Schlagwort-Archive: Das Dschungelbuch

Das Dschungelbuch – Soundtrack

Überraschenderweise fand sich in der eher finsteren Neu-Inszenierung, die Iron Man-Regisseur Jon Favreau dem Disney-Klassiker Das Dschungelbuch unterzog, noch Platz für zwei unvergessliche Songs aus dem Originalfilm. 1967 sang in der deutschen Fassung  Edgar Ott die Entspannungs-Hymne Probier’s mal mit Gemütlichkeit und Klaus Havenstein ließ es bei Ich wäre gern wie Du kräftig swingen. Die deutschen Versionen waren sehr nah dran an den Original-Filmsongs The Bare Necessities und I Wanna Be Like You, die von den US-Entertainern Phil Harris und Louis Prima interpretiert wurden.

Das Dschungelbuch - Soundtrack

Die neuen 2016er Versionen der Lieder sind allerdings auch nicht zu verachten. Als Synchronsprecher für den am Computer animierten Bären Balu konnte die Idealbesetzung verpflichtet werden. Bill Murray ist zwar eher ein Fan der Dschungelbücher des englischen Autors Rudyard Kipling als vom Zeichentrickfilm. Doch seine Interpretation von The Bare Necessities ist ebenso entspannt wie das Original.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

Der neue King Louie erinnert im Kino stärker an King Kong, als an den irgendwie doch sympathischen (aber nicht wirklich in den indischen Dschungel gehörenden) Zeichentrick-Orang-Utan. Daher wurde der auf finsterere Charaktere abonnierte Christopher Walken als Sprecher verpflichtet. Dieser ist bisher noch nicht als Sänger aufgefallen, wurde aber immerhin für seine tänzerischen Fähigkeiten im Musical-Flop Tanz in den Wolken gelobt. Walkens bringt seine Version von I Wanna Be Like You halbwegs unpeinlich über die Runden. Bemerkenswert ist, dass Richard M. Sherman für den Song einige neue Textzeilen geschrieben hat. Dieser hatte zusammen mit seinem mitlerweile verstorbenen Bruder Robert B. die Musik zu Mary Poppins sowie viele weitere unvergessliche Disney-Songs geschrieben.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

In der deutschen Version lassen sich die Gesangseinlagen von Armin Rohde bei Probier’s mal mit Gemütlichkeit und Christian Berkel bei Ich wäre gern wie Du ebenfalls gut anhören. Auch die übrigen Songs und Melodien aus dem Zeichentrick-Klassiker hat der Komponist John Debney in seinen Soundtrack mit einfließen lassen. Debney schrieb bereits den Soundtrack zum Disney-Zeichentrickfilm Ein Königreich für ein Lama.

Das Dschungelbuch - Soundtrack

Die  CD mit der Filmmusik zum neuen Dschungelbuch enthält sowohl die deutschen als auch die englischen Versionen der Lieder. Hinzu kommt noch das von Scarlett Johansson als Sprechgesang interpretierte Schlangen-Lied Trust in me, sowie Dr. Johns Mardi-Gras-kompatible Cajun-Version von The Bare Necessities. Somit dürfte diese Scheibe in jede gut sortierte Disney-Soundtrack-Sammlung gehören.

Diesen Soundtrack bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 1967 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 1967 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Walt Disney: The Jungle Book

1967 entstand mit “Das Dschungelbuch“ der letzte Zeichentrickfilm an dem Walt Disney noch höchstpersönlich mitarbeitete. Wer diesen Klassiker seinerzeit im Kino erlebte, den werden Mogli, Baghira und Balu, aber auch die fröhlichen Songs wie “Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ Zeit seines Lebens begleiten. Die Aussicht auf eine am Computer animierte Neuverfilmung weckt daher nur wenig Vorfreude, denn der Zeichentrickfilm ist auf seine Art absolut perfekt.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

Doch dem Team vom “Iron Man“-Regisseur Jon Favreau gelang ein Wunder, auch wenn die ersten Minuten des neuen Dschungelbuchs  gewöhnungsbedürftig sind. Das vor allen Disney-Filmen gezeigte Schloss ist diesmal nicht 3D-animiert, sondern im Stile eines klassischen von Hand gezeichneten Trickfilms gestaltet. Die Kamera fährt zurück und plötzlich befindet sich der Zuschauer in einem perfekt visualisierten (und in der 3D-Version sehr plastischen) Dschungel, durch den der halbwüchsige Mogli mit seinen Wolfs-Kameraden rennt.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

Während die kleinen Wölfe zwar täuschend echt aussehen, aber dennoch unverkennbar, ausgereifte Produkte der Computeranimation sind, wird Mogli von einem echten Jungen verkörpert, dem 12-jährigen New Yorker Neel Sethi. Das Team geht dadurch den Problemen aus dem Weg, die es immer noch bereitet glaubhafte menschliche Charaktere zu animieren. Das Zusammenspiel zwischen Sethi und den nur gelegentlich vermenschlichten Tieren funktioniert sehr überzeugend. Doch wichtiger noch ist Justin Marks wirklich interessante Neubearbeitung des klassischen Stoffs.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

Die Geschichte enthält alle markanten Szenen des Zeichentrick-Klassikers. Überraschenderweise gehören dazu auf dem Soundtrack sogar die beiden Songs “The Bare Necessities“ und “I Wanna Be Like You“, die jetzt in der Originalfassung  von Bill Murray als Balu und Christopher Walken als King Louie gesungen werden. In der deutschen Version lassen sich die Gesangseinlagen von Armin Rohde bei “Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ und Christian Berkel bei “Ich wäre gern wie Du“ auch gut anhören. Joachim Króls schnoddriger Zungenschlag ist hingegen nicht wirklich eine Alternative zu Ben Kingsley, der den Panther Baghira im Original spricht.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

Doch das neue Dschungelbuch ist mehr als das achtbare Remake eines Klassikers. In die Geschichte flossen auch noch zusätzliche Elemente aus Rudyard Kiplings literarischer Vorlage mit ein. So ist der Tiger Shir Khan von Anfang an als der Schurke der Geschichte sehr präsent . Seine Angst vor den Menschen, die das Feuer beherrschen, ist klar herausgearbeitet. Der Tiger ist nicht nur eine Bedrohung für Mogli, sondern auch für das Wolfsrudel, das das Menschenkind großgezogen hat.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

Eine großartige Szene zeigt, wie im Dschungel für einen Moment Frieden herrscht, als durch niedrigen Wasserstand eine mystische Steininsel aus einem Fluss auftaucht. Hier wird das Misstrauen aber auch die Neugier, die die unterschiedlichen Tiere des Dschungels füreinander empfinden sehr plastisch vermittelt. Insgesamt überrascht der mitreißend visualisierte Film durch seine intelligente Erzählweise, die Humor und Spannung perfekt ausbalanciert.

„Das Dschungelbuch“ von 2016 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 1967 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 1967 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Walt Disney: Das Dschungelbuch

Das Dschungelbuch ist einer der erfolgreichsten Filme, der jemals in den deutschen Kinos gezeigt wurde. Dies hat seinen guten Grund, denn Walt Disney widmete sich hier kurz vor seinem Tode noch einmal höchstpersönlich einem Zeichentrickfilm. Zuvor hatte er sich hauptsächlich auf die Vergnügungsparks und TV-Sendungen konzentriert. Filme wie 101 Dalmatiner entstanden fast ganz ohne Disneys Beteiligung. Nachdem der Zeichentrickfilm Merlin und Mim nur zu einem nur mäßigen Erfolg wurde, gab Disney dem nächsten Projekt die entscheidenden Impulse.

Walt Disney: Das Dschungelbuch

Dabei warf er das Konzept vom Storyboarder Bill Peet, der zuvor 101 Dalmatiner sowie Merlin und Mim im Alleingang geschrieben hatte, nahezu komplett über den Haufen. Disney vereinfachte die Story vom Dschungel-Findelkind Mogli um Raum für Gags und lustige Tierauftritte zu schaffen. Auch die bereits komponierten Lieder wurden (bis auf den zum Klassiker gewordenen Song Probier’s mal mit Gemütlichkeit) durch Kompositionen der Sherman-Brothers ersetzt.

Walt Disney: Das Dschungelbuch

Die wichtigste durch Disney initiierte Neuerung, die Das Dschungelbuch von den vorherigen Produktionen unterscheidet, ist heute Standard im Trickfilm-Business. Als Sprecher (und Sänger) wurden Prominente wie Phil Harris (Balu), Louis Prima (King Louie) und George Sanders (Shir Khan) verpflichtet, die bei den Tonaufnahmen improvisierten und durch ihre Darbietungen die Animatoren inspirierten. So wurde aus Rudyard Kiplings nicht ganz leicht zugänglichen Dschungelbüchern ein beschwingter Trickfilm-Klassiker voller unvergesslicher Charaktere.

Walt Disney: Das Dschungelbuch
Nachdem 2000 bereits eine DVD-Edition von Das Dschungelbuch erschien, folgte drei Jahre später mit der Platinum Edition eine deutlich verbesserte Neuauflage. Puristen bemängeln, dass der Film diesmal nicht im 4:3-Vollbildformat sondern mit anamorphen 16:9-Bild erscheint (die “tatsächliche“ Bildgröße dürfte irgendwo dazwischen liegen, wurde für Wiederaufführungen jedoch immer dem jeweiligen Medium angepasst). Doch wichtiger ist das umfassende Bonusmaterial der Platinum Edition, das einen umfassenden Einblick in die spannende Entstehungsgeschichte eines Filmklassikers ermöglicht und für die Blu-ray-Veröffentlichung noch weiter ergänzt wurde.

Walt Disney: Das Dschungelbuch (2016)

2016 gelang dem Team vom Iron Man-Regisseur Jon Favreau eine mitreißend visualisierte und intelligent erzählte Neuverfilmung von Das Dschungelbuch.

Walt Disney: Das Dschungelbuch
Bonusmaterial der Blu-ray: Audiokommentar mit Richard M. Sherman, Andreas Deja, Bruce Reitherman (Stimme von Mogli) und Gästen, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Kurze Einführung von Komponist Richard Sherman (0:30 min); ‚Ich wäre gern wie du: Ein Besuch in Disney’s Animal Kingdom‘ (18:25 min);Aufwachsen mit Walt Disneys wichtigsten Animatoren, den Nine Old Men (41:08 min); Alternatives Ende (8:46 min); ‚Probier’s mal mit Gemütlichkeit: Das Making of‘ (In 5 Segmenten, 46:27 min);’Disneys Kipling‘ (Doku über die Umsetzung der Buchvorlage, 15:01 min); ‚Der Lockruf des Dschungelbuchs‘ (9:28 min), Disney-Animatoren schwärmen von ihrem Lieblingsfilm; ‚Moglis Rückkehr in die Wildnis‘ (5:09 min), Bericht über Bruce Reitherman, der Sohn des „Dschungelbuch“-Regisseurs war damals der Sprecher von Mogli und ist heute Tierfilmer; Frank Thomas und Ollie Johnston über die Animation der Tiere (3:46 min), die beiden befreundeten Disney-Legenden animierten die Hälfte aller Sequenzen des Filmes; Die verschwundene Figur: Rocky, das Nashorn (6:36 min); ‚Disney Lexikon: Ab in den Dschungel‘ (Tier-Infotainment für Kids, 14:21 min); ‚Lieder zum Mitsingen‘ (Die Songs mit eingeblendeten Karaoke-Untertiteln); ‚Zusätzliche Songs komponiert von Terry Gilkyson‘ (7 Demo-Songs, 20:43 min); I wanna be like you: Musikvideo der Jonas-Brüder (3:33 min)

„Das Dschungelbuch“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ und „Das Dschungelbuch 2“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ und „Das Dschungelbuch 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Dschungelbuch“ von 2016 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken