau wie die ebenfalls bei Dantes erschienene Veröffentlichung von Alan Moores Serie Cinema Purgatorio gibt es auch bei Möglichen Geschichten einem umfangreichen Anhang mit interessanten Hintergrundinfos des Übersetzers Jens R. Nielsen. Nicht unerwähnt bleiben soll aber auch noch Mark Buckinghams ebenfalls im Buch enthaltende mit Randnotizen versehenen sehr ausdrucksstarken Entwurfszeichnungen.

Neil Gaiman Bibliothek

Als nächste Beiträge zur Neil Gaiman Bibliothek erscheinen Nur wieder das Ende der Welt (Co-Autor: P. Craig Russell) sowie Das Susan-Problem und andere Geschichten.

„Mögliche Geschichten – Neil Gaiman Bibliothek 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eine Studie in Smaragdgrün – Neil Gaiman Bibliothek 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Nur wieder das Ende der Welt – Neil Gaiman Bibliothek 3″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Susan-Problem und andere Geschichten – Neil Gaiman Bibliothek 4″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Neil Gaiman“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Eine Studie in Smaragdgrün“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Alien: Die Urfassung

Kurz bevor der Verlag Dark Horse die Comic-Rechte an Star Wars abtreten musste, wurde dort ein interessantes Experiment gewagt. Im September 2013 startete unter dem Titel The Star Wars eine 8-teilige Serie, die auf der Grundlage der ersten Drehbuchfassungen und Entwurfszeichnungen spekulativ visualisierte, was möglicherweise geschehen wäre, wenn George Lucas 1974 gleich nach dem Ende der Dreharbeiten von American Graffiti grünes Licht zur Realisierung seiner damals noch Adventures oft the Starkiller, Episode I: The Star Wars betitelten Space-Opera bekommen hätte.

Alien: Die Urfassung

Mit einem ähnlichen Konzept versuchte Dark Horse 2020 mit der fünfteiligen Miniserie Alien: The Original Screenplay einen neuen Blick auf den Film-Klassiker Alien zu werfen. In diesem Zusammenhang ist erwähnenswert, dass der US-Verlag demnächst auch die Rechte an den Serien Alien und Predator verlieren könnte, da der Rechteinhaber 20th Century Fox mittlerweile 20th Century Studios heißt und – genau wie Marvel – zu Disney gehört. Wollen wir hoffen, dass Alien bei Dark Horse bleibt.

Alien: Die Urfassung

Dort erscheinen seit 1988 mit großem Erfolg Alien-Comics. Anders als bei Star Wars muss hierbei nicht jeder Zeichenstrich mit dem Lizenzgeber abgestimmt werden. Dies ermöglichte sehr eigenständige Alien-Comics von prominenten Comickünstlern wie David Lloyd (V wie Vendetta), John Byrne (Superman: Der Mann aus Stahl), Dave Gibbons (Watchmen), Mike Mignola (Hellboy), Eduardo Risso (100 Bullets), Richard Corben (Creepy) oder Kelley Jones (Batman & Dracula).  Alle diese bemerkenswerten Geschichten wurden bei Cross Cult veröffentlicht, Nicht unerwähnt bleiben soll auch noch James Stokoes ebenfalls dort erschienener Comic Aliens: Dark Orbit.

Alien: Die Urfassung

Auch Alien: Die Urfassung ist bei Cross Cult in einer prächtigen Hardcover-Ausgabe erschienen, die auf 999 Exemplare limitiert wurde und bereits kurze Zeit nach der Veröffentlichung verlagsvergriffen war. Grundlage des Comics ist das ursprüngliche Alien-Drehbuch von Dan O’Bannon, das von der mehr als unheimlichen Begegnung der dritten Art der Besatzung des Raumschiffs Snark erzählt. Die Handlung unterscheidet sich kaum, von dem was Ridley Scott auf die Leinwand zauberte…

Alien: Die Urfassung

Herausgeber Randy Stradley hat die brasilianischen Künstler Cristiano Seixas (Text) und Guilherme Balbi (Bilder) dazu verdonnert, das geniale Filmdesign von HR Giger, Moebius und Ron Cobb zu vergessen. Die alternative Optik des Comics ist – trotz beeindruckender Bilder – zwangsläufig dem Original unterlegen.

Alien: Die Urfassung
Variant-Cover von Walter Simonson

Einen Mehrwert für Fans hat diese möglicherweise einmal zum gesuchten Sammlerstück werdende Edition durch die ebenfalls enthaltenen Titelbilder. Diese stammen vom Zeichner Walter Simonson und vom Koloristen Dave Steward, die 1979 die gefeierte Comic-Adaption von Alien schufen, die ebenfalls bei Cross Cult erschienen ist.

„Alien – Die Urfassung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Alien – Der Comic“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Alien – Der Comic“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Aliens: Dead Orbit“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien-Quadrilogy“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die „Alien Anthology Facehugger Edition“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien 1 – 6“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Alien 1 – 6“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 1“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Aliens“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Aliens“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 3“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 4“ als „Century3 DVD-Cinedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien 4“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien: Convenant“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alien: Convenant“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Eine Studie in Smaragdgrün

2003 erschien in den USA die Anthologie Shadows Over Baker Street: New Tales of Terror. Die deutsche Veröffentlichung erfolgte zwei Jahre später unter dem Titel Sherlock Holmes – Schatten über Baker Street.

Eine Studie in Smaragdgrün

In dem Buch ließen achtzehn Autoren, wie Brian Stableford oder Elizabeth Beat, ihre Fantasie spielen und konfrontierten den britischen Meisterdetektiv Sherlock Holmes mit den Prophezeiungen des wahnsinnigen Arabers Abdul Alhazred oder dem Tentakelgott Cthulhu, also den finsteren Welten des US-amerikanischen Pulp-Autoren H. P.  Lovecraft.

Eine Studie in Smaragdgrün

Den Kurzgeschichten-Reigen eröffnete Neil Gaiman, der sich mit Romanen wie American Gods und mit der Reihe Sandman sowohl im Literaturbetrieb, als auch in der Comicbranche einen guten Namen gemacht hat. Da lag es natürlich nahe aus Gaimans Prosa-Erzählung Eine Studie in Smaragdgrün aeinen Comic zu machen.

Eine Studie in Smaragdgrün

Die Adaption der Geschichte erledigte der in Brasilien geborene Zeichner Rafael Albuquerque (American Vampire, Huck, Prodigy) gemeinsam mit Rafael Scavone, mit dem er danach auch bei Hit Girl in Rom zusammengearbeitete. Für eine plastische Kolorierung der Zeichnungen von Albuquerque sorgte Dave Stewart, der auch zahlreiche Titelbilder zu The Walking Dead koloriert hat.

Eine Studie in Smaragdgrün

2018 erschien der Comic A Study in Emerald bei Dark Horse. Die im viktorianischen England ihr Unwesen treibenden skurrilen Lovecraft-Kreaturen sind optisch ein Augenschmaus. Gaimans Geschichte hingegen richtet sich an Leser, die sich so gut in der Welt von Sherlock Holmes auskennen, dass sie in der Lage sind, sich über kleine Unstimmigkeiten in der Erzählung zu wundern und die alles auf den Kopf stellende finale Pointe zu verstehen.

Eine Studie in Smaragdgrün

Dankenswerterweise hat der Dantes Verlag seine schöne Hardcover-Edition von Eine Studie in Smaragdgrün herausgebracht. Genau wie die im selben Verlag erschienene Veröffentlichung von Alan Moores Cinema Purgatorio wurde diese mit einem umfangreichen Anhang mit interessanten Hintergrundinfos des Übersetzers Jens R. Nielsen garniert. Dadurch hat jeder Leser die Chance Gaimans Erzählung folgen zu können. Nicht unerwähnt bleiben soll aber auch noch, die ebenfalls im Buch enthaltende schöne Zusammenstellung von Rafael Albuquerques Entwurfszeichnungen.

Mögliche Geschichten

Als zweiter Band der Neil Gaiman Bibliothek ist Mark Buckinghams Mögliche Geschichten erschienen.

Neil Gaiman Bibliothek

Es folgen Nur wieder das Ende der Welt (Co-Autor: P. Craig Russell) sowie Das Susan-Problem und andere Geschichten .

„Eine Studie in Smaragdgrün – Neil Gaiman Bibliothek 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mögliche Geschichten – Neil Gaiman Bibliothek 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Nur wieder das Ende der Welt – Neil Gaiman Bibliothek 3″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Susan-Problem und andere Geschichten – Neil Gaiman Bibliothek 4″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eine Studie in Smaragdgrün“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Neil Gaiman“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Mark Millar: American Jesus

Der Auftakt lässt an Stephen Kings Stand by me denken, doch diesmal ist das Ziel einiger wandernder Jungs keine Leiche, sondern ein Pornoheft. Dabei stürzt ein LKW von einer Brücke und begräbt den 12-jährigen Jodie Christianson unter sich. Dieser überlebt und bleibt unverletzt. Nachdem er zur Freude seiner Mitschüler auch noch Sprudel in Wein verwandelt hat, beginnt Jodie sich zu fragen, ob er der neue Messias ist…

Mark Millar: American Jesus

Diese Geschichten erschien 2004 bei Dark Horse unter dem Titel Chosen. Die mit einer überraschenden, aber nicht wirklich originellen, Wendung im dritten Heft (erst einmal) abgeschlossene Miniserie war, nach Wanted, der zweite Comic des Labels Millarworld. Hier macht der schottische Autor Mark Millar nach großen Erfolgen bei Marvel und DC sein eigenes Ding. Dass er nicht mehr von Verlagen abhängig ist, zeigte sich auch darin, dass Chosen fünf Jahre später unter dem Titel American Jesus gebündelt bei Image erschien.

Mark Millar: American Jesus

Panini hat bei uns nach und nach, teilweise auch übergroß im Hardcover-Format, die von Millar getexteten Comics veröffentlicht, doch American Jesus war bisher nicht darunter. Dies dürfte weniger am kontroversen Inhalt liegen, denn der Katholik Millar geht recht respektvoll mit den religiösen Aspekten der Story um. Es ist eher zu vermuten, dass die oft etwas unbeholfen wirkende Grafik von Peter Gross (The Unwritten, Das Puppenhaus) gegen die Serie sprach.

Mark Millar: American Jesus

Doch angesichts der ebenfalls aus drei Heften bestehenden 2020 erschienen Fortsetzung The New Messias und der demnächst bei Netflix anstehenden Serien-Adaption, führt kein Weg an American Jesus vorbei.

Mark Millar: American Jesus

The New Messias ist der Mittelteil einer Trilogie und beginnt in den 70er-Jahren in Harlem. Dort ist die 14-jährige Jungfrau Luciana Cortez plötzlich schwanger. Die junge Frau und ihr Freund Eddie flüchten nach Waco, Texas zu einer Gruppe religiöser Fanatiker. Dort bringt Luciana ihre Tochter Catalina zur Welt, die über spezielle Fähigkeiten verfügt und aus der erdrückenden Enge der Sekte flüchtet…

Mark Millar: American JesusInsgesamt wirkt der 16 Jahre später entstandene zweite Teil von American Jesus erzählerisch und optisch runder. Das Artwork von Peter Gross ist deutlich gereift, obwohl der Zeichner an einem Handtremor litt und auf digitales Arbeiten umsteigen musste. Es dürfte spannend werden, wenn im Serien-Finale Catalina Cortez auf Jodie Christianson trifft!

„American Jesus # 1: Der Auserwählte“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Jesus # 2: Der neue Messias“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Mark Millar bei ebay kaufen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 2: Wolverine Staatsfeind“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 3: Kick-Ass Runde 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 4: Genosse Superman“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 5: Kick-Ass Runde 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 6: Civil War“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 7: Secret Service – Kingsman“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 8: Spider-Man“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 9: Die Ultimativen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

R.I.P.D. – Rest in Peace Department

Die 1999 beim US-Comicverlag Dark Horse erschienene 4-teilige Heftserie R.I.P.D., die bei uns in einem schönen Hardcover-Sammelband bei Cross Cult veröffentlich wurde, war kein Riesenerfolg. Dennoch konnte der Autor Peter M. Lenkov (Demolition Man) sein Konzept um verstorbene Polizisten, die weiter von “Rest In Peace Department“ beschäftigt werden, an Hollywood verkaufen.

R.I.P.D. – Rest in Peace Department

Aus dem Comic wurde wenig mehr als das Grundgerüst übernommen und der Film erzählt vom im Einsatz ums Leben gekommenen Cop Nick Walker, der vom R.I.P.D. den bereits im 19. Jahrhundert getöteten US-Marshall Roycephus „Roy“ Pulsipher als Partner zugeteilt bekommt.

R.I.P.D. – Rest in Peace Department

Als letzterer war zunächst Zach Galifianakis (The Hangover) vorgesehen, doch eigentlich ist kein anderer Darsteller als Jeff Bridges in dieser an seinen “Rooster“ Cogburn aus True Grit erinnernden Rolle des polternden Revolverhelden denkbar.

R.I.P.D. – Rest in Peace Department

Bridges´Zusammenspiel mit seinem Comic-Verfilmungs-erfahrenen Partner Ryan Reynolds (Green Lantern, Deadpool) funktioniert bestens. Wobei es noch zusätzlich amüsant ist, dass das Duo bei seinen Einsätzen von den Bürgern des heutigen Bostons als alter Chinese (Reynolds) und sexy Blondine (Bridges!)wahrgenommen wird.

R.I.P.D. – Rest in Peace Department

Kevin Bacon ist auch hier – wie schon in X-Men – Erste Entscheidung ein charismatischer Schurke, während der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Darstellerin Mary-Louise Parker aus seinem Erfolgsfilm R.E.D. – Älter, Härter, Besser übernahm.

R.I.P.D. – Rest in Peace Department

Die Rechnung ging leider nicht auf und R.I.P.D. spielte an den Kinokassen wenig mehr als die Hälfte seiner Produktionskosten von 130 Millionen Dollar ein. Dies sagt jedoch nichts über die zweifellos vorhandenen Qualitäten dieser rasant inszenierten und teilweise äußerst komischen Mischung aus Men in Black und Ghost: Nachricht von Sam aus, die in 3D besonders gut kommt..

R.I.P.D. – Rest in Peace Department

Extras der Blu-ray: Zwei sehr lustige alternative Anfangsszenen in sehr guter Bildqualität mit Jeff Bridges in einem Fischladen (4.37 min + 5:29 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); Unveröffentlichte und alternative Szenen (Nick & Hayes To Raid; Julia Jogging; Made Love To My Skull; Roy’s Partner Shot Him; insgesamt 7:15 min); Nicks neue Avatars (1:00 min); Gag Reel (3:48 min); Motion Comics: Die Avartare zum Leben erwecken (6:08 min); Das Making Of – Das Filmen der anderen Seite (6:29 min); Sie sind unter uns: Deados & Avatars (7:25 min); Anatomie einer Schießerei (7:59 min)

„R.I.P.D.“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„R.I.P.D.“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„R.I.P.D.“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„R.I.P.D.“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„R.I.P.D.“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Avatar: Tsu’teys Pfad

Erst mit Avengers: Endgame gelang es 2019, James Camerons zehn Jahre zuvor entstandenen Avatar vom Thron des erfolgreichsten Films aller Zeiten zu stoßen. Auf Cameron lastet anscheinend großer Druck, denn er hat seit Avatar nicht mehr Regie geführt und der Starttermin einer von ihm in Szene gesetzte Fortsetzung wurde immer wieder verschoben. Aktuell soll Avatar 2 im Dezember 2021 starten.

Avatar: Tsu’teys Pfad

Um die Wartezeit zu vertreiben (und das Franchise am Köcheln zu halten) gab es bisher erstaunlich wenige Nebenprodukte, wie ein Video-Game oder Toruk – The First Flight, eine Show des Cirque du Soleil. Erst Anfang 2019 startete bei Dark Horse mit Tsu’tey’s Path eine Comic-Reihe zum Film. Anscheinend erhofft sich der drittgrößte US-Comicverlag eine nicht unbeträchtliche Lücke zu schließen, die entstanden ist, nachdem Disney die Rechte an Star-Wars-Adaptionen an die hauseigene Firma Marvel durchgereicht hat.

Avatar: Tsu’teys Pfad

Ein Sammelband von Panini enthält die ersten sechs Hefte der Miniserie Avatar: Tsu’teys Pfad. Als Bonus gibt es noch ein 2017 zum Free Comic Book Day erschienenes Heft. Sherri L. Smith schildert die Ereignisse des Kinofilmes noch einmal aus der Sicht von Tsu’tey, den Laz Alonso per Motion Capture verkörperte. Die Autorin bemüht sich darum, tiefer in die Alien-Kutur einzutauchen und Dinge zu erzählen, die James Cameron im Film nur andeutete.

Avatar: Tsu’teys Pfad

Tsu’tey ist ein großer Krieger der blauhäutigen Na’vi-Ureinwohner des Mondes Pandora. Im Comic ist zu erfahren, dass er sich zu seiner Stammesgenossin Neytiri hingezogen fühlt, weil er zuvor mit deren Schwester Sylwanin zusammen war, die von terranischen Besatzungstruppen getötet wurde.

Avatar: Tsu’teys Pfad

Es ist ein durchaus interessanter Ansatz im Comic fast keine menschlichen Charaktere auftreten zu lassen. Dabei ist es jedoch nicht immer einfach den Überblick zu behalten inmitten zahlreicher blauhäutiger Figuren, die von der erfahrenen Star-Wars-Zeichnerin Jan Duursema jedoch sehr ansprechend in Szene gesetzt wurden.

„Avatar: Tsu’teys Pfad“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avatar“ als Extended Collector’s Edition-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avatar“ als Extended Collector’s Edition-Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avatar“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Avatar: The Field Guide to Pandora“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Buffy

Bereits ein Jahr nachdem 1997 die von Joss Wheadon (Avengers) kreierte Serie startete, gab es Comics mit der Vampirjägerin und ihren Mitstreitern. In den USA erschienen diese bei Dark Horse und zeitnah wurden bei uns einige davon bis 2001 als Hefte beim Carlsen Verlag veröffentlicht. Es handelte hier nicht um Comic-Adaption der TV-Episoden, sondern die neuen Stories entstanden in Absprache mit den Schöpfern der Serie.

Buffy

2003 wurde Buffy nach 7 Staffeln mit 144 Episoden beendet, doch im Comic ging es weiter. Nach Story-Entwürfen von Joss Wheadon wurden bei Dark Horse weitere Seasons in Comic-Form erzählt. Dies endete 2018 mit einer recht kurzen nur aus 4 Heften bestehenden 12. Staffel. Alle diese Comics erschienen in Deutschland bei Panini in Form von Paperback-Sammelbänden.

Buffy

Dies ist auch beim Buffy-Neustart der Fall, der in den USA bei den Boom! Studios erscheint. Während beim geplanten TV-Relaunch die Rolle der Buffy von einer neuen jüngeren Darstellerin gespielt werden soll, handelt es sich in den Boom!-Comics bei der Vampirjägerin ohne Zweifel um Sarah Michelle Gellar. Auch ihre Freunde Willow und Xander scheinen den zugehörigen Darstellern Alyson Hannigan und Nicholas Brendon wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein.

Buffy

Die sehr lebendig wirkende Grafik des Neustarts von Dan Mora kann wirklich überzeugen, während die Geschichte von der bisher hauptsächlich als Koloristin aufgefallenen Jordie Bellaire noch ausbaufähig ist. Zwar setzt die “Scooby Gang“ jetzt moderne Technik ein, doch ansonsten kann die nicht nur gestraffte sondern auch geänderte Schilderung von Buffy ersten Wochen in Sunnydale noch nicht so recht überzeugen.

Buffy

Während Buffy im Clinch mit dem Freund ihrer Mutter liegt, taucht der Vampir Spike diesmal vor seinem Kollegen Angel auf. Willow hingegen lebt von Anfang an in einer offen lesbischen Beziehung, während die TV-Serie sehr einfühlsam in vielen Episoden von ihrem Coming Out erzählt. Im Gegensatz zur TV-Serie zeigt sich der Comic weniger an den Charakteren und stärker an Horror-Action interessiert.

Buffy

Doch das kann ja noch besser werden, denn der erste Panini-Sammelband Schule ist die Hölle enthält lediglich den Inhalt von vier US-Comicheften. Damit der Umfang dennoch stimmt, gibt es als Zugabe noch knapp 30 Seiten mit diversen teilweise sehr schönen Variant-Covern, die sich oft auf beliebte Episoden beziehen und den Fans der Serie viel Freude bereiten dürften.

„Buffy the Vampire Slayer: Bd. 1: Schule ist die Hölle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Buffy-Comics bei ebay kaufen, hier anklicken

„Buffy: Staffel 8 – Teil 1″ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Buffy: Staffel 12″ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Buffy: Die komplette Serie“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Predator – Jäger

Es ist schon erstaunlich wie überlebensfähig jenes Monster ist, dass 1987 im Kino gegen Arnold Schwarzenegger antrat (und diesen fast an die Wand spielte). Mit The Predator (deutscher Filmtitel Predator – Upgrade) absolvierten die Außerirdischen mit den Rasta-Locken ihren sechsten Kino-Auftritt. Regie führte Shane Black (Iron Man 3), der bereits im ersten Predator-Film als Darsteller dabei war und er bewies, dass immer noch überraschend unterhaltsame Geschichten mit den ständig auf Jagd-Modus stehenden Aliens erzählen lassen.

Predator - Jäger

Auch der 2017 bei Dark Horse und bei uns bei Cross Cult veröffentlichte Predator-Comic Hunters ist mitreißend erzählt. Eine bunt zusammen gewürfelte und völlig unterschiedlich motivierte Truppe macht sich zu einer abgelegenen Insel auf, um gegen die dort hausenden Predatoren anzutreten. Doch der streng reglementierte grausame Jagd-Kult der Außerirdischen hat im Laufe der Jahrzehnte auch einige menschliche Anhänger gefunden. Rechts schnell wird es in der Wildniss sehr unübersichtlich für die bestens bewaffnete Elite-Truppe…

Predator - Jäger

Die sich eng an den Vorgaben der Kinofilme orientierende aber dennoch recht eigenständige Story stammt von Chris Warner, der bereits Comics mit beliebten Film-Monstern wie Alien oder Terminator schrieb und für Dark Horse die im Kino von Pamela Anderson verkörperte Kopfgeldjägerin Barb Wire konzipierte. Eine echte Wucht sind die sehr plastisch kolorierten Zeichnungen des Mexikaners Francisco Ruiz Velasco, dessen Comic Lone Wolf 2100 ebenfalls bei Cross Cult erschienen ist und der auch Entwurfszeichnungen für Kinofilme wie Hellboy II oder Thor: Tag der Entscheidung anfertigte.

Predator - Jäger

Predator – Jäger dürfte Fans der Filme aber auch Freunden von spannenden Comics viel Freude bereiten.

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Predators“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predators“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator“ von 1987 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als DVD bestellen, hier anklicken

„Predator 2“ bei AMAZON als Blu-ray bestellen, hier anklicken

American Gods

Shadow freut sich nach einer dreijährigen Haftstrafe auf ein Wiedersehen mit seiner Frau Laura. Doch diese ist bei einem Autounfall umgekommen. Dabei starb auch Shadows bester Freund Robbie mit dem er zusammen Pläne für die Zukunft hatte. Als er auch noch erfährt, dass Robbie und Laura ein Verhältnis hatten, bricht für Shadow eine Welt zusammen. Er beschließt für den zwielichtigen Mr. Wednesday zu arbeiten, den er auf der Reise vom Gefängnis zu Lauras Beerdigung immer wieder getroffen hat.

American Gods

Was noch halbwegs realistisch beginnt, entwickelt sich zu einem großen Fantasy-Epos. Neil Gaiman (Sandman) schreibt in seinem 2001 erschienenen Roman American Gods darüber, dass Götter nur existieren, wenn jemand an sie glaubt. Daher sind uralte Gottheiten wie Mr. Wednesday alias Odin durch die Medien, das Internet oder den Glauben an Aktienkursen vom Aussterben bedroht.

American Gods

Mittlerweile wurde aus American Gods eine bei uns auf Amazon Prime laufende TV-Serie und bei Dark Horse erscheint eine Comic-Reihe. Die Adaption und das Layout besorgte P. Craig Russell, der bereits aus Neil Gaimans Coraline eine Graphic Novel gemacht hatte. Die Zeichnungen stammen zumeist von Scott Hampton. Das Resultat kann sich sehen lassen und macht ähnlich viel Spaß wie die TV-Reihe.

American Gods

Splitter wird die Serie in sechs Hardcover-Bänden im Format 20 x 28 cm veröffentlichen. Buch 1 enthält die ersten fünf US-Hefte und ist sehr schön aufgemacht. Schade nur, dass nicht alle Titelbilder und Variantcover enthalten sind, denn sie stammen von Meistern ihres Fachs wie Glenn Fabry, Dave McKean, David Mack oder Bill Sienkiewicz.

„American Gods # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Gods“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„American Gods # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Der ehemalige Undergroundzeichner Richard Corben feierte große Erfolge im Superhelden Genre. Er illustrierte mit Banner, Luke Cage und The Punisher – Das Ende Geschichten von angesagten Autoren wie Garth Ennis (Preacher) oder Brian Azarello (Batman: Dark Knight III) und beeindruckte auch als Hellboy-Zeichner. Corben war auch der einzige US-Amerikaner, der gemeinsam mit genialen französischen Zeichnern wie Moebius, Druilet und Caza beim Start des bahnbrechenden bewusstseinserweiternden Magazin Métal Hurlant dabei war.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Doch da Corben in den 50er Jahren mit dem EC-Comics groß geworden ist, kehrte er immer wieder zum Horror-Genre zurück. Ab 1970 arbeitete er für die Warren-Magazine Creepy und Eerie. 2005 setzte er die Grusel-Geschichte Bigfoot von Rob Zombie und Steve Niles (30 Days of Night) kraftvoll in Szene. Kurz darauf folgten mit Haunt of Horror beeindruckende schwarzweiße Adaptionen der Werke von Edgar Allen Poe und H. P. Lovecraft.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Doch damit nicht genug, für Dark Horse schuf Richard Corben die Reihe Shadows on the Grave. Ab 2016 erschienen acht schwarzweiße Hefte, die bei uns der All Verlag gebündelt in einer schönen Hardcover-Edition herausbrachte. Corben erzählt hier zumeist kurze Horror-Stories die in der Tradition der EC-Comics stehen und oft in den 50er Jahren in ländlichen Gegenden der USA angesiedelt sind. Ausnahme ist die fast schon epische Fantasy-Erzählung Denaeus, die Motive der griechischen Mythologie verarbeitet und an Corbens Klassiker Den erinnert.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Mit der Augenklappe tragenden Mag the Hag gibt es auch eine modrige “Moderatorin“, die an ECs Trio Creept Keeper, Vault Keeper and Old Witch denken lässt. Bei den Geschichten fand Corben Unterstützung bei seinen alten Kumpels Jan Strnad und Mike Shields, während seine Tochter Beth bei der für grausige Stimmung sorgenden Grauton-Kolorierung half.

Richard Corben: Schatten auf dem Grab

Insgesamt sind es weniger die Geschichten – es entsteht immer mehr der Eindruck im Bereich Horror und Fantasy ist es kaum noch möglich zu überraschen – , sondern Corbens perfekt dazu passendes, unverkennbares Artwork, das dieses Buch zu einem Fest für Genre-Freunde macht.

„Richard Corben: Schatten auf dem Grab“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Richard Corben bei ebay kaufen, hier anklicken

„Creepy präsentiert Richard Corben – Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepy präsentiert Bernie Wrightson – Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Richard Corben: Edgar Allan Poe – Geschichten des Grauens“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken