Schlagwort-Archive: Die Unendliche Geschichte

Die unendliche Geschichte

Der kleine Bastian wird regelmäßig von seinen Klassenkameraden schikaniert. Auf der Flucht vor ihnen rettet er sich eines Tages in ein Antiquariat, wo er einem alten Buchhändler begegnet, der ihn vor einem geheimnisvollen Buch warnt. Bastian kann nicht widerstehen und „leiht“ sich das Buch mit dem seltsamen Titel heimlich aus, um es auf dem dunklen Dachboden der Schule zu lesen.

Die unendliche Geschichte

Er gerät in eine abenteuerliche Reise durch Phantasiens Welt der Winzlinge, Rennschnecken, Felsenbeißer und Glücksdrachen, die vom Untergang bedroht ist und verzweifelt nach einem Retter sucht. Phantasien scheint verloren, doch dann begreift Bastian, welche Rolle er in der unendlichen Geschichte spielen kann…

Die unendliche Geschichte

Mit einem Budget von 60 Millionen DM entstand 1984 in den Bavaria Filmstudios die seinerzeit teuerste deutsche Filmproduktion. Regie führte Wolfgang Petersen, der zuvor schon mit Das Boot bewiesen hatte, dass er Großproduktionen stemmen konnte, die auch international Beachtung fanden. Doch genau wie es bei Das Boot Zoff mit Lothar-Günter Buchheim, dem Autor der Romanvorlage, geben hatte, war auch Michael Ende nicht zufrieden mit dem, was Wolfgang Petersen aus seinem erfolgreichen Fantasy-Roman gemacht hatte.

Die unendliche Geschichte

Das Hauptproblem war zweifelsohne, dass Petersen, der auch das Drehbuch verfasste, nur die erste Hälfte des Romans adaptierte und dadurch ein eher konventioneller Fantasy-Film entstanden ist, der in erste Linie als Leistungsschau des westdeutschen Kinos gedreht wurde. Die Rechnung ging durchaus auf, denn Petersen inszenierte ein Jahr später in den Bavaria Filmstudios den US-Science-Fiction-Film Enemy Mine und machte danach Karriere in Hollywood.

Die unendliche Geschichte

Wer seinerzeit Die unendliche Geschichte im Kino sah, war fasziniert von der liebevoll ausgestatteten Fantasy-Welt und danach enttäuscht über die DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen. Diese orientierten sich an der etwas gekürzten US-Fassung, die zudem noch Teile von Klaus Doldingers Soundtrack durch elektronische Pop-Musik von Giorgio Moroder ersetzt hatte. Doch jetzt liegt zum Glück komplett und in guter Bildqualität dieser immer noch sehr sehenswerte deutsche Filmklassiker auf DVD- und Blu-ray vor.

Die unendliche Geschichte

Extras der DVD:  Making Of von 1984 (16:45 min), Doku zur Restaurierung (8:52 min),  Musik-Video The NeverEnding Story von Limahl (3:44 min)

„Die unendliche Geschichte“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die unendliche Geschichte“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die unendliche Geschichte“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Jim Knopf und die Wilde 13

Zwar gelang es Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer 2018 nicht im Kino sein Budget von 25 Millionen Euro wieder einzuspielen. Doch zum Glück wurde trotzdem eine Fortsetzung in Angriff genommen, auch weil der der Brite Solomon Gordon sonst aus der Rolle des Jim Knopf herausgewachen wäre.

Jim Knopf und die Wilde 13

Jim Knopf und die Wilde 13 folgt ebenfalls sehr werkgereu der literarischen Vorlage und ist ein ungleich besserer Film als Wolfgang Petersens Die Unendliche Geschichte, die 1984 auch auf einem Buch von Michael Ende basierte, sich jedoch sehr weit von der Vorlage entfernte.

Jim Knopf und die Wilde 13

Jim Knopf und die Wilde 13 gelingt es, die fantastische Welt des Buchs glaubhaft auf die Leinwand zu zaubern. Ausstattung und Spezialeffekte sind international absolut konkurrenzfähig, dominieren den Film aber nicht. Ganz selbstverständlich wird erzählt, wie Jim Knopf mit seinem Ziehvater Lukas in der zum Boot umgebauten Lokomotive Emma zu einem neuen Abenteuer aufbricht.

Jim Knopf und die Wilde 13

Zweck der Mission ist es eigentlich den Scheinriesen Herrn Tur Tur (erstaunlich unnervig: Milan Peschel) als Leuchtturm auf Lummerland zu verpflichten. Doch dabei bekommen sie es mit der Piratenbande Die wilde 13 zu tun und erfahren dadurch auch einiges über die Herkunft von Jim Knopf, den einst der Postbote nach Lummerland brachte…

Jim Knopf und die Wilde 13

Alle Darsteller des ersten Films sind wieder dabei. Uwe Ochsenknecht spielt König Alfons den Viertel-vor-Zwölften, während Annette Frier und Christoph Maria Herbst als dessen beiden Untertanen Frau Waas und Herr Ärmel zu sehen sind. Henning Baum (Der letzte Bulle) ist als Lukas diesmal in einige Schlägereien verwickelt und erinnert dadurch noch stärker an Bud Spencer als im ersten Film.

Jim Knopf und die Wilde 13

Zwar ist jetzt der komplette Jim Knopf verfilmt, doch vielleicht wird ja doch noch ein Hintertürchen gefunden, um ein Wiedersehen mit der Welt von Lummerland zu ermöglichen.

Der Kinofilm “Jim Knopf und die Wilde 13” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Kinofilm “Jim Knopf und die Wilde 13” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Jim Knopf” bei ebay kaufen, hier anklicken

Der Kinofilm “Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Kinofilm “Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” von der Augsburger Puppenkiste bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Jim Knopf und die Wilde 13” von der Augsburger Puppenkiste bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Chihiros Reise ins Zauberland

Die 10-jährige Chihiro ist mit ihren Eltern im Auto unterwegs. Nachdem sie einen seltsamen Tunnel durchfahren haben, landen sie in einer Art verlassenen Vergnügungspark. Chihiros Eltern verwandeln sich dort in Schweine nachdem sie einige der zahlreichen ausliegenden Speisen gegessen haben.

Chihiros Reise ins Zauberland

Das kleine Mädchen versucht nun ihre Eltern zu retten und landet dabei in einem seltsamen Badehaus in dem sie Götter und Geister waschen muss.

Chihiros Reise ins Zauberland

Vier Jahre nach Prinzessin Mononoke legte Hayao Miyazaki 2001 einen noch fantastischeren Zeichentrickfilm vor. Während der sehr kurze Auftakt noch recht realistisch gehalten ist, präsentiert der Film danach eine Aneinanderreihung von zahlreichen seltsamen Figuren und Situationen, die mal an Alice im Wunderland mal an den Drachen Fuchur aus Die unendliche Geschichte erinnern und sich meist, ähnlich wie die Waldgeister in Mononoke einer rationalen Erklärung völlig entziehen.

Chihiros Reise ins Zauberland

In Japan war dieser oscar-prämierte Produktion des Studio Ghibli noch erfolgreicher als sein ebenfalls mit dem Goldenen Bären ausgezeichneter Vorgänger. Im Kino fand das Werk sein verdientes Publikum, da im Gegensatz zu Prinzessin Mononoke diesmal Constantin Film und nicht die (ja eigentlich konkurrierende) Disney Company den Verleih übernommen hatte.

„Chihiros Reise ins Zauberland“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chihiros Reise ins Zauberland“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chihiros Reise“ als DVD bei ebay kaufen, hier anklicken

„Nausicaä aus dem Tal der Winde“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Schloss im Himmel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mein Nachbar Totoro“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die letzten Glühwürmchen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kikis kleiner Lieferservice“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tränen der Erinnerung – Only Yesterday“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Porco Rosso“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Flüstern des Meeres“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pom Poko“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stimme des Herzens – Whisper of the Heart“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Prinzessin Mononoke“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Meine Nachbarn die Yamadas“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Königreich der Katzen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das wandelnde Schloss“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Chroniken von Erdsee“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken