Schlagwort-Archive: Der Weltverbesserer

Mahler: Thomas Bernhard – Die unkorrekte Biografie

Mittlerweile liegt im regenbogenfarbenen Programm des traditionsreichen Suhrkamp Verlags auch ein abwechslungsreiches Angebot an Literatur-Adaptionen in Comic-Form vor. Uli Lust illustrierte Marcel Beyers Roman Flughunde, Olivia Vieweg verlegte Mark Twains Klassiker Huckleberry Finn vom Mississippi an die Saale und Ulf K. zeichnete neue Geschichten mit Bertold Brechts Herrn Keuner.

Mahler: Thomas Bernhard – Die unkorrekte Biografie

Doch als Suhrkamp 2001 damit begann auch die Graphic-Novel-Schiene zu bedienen, prägte zunächst fast ausschließlich der eher spartanisch zeichnende Wiener Nicholas Mahler das Programm. Dieser startete Suhrkamps Comic-Reigen mit seiner Adaption des Romans Alte Meister von Thomas Bernhard.

Mahler: Thomas Bernhard – Die unkorrekte Biografie

2014 schob Mahler noch seine Version von Bernhards Der Weltverbesserer nach, bevor er eine “unkorrekte Biografie“ seines Landsmanns zusammenstellte. Aus dem unkonventionellen Literaten macht Nicolas Mahler eine skurrile Figur mit pickeliger Nase, die Erinnerungen weckt, an seine Comic-Figuren, wie etwa die gegen die Kunsttheorie antretende Frau Goldgruber oder seinen Serienhelden Flaschko, den Mann in der Heizdecke.

Mahler: Thomas Bernhard – Die unkorrekte Biografie

So zeigt uns Mahler in einer Zeichnung wie Thomas Bernhard “allein mit einem Rucksack durch Österreich“ ging und “tatsächlich in 4 Wochen mehr Bücher als der Insel Verlag“ verkaufte. Ein Anhang des Buchs informiert über Mahlers “Fehlerquellen“ und darüber, dass Bernhard 1968 lediglich behauptet hatte, er könnte auf einer Rucksack-Reise mehr Exemplare seines Romans Verstörung verkaufen als sein Verleger.

Mahler: Thomas Bernhard – Die unkorrekte Biografie

In dieser bewusst fehlerhaften Form lässt Mahler in einer Kombination aus gelegentlich mit Sprechblasen versehenen Illustrationen und besonders knackigen Zitaten das seltsame Leben Bernhards Revue passieren. Der 1989 verstorbene Autor wäre mit Mahlers Würdigung höchstwahrscheinlich gut klargekommen, denn in Alte Meister schrieb er: “Ein großes bedeutendes Bild halten wir nur dann aus, wenn wir es zur Karikatur gemacht haben.“

„Mahler: Thomas Bernhard – Die unkorrekte Biografie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Nicolas Mahler bei ebay kaufen, hier anklicken

„Mahler: Thomas Bernhard – Alte Meister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mahler: Thomas Bernhard – Der Weltverbesserer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Flaschko, der Mann in der Heizdecke“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Daniel Clowes: Wilson

Im Klappentext dieses schön aufgemachten Albums ist zu lesen, Wilson sei die erste Graphic Novel von Daniel Clowes (Mister Wonderful), dessen Ghost World mit Steve Buscemi und der blutjungen Scarlett Johansson recht kultig verfilmt wurde.

Daniel Clowes: Wilson

Doch zunächst sieht es so aus, als wenn es sich um eine Sammlung mit in verschiedenen Stilen gezeichneten Gag-Einseiter handelt, die alle um einen “Angeber ohne Selbstwahrnehmung“ (Clowes über Wilson) kreisen.

Unbenannt3

Schon der Gagstrip auf der Umschlagsrückseite in dem Wilson darüber klagt, dass es in den Buchhandlungen so viele Bücher über Abraham Lincoln (“Er trug einen Zylinder und befreite die Sklaven – wir haben´s kapiert!“) und kein einziges Buch über ihn gibt (“Bin ich so ein schrecklicher Mensch!, kein Wunder das die Buchläden pleite gehen!“), bringt den Charakter der Hauptfigur gut auf den Punkt.

Unbenannt1Wohl jeder kennt jemanden wie Wilson, der immer nur über sich selber redet und seine Mitmenschen kaum zu Wort kommen lässt. Im wirklichen Leben meidet man solche Typen, während die egozentrischen Eskapaden von Wilson bei Clowes durchaus amüsant sind und der Leser sich manchmal gar dabei ertappt schon ähnlich abwegige Gedankengebäude wie Wilson errichtet zu haben.

Daniel Clowes: Wilson
„Wilson“ ist auch in der SZ-Graphic-Novel-Bibliothek erschienen.

Nach und nach setzen sich Clowes wechselweise sehr realistisch, äußerst reduziert oder im Funny-Style gezeichneten Einzelseiten, die an die Sonntagsseiten klassischer Comics erinnern, zu etwas Größerem zusammen. Clowes gelingt das Kunststück durch eine Ansammlung von für sich betrachtet recht komischen Gags eine mitreißende fast schon epische Geschichte mit ganz schön bitteren und tragischen Untertönen zu erzählen.

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Daniel Clowes bei ebay kaufen, hier anklicken

„Wilson“ als Hardcoverband der SZ-Graphic-Novel-Bibliothek bei AMAZON bestellen, hier anklicken