Schlagwort-Archive: Der Wüstenplanet

Science Fiction Kultfilme

Der Begriff „Kultfilm“ ist sehr dehnbar. Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um Filme, die bei ihrem Kinostart vom Publikum zumeist ignoriert wurden, doch dann nach und nach zu Klassikern geworden sind. In diesem Sinne passt die in diesem Buch besprochene “Rocky Horror Picture Show“ bestens in meine Schublade, auch “The War Game“ und “Blade Runner“ würde ich gelten lassen.

Science Fiction Kultfilme

Doch “2001: Odyssee im Weltraum“, “Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“, “Die phantastische Reise“, “Total Recall – Die totale Erinnerung“, “Matrix“ oder “Inception“ sind Filme, die bereits unmittelbar nach ihrer Premiere viel Aufmerksamkeit erfahren haben und in jede gut sortierte Science-Fiction-Film-Bibliothek gehören.

Science Fiction Kultfilme

Auf die ganz sicher sehr kultige TV-Serie “Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion“ trifft die Bezeichnung “Science Fiction Kultfilm“ garantiert nicht zu, während “Dune – Der Wüstenplanet“ trotz diverser verlängerter Neuauflagen eine Enttäuschung geblieben ist. Eher in die Rubrik “Geheim gebliebene Geheimtipps“ gehören hingegen Andrzej Żuławskis “Der silberne Planet“ (Polen 1988) und Gabriele Salvatores‘ “Nirvana – Jagd im Cyberspace“ (Italien 1997).

Nirvana – Jagd im Cyberspace

Doch als ein Buch in dem 13 Autoren ihre ganz persönlichen Science-Fiction-Film-und-TV-Favoriten vorstellen, funktioniert das Werk bestens. Es ist zwar etwas albern, dass der Text zu “Dune- Der Wüstenplanet“ in englischer Sprache zum Abdruck kam, doch ansonsten laden die im Rahmen einer Vorlesungsreihe entstandenen Film-Analysen durchaus dazu ein, sich manches der besprochenen Werke endlich einmal (wieder) anzusehen.

„Science Fiction Kultfilme“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Science Fiction Kultfilme“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Dune – Der Wüstenplanet – Extended Edtition

Während die vorherigen nicht eben wenigen DVD-Veröffentlichungen von „Dune – Der Wüstenplanet“ eher wie semiprofessionelle Bastelarbeiten wirkten, bietet diese Edition endlich den wohl bestmöglichen Blick darauf, wie gut diese Verfilmung von Frank Herberts Science-Fiction-Klassiker hätte werden können.

Dune - Der Wüstenplanet - Extended Edtition

Regisseur David Lynch wollte 1984 aus dem von ihm gedrehten Material eine dreistündige Fassung zusammenstellen. Die Produzenten Dino und Raffaella de Laurentis bestanden jedoch auf einer zweistündigen Version und mehr als etwas über 130 Minuten waren schließlich nicht drin. Damit der Zuschauer dennoch einen Einblick in Herberts kompliziertes Universum bekam, sprach Virginia Madsen als Prinzessin Irulan in Großaufnahme noch zusätzlich einen Prolog ein, der jedoch mehr verwirrte als erklärte.

Dune - Der Wüstenplanet - Extended Edtition
Viginia Madsen

Für die TV-Ausstrahlung wurde ohne die Beteiligung von David Lynch eine längere Fassung zusammengestellt und als Regisseur wurde das für solche Fälle gerne benutze Pseudonym Alan Smithee im Vorspann aufgeführt. Zur Einleitung wurde hier anstelle des Madsen-Prologes eine kommentierte Zusammenstellung von mehr oder weniger gelungenen Zeichnungen gezeigt. Dies wirkt zwar etwas seltsam ist jedoch eine passable Einführung in Herberts Welten. Dem dann folgenden Film bekommt die längere Laufzeit recht gut und er ist sehr viel atmosphärischer als die hektisch erzählte Kinofassung.

Dune - Der Wüstenplanet - Extended Edtition

Die Edition von SchröderMedia enthält auf einer Scheibe die Kinofassung mit der deutschen Synchronisation von 1984 in Dolby 2.0 und in der Originalfassung in Dolby 5.1. Als zweite Scheibe liegt eine 177-minütige Extended Version bei. Auch diese ist komplett im 1 : 2,35 Breitwandformat. Die nicht im Kino gezeigten Szenen wurden sorgfältig remastered und nahtlos in den Film eingefügt (wie peinlich ist dagegen die lausige Qualität der neu eingefügten Szenen bei der Extended Edition von „Es war einmal in Amerika„). Auch hier liegt die Originalfassung in Dolby 5.1 vor, während für die deutsche Fassung eine gute Neusynchronisation angefertigt wurde, seltsamerweise aber nur in Dolby 2.0.

Dune - Der Wüstenplanet - Extended Edtition
Sting

Die längere Version von „Dune“ bringt die tollen Darsteller, Sets, Kostüme, aber auch die interessante und spannende Geschichte sehr viel besser zur Geltung als dies seinerzeit im Kino der Fall war.

Dune - Der Wüstenplanet - Extended Edtition
Patrick Stewart

Extras: Nicht verwendete Szenen (insgesamt 14:20 min), US-Trailer (3:10 min)

„Dune – Der Wüstenplanet – Extended Edtition“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune – Der Wüstenplanet – Extended Edtition“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dune“ bei ebay kaufen, hier anklicken