Schlagwort-Archive: Doomsday

Superman: Pfad zur Verdammnis

In Action Comics #1 hatte der Superheld schlechthin seinen ersten Auftritt. Im Juni 1938 fing das Goldene Zeitalter der Comics mit Superman an. Im Oktober 2011 war mit der Nummer #904 dann schließlich erst einmal Schluss, es folgten 52 Hefte während New 52 und nun geht es wieder weiter mit der Nummer #957 (= 1 + 904 + 52). In den USA erscheinen nun zwei Hefte im Monat, und pünktlich zum 80.ten Geburtstag in diesem Jahr erscheint #1000.

Superman: Pfad zur VerdammnisNachdem der New 52-Superman gestorben war und die Welt scheinbar ohne einen Superman war, ergriff Lex Luthor die Gunst der Stunde und ernannte sich selbst – mit einer hochmodernen Rüstung (wie Iron Man) ausgestattet – zu Superman.

Superman: Pfad zur Verdammnis

Von allen unbemerkt kehrten während des Großereignisses Convergence aber John Byrnes Post-Crisis Superman und seine Frau Lois und deren gemeinsamen Sohn Jon zurück auf diese Welt. Jetzt, da diese Welt keinen Superman mehr hat und da der alte Superman einen Lex Luthor von seiner Welt nur als Widersacher kennt, und als noch zu allem Übel Doomsday erscheint, wird es Zeit, dass sich der echte Superman der Welt wieder offenbart.

Superman: Pfad zur Verdammnis

Altmeister Dan Jurgens kennt sich bestens aus in der Historie von Superman. Er ist der Erfinder von Doomsday und so lässt er ihn direkt im ersten Heft wieder erscheinen. Dann tritt da noch jemand auf, der allen Ernstes behauptet Clark Kent zu sein.

Superman: Pfad zur Verdammnis

Ferner gibt es einen großen Unbekannten, der im Hintergrund agiert und all dies wirft schon seine Schatten voraus auf das ganz große Event: Doomsday Clock.

Superman: Pfad zur Verdammnis

Eine Interaktion von Superman als Superheld, fürsorglicher Vater und liebender Ehemann ist ganz neu. Den Autoren gelingt es aber sehr nachvollziehbar, diesen Spagat glaubhaft, spannend und unterhaltend darzulegen. Superman kann das: Auch hier ist er super!

Norbert Elbers

Superman Paperback 1 – Pfad zur Verdammnis enthält: Justice League #52, Superman: Rebirth #1, Action Comics #957 – #962 (August 2016 bis Oktober 2016); Text: Dan Jurgens, Patrick Gleason, Peter J. Tomasi; Zeichnungen: Tom Grummet, Tyler Kirkham, Doug Mahnke, Stephen Segovia, Patrick Zircher; Tusche: Scott Hanna, Tyler Kirkham, Jaime Mendoza, Danny Miki, Mark Morales, Arthur Thibert, Patrick Zircher; Farben: Ulises Arreola, Gabriel Eltaeb, Tomeu Morey, Arif Prianto, Wilfredo Quintana; aus dem Amerikanischen von Christian Heiss; Prestige; Softcover: € 16,99; lim Hardcover mit Blechschild: € 25,00; 180 Seiten; farbig; Panini/DC Comics

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman: Pfad zur Verdammnis“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Superman: Doomsday

Eins der markantesten Ereignisse in der Geschichte der Comics war mit Sicherheit der Tod von Superman. Als sich 1992 die im Comic geplante Hochzeit von Clark Kent und Lois Lane, die parallel zur gerade erfolgreich laufenden TV-Serie “Lois und Clark“ abgefeiert werden sollte, immer weiter verschob, musste ein Ersatzereignis her. Daher wurde der in Story-Konferenzen immer wieder scherzhaft vorgeschlagene Heldentod inszeniert. Auf etlichen ganzseitigen Bildern lieferte Superman sich einen Kampf mit einem gewissen Doomsday, der zwar beeindruckend aussah, dessen Motive aber ziemlich unklar blieben.

Superman: Doomsday
© DC / Warner Bros. Entertainment

Das Comicheft in dem der Stählerne Doomsday besiegt und den Heldentod stirbt, verkaufte sich als Kioskausgabe (“Superman # 75“), limitierte Sonderausgabe (mit schwarzer Armbinde) und danach als “Trade Paperback“ (mit der gesamten Storyline) insgesamt sechs Millionen Mal. Dies lag an dem gewaltigen Medienecho und daran, dass viele mit den Gesetzmäßigkeiten des Superhelden-Genres nicht vertraute Zeitgenossen glaubten, diese beliebte (und für die Produzenten lukrative) Figur wäre nun tatsächlich endgültig tot. Doch das war natürlich nicht der Fall und nach einigen Wirrungen und Irrungen kehrte der Held mit etwas längeren Haaren zurück.

Superman: Doomsday
© DC / Warner Bros. Entertainment

2007 diente die Geschichte um den Tod von Superman als Vorlage für einen Zeichentrickfilm, der direkt für den DVD-Markt produziert wurde  und leider lediglich in den USA erschien. “Superman: Doomsday“ entstand unter der Leitung von Bruce Timm (“Batman: The Animated Series“) und startete die Reihe „DC Universe Animated Original Movies„.

00001
© DC / Warner Bros. Entertainment

Der Trickfim richtet sich ganz bewusst nicht nur an ein jugendliches Publikum und enthält sogar einige verstörend-brutale Momente. Weil nicht nur gestorben sondern auch geblutet, geflucht und getrunken wird, bekam “Doomsday“ als erster Superman-Film eine “Rated PG-13“-Freigabe. Während in der Comic-Storyline der Stählerne (zunächst) vierfach wiederkehrte, beschränkt sich der Trickfilm auf eine lediglich zweifache Wiederauferstehung. Dadurch bleibt innerhalb der Geschichte auch genügend Raum um von den menschlichen Charakteren wie Lois Lane, Jimmy Olsen und Martha Kent zu erzählen. Insgesamt ist „Superman: Doomsday“ Bryan Singers Realfilm “Superman Returns“ in fast allen Aspekten haushoch überlegen und in ähnlicher Qualität erscheint danach weitere nah an den Comics orientierte DC-Trickfilme.

0001

Bonusmaterial: Audiokommentar von Bruce Timm und weiteren Kreativkräften; „Requiem and Rebirth: Superman Lives!“ (43:10 min), hier wird umfassend über den „Tod von Superman“-Comic berichtet; Vorschau auf „Justice League: The New Frontier“ (10:44 min); Behind the Voices (5:19 min); „Superman’s Last Stand“ – Spiel

„Superman: Doomsday“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman: Doomsday“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman: Doomsday“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Superman“-DVDs bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Der Tag, an dem Superman starb“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League: The New Frontier“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League: The New Frontier“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman – Der Film“ als Special-Edition-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman 2“ als Special-Edition-DVD mit dem „Richard Donner Cut“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman III“ als Special-Edition-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman IV“ als Special-Edition-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman Returns“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die aus 13 DVDs bestehende „Superman Ultimate Collector’s Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman – The Animated Series Vol. 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman – Dark Knight Chronicles“ bei AMAZON als DVD-Box bestellen, hier anklicken

„Batman – Gotham Knight“ bei AMAZON als DVD-Box bestellen, hier anklicken

Batman – Rätsel um Batwoman“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman – The Animated Series Vol. 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die englische DVD „Justice League – The New Frontier“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken